Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 406 Antworten
und wurde 42.875 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

27.08.2019 22:31
#391 RE: mal was machen.. Antworten

Grüße zurück....incl. Frau Gemahlin + Wohnmobil.

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

15.10.2019 11:23
#392 RE: mal was machen.. Antworten

Schönes Ding!

Morgen sind wir zu zweit bei einem großen ortsansässigen, Tec-Dax Unternehmen, welches u.a Medizin-Produkte herstellt...

Unter anderem ein Gerät, welches jeder hier schon mal benutzen durfte, mußte.
Zur Atem-Alkoholkontrolle.
Wir sind mit einem Team um den Klinikleiter aus der FK-Freudenholm-Ruhleben und der Entwicklungsabt. besagter Firma dabei andere Einsatzmöglichkeiten
zu entwickeln und werden am Feldversuch beteiligt werden.

Ein Umfeld, in dem wir uns sehr wohl fühlen und auch genau richtig sind.
Das unsere Fachkenntnis geschätzt und (sehr gut) bezahlt wird, freut uns sehr.

Schon beim ersten Einsatz, wo wir die Zielgruppen modifiziert haben, herrschte eine professionelle, spannende Atmosphäre, so ganz anders als das Setting in SHG.

Wir berichten weiter.

LG CliC-Consulting/Support/Development

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


4 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

23.12.2019 23:04
#393 RE: mal was machen.. Antworten

Guggst DU hier:


Ich bin ein CliC-Link

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht!Es geht voran.

LG Der Expandierende

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


2 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

18.03.2020 14:35
#394 RE: mal was machen.. Antworten

Neue Referenzen braucht das CliC:



Bei dem ärztlichen Leiter Dr Hamdorf, habe ich mal eine Fortbildung zum Thema CRYSTAL METH gemacht.
Die war eigentlich nur für "Fachleute" offen.

LG Der Netzwerker

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


2 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

19.03.2020 15:51
#395 RE: mal was machen.. Antworten

Und weiter geht´s. Da nur einige INternett-affin sind bei unseren vielen Nutzern,ändert sich vielleicht was.

Zudem glauben wir, ganz neue Zielgruppen==> erreichen zu können:
CliC hier für unsere Pressemitteilung

LG Gigabitleitungsowner

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

10.04.2020 11:22
#396 RE: mal was machen.. Antworten

Heute findet - wie immer am Freitag unsere Gruppe "CliC-Illegal" satt.
Via SKYPE.
Nur Personen, die schon an der realen Gruppe teilgenommen haben, sind dabei. Die techn. Umsetzung funktioniert gut.
2 Patienten, die sich gerade in unterschiedlichen Reha- Einrichtungen befinden, nehmen auch teil.
Für "Neu-Kunden" besteht ein alternatives Angebot.

Wir hoffen, dass sich einiges in die Nach-Virus zeit rettet, so z. B Sitzungen der Fachausschüße der SHG, die bequem von zu haue aus absolviert werden können, statt für 1 h ...Gespräche 4 h mit dem Auto zu fahren.
Ich hatte den Vorschlag bereits im Januar gemacht, eben aus den angesprochenen Gründen und traf auf VÖLLIGES Unverständnis, und zwar sowohl als auch...

LG "schalt mal dein Mikro ab"

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

12.04.2020 20:18
#397 RE: mal was machen.. Antworten

Unser Osterfeuer.
Erstellt und entzündet vom CliC-Social-Media Team:



Burn.

Gerne hätten wir das mit vielen Gruppenbesuchern, Freunden und Förderern durchgeführt.
Das große Grundstück- mit vielen Möglichkeiten (Schuppen, Freifläche lang durch, landwirtschaftl genutzte Fläche)- gehört auch zu "uns"

LG der Brennende

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


1 Mitglied findet das Top!
Suzy Offline




Beiträge: 6

12.04.2020 20:27
#398 RE: mal was machen.. Antworten

Hallo, super! Ich bin ganz neu hier im Forum, komme grad aus meinem Online-AA-Meeting. Und siehe da: ein wärmendes Online-Feuer.
Das wärmt richtig,
toll,
danke!
Suzy


tarja Offline




Beiträge: 291

13.04.2020 09:28
#399 RE: mal was machen.. Antworten

Schöne Idee, schönes Feuer...
Die hinterlegte Musik musste ich beim Ansehen durch eigene ersetzen.



Frohe Ostern!


F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

27.04.2020 11:50
#400 RE: mal was machen.. Antworten


...........................................................DAS CORONA-STATEMENT
Das Deutsche Ärzteblatt veröffentlichte am 30.03.2020 einen Artikel über die Suchtkrankenhilfe während der Corona-Pandemie. Darin war zu lesen, dass die Hilfsorganisation „Blaues Kreuz“ die Suchthilfe nun „vor ganz neuen Herausforderungen“ sehe. Und weiter, die Krise schaffe „ein ideales Umfeld für Suchtmittelmissbrauch“ und die Gefahr für einen Rückfall in alte Muster sei prinzipiell „gewaltig“ sagte die Hilfsorganisation. Auch andere Suchthilfeorganisationen bewerten die aktuelle Situation entsprechend.

Natürlich ist eine Haltung der Warnung nachvollziehbar und zu akzeptieren. Gleichzeitig fragen wir von CliC e.V. uns, inwieweit der Fokus auf negative Folgen für eine Person hilfreich ist, die abstinent leben möchte. Denn es ist einleuchtend, dass damit die Gefahr eines Suchtmittelmissbrauchs mit gesteigerter Aufmerksamkeit wahrgenommen wird. Das Bewusstsein verengt sich auf diesen Aspekt und das, was sowieso schon in einem ehemaligen Suchtkranken steckt, nämlich die alten Muster, werden aufrechterhalten, werden gesteigert oder kehren in destruktiver Weise zurück. Am Ende befindet man sich dann in einem Angstmodus. Ja, all das kann helfen. Doch hieße das dann aber auch, dass die wichtige Lebenserfahrung: „Angst ist kein guter Ratgeber“ außer Kraft gesetzt wäre.

Wir von CliC e.V. sind der festen Überzeugung, dass ein abstinentes Leben aus mehr besteht als aus der Angst vor einem Rückfall. Seit Gründung von CliC e.V. ist es unsere Haltung auf Salutogenese, statt auf Pathogenese zu setzen. Das heißt, wir legen unseren Fokus auf die Gesundheitsförderung und nicht auf die Erkrankung und die Angst vor einem Rückfall. Wir fragen: Was sind die stabilisierenden, gesunden Anteile und Kraftquellen für ein abstinentes Leben? Wir sind also weit davon entfernt, Angst als etwas negatives zu sehen. In schwierigen Situationen ist es unserer Meinung nach wichtiger, sich zuerst mit den Möglichkeiten zu befassen, die eine Krise mit sich bringt und dann entsprechend zu handeln. Wo andere der Angst mehr Raum geben, heben wir den Aspekt der Resilienz hervor und damit das Vertrauen in die eigene Stärke, Krisen auf Augenhöhe zu begegnen und dadurch zu bewältigen. Was passiert gerade in meinem Umfeld? Wie beurteile ich eine Krise? Wie halte ich mich selbst aus? Wofür nutze ich die Krise für meine eigene Entwicklung? Die Selbstreflexion stärkt die Beziehung sich selbst und damit die eigene Widerstandsfähigkeit. Das Üben eines Dialoges mit sich selbst ist wichtiger als das Fehlen von sozialen Kontakten oder die Abwesenheit von Gruppengesprächen. Wir wissen, dass persönliche Entwicklung in erster Linie darin besteht, sich selbst gegenüber zu treten und nicht durch Alter oder Erreichen irgendeines Status Quo begrenzt ist.

In der aktuellen Corona-Situation sehen wir unser Kernkonzept bestätigt. Rückmeldungen von Teilnehmern per Telefon, E-Mail oder Videochat belegen dies eindrücklich. Wir sind uns bewusst, dass unsere Identität als Suchthilfeverein innerhalb der Suchthilfelandschaft einzigartig ist. Deshalb stehen wir zu unserer Denkweise, die vom Konsens des überwiegenden Anteils der Suchthilfeorganisationen abweicht. Sucht ist keine lebenslange Krankheit. Krankheit suggeriert für uns, dass man nur über eingeschränkte Leistung verfügt. Wie viel Energie muss man also in einem Zustand der Schwäche aufbringen, um eine Krise erfolgreich zu bewältigen? Eine Sucht aber als erfolgreich bewältigt zu verstehen, gibt Kraft und Zuversicht, auch weitere Krisen zu bestehen. Unsere Unverwechselbarkeit dient uns dabei zum einen als Ausgangspunkt für einen neuen Weg, zum anderen als Kompass für zukünftige Entscheidungen. So wird aus Identität eine Haltung. Aus Haltung kommt man ins Handeln Aus Handeln erfolgt Stärke. Aus Stärke wird Resilienz. Die Zukunft wird formbar.
Wir sind als Original gestartet und werden nicht als Kopie fortfahren!

Lübeck, 27.04.2020 Uwe Krimpe/Aziz Laubinger für die CliC- Suchthilfe

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


2 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

26.05.2020 08:07
#401 RE: mal was machen.. Antworten

Experten beim NDR-Interview zur DROGEN-Situation in Lübeck:
Gruß an den Redakteur Torben und seiner toughen Kamera-Frau Mirella.
Insgesamt hatten wir ca. 20 Minuten Interview aufgezeichnet.

==>CliC hier für 5 Minuten NDR

LG Uwe

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


4 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

30.05.2020 09:32
#402 RE: mal was machen.. Antworten

GESTERN lief die erste CliC- Gruppe nach dem Lock-Down.

Mit Anmeldungen und -aufgrund der vielen Teilnehmer - Auslosung. Der Preis ist heiß.

Aufgrund der Örtlichkeiten konnten wir zwei Gruppen mit insgesamt 16 Teilnehmern durchführen.

Die nächste Gruppe ist am Mittwoch, dem 03.06 . Hier stehen uns insgesamt ca. 120 qm zur Verfügung.
Ausreichend Abstand ist gewährleistet.
Beim Be- und Enttreten der Örtlichkeiten besteht Maskenpflicht. Eine größere Anzahl von Einmal-Masken wurde uns von der Firma VisiConsult gespendet, so dass Teilnehmer ausgestattet werden können. Wer mag darf natürlich auch während der Gruppe die Maske tragen.

Das Foto zeigt die Übergabe im Konferenzraum unserer Geschäftsräume in einer repräsentativen Jugend-Stil Villa.
Um seriöser zu wirken , hab´ich mir die Haare grau gefärbt....

Das Bild zeigt - neben dem Mitarbeiter von VisiConsult -unseren Vorstand Jens von CliC Lübeck und mich als Vorstand von CliC-Deutschland.

Weitere Gruppen beginnen demnächst. Unser QM hat ein ausgefeiltes Hygiene-Konzept erstellt.





LG Uwe

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


3 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

16.06.2020 13:24
#403 RE: mal was machen.. Antworten

Fact-Sheet:


LG Chief Marketing Senior Officer

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


3 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

13.07.2020 13:36
#404 RE: mal was machen.. Antworten

Für das Projekt "Wirksamkeit der Suchtselbsthilfe":

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


1 Mitglied findet das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.594

14.11.2020 14:11
#405 RE: mal was machen.. Antworten

Schon wieder ein Umzug.
Nachdem wir in diese schöne Villa ins zweite Obergeschoß gezogen waren:
(ich wohne auch da, hab´s dann nicht sooooweit )






und einen Teil an einen Mitarbeiter untervermietet hatten, ergab sich die Chance ins EG zu ziehen und die ca. 160qm alleine für CliC zu nutzen.
Ab 01.01 kommt der erste Vollzeitmitarbeiter dazu für QM, Projektentwicklung und Administration.
Insgesamt haben wir dann 3 Mitarbeiter, 1 Praktikant und ca 15 Ehrenamtler die alles wuppen.
Entlohnt wird in Anlehnung an TVÖD kommunnal.
Unsere Räume bieten dann 1 Beratungsraum, 1 Konferenz-Seminarraum, einen Lounge-Bereich, ein Großraumbüro,eine Extra-Büro mit 2 Arbeitsplätzen sowie eine Wartebereich mit Counter, einen großen Sozialraum mit großer Küche und einen Raucherbereich im Souterrain.

Die Gruppen sind -bis auf eine - Coroana bedingt ausgesetzt.

Deshalb bieten wie demnächst wieder Online-Gruppe über JITSI an, welches wir über einen eigenen Server betreiben.
Ausgestattet mit einer Gigabit- Glasfaserleitung, sowie eine anständige CLOUD sind wir auch digital gut aufgestellt.

Zunehmend werden unsere Präventions-Seminare gebucht. Hier fragen vermehrt Maßnahmeträger an, die neben unseren Bestandskunden ==>
CliC mich für die Kundenliste unsere Dienste in Anspruch nehmen und endlich bereit sind unsere Preise zu akzeptieren.

Wir erweitern unsere Gruppen definitiv nach Mecklenburg-Vorpommern.
Angebot in nicht Corona-Zeiten,Lübeck 3 x polytox mit Schwerpunkt Alkohol 1x nur illegale Drogen wöchentlich (mit Chance zum Teilen bei großer Nutzeranzahl) 14 tägig Frauen und Angehörigengruppe sowie CliC-Knast ebenfalls alle 14 Tage.
Freizeit und Sportangebote gibt es natürlich weiterhin, sowie Special- Events.
Neustadt/Holst 1 x wöchentlich polytox mit Schwerpukt Alkohol

Dazu Suchtberatung , Einzelgespräche und MPU-Vorbereitung.
Selbstverständlich machen wir im Team Supervision mit einem externen Anbieter.

Die stadtnah gelegenen, sehr repräsentativen Räume im Lübecks bester Gegend haben wir zudem zu einem qm Preis bekommen, der sonst nicht zu erzielen ist, um Refinanzierung durch KK - Förderung etc. zu erhalten und kommunizierbar dort zu machen

















Bilder,anständige Beleuchtung , Pflanzen und Accessoires kommen noch

LÄUFT!!

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


11 Mitglieder finden das Top!
Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz