Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.627 mal aufgerufen
 Kochrezepte aller Art
Seiten 1 | 2
anuschka Offline




Beiträge: 125

25.03.2007 14:12
RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten



Risotto

Grundrezept
(als Beilage zu frischem Gemüse und/ oder einem schönen Stück gebratenem Fleisch)

(...bei den Variationen und als Hauptgericht sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt...!)

Für 2 Portionen brauchst du:

- 200 g Rundkorn-Reis (am besten direkt Risotto-Reis, z.B. von "oryza")
- 20 g Butterschmalz, (Oliven-)Oel, Butter, Margarine ... was du willst
- 1 mittelgrosse Zwiebel
- 2 Zehen frischen Knoblauch (wenn du das verantworten kannst )
- 1 l Gemüse- oder Fleischbrühe ca. (selbst gekocht schmeckt wesentlich besser als instant!)
- 1 Prise bunter Pfeffer aus der Mühle
- 150 g Grana Padamo oder Parmesan (frisch gerieben ist er am leckersten!)
- 2 Esslöffel gehackte Petersilie

Du zerlässt das Fett auf mittlerer Hitze in einem Topf und gibst die klein gewürfelten Zwiebeln (und den gehackten Knoblauch) hinein. Die werden glasig gedünstet, und dann wird der Reis dazu gegeben und ebenso glasig gedünstet. Nun wird mit einem Teil der Brühe so abgelöscht, dass der Reis die Gelegenheit hat, die Flüssigkeit aufzunehmen. Hitze so runterschalten, dass es nur ganz leicht brodelt. Dabei bleiben, rühren und immer mal wieder von der warmen Brühe nachgiessen, bis der Reis gar und das Ganze sämig ist. Inzwischen Pfeffer hinein mahlen.
Kurz bevor der Reis (nach deinem Geschmack) gar ist, gibst du den geriebenen Grana Padamo/ Parmesan dazu, lässt ihn schmelzen (inzwischen Herdplatte aus), und ganz am End streust du die gehackte Petersilie drüber.
Fertig!

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten, Garzeit ca. 30 Minuten

-----------

Meine Lieblingsvariante zur Zeit (als Hauptgericht ohne Beilagen):

Kurz vor Ende der Garzeit (vor dem Käse und den Kräutern) gebe ich 150 g Erbsen (a.d. Dose oder tiefgekühlt) und 150 g geräucherte Forellen-Filets kleingeschnitten dazu.

Guten Appetit!

Grüsse von Anuschka


AVE Offline




Beiträge: 3.081

06.05.2012 16:28
#2 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Wie schön, dass es zu Risotto schon einen Thread gibt!

Grundsätzlich teile ich die Begeisterung der Threaderöffnerin, mag ihr aber in zwei Punkten wiedersprechen:
Zum einen halte ich von "Oryza" gar nichts, denn ich als Basmati-Fachfrau habe noch keinen vernünftigen Reis von denen gefunden, und wenn die keinen Reis können, dann traue ich denen auch kein Risotto zu. Und zweitens kann ich von der Option, notfalls Instant-Gemüsebrühe zu verwenden, nur wärmstens abraten, damit versaut man sich das schönste Risotto von Grund auf.

Ich selber verwende also Riso Superfino Carnaroli von Ferron und zum Aufgießen stets Fond aus dem Glas, denn mache ich allerdings auch nicht selber...

Gestern Abend gab's Risotto Bolognese:

250 gr Risotto-Reis
500 gr gemischtes Hackfleisch
1 große Salatzwiebel (gehen auch Schalotten, Hauptsache mild)
ca. 100 gr Tomatenmark
300 gr Tiefkühlerbsen
800-1000 ml Kalbsfond
Salz, Pfeffer, süßer Paprika und italienische Kräuter (Basilikum, Rosmarin, Oregano)
Olivenöl



In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und darin das Hackfleisch anbraten, dabei darauf achten, dass das Fleisch gleichmäßig "krümelig" wird, zu große "Batzen" stören den harmonischen Gesamteindruck. Dann die kleingehackte Zwiebel mitdünsten, anschließend mit den aufgeführten Gewürzen abschmecken. Den Reis hinzufügen und solange rühren, bis er glasig wird. Nun das Tomatenmark unterrühren und gleich mit Kalbsfond aufgießen. Immer nur soviel Fond zugießen, wie der Reis aufnehmen kann.
Ab jetzt wird's ätzend, weil man ständig rühren muss, aber es lohnt sich, da am Herd zu bleiben. Erstens kann der Risotto nicht anbrennen und zweitens verteilt sich die Stärke schön gleichmäßig. Nach etwa 15 min. die Tiefkühlerbsen zufügen und weiterhin rühren, rühren, rühren (aufgießen nicht vergessen :grins2.

Nach insgesamt 30 min. (und 'nem bleischweren rechten Arm) ist das Risotto dann fertig.
Zum Garnieren wäre ein Basilikum-Blättchen noch ganz angenehm gewesen, hatte ich leider nicht...



Schmeckt super und macht satt!

Liebe Grüße
Ave


Bermuda Offline




Beiträge: 471

06.05.2012 17:31
#3 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Hallo Ave,
sieht lecker aus, könnte ein Rezept von mir sein....
aber,
das beste Risotto, was ich je gegessen habe, hat mein Schwiegersohn gemacht.
Ich weiß nicht, ob es seine Erfahrungen als Koch sind oder
die Tatsache, dass er Inder ist.
Er hat`s drauf, dieses Zusammenspiel von Kräutern und Gewürzen,
als er das erste Mal meinen Gewürzschrank sah, hat er gelächelt.


Gina

Jeder Tag ist ein kleines Stück Glück


Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

06.05.2012 17:45
#4 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Das sieht legger aus,
wäre im Moment ein Gericht für mich da ich nur weiche Nahrung runter bekomme
Muß ich meiner Frau zeigen

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

06.05.2012 20:12
#5 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Zitat
Gepostet von Bermuda
Hallo Ave,
sieht lecker aus, könnte ein Rezept von mir sein....
aber,
das beste Risotto, was ich je gegessen habe, hat mein Schwiegersohn gemacht.
Ich weiß nicht, ob es seine Erfahrungen als Koch sind oder
die Tatsache, dass er Inder ist.
Er hat`s drauf, dieses Zusammenspiel von Kräutern und Gewürzen,
als er das erste Mal meinen Gewürzschrank sah, hat er gelächelt.


Gina


"Schwiegermutter-Trick"dem Schwiegersohn den Gewürzschrank zeigen und schon wird man von ihm angelächelt

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


AVE Offline




Beiträge: 3.081

13.05.2012 17:38
#6 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Neues von der Risotto-Front :
Gestern gab's Risotto alla casa, eine Mischung aus Risotto Primavera und Risotto Pollo...



Zutaten:
250 gr. Riso Vialone Nano
500 gr. Hähnchenbrust
1 Gemüsezwiebel
300 gr. Tiefkühl"sommer"gemüse
200 gr. TK-Spargel klar gibt's im Moment frischen, der wirklich gute ist aber arschteuer weil so wenig vorhanden...
400 - 1000 ml Geflügelfond
Salz, Pfeffer
Öl

Zuerst habe ich die Hähnchenbrust in kleine Stücke geschnitten und angebraten, ich würze sie mit Salz und Pfeffer erst, wenn sie schon angebraten ist, Salz auf dem rohen Fleisch entzieht die Feuchtigkeit, da wird die Hähnchenbrust bloß unnötig trocken... Dann das Fleisch beiseite stellen.
Nun den Spargel in Salzwasser kochen, rausnehmen, kleinschneiden (etwa 4 Stücke pro Stange), und das andere TK-Gemüse noch im selben Wasser etwa 10 min. sieden lassen, auch beiseite stellen.
Nun das gleiche Spielchen wie neulich - kleingeschnittene Zwiebel anbraten, Reis dazu, bis er glasig ist, dann mit Fond aufgießen und rühren, rühren, rühren...
Erst wenn der Reis fertig ist (nach etwa 20 - 25 min.) das Fleisch, den Spargel und das Gemüse vorsichtig unterheben und noch ein paar Minuten durchziehen lassen.

Et voilà:



Der Vialone Nano ist etwas "suppiger" als der Superfino Carnaroli, für größere Einlagen wie hier mit Fleisch und Gemüse also ideal, weil trotzdem eine halbwegs cremige Konsistenz erreicht wird. Für eine bescheidene Einlage, z.B. nur Erbsen oder nur Pilze ist der andere möglicherweise besser.
Aber vielleicht ist das ja auch - wie so vieles im Leben - Geschmackssache...

Liebe Grüße
Ave


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2012 17:56
#7 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Risotto

Risottoreis, am besten Arborio

ich nehme hausgemachte Gemüsebrühe, aus vielen Gemüsen der Saison, abgeschmeckt mit Petersilie und oftmals einem Hauch Thymian, einer getrockneten Chilichote und Fleur de Sel.

(Fleur de Sel ist mein Favorit unter den Salzen, weil es rundaromatisch und komplex ist, es ist ein Wunder und Traum an Vielfalt, es erdet quasi durch seine Himmlischkeit...

Den Reis schwitze ich in satter Butter mit feingehackten Scharlotten an, bis er glasig wird. Sofort fülle ich mit Brühe auf, bis der Reis knapp bis gut bedeckt ist und warte, bis alles eingekocht ist und's am Boden zischt. Dann erfogt das gleiche Prozedere, der Reis wird mit Brühe beschöpft, der Kenner kann beurteilen, wieviel Flüssigkeit der Reis benötigt... um alles wieder reduzieren zu lassen, bis der Reis schlonzig wird. Er hat Biss, ist aber innen noch zart roh. (ich mag diese Wortspielchen in der Küche)

Dies ist ein Risotto naturale, das durch Beigabe von Safran in der Brühe und anschließender Beigabe von Parmesan und Rindermark zu einem Risotto milanese wird...

In die Reduktion Gorgonzonla beigegeben ergibt das Reisgericht ein exquisietes Risotto gorgonzola... das auch nicht vor ein paar Spänen Parmesan zurückscheut.

Ein Risotto sättigt. Deshalb mag ich davon nur sehr wenig.

Ich mag lieber Antipasti, Gemüse in nativem Olivenöl, deren Erzeuger ich bestenfalls persönlich kenne.

Aber Risotto macht Spaß, schon allein deshalb, weil man so konzentriert bei der Sache sein muss und falls bereits Gäste vorhanden, diese einem sehr wichtiges Celebrium beiwohnen dürfen, bevor sie es im Anschluss ausgiebig huldigen.


AVE Offline




Beiträge: 3.081

05.06.2012 10:24
#8 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Heute mal was aus der Rubrik "Wie sehr Fotos doch lügen können!"...

Dazu braucht man frische Minze aus dem Garten...



... den Abrieb von drei Bio-Zitronen...
Keine Sorge, das bisschen Blut vom Daumengelenk schmeckt man später nicht!



... sowie frisch geriebenen Parmesankäse und zwei EL Sahne...



... fertig ist ein köstliches Zitronen-Minz-Risotto...



... das voll scheiße schmeckt.

Ich weiß nicht, was es war - vielleicht zu viel Minze, oder zu viel Zitrone, oder zu viel Parmesan, oder von allem zu viel, na jedenfalls...

Das nächste Risotto wird besser, bestimmt!

Liebe Grüße
Ave


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

05.06.2012 11:08
#9 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Sieht aber wirklich klasse aus...

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

05.06.2012 21:25
#10 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Ave,hast Du vor der zubereitung dieses Gericht's noch einen Nagel in die Wand geschlagenweil der Nagel Deines lädierten Fingers so bläulich aussieht

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

05.06.2012 21:49
#11 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Zitat
Gepostet von Gmoastier
Ave,hast Du vor der zubereitung dieses Gericht's noch einen Nagel in die Wand geschlagenweil der Nagel Deines lädierten Fingers so bläulich aussieht



Nee Hans das ist eine Schürfwunde von der Reibe

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


AVE Offline




Beiträge: 3.081

05.06.2012 21:52
#12 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Na du erscht!
Des is fei voll der drendigge Näilbollisch mied Noma "Lilacism".
Gell, schau fei!



Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

05.06.2012 21:57
#13 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Zitat
Gepostet von AVE
Na du erscht!
Des is fei voll der drendigge Näilbollisch mied Noma "Lilacism".
Gell, schau fei!




...asosorry

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

05.06.2012 21:59
#14 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Zitat
Gepostet von AVE
Na du erscht!
Des is fei voll der drendigge Näilbollisch mied Noma "Lilacism".
Gell, schau fei!





gell des war für den Hans, nicht für mich

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


AVE Offline




Beiträge: 3.081

05.06.2012 22:02
#15 RE: Mmmhhh ... Risotto! antworten

Stimmt.
Aber du scheinst es ja auch verstanden zu haben, nä?


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen