Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 7.986 mal aufgerufen
 Arbeitsplatz und Alkoholmißbrauch
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 12:38
#16 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
Gepostet von newlife2005
@Tommie: Sollte man dazu nicht mal eine FAQ erarbeiten? Und die hier irgendwo hinterlegen? Evtl. gemeinsam mit einem Anwalt, der beide Seiten (Arbeitgeber und das Recht/die Pflicht des Betroffenen auf Genesung) berücksichtigt.



Ich weiß sogar ein "altes" Forumsmitglied,
das dazu jede Menge Material in der Schublade habe müßte,
aber das ist 'ne Weile her und telefoniert haben wir auch lange nicht...

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 12:41
#17 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

@Friesenvolker

Da muss mir aber etwas wesentliches an der Eingangsfrage entgangen sein,
denn mit 'ner Bilanzprüfung hätte ich auch helfen können...

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


F10 2 Offline




Beiträge: 4.239

23.02.2007 12:46
#18 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
Gepostet von newlife2005
Ich finde es auch enorm, dass einige hier schon die Kompetenz haben, per Ferndiagnose Arbeitgeberm zu bescheinigen, dass jemand in der Probezeit Alkoholiker ist und man sich schnellstmöglich von ihm trennen sollte.Das kann oft genug noch nicht einmal ein Arzt.



@truckerlady: Ich würde Dir schnellstmöglich raten, Dich mit einer Suchtberatungsstelle in Verbindung zu setzen. Da kannst Du auch Deinen Zwiespalt artikulieren.




newlife............wer soll denn sonst die Kompetenz haben, als ehemalige Betroffene, die SOLCH Spielchen jahrelang selber betrieben haben????????????????????????
Für die Diagnose reichen paar Sätze der Beschreibung!!
nachtigall i hör dir trapsen..
der gute Karl hat anscheinend schon ein paar solcher Chancen vergeigt..
und dann vieleicht noch auf der Schiene die Angestellten, die nix vom Krankheitsbild wissen zu spalten: Er bemüht sich doch jetzt"? obwohl er nur gekonnt auf der verharmlosungstastatur des Trinkers klimpert???

und truckerlady zur Suchtberatung...jo klar um ein problem das nicht ihrs ist zu einem solchen zu machen..

menno...

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 12:53
#19 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
Gepostet von F10 2
und truckerlady zur Suchtberatung...jo klar um ein problem das nicht ihrs ist zu einem solchen zu machen..

menno...



Schon mal etwas von sozialer Kompetenz gehört?

Hier nachzufragen, war doch schon mal ein Ansatz.
Nur - die unbequemen Antworten schlecht zu reden,
ist nicht gerade Ausdruck eines ehrlich gemeinten Lernwillens.

LG
Bernd

[ Editiert von Faust am 23.02.07 12:54 ]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Friesenvolker Offline




Beiträge: 2.907

23.02.2007 13:13
#20 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
@Faust: "..."



... Faust, nun aber ...!!!!!!!!

Bitte ...., sei doch mal

Oder liegt da noch was "vergraben?

VG
Volker

Ein Zuviel an Intellekt ist durchaus geeignet, die Freude am Leben zu trüben.


newlife2005 Offline



Beiträge: 200

23.02.2007 13:18
#21 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

@friesenvolker + F2

Ich finde es gewagt, aus dem Geschriebenen den sicheren (!) Schluss abzuleiten, dass Karl Alkoholiker ist. Darum geht es mir.

Wie ist es, wenn Karl nur vorübergehend, z.B. wg. einer Stress-Situation in der Ehe, vermehrt trinkt? Die Arbeitsleistung steht auf einem anderen Blatt. Das muss die Truckerlady entscheiden.

Sie fragt hier explizit, was sie tun soll und ob Karl Alkoholiker ist, artikuliert auch ihre Ängste. Auf diese Fragen habe ich eine Antwort gegeben.

Gruß
NL

Wenn meine Oma ein Bus wäre, könnte sie hupen. (Dieter Eilts)


Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 13:37
#22 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Leider kann ich nicht erkennen,
was unter Deinen P.u.n.k.t.e.n "vergraben" liegt, Friesenvolker.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Friesenvolker Offline




Beiträge: 2.907

23.02.2007 13:39
#23 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

@newlife2005:

... auf die ursächliche Frage dieser Themenseite haben wir - wenn ich das "wir" hier mal gebrauchen darf (Suwe::zwinker1 - alle so unterschiedliche Antworten parat, wie wir auch selbst unterschiedlich sind. Das ist auch gut so. Weder Deine Darstellung ist falsch, noch meine, noch F10 2's usw. Truckerlady hat angefragt, und bekommt Meinungen zurück, mit der sie dann etwas anfagen kann - oder auch nicht.

Ich habe da nur deshalb etwas angekratzt reagiert, weil ich den "scheiß" Ausdruck "Ferndiagnose" nicht mehr hören kann. Natürlich ist es theoretisch besser, ein ärztliches Attest vorliegen zu haben, in dem schwarz auf weiß steht, daß der imaginäre Karl Alkoholiker ist, nur wie soll das praktisch aussehen (... und es muß auch umzusetzen sein). Aber seien wir doch mal ehrlich, die ganze Darstellung von Truckerlady spricht doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dafür, daß er einer ist. Was soll das denn, dieses wenn, ja aber, und wenn, dann usw. Ich ziehe mir die Hose ja auch nicht mit der Kneifzange an ...

Und draußen ist nun mal "Haifischbecken", wir leben hier nicht im abgeschlossenen Therapiebereich.

VG
Volker

Ein Zuviel an Intellekt ist durchaus geeignet, die Freude am Leben zu trüben.


Friesenvolker Offline




Beiträge: 2.907

23.02.2007 13:50
#24 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
@Faust:"Leider kann ich nicht erkennen,
was unter Deinen P.u.n.k.t.e.n "vergraben" liegt, Friesenvolker."



... die Punkte bedeuten, daß davor mal was stand und auch, daß da hätte etwas stehen können aber auch, daß da noch was kommen soll, oder auch nicht, wer weiß? Sie sollen dem geneigten Leser ein Pausieren anzeigen - mit Sprache und Gedanken - und sollen Gedanken Zeit geben, sich zu vertiefen - gelegentlich werden diese Satzzeichen aber auch sinnlos verwandt.

Faust, ich liebe Dich ...

Küßchen - und gut isses, gell ...

VG
Volker

Ein Zuviel an Intellekt ist durchaus geeignet, die Freude am Leben zu trüben.


Friesenvolker Offline




Beiträge: 2.907

23.02.2007 13:56
#25 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

... um da gleich Anfragen zuvorzukommen: Ich bin verheiratet, hetero, habe 2 gesunde Kinder und mag keine Hunde - dafür aber Katzen. Und sonst gehts mir auch ganz gut.

VG
Volker

Ein Zuviel an Intellekt ist durchaus geeignet, die Freude am Leben zu trüben.


Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 13:59
#26 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Zitat
Gepostet von Friesenvolker
Aber seien wir doch mal ehrlich, die ganze Darstellung von Truckerlady spricht doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dafür, daß er einer ist.



Wenn Du wegen wahrscheinlichkeitstheoretischer Betrachtungen hier bist,
empfehle ich Dir ein intensives Studium der Thermodynamik irreversibler Prozesse

oder einfach mal solange

Zitat
Gepostet von Friesenvolker
Pausieren - mit Sprache und Gedanken



bis Du den Sinn der Frage verstanden hast.



LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Truckerlady Offline



Beiträge: 10

23.02.2007 14:08
#27 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Und weiter geht’s,

Das mit der Hilfe ist ja sicher gut und schön, ich weiss nur nicht, wie ich das stemmen soll.
Soweit ich erfahren hab, kann allein die Entgiftung schon mal 3 - 4 Wochen dauern.
Das heisst, ich arbeite einen neuen Kollegen ein, erledige die laufende Arbeit fast allein und der dritte Mitarbeiter ist krank.

Bedeutet im Klartext, er hat eine nur eine Chance, wenn ich weiterhin für 2 arbeite. Geht also voll auf meine Kosten, aber als Belohnung darf ich mich als Gut-Mensch fühlen.

Habe vorhin mit ihm über die seit 17 Tagen überfällige Abrechnung angesprochen.
Teilnahmslos hockte er vor mir auf dem Stuhl und sagte, dass ich mich nicht an solchen Kleinigkeiten hochziehen solle. Ständig hacke ich auf ihm herum.

Hab ihm gesagt: Du bist Alkoholiker, Du brauchst Hilfe, aber von Profis. Bitte lass Dich beraten und bring mir nen Zettel vom Arzt, dass Du definitiv kein Alk-Prob hast.
Da ist er ausgerastet. Hat mich angefaucht, dass ich ihn mobben würde, weil er besser ist als ich und eigentlich er auf meinen Platz gehöre. Und der Boss wisse das auch. Und wenn er mal ein Bier trinke, ist er noch lange kein Alkoholiker.

Karl liess noch vom Stapel, dass unser Boss in NRW ihm zugesichert habe, dass er bald Niederlassungsleiter sei und verliess Tür schlagend mein Büro.

Was mein anschliessender Anruf beim Bossi ergab, könnt Ihr Euch sicher vorstellen.
Nix mit Zusage Niederlassungsleiter. Cheffe hat sich meine Zusammenfassung angehört und gesagt, er spricht selber mit Karl.

Grüsse von Truckerlady


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

23.02.2007 14:24
#28 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Hi Truckerlady,

ist wahrscheinlich die beste Lösung, dass dein Chef selber mit Karl spricht.

Und ich hoffe du bist schlau genug - falls Karl gehen muß - dass du dann keine Schuldgefühle aufkommen läßt. Du wärest nicht Schuld. Du bist nicht seine Komplizin, die seine Alkoholkrankheit zu verschleiern hilft.

Vielleicht gibt Cheffe ihm ja noch eine Chance, mit den Auflagen, die hier schon erwähnt wurden (Behandlung).
Dann liegt es auch an ihm, was er daraus macht.


Lieber Gruß
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Friesenvolker Offline




Beiträge: 2.907

23.02.2007 14:35
#29 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

@Faust:
Ich gebe mich geschlagen, Du hast gewonnen.

@Truckerlady:
Das sehe ich auch so. Entgiftung rechne mal mit 5/6 Tage, dann dauert es noch ein wenig mit der Möglichkeit einer stationären Therapie, die auch beantragt werden muß, die dann auch wieder mehrere Wochen dauert (6 bis 8 Wochen). Eine ambulante Therapie wäre auch noch möglich. Es gibt da viele Hilfsangebote; auf alle Fälle wäre aber erst einmal ein Gespräch des Betroffenen mit einer Suchtberatungsstelle erste Wahl. Aber, was vor diesem ganzen "Procedere" überhaupt steht, ist die Krankheitseinsicht des Betroffenen, und hieran scheint es - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (Faust:grins2 - zu mangeln. und ohne dem aufrichtigen Wollen des Betroffenen geht und nützt gar nichts!

Ach ja, Truckerlady, die "Wortplänkelei" zwischen den Posts ist 'ne natürliche Erscheinungsform hier im Forum. Mußt Dir nichts bei denken, die gehören einfach dazu und ich möchte sie aber nicht mehr missen!

Wir lesen uns.

VG
Volker

Ein Zuviel an Intellekt ist durchaus geeignet, die Freude am Leben zu trüben.


Faust Offline




Beiträge: 5.512

23.02.2007 14:51
#30 RE: Neuer Kollege verhält sich merkwürdig - länger antworten

Und ich schließe mich dem Großen Bruder an,
und auch meinen an die Truckerlady.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen