Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 191 Antworten
und wurde 9.190 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
Faust Offline




Beiträge: 5.512

29.01.2008 08:39
#31 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von Spieler
[b]... Ich bin momentan nämlich unheimlich gut auf Leute zu sprechen, die ihre selbstgewählte Opferrolle so richtig ausleben...



Ist das neu?
Wie kommt's denn?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Friedi Offline



Beiträge: 2.581

29.01.2008 08:42
#32 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von samadhi

Was bin ich?



Ein Alkoholiker?

Oder magst du das so direkt nicht sagen, weil es weder zu deinem Bild von dir noch vom Alkoholiker passt und vor allem zur Folge hätte, dass du dir kein Hintertürchen fürs Trinken mehr offen lassen könntest. Ist das vielleicht auch der Grund, weshalb du keine Hilfe von außen annehmen willst, weil es dann sozusagen offiziell wäre, dass du Alkoholiker bist und du dann nicht mehr trinken "dürftest", nie mehr?

Mal sehen, was du herausfindest, was du bist.

Gruß

Friedi

____________________________________________________________________________________________________
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können.
Marc Aurel


fitti Offline




Beiträge: 2.444

29.01.2008 08:50
#33 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von samadhi


Als ich anfing auf mich zu schauen vor einiger Zeit, da nannte man mich egoistisch, also ließ ich es wieder, wollte nicht egoistisch sein.
Aber zufriedener machte es mich nicht, wieder wegzusehen.

Selbstbetrug.....ja auch dieses Wort kommt mir immer wieder in`s Gedächnis.
An anderer Stelle achte ich sehr darauf, mich nicht mehr selbst zu betrügen, aber wenn es um den Alkohol geht, besch.....ich mich nach wie vor.


samadhi



Egoistisch:
Dieses wort hat mir damals meine erste LZT vermasselt(ist keine entschuldigung).
Nur war ich damals zu beleidigt als meine THER.es zu mir sagte und ich nicht nachfagte,was dieses wort bedeutet
Nun ich habe mir einen gesunden Egoismus zu gelegt ,ich muß nicht mehr für gott und die welt da sein,
Ständig meine hilfe anbieten,ich habe auch ein recht auf mein leben.
Und siehe da die welt kommt auch ohne meine hilfe zurecht.
Ich lebe mein leben___ist schon was dran -erst ich dann der rest.

[ Editiert von fitti am 29.01.08 8:51 ]

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

29.01.2008 09:14
#34 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von Faust
Ist das neu?
Wie kommt's denn?

LG
Bernd[/b]



kannst du schweigen?


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2008 09:38
#35 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von samadhi
Suche nur nach Wegen.



der Weg ist ziemlich simpel. Wenn Dir das Saufen Probleme bereitet, dann lass es bleiben.

Mein Standardspruch: es reicht, oder es reicht nicht.

Wenns reicht, dann hältst Du auch Saufdruck aus, denn was ist ein bissel Saufdruck gegen das, wie es Dir beim Saufen geht? Fürs Saufen hältst Du doch auch allen möglichen Mist aus.

Und das mit der Hilfe...musst Du halt gucken, wieviel Du davon brauchst.


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

29.01.2008 10:38
#36 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Hallo und noch ein herzliches Willkommen an Dich

Ich bin ein Mensch, der sehr viel an andere Mensche weitergibt, aber immer häufiger fühle ich mich einfach 2-geteilt. Einerseits der Mensch, der anderen soviel zu geben hat und es auch tut...

Ich bin ja im Tiefsten meines Inneren auch manchmal so`n "Möchtegern- guter Mensch".

Ich seh das allerdings etwas anders als der Spieler z.B. ich bin nicht der Meinung, daß das ne Opferrolle ist, sondern eine recht perfinde Art und Weise des Versuchs, sich dezent über einen Teil der Menschheit zu erheben (nämlich über die doofen Egoisten), um auch mal in irgendwas besser zu sein als der Rest.

Dabei bleibt zudem für mich auch noch die Frage, was ein nasser Alkoholiker der Menschheit eigentlich zu geben hat.

Als ich anfing auf mich zu schauen vor einiger Zeit, da nannte man mich egoistisch, also ließ ich es wieder, wollte nicht egoistisch sein.

Warum nicht?
Passts nicht ins Selbstbild vom guten Menschen?

Für mich selbst ist ein nasser Alkoholiker ausgesprochen egoistisch und alles, was sonst noch auf Selbstbezogenheit hinweist. Solange ich mit, gegen oder um den Alk kämpfe, hab ich doch gar keine andere Chance, als um mich selbst zu kreisen.

Ich denke, solange Du noch anderen was geben willst und solange man "Dich nennt", hast Du noch nen guten Anteil an Verantwortung eben doch nicht an Dich genommen, denn Du kannst Deine Saufgründe jederzeit anderen unterjubeln.

Ich finde oft, daß es hilfreich ist, den Blickwinkel mal zu ändern. Ich bin z.b. ein Experte für Schuldgefühle, und Schuldgefühle sind ja jetzt vordergründig ne Sache, für die man sich ja auch schon mal bedauern oder tröstend durchknuddeln lassen kann.
Nun hab ich neulich irgendwo gelesen (kann sogar sein, daß das hier war) daß übersteigerte Schuldgefühle auch nur ne narzißtische Störung sind, denn wenn ich für alles die Verantwortung hab, heisst das ja, daß ich auch auf alles Einfluss habe und demzufolge allmächtig sein muss.
Ist vielleicht überspitzt, aber ich fands sehr interessant.

Das sollte jetzt keinen Vortrag darstellen, ist nur ne Überlegung zu den zitierten Stellen. Hat keinen Anspruch auf Gültigkeit für Dich, mir passierts auch schon mal, daß ich einfach von mir auf andere schliesse.

Die Frage danach, wer Du bist...im Moment vielleicht jemand, der gern die Kontrolle über sich und seine Umwelt hat und immer noch lieber nicht zu gewinnende Kämpfe ausficht und dabei seine letzten Nerven verliert, statt das kleine bissl Scheinkontrolle, das er noch hat, einfach auch mal loszulassen.

Ich liebe es einfach, wenn ich am Ende eines Beitrags erkenne, daß ich mal wieder auch mit mir selbst gesprochen habe, ist immer wieder schön

LG, Kleinerfuchs


TheWidth Offline




Beiträge: 579

29.01.2008 11:34
#37 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von samadhi(...)
Ich bin ein Mensch, der sehr viel an andere Mensche weitergibt, (...):[/b]



Nur blöd, dass das zuweilen eine Illusion ist. Besoffen nimmt man nämlich meistens mehr als man gibt

The piano keys are black and white
But they sound like a million colours in my mind (Katie Melua)


paula Offline



Beiträge: 2.202

29.01.2008 11:46
#38 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
[...] daß übersteigerte Schuldgefühle auch nur ne narzißtische Störung sind, denn wenn ich für alles die Verantwortung hab, heisst das ja, daß ich auch auf alles Einfluss habe und demzufolge allmächtig sein muss.



Sehe ich auch so.
Vermutlich ein Relikt aus der Kindheit
und verbunden mit dem 'magischen Denken' des kleinen Kindes.
Paula

"Lass' Dir aus dem Wasser helfen oder Du wirst ertrinken",
sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf einen Baum.

Japanisches Sprichwort


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

29.01.2008 11:56
#39 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Hi samadhi,

also ich denke ja, das ein "Blick auf sich selbst" solange man trinkt für die Katz ist, weil es einfach viel zu unrealistisch ist, da der Alk einem schon den Blickwinkel verschiebt, bzw. nicht der Alk, sondern man selbst, damit man auch immer schön Gründe hat um weitersaufen zu können.

Das mal in aller Kürze von der
Bea


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

29.01.2008 12:07
#40 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von paula

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
[...] daß übersteigerte Schuldgefühle auch nur ne narzißtische Störung sind, denn wenn ich für alles die Verantwortung hab, heisst das ja, daß ich auch auf alles Einfluss habe und demzufolge allmächtig sein muss.



Sehe ich auch so.
Vermutlich ein Relikt aus der Kindheit
und verbunden mit dem 'magischen Denken' des kleinen Kindes.
Paula




Huhu, Paula,

ja, das denke ich auch. Nach dem Motto "ich darf nicht auf ne Ritze zwischen den Bordsteinen treten, sonst geht die Welt unter" Ich denk so Sachen im übertragenen Sinne heute manchmal noch. Wird Zeit für mich, das zu lassen.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2008 12:24
#41 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Nach dem Motto "ich darf nicht auf ne Ritze zwischen den Bordsteinen treten, sonst geht die Welt unter" Ich denk so Sachen im übertragenen Sinne heute manchmal noch



"Wenn ich jetzt nix trinke, sterb ich"


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

29.01.2008 13:03
#42 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Nach dem Motto "ich darf nicht auf ne Ritze zwischen den Bordsteinen treten, sonst geht die Welt unter" Ich denk so Sachen im übertragenen Sinne heute manchmal noch



"Wenn ich jetzt nix trinke, sterb ich"




Ne Tiger, eher so "wenn ich jetzt nicht auf ne Bordsteinritze trete, rutscht der Minitiger heute auf nem Hundehaufen aus und plumst rein"


samadhi Offline



Beiträge: 56

29.01.2008 21:13
#43 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Guten Abend zusammen,

bin gerade von der Arbeit gekommen und habe mich irgendwie den ganzen Tag darauf gefreut, wieder hier sein zu können. Ich habe mich darauf gefreut, wieder von Euch zu lesen und finde es gerade sehr schön, wieder soviel Beiträge vorzufinden.
Danke.

Eure Anstösse von gestern und heute Morgen haben mich zumindest mal dazu bewegt, genauer nachzudenken. Nüchtern!
Darüber nachzudenken, was ich "noch" vom Leben erwarte und ich kam darauf, dass ich ganz sicher nicht mehr ab Nachmittag, spätestens Abend besoffen sein möchte. Ich will mehr. Ich will auf jeden Fall mal mit klarem Kopf durch`s Leben gehen und ich will auch nicht mehr nachgeben, wenn der Saufdruck wieder kommt.
Dass ich dann immer wieder zur Flasche greife, auch dafür übernehme ich die volle Verantwortung und gebe sie nicht ab an Andere.

Was die Begegnung mit anderen Menschen angeht, Menschen, denen ich viel zu geben habe....der Fall liegt etwas anders. Das Helfersyndrom, oder der Wunsch dadurch an Anerkennung zu kommen, habe ich lange schon abgelegt. Jetzt ist es eher so, dass ich meine Berufung gefunden habe und sie nicht ausführen kann, weil ich es in den Saufphasen einfach nicht schaffe.
Und doch weiß ich, genau das ist es, was ich machen will und der Alkohol......nein ich, hindere mich selbst daran.

Jetzt geht es darum zu handeln und zumindest habe ich es heute geschafft, mich im Internet nach Suchtberatungsstellen in meiner näheren Umgebung umzuschauen.
Und Friedi, ich weiß lange schon, dass ich Alkoholiker bin. Zumindest gestehe ich es mir selbst ein. In der Öffentlichkeit......das ist ein anderes Ding. Da habe ich große Probleme.
Aber muß es eigentlich jeder wissen?
Reicht es nicht, wenn ich es weiß?

Ich denke schon, dass es sicher für manch`einen hilfreich sein kann, auf dem Weg in die Trockenheit, dem Einen oder Anderen im näheren Umfeld davon zu erzählen. Keine Frage!
Aber dafür brauche ich persönlich erst mal Stabilität.
Und davon bin ich noch weit entfernt.

samadhi


samadhi Offline



Beiträge: 56

29.01.2008 21:22
#44 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Und....ich möchte nicht nur Alkoholiker sein, sondern auch Mensch.
Ein Mensch mit großem Alkoholproblem, das ist klar, aber das ist nicht alles an mir.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2008 21:38
#45 RE: Immer wieder Rückfälle antworten

Zitat
Gepostet von samadhi
Und....ich möchte nicht nur Alkoholiker sein, sondern auch Mensch.



Was sagt die Bezeichnung "Mensch" für Dich aus?

Hitler?
Stalin?
Mutter Theresa?
Nachbars Urgroßmutter?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen