Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 235 Antworten
und wurde 12.265 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
Greenery Offline




Beiträge: 5.854

20.01.2008 20:01
#61 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Vorweg: ich hatte das in der Form noch nicht. Aber wenn ich mir vorstelle, ich hätte sowas wie ein Blackout am Regal, dann hätte ich den Kram ja noch nicht auf'm Kassenband, nicht bezahlt, nicht nach Hause transportiert, in die Hand genommen, aufgeschraubt, angesetzt und geschluckt

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2008 20:01
#62 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2

Zitat
Gepostet von zai-feh
Schauderhafte Vorstelung



ganz genau. Bei mir ist es bis heute so, daß ich da in Sekundenbruchteilen den Geschmack des nächsten Morgens im Mund habe und wie es mir heiss und kalt schlecht ist.



Das kenne ich auch *würg*


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2008 20:03
#63 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von Greenery
Vorweg: ich hatte das in der Form noch nicht. Aber wenn ich mir vorstelle, ich hätte sowas wie ein Blackout am Regal, dann hätte ich den Kram ja noch nicht auf'm Kassenband, nicht bezahlt, nicht nach Hause transportiert, in die Hand genommen, aufgeschraubt, angesetzt und geschluckt


Die Frage gehen, zahlen, nach Hause kam gar nicht.
Wenn ich die Hand hätte ausstrecken können, hätte ich dort auf der Stelle die Flasche an den Hals gesetzt. Klingt gruselig - war es für mich auch.


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

20.01.2008 21:59
#64 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von maschl
Hallo Ulli,
das soll kein Vorwurf sein und ist auch nur gut gemeint:
Wenn du Alkoholtrinken als Genuß bezeichnest, der dir ja wohl offensichtlich fehlt, dann bist du hoch rückfallgefährdet. Du solltest dir professionelle Hilfe holen!!
Gruß Michael




hallo michael,
da hast du mich falsch verstanden. früher, vor meiner zeit als nasser alkoholiker, habe ich sehr wohl alkohol als genussmittel getrunken.

während meiner zeit als nasser alkoholiker logischerweise nicht mehr.

das meinte ich mit suchtgedächtnis: das ich nicht vergesse, dass das frühere genussmittel heute in keinerm fall mehr für mich in frage kommt.

gruss, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


maschl Offline



Beiträge: 28

20.01.2008 23:20
#65 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Hallo zai-feh,
ich habe eine sehr liebe Freundin, die mir genau das gleiche geschildert hat. Tunnelblick - völliges Aussetzen des Denkapparates - Saufen ohne Bewußtsein.
Das ist ein Alptraum!!! Ich freue mich für dich und deine "Lähmung".
Gruß Michael


levante Offline



Beiträge: 11

21.01.2008 18:50
#66 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von Tom188
Ach so,

Levante, wie geht's Dir denn so?




Nicht so gut, Tom.
Die Gespenster sind immer da und ich bin hyperaktiv. Das ist prima, so habe ich nämlich den Frühjahrsputz schon im Januar erledigt ;-)
Mir fehlt der Belohnungswein nach getaner Arbeit.


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2008 19:32
#67 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von levante

Zitat
Gepostet von Tom188
Ach so,

Levante, wie geht's Dir denn so?




Nicht so gut, Tom.
Die Gespenster sind immer da und ich bin hyperaktiv. Das ist prima, so habe ich nämlich den Frühjahrsputz schon im Januar erledigt ;-)
Mir fehlt der Belohnungswein nach getaner Arbeit.



Dieser "Verlust" ist endlich - irgendwann interessiert es Dich nicht mehr. Dafür hast Du dann Dein Leben zurück gewonnen.


Adda Offline




Beiträge: 850

22.01.2008 07:25
#68 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Moin levante
gibt doch viele Möglichkeiten der Belohnung, auch wenns anfangs viellicht noch `hakt`.
Nach getaner Arbeit mir was Leckeres/Besonderes zu Essen machen, mich in der Wanne lang machen und Wärme und Duft geniessen, vorher vielleicht noch ´ne Runde draussen gehen, dann was lesen, Musik auflegen, oder-oder-oder...

Belohnung ist für mich, daß ich mir was gönne, mir gutes tue das mir auch gut tut.

Gruß von Adda

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lass Dich nicht gehen - geh selbst. (M. Bentrup)


maschl Offline



Beiträge: 28

22.01.2008 08:35
#69 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

eine giftige, süchtigmachende Flüßigkeit, die noch nicht einmal besonders gut schmeckt ist keine Belohnung, sondern eher Strafe!
Das bißchen Serotinausstoß, das sie bewirkt, bringt auch eine Tasse Tee oder Kaffee oder ein Stück Schoko.
Gruß Michael


Tom188 Offline




Beiträge: 299

23.01.2008 17:38
#70 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von levante

Zitat
Gepostet von Tom188
Ach so,

Levante, wie geht's Dir denn so?




Nicht so gut, Tom.
Die Gespenster sind immer da und ich bin hyperaktiv. Das ist prima, so habe ich nämlich den Frühjahrsputz schon im Januar erledigt ;-)
Mir fehlt der Belohnungswein nach getaner Arbeit.




...das hört sich doch gut an - da klannst Du stolz drauf sein, und darauf, dass Du den Wein weg lässt, noch stolzer!!!
Wie machst Du es denn jetzt - einfach so, alleine trocken werden, oder doch mit externer Hilfe???

Ich drück' Dir die Daumen...
Alles Gute...

Tom

"How much can you really know about yourself if you've never been in a fight?"
Tyler Durden


pulsatille Offline




Beiträge: 635

24.01.2008 09:02
#71 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Traurig dass...war bestimmt einer von 351 Versuchen, mit dem Trinken aufzuhören, der mal wieder nicht geklappt hat, was einen noch weiter runterzieht, weil man es ja wieder nicht geschafft hat. Dann kommen die Selbstvorwürfe und "ich schaff das ja eh nicht" oder "ich bin zu doof" und die ganze Litanei und dann trinkt man noch einen, weil man es nicht aushält.

Hoffentlich meldest Du Dich nochmal, Levante . Auch wenns nicht so gut aussieht, auch ohne "Erfolgsmeldung".

Grüsse

Wenn der Mensch voll ist, geht sein Blick ins Leere.


levante Offline



Beiträge: 11

25.01.2008 09:59
#72 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Ihr habt natürlich Recht.
Mein Mann hatte am Sonntag eine schöne Flasche Wein mitgebracht und wie üblich setzten wir uns bei Kamin und Kerzenlicht gemütlich zusammen und er erzählte von den Erlebnissen seiner Woche.
Ein seit Jahren bestehendes Ritual.

Ich las mich Tag für Tag durch dieses Forum und konnte mir die Antworten auf dieses Geständnis, doch wieder getrunken zu haben, ausmalen.
Tenor: "Dir ist es nicht wirklich ernst mit dem Aufhören und eierst Dich durch."

Für mich ist es zurzeit ein großer Fortschritt, dass ich mir keinen neuen Geheimwein gekauft habe.
Die Sonne scheint grad, ich bin für etliche Stunden allein - vor meinem Entschluss hätte ich mich schon längst auf den Weg gemacht und gebunkert, anstatt hier entspannt zu mailen.

Ich fühle mich allein deshalb gut.

Übrigens habe ich mir das Buch von Allen Carr "Endlich ohne Alkohol" gekauft. Gestern ist es angekommen und ich bin gespannt.

Auffällig war für mich übrigens, dass es von Carr zwar massenhaft das Nichtraucherbuch bei ebay gibt - aber nicht das Säuferbuch. Mir scheint, dass dies wohl doch für ebayer zu peinlich ist.
Es fehlen die Erfahrungsberichte.
Ist das wirklich so ein Wunderwerk?

Wie auch immer. In dieser Woche habe ich 8,90 € für dieses Buch ausgegeben, anstatt das Doppelte für Geheimwein.


Mugge Offline




Beiträge: 745

25.01.2008 10:19
#73 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Hi Levante,

ich muß trotz allem grinsen beim "Geheimwein". Beim Vorratanlegen war ich auch ganz schön erfinderisch . Wurde irgendwann ein Katz- und Mausspiel mit meinem Mann. Umfüllen in andere Behältnisse, schnell zum Glascontainer, alles weg, bis Männe wieder zuhause war. Jetzt muß ich einfach nur lachen über all die Strategien, die ich entwickelt hab.

Aber da mußt du eisern sein, kein Wein mehr im Haus, auch das Hausmittelchen Melissengeist (schmeckt beschissen mit Cola...., "Notfall-Medizin") nicht, und rede mit deinem Mann. Ersetzt das Ritual durch einen schönen heißen Lecker-Tee, Espresso oder was auch immer. Es wäre nur für dich einfacher, wenn auch dein Mann mal dir zuliebe auf den Alk verzichten würde. Später wirst du drüber stehen, aber es dauert seine Zeit.

ich wünsch dir einen schönen Tag und viel Spaß beim Schmökern.

LG

Mugge

"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche."
(Franz von Assisi)


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

25.01.2008 10:24
#74 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Zitat
Gepostet von levante
Ihr habt natürlich Recht.
Mein Mann hatte am Sonntag eine schöne Flasche Wein mitgebracht und wie üblich setzten wir uns bei Kamin und Kerzenlicht gemütlich zusammen und er erzählte von den Erlebnissen seiner Woche.
Ein seit Jahren bestehendes Ritual.

Ich las mich Tag für Tag durch dieses Forum und konnte mir die Antworten auf dieses Geständnis, doch wieder getrunken zu haben, ausmalen.
Tenor: "Dir ist es nicht wirklich ernst mit dem Aufhören und eierst Dich durch."

Für mich ist es zurzeit ein großer Fortschritt, dass ich mir keinen neuen Geheimwein gekauft habe.
Die Sonne scheint grad, ich bin für etliche Stunden allein - vor meinem Entschluss hätte ich mich schon längst auf den Weg gemacht und gebunkert, anstatt hier entspannt zu mailen.

Ich fühle mich allein deshalb gut.

Übrigens habe ich mir das Buch von Allen Carr "Endlich ohne Alkohol" gekauft. Gestern ist es angekommen und ich bin gespannt.


Auffällig war für mich übrigens, dass es von Carr zwar massenhaft das Nichtraucherbuch bei ebay gibt - aber nicht das Säuferbuch. Mir scheint, dass dies wohl doch für ebayer zu peinlich ist.
Es fehlen die Erfahrungsberichte.
Ist das wirklich so ein Wunderwerk?

Wie auch immer. In dieser Woche habe ich 8,90 € für dieses Buch ausgegeben, anstatt das Doppelte für Geheimwein.



Hallo Levante!

Ich habe das Buch "Endlich Nichtraucher" von Carr damals gelesen und es hat mir sehr geholfen. Leider kann ich das von dem Buch über Alkohol nicht behaupten. Es wirkt auf mich irgendwie gezwungen und ist - zumindest bei mir - nicht angekommen.

Na ja, Hauptsache ich hab's letztendlich geschafft mit dem Trinken aufzuhören, wodurch ist ja wurscht!

Dir viel Spaß beim Lesen gewünscht.

LG,

Sabine

Liebe bedeutet, jemanden zu haben, der unsere Vergangenheit versteht, an unsere Zukunft glaubt und uns heute so annimmt wie wir sind. :love3:




Komm auf die Hufe, die ersten Hände, die helfen können, stecken in den eigenen Hosentaschen! Zitat Nonick


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2008 16:26
#75 RE: Wie geht das, nicht mehr zu trinken? antworten

Das Problem bei Carrs Alkoholbuch ist wohl, daß der Carr da nicht aus seinen eigenen Erfahrungen erzählen kann. Er hat sich das aus seinen Rauchererfahrungen nur vorgestellt...ich habs nicht gelesen, aber ich weiss aus eigener Erfahrung, daß sich ein Alkoholproblem ganz anders anfühlt wie Zigarettensucht und daß auch das Aufhören anders ist.

Schätze mal, daß es deswegen einfach nicht so der Renner ist.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen