Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.526 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
fallada Offline



Beiträge: 2.386

17.04.2007 23:27
#31 RE: Woran liegt es eigentlich, dass.. antworten

Hi funkelsternchen,

ich seh das genauso wie Falballa: Es ist "am Ende" egal, wie man in das Saufen(/Depri-Karussell) geraten ist!
Interessant ist das alles schon, ja,... wie vieles...

Aber, was nutzt es ("hinterher" zu wissen oder so)?!

Naja, egal: Ich glaube mitbekommen zu haben, daß langjähriger Mißbrauch von bestimmten Drogen (u.a. Alkohol) zu (quasi-)unumkehrbaren Schäden am naturgegebenen "Glücks-"hormonhaushalt führt.
Wär scheiße, wenn wahr, aber was will mer machen? Is nu halt so...

Depris zur Hölle!
(Ähem...: 'Depri', _dich_ meine ich natürlich nich! )

Alles Gute!

"Wenn das das berühmte 'lange Glück' sein soll, dann lass ich meine Fenster lieber ungeputzt und beschäftige mich mit mir oder meinem Mann." -- 'Saftnase'


HeinerHH Offline




Beiträge: 724

18.04.2007 14:48
#32 RE: Woran liegt es eigentlich, dass.. antworten

Das Thema MEOS nd warum wir gleich wieder genauso viel saufen, wie zu dem Zeitpunkt, wo wir aufgehört haben., ist aucn sehr gut in einem Buch erklärt.

Alf von Simon Borowiak. Shr zu empfeheln.

Seit dem 10.03.06 trocken...
Immer noch trocken


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2007 09:43
#33 RE: Woran liegt es eigentlich, dass.. antworten

@ Hermine
Nö,die Leber hat kein "Gedächnis"...kommt alles vom Kleinhirn

Gegrüßt und getippselt von Elia


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2007 09:46
#34 RE: Woran liegt es eigentlich, dass.. antworten

....Anmerkung:
die Leber ist doof wie Brot....macht noch nicht ein mal Schmerzen........ABER das wichtigste Organ !!!

So isses.
LG
Elia


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen