Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 171 Antworten
und wurde 11.738 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
Friedi Offline



Beiträge: 2.581

04.03.2007 21:47
#16 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Hallo Andy,

du hast doch schon reichliche Erfahrungen mit "schlecht" gemacht. Was geht denn bloß in dir vor, wenn du wieder zum Glas greifst? Gründe gibt es nicht, das weißt du, und dass der Tod sehr nahe sein kann, hast du auch schon erlebt.

Hast du eigentlich schon mal über einen langen Zeitraum und regelmäßig eine reale Selbsthilfegruppe, ohne Therapeuten, nur Betroffene, besucht? Mit Lügen, dass sich die Balken biegen, kämst du da nicht durch. Die Beteiligten dort kennen sich aus und haben ein Gespür für Ausflüchte oder Aufrichtigkeit. Ich besuche jetzt schon im 5. Jahr die Gruppe, mit der ich trocken wurde, regelmäßig und mache damit beste Erfahrungen. Was sollen dir Arschtritte nutzen? Du weisst doch, dass der ehrliche Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören, von dir selbst kommen muss.

Gruß

Friedi

____________________________________________________________________________________________________
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können.
Marc Aurel


polar Offline




Beiträge: 5.749

04.03.2007 21:50
#17 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

hi andy,
wie gehts denn mit deiner freundin so?

....wer will, findet wege - wer nicht will, findet gründe....
(unbekannter genialer wortfinder)


Bea60 Offline




Beiträge: 2.398

04.03.2007 21:57
#18 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Zitat
Ich will nur dauerhaft weg von dem Dreck!!!



Ach Andy, willst Du das wirklich??

Oder willst Du es, aber nichts dafür tun??

So viel Hilfe und Unterstützung hast Du bekommen, so viele Chancen gehabt. Die Tritte hier am board nützen auch nichts mehr.
Du bist der einzige, der Dir helfen kann!!

Schade
Beate


grufti Offline




Beiträge: 3.482

04.03.2007 22:02
#19 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Lieber Andy,

traurig, dass ich das von dir lesen muss...

Du warst einer der ersten, die auf meine zaghaften Anfänge im Forum geantwortet haben, und du warst mir wie viele andere im Forum ein Vorbild, so trocken wie du warst, oder ich glaubte, dass du bist.

Ich habe auch einige Gesprächstfetzen im Ohr beim ersten Saufnix-Treffen, das ich mitmachen durfte, als einige von dir erzählten (du warst wohl auch schon mal bei einem Treffen) übrigens ausnahmslos sehr Positives!

Wie du wahrscheinlich gelesen hast, bin ich ja auch wieder abgestürzt. Um so mehr ist es mir ein Anliegen, jetzt auch dir ein bissel Mut zuzusprechen, jetzt, wo es mir so gut geht wie lange nicht mehr und du Hilfe brauchst.

Soviel zu meinem Mitgefühl mit dir, aber es gibt natürlich auch die andere Seite:

Ich brauche dir ja nicht zu erzählen, was du machen musst, du weißt es selbst am besten, das Handwerkszeug dazu hast du bekommen.

Also, hör auf zu lügen, solange du lügst, kannst du deine Einzelgespräche genauso ausfallen lassen!

Und ich glaube auch nicht, dass es dir wiklich hilft, wenn du es dir jetzt von dem einen oder anderen Forumsmitglied "geben läßt"

In diesem Sinne,

ich wünsch dir von Herzen alles Gute und bleib hier und schreibe fleißig, das ist bestimmt nicht falsch!

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Andy1 Offline




Beiträge: 1.385

04.03.2007 22:08
#20 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Schade???
Ja!

Die Sucht hat nur soviel Macht, wie du ihr gibst.

Spieler


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2007 22:09
#21 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

@ Bea
Warum so pessimistisch??Warum waren es Chancen genug für Andy?? Nach dem Motto:"Nun ist genug,aus und vorbei,Hopfen und Malz verloren?"
Finde ich nicht gerade motivierend für jemanden der verzweifelt ist.
Klar helfen kann Andy sich nur selbst.Aber was spricht dagegen,wenn wir ihm weiterhin zur Seite stehen??Oder hat das in Deinen Augen auch keinen Sinn??
Na,dann lese diesen Thread eben nicht weiter!
Elia


Andy1 Offline




Beiträge: 1.385

04.03.2007 22:17
#22 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Ja Grufti,

ich habe deine Geschichte auch mit Interesse gelesen und mich gefreut, dass du dich da wieder rausgezogen hast und muss sagen, dass mir deine Geschichte Kraft gegeben hat die Bremse zu ziehen. Aber es war halt nicht dauerhaft für mich. Ich komme immer wieder an den Punkt wo ich versage. Dabei weiß ich genau was passieren wird. Manchmal denke ich, dass ich das Leid brauche. Ha, es macht ja soviel Spaß sich im Frust und Alk zu suhlen.
Sorry, ich bin nicht nüchtern und werde mich morgen melden.
Der nächste Versuch!
LG
Andy

Ich hoffe, dass ich noch eine Chance krieg! Bea

Die Sucht hat nur soviel Macht, wie du ihr gibst.

Spieler


pulsatille Offline




Beiträge: 635

04.03.2007 22:53
#23 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Hallo Andy,

ich bin ja noch nicht so lange dabei und habe hier aber ziemlich viel gelesen - auch threads die schon weiter zurücklagen. Unter anderem Deine, die mich doch sehr an mich selbst erinnerten. Das ganze Rumgeeiere bis zum Gehtnichtmehr. Trinkgründe finden, nach dem Warum, Wieso, Weshalb fragen ohne wirklich aufhören zu wollen. Ich fand Deine postings sehr interessant und sie haben mir auch einige Denkanstösse verpasst, was mein Trinken angeht. Und als Du Dich dann so selten gemeldet hast, glaubte ich "Wow, das ist einer, der hat es geschafft."

Ich kann mich sehr gut in Dich hineinversetzen und wie Du Dich gerade fühlst - wahrscheinlich zum Kotzen. Du willst aufhören zu trinken, du weisst auch wieso und wie es gehen könnte, Du weisst um die Konsequenzen des Trinkens und dass Du damit nicht umgehen kannst und trotzdem fängst Du immer wieder damit an ohne wirklich zu verstehen, warum eigentlich? Ich glaub' dafür gibt es im grossen und ganzen gesehen nur einen Grund: Du trinkst einfach zu gerne. Du liebst es, Dich zu besaufen und mal Abschied zu nehmen von der ach so harten Realität. Das soll jetzt kein Vorwurf sein oder so was, vielleicht liege ich auch völlig falsch. Aber nachdem ich mal bei mir etwas genauer hingeguckt habe, habe ich festgestellt, dass ich eigentlich gar keinen besonderen Grund habe mich zu besaufen. Aber ich mochte es. Ich mag es immer noch. Ich glaube, dass hat auch einfach unter anderem Gründe, die was mit Deiner (und meiner) Hirnchemie zu tun haben. Das muss man sich mal ganz klar machen. Bei jedem Rausch strömt das Serotonin nur so durch Deine grauen Zellen - ist doch geil, oder?
Macht doch auch glücklich, oder??

Ich kann Dir auch nicht sagen, was Du zu tun hast und ich kann Dir schon gar nicht einen Arschtritt verpassen, (darin bin ich nicht gut) dafür sind andere hier zuständig ( Spieler u.a.). Ich kann nur sagen, mir persönlich geht es einfach besser seitdem ich hier schreibe und lese. Und ich gehe jeden Tag einzeln an, anders wäre das für mich gar nicht zu bewerkstelligen. Ich hab leider nicht die grosse Erleuchtung gehabt oder die Kapitulation von einem Tag auf den anderen zu sagen: Ab jetzt trinke ich nie wieder!" Hat nicht funktioniert bei mir. Und auf die Kapitulation warte ich immer noch... Vielleicht befinde ich mich auch nur in einer mehr oder weniger langen Trinkpause - aber das ist ja immerhin auch schon mal besser als zu trinken, oder?

Trotzdem finde ich es grossartig, dass Du hier wieder postet und auch noch wirklich schreibst wie Du dich tatsächlich fühlst und wie es Dir geht. Und setz Dich doch nicht so unter Druck, was Dein Trinken angeht. Hör doch einfach mal morgen auf zu trinken für einen Tag. Was übermorgen ist, kannst Du ja dann übermorgen entscheiden. Was die Lügerei angeht stimme ich allerdings meinen Vorpostern zu: das ist der erste Schritt zum ersten Glas. Lügen und Trinken gehören irgendwie unmittelbar zusammen für mich. Du kannst es also auch genauso sein lassen, zu irgendwelchen Therapeuten zu gehen und zu lügen, das bringt genausoviel, als ob Du mit deinem Kleiderschrank 'ne Therapiesitzung abhältst. Mit SHG ist das was anderes: andere Alkis (so wie hier) kennen jeden Trick und jede Lüge - da ist es viel schwerer, denen etwas vorzumachen.

Also, meine besten Wünsche für Dich (unbekannterweise) und bleib dran und schreib hier mehr über Dich!

Grüsse von der grünen Insel (Regen...)

Birgit

[ Editiert von pulsatille am 04.03.07 22:54 ]

[ Editiert von pulsatille am 04.03.07 22:57 ]

Wenn der Mensch voll ist, geht sein Blick ins Leere.


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.955

04.03.2007 23:29
#24 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Och mönsch Andy...

Zitat
Manchmal denke ich, dass ich das Leid brauche. Ha, es macht ja soviel Spaß sich im Frust und Alk zu suhlen.



Ich denke hier ist bei dir mit dir im Selbstumgang ein echtes Filetteilchen ironisch rausgeulkt... solange du es dir selber net wirklich erlaubst, aufrecht und andy-like ( so wie du es tief innen drinnen auch machmal noch spüren kannst) ein eher glücklich, als gebeugtes Leben führen zu dürfen, solange hilft dir dein Suchtgedöns beim dir selber leid tun/zufügen halt aus... Na und- ist ja dein Leben Wenn du´s so willst, willste es halt so

Arschtritt ist doch komplett verschwendet, die steckste doch amöbenhaft weg mittlerweile mit deiner Übung...

Gib einfach auf und fang dann neu an - und da hat Faust und auch Ralfi und die anderen Recht: des wird ohne Ehrlichkeit und straff mit der Wahrheit ( ja- die macht jedem immer mal wieder Angst, du Nase) nicht gehn. Richtige Tabular rasa dir also gewünscht, von dir selber durchgezogen natürlich!

Mit Promille wird´s nix werden - nie nicht für dich, nie nicht für viele andere Menschen.
Schade, dass du dich ( schon wieder) selber so bescheissen tust Andy!
Und auch ich frage nach: was ist mit der chaotischen "Liebesbeziehung", Dreh-und Angelpunkt für viele deiner Suchthintertürchens ??
Darf dich die Dame immer noch teilbar "halten" mit ihrem asiatischen Zweit-oder Erstmänne??

Gruss und gute 24h dann heute

Schneefrau/Sabine

--------------------------------------------------
First they ignore you, then laugh at you and hate you
Then they fight you, then you win
When the truth dies, very bad things happen
They're being heartless again

I know it's coming
There's gonna be violence
I've taken as much
As I'm willing to take

Why do you think
We should suffer in silence?
When a heart is broken
There's nothing to break

Tripping von Robbie Williams
( grade mein Motto-Song)


Bea60 Offline




Beiträge: 2.398

05.03.2007 06:25
#25 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Zitat

Warum so pessimistisch??Warum waren es Chancen genug für Andy?? Nach dem Motto:"Nun ist genug,aus und vorbei,Hopfen und Malz verloren?"

Finde ich nicht gerade motivierend für jemanden der verzweifelt ist.
Klar helfen kann Andy sich nur selbst.Aber was spricht dagegen,wenn wir ihm weiterhin zur Seite stehen??Oder hat das in Deinen Augen auch keinen Sinn??



Liebe Elia,

wer lesen kann, ist klar im Vorteil..... Oder wolltest Du mal wieder Deinem Vorurteil Nahrung geben, dass dieses board nichts taugt (wundert mich sowieso, dass Du immer noch hier bist.....).

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ihm hier keiner mehr zur Seite steht. Andy weiss schon, wie es gemeint ist. Sein Problem ist halt auch, dass er nicht schreibt, wenn es ihm schlecht geht sondern erst, wenn das Kind im Brunnen liegt.

Beate


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2007 06:52
#26 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Hallo Andy,

erstmal wellcome back.

Werd nüchtern und packs an!


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

05.03.2007 07:21
#27 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Guten Morgen Andy,

ich glaube, dass du dich nie entschieden hast. Die Arschtritte, die du jetzt wieder einforderst, die hast du schon zuhauf bekommen.
Ich persönlich habe noch niemals jemanden so oft und so tief in den Arsch getreten, wie dich. Wenn du mal nachschaust, müßtest du noch 'nen Stiefel von mir finden
Nun bin ich ja durchaus ein Freund von virtuellen Arschtritten als Anschubhilfe, aber ich bin gewiss kein Freund von Arschtritten als Dauermotivation.
Ich habe bei dir wirklich alles gegeben, habe meine komplette Palette auf dich niederprasseln lassen, angefangen von seelischer Unterstützung, gefolgt von harten, schmerzhaften Worten bis hin zum kompletten Kontaktabbruch. Da lief zwischen uns in den Kulissen ja einiges.Genützt hat es auf Dauer gar nichts.
Und jetzt mag ich nicht mehr. Weil ich mittlerweile glaube, dass du es nicht schaffen wirst. Ich bin ziemlich sicher, dass du dich zu Tode saufen wirst. Du wirst als erstes deinen Job verlieren, dann deine Wohnung, Freunde hast du schon lange nicht mehr, allerhöchstens Saufkumpane.
Und wenn du das alles hinter dir hast, dann wirst du dich ins Nirwana saufen, weil das Leben so ungerecht war.
Und niemand wird dich mehr daran hindern wollen, denn den Andy, den alle mal gern hatten, den wird es nicht mehr geben. Da wird nur noch Andy, der Säufer sein, der jedem mit seinem penetranten Selbstmitleid auf die Eier oder die entsprechenden Stöcke geht.
Ich bin ja ein Verfechter der These, dass zufriedene Trockenheit ein langwieriger Entwicklungsprozess ist und das man auch mal dahingehen muß, wo es weh tut. Das hast du nie gemacht. Du wolltest immer sofort und plötzlich und absolut schmerzfrei.
Immer dann, wenn bei dir große Veränderungen anstanden, dann hast du gesoffen. Du hast nie kapiert, dass du auch mal aushalten mußt, dass du mal genau hinschauen mußt, um verstehen zu können. Solange du die Sucht als deinen Feind betrachtest, solange hast du definitiv keine Chance. Kapier es endlich: die Sucht ist ein Tel von dir. Die Sucht ist auch Andy1.
Ich habe momentan die Freude, die Relaunch formaly known as Seelchen so ein bisschen begleiten zu dürfen.
Die Marianne war früher auch so ein Härtefall. Wenn die unter Seelchen ins Board kam, dann habe ich entweder weitergeblättert oder das Taschentuch rausgeholt. Das ging gar nicht. Die machte der großen Schauspielerin gleichen Synonyms mächtig Konkurrenz.Und die Maria Schell ist ja u.a. auch am Alk kaputt gegangen.
Bei der Marianne hat sich meiner Meinung nach seit ein paar Wochen was verändert. Nicht weil sie den Nick geändert hat. Den ich übrigens genial finde. Nein, ihre ganze Art, ihr Auftreten und wie sie aktiv mit dieser Krankheit umgeht, die lassen mich sicher sein, dass sie es kapiert hat. Und das tut sie, obwohl ihr Leben nun auch nicht ausschließlich aus geballter Glückseligkeit besteht. Während du immer klingst wie Heino mit Schnupfen, kommt sie mir mittlerweile eher wie Tina Turner vor. Und ich freue mich tierisch, dass da jemand ist, der beschlossen hat, dass Alkohol eben keine Option mehr ist.
Und für dich ist Alkohol eben nur dann keine Option mehr, wenn alles gut für dich läuft. Und das ist eben der völlig falsche Ansatz. Und solange du das nicht kapiert hast, solange wird dir auch keine Hilfe wirklich nützen und ich wünsche dir, dass du dir endlich mal selbst hilfst.
Und wenn ich vor knapp 2 Jahren noch gewettet habe, dass du es schaffst, so ziehe ich hiermit den Wetteinsatz zurück, weil ich es eben nicht mehr glaube.
Und die größte Freude könntest du mir machen, wenn ich irgendwann erkennen kann, dass ich mich geirrt habe

Jörg


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2007 07:56
#28 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Zitat
Gepostet von Bea60
[quote]
Warum so pessimistisch??Warum waren es Chancen genug für Andy?? Nach dem Motto:"Nun ist genug,aus und vorbei,Hopfen und Malz verloren?"

Finde ich nicht gerade motivierend für jemanden der verzweifelt ist.
Klar helfen kann Andy sich nur selbst.Aber was spricht dagegen,wenn wir ihm weiterhin zur Seite stehen??Oder hat das in Deinen Augen auch keinen Sinn??



Liebe Elia,

wer lesen kann, ist klar im Vorteil..... Oder wolltest Du mal wieder Deinem Vorurteil Nahrung geben, dass dieses board nichts taugt (wundert mich sowieso, dass Du immer noch hier bist.....).

Wo habe ich geschrieben ,dass dieses Board nichts taugt?Es sind nur einige Teilnehmer,die hier und da geringschätzig und selbstgefällig urteilelen!
Tja,wer lesen kann und dann das Gelesene auch noch versteht,[b]der
/die ist eindeutig im Vorteil,liebe Bea!
Und wo ich bin oder nicht bin,sollte Dir doch irgendwie am Pötz vorbeirauschen
Gefallen Dir meine Beiträge nicht...nun dann lese sie nicht,so einfach ist das!


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.544

05.03.2007 08:10
#29 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

@Spieler, wiedermal erste Sahen!

Lieber Andy, König der Rumeierer,

ich unterschreibe Jörg's Post voll und ganz, und in jenem steckt Alles, was ich Dir auch gerne geschrieben hätte.

Merh kann und möchte ich nicht schreiben.

Lieben Gruss
Patricia

•✿•ڿڰۣ✿•

Eine Kunst im Leben
ist die Kunst des Lassens:

Zulassen - Weglassen - Loslassen

•✿•ڿڰۣ✿•


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2007 08:32
#30 RE: Ich wil weg von dem Dreck antworten

Moin Andy,

...alles, was ich Dir zu sagen hätte, hab ich längst gesagt. Du magst ja Wiederholungen irgendwie spannend finden, ich nicht.

der minitiger


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen