Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.276 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Wickie712 Offline



Beiträge: 677

10.05.2007 13:58
#16 RE: MPU ? nachweis? antworten

Hallo !!!!!!

ISt ja interresant, was es alles so gibt.
Ich gehe in die Gruppe, weil ich trocken bleiben will. Ist auch besser ein Leben ohne Drugs.
Ich fühle mich wohl bei uns Anonymus. Ist auch Lustig und ich finde unser Rezeptbuch, das Grüne Buch nenne ich so, weil da von jedem was drinsteht, sehr gut. Ich gehe ja in die Beratungsstelle, weil mir das wichtig ist. Die Kassen und Ämter wollen ja alles nicht so zahlen. Psychotherapie wird max 25 einheiten gezahlt meinten die bei mir.

Bei der Beratungsstelle bekomme ich auch meinen Nachweis. Meine Ärztin ist sehr gut und hilft mir. Ich habe jetzt meinen Sturrkopf abgschaltet beim Thema FS, und höre auf die Vernunft und lege denen bei der MPU einen Nachweis für ein Jahr abstinenz hin. Und wenn ich wieder in die Fahrschule gehe, na und, kann doch auch schön sein.

Vielleicht kann ich ja mal einen Vortrag halten, über Dinge die nichts am Steuer zu suchen haben.

Irgendwann werde ich vielleicht mal die Logik in diesem LAnde verstehen, aber bis es soweit ist, werde 8ich wohl 200 Jahre alt sein, oder?

MFG Arne

Der Tod gehört zum Leben dazu, wie die Geburt.
Und wann was ist, weiß kein Mensch genau.

:saufies: FC.St.Pauli :saufies:


fitti Offline




Beiträge: 2.444

10.05.2007 14:02
#17 RE: MPU ? nachweis? antworten

Wickie712
Wird wohl der bessere weg und der eifachste sein.
gruß fitti

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


Horn Offline




Beiträge: 446

10.05.2007 19:34
#18 RE: MPU ? nachweis? antworten

Hallo Wickie,

Die Frage nach einer Bescheinigung für die Gruppenteilnahme in der SHG kann leider nicht einheitlich beantwortet werden. Genau genommen darf eine SHG keine rechtverbindliche Bescheinigung ausstellen. Das darf nur eine amtliche, oder einer amtlichen Stelle gleichgestellte Gruppe machen. Es gibt aber nur wenige SHGs die diese Gleichstellung haben.

Wir im Freundeskreis Esslingen haben dieses Problem dahingehend gelöst, dass wir eng mit der städischen Suchtberatungsstelle(PSB)zusammenarbeiten. Im Bedarfsfall stelle ich eine Anwesenheitsbescheinigung aus auf der explizit darauf hingewiesen, dass diese nur zur Vorlage bei der PSB verwendet werden darf.
Die PSB stellt dann eine amtliche Bescheinignug für die FS-Stelle aus.

Das bedeutet aber auch, dass ein Betroffener auch den Kontakt zur PSB aufnehmen muss. Diese wird eine Bescheinigung nur ausstellen wenn der Betroffene dort in Gesprächen klar machen konnte, das es ihm mit dem Ausstieg aus der Sucht ernst ist.

Liebe Grüße

Werner

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.


Wickie712 Offline



Beiträge: 677

11.05.2007 11:02
#19 RE: MPU ? nachweis? antworten

Hallo !!!

Ich wollte es ja nur mal wissen, wie eure erfahrung mit dem Staat in dieser Hinsicht ist.
Meine Beraterin fand es auch merkwürdig, das die von der Stelle das verlangen oder sehen wollen. Darauf hin meinte ich, ich hör mich mal um.
Es bestand also nicht nur von meiner Seite Interesse, sondern auch von der PSB, Beratungsstelle.
Werde ihr bei der nächsten Sitzung davon mal berichten.

Deswegen finde ich das Netz auch so gut, weil ich mich da mit Menschen ausstauschen kann, aus der ganzen Republik.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

MFG Arne

Der Tod gehört zum Leben dazu, wie die Geburt.
Und wann was ist, weiß kein Mensch genau.

:saufies: FC.St.Pauli :saufies:


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen