Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 5.480 mal aufgerufen
 Positives
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Inessi Offline



Beiträge: 4.790

06.04.2007 18:57
RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo @all,

Meine Tochter wird nächsten Freitag 18 Jahre alt. Nur ein wenig kommt Wehmut auf, mehr noch bin ich irgendwie stolz.
Auf mich, weil ich die letzten 4,5 Jahre trotz anstrengender oft Weinkrämpfe und Traurigkeit auslösender Therapie ein inniges, liebevolles Verhältnis zu ihr aufbauen konnte.
Auf sie, weil sie mir immer wieder zeigt, dass sie auch auf mich stolz ist und mir verziehen hat. Als Kind (wie jedes?) merkte sie, wie ich mich oft innerlich von ihr zurückzog, um „ungestört“ meiner Sucht nachzugehen.

In der Anfangszeit meiner Suchttherapie hatte ich immer wieder den Hintergedanken, dass ich nach ihrem Auszug wieder „Party feiern“ kann, da mich ja dann keine misstrauischen Augen mehr beobachten. Als sich diese Suchttherapie nach 2 Verlängerungen ihrem Ende neigte bekam ich Panik. Ich fühlte mich noch so unfertig.
Über die KK machte ich nahtlos mit einer Psychotherapie weiter und konnte diesem Hintergedanken auf die Schliche kommen. Ich hatte große Angst, dass mich meine Tochter verlässt, sie war ja (noch) der Grund, warum ich nicht trank. Mit ihrem irgendwann stattfindenden Auszug konnte ich nicht umgehen, weil mein Auszug aus meinem Elternhaus sich ziemlich dramatisch und mit bösen Worten begleitet vollzog.

Und jetzt, heute? Sie wohnt seit Oktober bei ihrem Freund, schläft sehr selten bei mir.

Ich genieße in „vollen“ Zügen meine Unabhängigkeit, ich kann tun und lassen was – wann – wie ich möchte. Das ist ein so unglaublich positives Gefühl, die „Last“ der Verantwortung drückt nicht mehr. Ich hab meine Tochter groß bekommen zu einer positiv wirkenden und denkenden Erwachsenen. Ich find das grad so „irre“, weil ein wenig Wehmut da ist und ich zurückblicke grad auf die letzten 18 Jahre. Ich bin so freudig gestimmt, mit ein paar klitzekleinen Freudentränen grad. Ist das glücklich sein? Ich glaube JA.

Ich möchte euch (den Interessierten) dieses mitteilen.
Weil ich bin so froh um meine Trockenheit, über das Nicht – Mehr – Trinken – Dürfen!

Liebe Grüße.


RdTina Offline




Beiträge: 4.304

06.04.2007 19:09
#2 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten



Was für ein schöner Beitrag

LG Tina

Alles im Leben hat seinen Sinn



Über die Steine, die ich mir HEUTE in den Weg lege, werde ich MORGEN stolpern


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

06.04.2007 20:31
#3 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Moin Inessi,
schön zu lesen das!

Zitat
Nur ein wenig kommt Wehmut auf, mehr noch bin ich irgendwie stolz.



Ich, die hexe, finde du darfst und kannst ohne irgendwie einfach sowas von stolz auf dich sein!
Ganz besonders dafür, dass du dich selbst entlarvt hast und etwas dagegegen unternommen hast, damit du eben nicht nach dem töchterlichen auszug wieder das trinken anfängst!
Dafür meinen dir geschickt!

Lieben gruss und fröhlichers eiersuchen dir gewünscht
Esthermine

Mein Selbstbetrug endete in einer Sackgasse.
Meine Selbstbestimmung zeigt mir viele neue
Wege in eine bunte Welt.


Elke2311 Offline



Beiträge: 389

06.04.2007 22:19
#4 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Inessi,
als Mutter von zwei Töchtern (23 und 14), die Beide noch hier bei mir sind (die Große mit Mann), kann ich dich sehr gut verstehen. Die Kleine hat ja meine Suferei nicht kennengelernt, da ich da schon trocken war, aber mit der Großen habe ich viele lange Gespräche über das Thema gehabt. Wir haben heute ein sehr gutes Verhältnis .
Elke


Falballa Offline




Beiträge: 3.707

06.04.2007 22:31
#5 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Inessi

Ohne viel Worte......ich finds sehr schön für euch Zwei.
Kannst stolz auf dich sein.



Gruß Falballa


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

06.04.2007 22:42
#6 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Ups Falballa,
diese lockenwickler sind ja der hammer!
Auf die daraus folgende frisur bin ich nu aber sowas von gespannt!!

Lieben gruss
esther

Mein Selbstbetrug endete in einer Sackgasse.
Meine Selbstbestimmung zeigt mir viele neue
Wege in eine bunte Welt.


Falballa Offline




Beiträge: 3.707

06.04.2007 22:45
#7 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Ich auch, liebe Esther

Lieben Gruß von Falballa


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

06.04.2007 22:51
#8 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hi Inessi,

genau so stelle ich mir loslassen in seiner ganzen positiven Ausprägung vor.

Gruß Ralf

Zufriedenheit hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.


Inessi Offline



Beiträge: 4.790

06.04.2007 22:52
#9 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo ihrs,

vielen Dank für eure Worte und Grüße. Das freut mich sehr.

Ich finde es eben auch sehr wichtig, Positives zu erzählen, weil ich auf meinem Weg sehr
von den positiven und auch negativen Erfahrungen Anderer schöpfen konnte.

Liebe Grüße.

PS: @Falballa: du hast ein lustiges Avatar, zeigt was von Veränderung, Verschönerung.


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.958

07.04.2007 07:47
#10 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Huhu Inessi !

Wirklich schöner Beitrag - ich schliess mich Ralfi voll und ganz an... so sieht ein liebend Loslassen nämlich auch für mich aus und dafür meinen ganzen und tiefen Respekt dir gegenüber...
Bis dato kenn ich das dem "eigenen heiss geliebtem Nachwuchs" gegenüber ja noch net...

Drum kann ich ja nur erahnen, wie das in ca 18 Jahren um so ein "bedeutungsschwangeres Geburtstagshappening" dann für mich selber aussieht... werde dann bestimmt an dich und deinen Beitrag denken dürfen...

Lieber Gruss
Sabine/Schneefrau

--------------------------------------------------
First they ignore you, then laugh at you and hate you
Then they fight you, then you win
When the truth dies, very bad things happen
They're being heartless again

I know it's coming
There's gonna be violence
I've taken as much
As I'm willing to take

Why do you think
We should suffer in silence?
When a heart is broken
There's nothing to break

Tripping von Robbie Williams
( grade mein Motto-Song)


pulsatille Offline




Beiträge: 635

07.04.2007 08:02
#11 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Liebe Inessi,

ich freu' mich für dich.

LG von Birgit

Wenn der Mensch voll ist, geht sein Blick ins Leere.


Ruby Offline



Beiträge: 2.696

07.04.2007 11:00
#12 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo Inessi,
auch ich als zweifache Mutter kann nachvollziehen, was loslassen heißt. Mein Sohn, fast 17 Jahre zeigt mir bereits sehr klar, wo sein und wo mein Weg dabei ist.
Spüre dieses "Abnabeln" ganz massiv und hoffe, es geht bei mir auch so gut über die Bühne wie bei dir.....ist ein großer Schritt. Sei stolz, dass du ihn so gut bewältigt hast
Gruß Bärbel

[ Editiert von Ruby am 07.04.07 11:01 ]

es sind die kleinen Dinge im Leben...


Inessi Offline



Beiträge: 4.790

15.07.2007 12:18
#13 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo Ihrs,

eine Aussage meiner Tochter mir gegenüber beschäftigt mich sehr, weiss nicht, was ich davon halten soll. Einerseits freut mich das riesig, weil ich es nicht so erfahren hab mit meiner Mutter, andererseits bin ich irritiert, frag mich, ist das normal. Nach dem Kino brachte ich sie nach Hause, nachts halb zwei. Im Auto redeten wir noch ein wenig miteinander. In einem Gespräch mit ihrem Freund einen Tag zuvor sagte sie zu ihrem Freund:

Meine Mutter ist meine beste Freundin.

Ich war baff, Freundin ja gerne, aber beste?
Was meint ihr?

Liebe Grüße.


Paphos Offline




Beiträge: 4.057

15.07.2007 14:35
#14 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo Inessi

ich würde das als das größte Kompliment deuten,dass deine Tochter dir machen kann

Für mich bringt es zum Ausdruck,wie groß ihr Vertrauen zu dir ist.Demnach achtet und respektiert sie dich nicht nur als Mutter sondern betrachtet dich auch als ihre Verbündete,oder halt auch "Beste Freundin".

Normalerweise vertraut "man" der besten Freundin,oder dem besten Freund ja Dinge an,die "man" eben nicht mit den Eltern teilen will oder kann. Ihr Vertrauen zu dir scheint allerdings so groß zu sein,das sie dafür keine Freundin braucht...sie hat ja dich

Glaube du kannst stolz auf dich und deine Tochter sein

Lieben Gruß
:zwinker1eter

PaphosMusic Playlist:ingma:


Falballa Offline




Beiträge: 3.707

15.07.2007 16:46
#15 RE: Tochters 18. Geburtstag... antworten

Hallo Inessi

das ist wirlicklich ein grosses Kompliment, dass deine Tochter dir mit ihrer Aussage gemacht hat.

Folgendes von mir soll deine Freude nicht mildern.Ich freue mich sehr mit dir.

Ich weiss was deine Tochter damit ausdrücken wollte,ich selbst finde Mutter und Tochter können nicht Freundinnen sein. Eben, weil ich bei allem Verständis und Vertrauen immer ihre Mutter bin.

Ich verstehe mich mit meiner Tochter sehr gut und sie vertraut mir sehr viel an, fragt mich oft um Rat, wir haben ein inniges Verhältnis.Als Freundinnen wollen wir uns nicht sehen."Du bist meine Mutter, du kannst nicht meine Freundin sein", da sind wir uns mal wieder einig.

Ich finde es für die Mädels wichtig Freundinnen gleichen Alters zu haben.

So, jetzt freue ich mich weiter mit dir

lieben Gruss von Manuela

PS Trockene Mütter sind das Beste, was den Kindern passieren kann.Ich finds so schön.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Erstes Jahr! »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen