Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 4.486 mal aufgerufen
 Deine eigene Alkoholkarriere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Salo Offline



Beiträge: 299

29.01.2007 23:44
RE: Alles Sch.... antworten

Hallo, bin neu hier,

lese schon seit Tagen und bin seit samstag angemeldet, hab mich bisher aber nicht getraut!!
Bin 35, verheiratet, habe 2 gaaanz süße kinder die es einfach wert sind zu kämpfen.
Habe noch nie "reingespuckt" wie man so schön sagt, aber seit einem halben Jahr hatte es Dimensionen angenommen, die ich nicht mehr überschauen konnte!!
Mein Pensum waren mittlerweile 2 Liter Wein und ein paar "Bierchen" am Tag, je nach Tagesform, und natürlich kaum was zu essen!!!
In meinen Schwangerschaften war ich abstinent, seltsamerwise hat mir das auch nichts ausgemacht!!
Vor 14 Tagen die Wende:
An drei morgenden ging es mir so sch..., das ich den Hintern nicht hochbekommen habe, Blutdruck und Puls fast am explodieren....
Habe mich abends um sechs, beim letzen Bier,dazu entschlossen, den Mist sein zu lassen!
Am nachsten morgen quatscht mich meine Freundin darauf an, das Sie und noch ein paar andere Leute sich fragen, ob ich viel und regelmäßig Alkohol trinke!!!!!!!!!!!
Wäre am liebsten im Erdboden versunken und hab mich versucht rauszuwinden!
Habe seit besagtem Mittwoch Abend bis Samstag Abend nix getrunken, dann hat mich mal wieder die Flasche Wein verführt! Am Sonntag Abend vorm Pc waren`s zwei Bier und jetzt sitz ich mit nem "Fläschen" Rotwein hier, hab`s aber bisher wenigstens tagsüber ohne Alk geschafft!
Seitdem geht`s mir auch körperlich wieder besser, sprich Entzugserscheinungen (aber 3 Tage komplett ohne waren schon heftig, Blutdruck,Zittern...)
Wer hat es ähnlich erlebt??

Liebe Grüße und hoffentlich ein paar antworten

Salo


Nupsi06 Offline



Beiträge: 21

29.01.2007 23:57
#2 RE: Alles Sch.... antworten

Hallo Du..
weis genau was Du meinst habe auch nie das besagte "komasaufen" betrieben abe seit ca. 1 jahr regelmäßig getrunken und mir ist es auch sehr peinlich wenn mich jemand darauf anspricht. habe einen kleinen süßen aber wenn er im bett ist vergesse ich leider meine vorsätze(die guten nix trinkrn) immer wieder ist schon wierklich alles sch...


Salo Offline



Beiträge: 299

30.01.2007 00:06
#3 RE: Alles Sch.... antworten

Hallo Nupsi,

ja,ja, die guten Vorsätze, jeden Tag auf`s neue.........
Ich hab das so satt, es reitet einen nur rein!!
Hab mich in den letzen Tagen so wohl gefühlt, klar bei Verstand und mit Energie....
Denke, die Zwerge sind es wert und werden einem mal dankbar sein, das man nicht abgerutscht ist und ihnen die Kindheit versaut hat, wer will schon `ne volle Mama schnarchend auf dem Sofa!!!
Wie alt ist Dein Kleiner?


Nupsi06 Offline



Beiträge: 21

30.01.2007 00:10
#4 RE: Alles Sch.... antworten

2 jahre alt aber ich muss sagen er bekommt den alk eigentlich fast nie mit...bei mir ist das wenn er nicht da ist oder im bett ist aber auch das ist schlimm genug wenn es fast jeden tag ist...tcha rein ist immer leichter als raus


Salo Offline



Beiträge: 299

30.01.2007 00:33
#5 RE: Alles Sch.... antworten

Meine sind 2,5 Jahre und 8 Monate, mache alles heimlich aber ab und zu hab ich schon Abstürze erlebt!
Manchmal, wie jetzt, denk ich, die leute müssen glauben du wärst ein assi, aber ich bin keiner! Bei mir ist eigentlich immer alles wie "geleckt" (nur gings mir in den letzen Tagen leichter von der Hand als im halben Jahr davor!) und ich glaube, das ist das Problem vieler Frauen: Immer die Anforderungen so hoch wie möglich schrauben, was sollen sonst die Nachbarn denken....Man muß ja alles TippTopp haben und die Kinder immer adrett,außerdem noch Job,und,und,und... Und plötzlich hat man ein Problem, nämlich, das man dem allem nicht mehr gerecht werden kann und man sucht sich ein Ventil, tolles Ventil,
wenn man morgens nicht aus dem "Quark" kommt!!! Dann hat man doch schon verloren!


Salo Offline



Beiträge: 299

30.01.2007 11:39
#6 RE: Alles Sch.... antworten

Moin,moin, ich nochmal,

"Wer hat ähnliches erlebt" war ein bißchen doof!!
Hier haben wohl alle das selbe erlebt, was ich damit meinte waren:
Welche Mama tauscht mit mir (eine hat mir ja schon geschrieben) Erfahrungen aus und baut mich ein wenig auf??
Bin nämlich mal wieder ziemlich down


Ruby Offline



Beiträge: 2.696

30.01.2007 12:11
#7 RE: Alles Sch.... antworten

hi Salo,
kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen...such dir Hilfe wenn du nicht noch weiter rein rutschen willst.
Ich war in der gleichen Situation wie du. Total überlastet mit Kindern, Haushalt, Beruf...
Wollte jeden Tag aufhören und habe es nie geschafft.
Eines Tages hatte ich so eine große Angst, dass ich meine Kinder verliere, habe mich an eine Suchtberatung gewandt und eine Therapie gemacht.
Kann dir nur raten mit deiner Familie darüber zu sprechen.
Du musst nicht alles allein machen und darfst auch sagen, dass du nicht mehr kannst
Wünsche dir ganz viel Kraft
Gruß Bärbel


Salo Offline



Beiträge: 299

30.01.2007 12:51
#8 RE: Alles Sch.... antworten

Halo Ruby,

danke für deine aufbauenden Worte!

Ich hab mir all die Jahre schon Gedanken um meinen Alkoholkonsum gemacht, aber ICH, ALKOHLIKER, nein,nein,nein...
Alkoholiker sind odch die Assis die sich bei lidl immer so ein,zwei dosen Bier holen und nach abgestandenem Zigarettenrauch riechen....ICH bin doch kein ASSI!!!
,
Es passt doch definitiv nicht zu einer Familienmama mit Häuschen im Grünen und alles immer Tiptop.....
HA,HA......
Und plötzlich die Erkenntnis:
Ja, Du gehörst auch dazu!!!

Das soll das Ergebnis meines bisherigen Lebens sein?

Das kann es nicht sein, aber ich weiß definitiv nicht, wie ich das Problem angehen soll!

Drüber reden??????????
Da kenn ich im Moment nur ein Gefühl: SCHAM,SCHAM,SCHAM...

Liebe Grüße
Salo


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

30.01.2007 13:06
#9 RE: Alles Sch.... antworten

Hallo Salo,

ich bin auch ne Mama. Mein Kleiner ist inzwischen 5 Jahre und trocken bin ich seit über 3 Jahren.
Angefangen habe ich damit (mit dem Wunsch trocken zu werden) ähnlich wie du. Ich bin hier bei Saufnix eingetrudelt und habe mich überwunden zu schreiben.

Ich hatte sehr viel schlechtes Gewissen gegenüber meinem Kind. Ich dachte damals, so als 1-2jähriger kriegt der noch nicht so viel mit (sieht mich ja nicht saufend), aber irgendwo wurde mir auch klar, dass er alles andere mitkriegt. Eine genervte Mutter, die entweder was durchgehen lässt, weil sie zu müde, schlapp ist (vom Kater), eine Mutter, die ungerecht ist, weil sie Kopfschmerzen hat, eine Mutter, die kein Selbstbewußtsein hat, weil sie sich eigentlich vor sich und anderen schämt..., weil ich merkte, dass das

Zitat
Bei mir ist eigentlich immer alles wie "geleckt"



und der schöne "Schein" nichts nützen, wenn ich innerlich ein seelisches Wrack bin. Ein Kind lernt nicht vom schönen Schein sondern vom täglichen Miteinander...

Naja, das waren so meine Gründe, zunächst hauptsächlich für unser Kind. Ist also auch eine Möglichkeit erfolgreich aufzuhören.

Zitat
Denke, die Zwerge sind es wert und werden einem mal dankbar sein, das man nicht abgerutscht ist und ihnen die Kindheit versaut hat, wer will schon `ne volle Mama schnarchend auf dem Sofa!!!



Keine Ahnung, ob die mal dankbar sein werden.

Aber ich werde mir dankbar sein, dass ich mein Bestes versucht habe, schief gehen kann trotzdem was in Sachen Erziehung. Wer weiß das schon.

Ich dachte übrigens damals zu Anfang NICHT, dass ich Alkoholikerin bin und es war unsagbar schwer für mich, als ich es dann langsam begriff.

Alleine hätte ich mich dem vermutlich auch nicht gestellt, denn, dann hätte ich´s gemacht wie immer: Verschieben wir´s auf morgen...

Ich bin zum Suchtberater beim Diakonischen Werk gegangen. Eher weil ich eine Bestätigung wollte, dass ich kein wirklicher Alkoholiker bin (hätte ja sein können :sly. Er war sehr nett, sehr hilfreich und hat es mich selbst herausfinden lassen.

Wenn du wirklich was ändern willst, dann hol dir die Hilfe.
Rufe bei der Suchtberatung an und mache einen Termin. Ich weiß, dass kostet Überwindung...und die Leute...und was denkt man...Doch alleine geht es meiner Meinung nach nicht.
Und es ist gar nicht so peinlich, wie man das sich immer vorstellt - eigentlich überhaupt nicht. Ich stand auch nicht mit Foto in der Zeitung am nächsten Tag, mit der Bildunterschrift: "Joosi versoffen und am Ende: hier beim Betreten der Suchtberatung"

Schon allein wegen dem Teufelskreis, denn du ja auch so schön beschreibst. Die "Gründe" um zu Trinken, die liefert man sich schon selbst, wenn man morgens verkatert aufsteht. Mann braucht dringen Entlastung, ein Ventil...
Das kenne ich nur zu gut!

Ich wünsch dir die Kraft für einen mutigen Schritt!
Ich habe ihn nie bereut.

Liebe Grüße
Gaby


Ruby Offline



Beiträge: 2.696

30.01.2007 13:20
#10 RE: Alles Sch.... antworten

hi Salo,

ich kann mich Joosi auch nur anschließen....
kann mich noch gut erinnern an die Scham. Ich habe mich auch geschämt aber irgendwie war ich auch echt die Einzige *kopfschüttel*
Überall wo ich aufgetaucht bin um mir Hilfe zu holen, hat man mir Anerkennung gegeben dass ich was gegen meine Sucht tue.
Süchtig zu sein ist keine Schande aber es ist eine Schande nichts dagegen zu tun.
Wünsche dir alles Gute

Gruß Bärbel

ps. meine Kiddis sind jetzt 13 und 16 Jahre alt. Bei mir ist es ein ganz offenes Thema, dass ich Alkoholikerin bin und meine Kinder finden es gut dass ich dazu stehe.


newlife2005 Offline



Beiträge: 200

30.01.2007 13:27
#11 RE: Alles Sch.... antworten

Zitat
Gepostet von Joosi
Und es ist gar nicht so peinlich, wie man das sich immer vorstellt - eigentlich überhaupt nicht. Ich stand auch nicht mit Foto in der Zeitung am nächsten Tag, mit der Bildunterschrift: "Joosi versoffen und am Ende: hier beim Betreten der Suchtberatung"



Diese Textstelle müsste man jedem, der sich auf die Suche nach der Nüchternheit macht, einrahmen und persönlich überreichen.Es stimmt nämlich 100%.

Der Besuch bei einer Suchtberatung ist ungefähr so peinlich wie der Besuch beim Aldi. Es liegen in der Suchtberatung auch keine drei Penner unter jeder Bank, es stehen keine leeren Flaschen Schnaps rum, einen Junkie habe ich auch nie getroffen und die Berater sind froh über jeden neuen Kunden.

Und weder die Lokalzeitung noch die ganze Nachbarschaft kriegt etwas davon mit, dass man da war. Ein Fall für die Lokalzeitung und den Nachbarn wird man erst, wenn man besoffen mit dem Auto irgendwo reingebrettert ist.


Salo Offline



Beiträge: 299

30.01.2007 13:46
#12 RE: Alles Sch.... antworten

Danke Joosi,Ruby und Newlife,

mir fällt ein schwerer Stein vom Herzen das ich hier auf so viele liebe menschen treffe,die es gut mit mir meinen und Verständnis zeigen.
Mich hier einzuloggen war mein erster Schritt, morgen werde ich mich um eine Suchtberatung kümmern, weil ich im Moment schon wieder abzustürzen drohe...

So geht es nicht weiter..........

Muß ernsthaft was unternehmen, es kann ja nicht sein, das mein Leben nur noch im SUFF Spaß macht, obwohl man null Energie mehr hat....

DANKE!!!!!!!!!!!!


Faust Offline




Beiträge: 5.512

30.01.2007 13:47
#13 RE: Alles Sch.... antworten

Zitat
Gepostet von newlife2005

Der Besuch bei einer Suchtberatung ist ungefähr so peinlich wie der Besuch beim Aldi. Es liegen in der Suchtberatung auch keine drei Penner unter jeder Bank, es stehen keine leeren Flaschen Schnaps rum, einen Junkie habe ich auch nie getroffen und die Berater sind froh über jeden neuen Kunden.

Und weder die Lokalzeitung noch die ganze Nachbarschaft kriegt etwas davon mit, dass man da war. Ein Fall für die Lokalzeitung und den Nachbarn wird man erst, wenn man besoffen mit dem Auto irgendwo reingebrettert ist.



Widerspruch!

Ich kenne Leute, die gehen nicht zu ALDI, weil's ihnen peinlich ist.
In der Suchberatungsstelle traf ich auch auf Junkies.
Und die Suchtberater sind jedesmal in arger Zeitnot,
wenn ich nur unsere AA-Monatszeitschrift dort abgebe.
Dabei muss ich den Moment geschickt wählen,
denn sie haben eine gemeinsame Haustür mit einer Geschäftsstelle einer Lokalzeitung...

LG
Bernd


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

30.01.2007 14:01
#14 RE: Alles Sch.... antworten

Hallo Joosi!

Ich stimme Newlife zu, super formuliert von dir!!

@Newlife:

Zitat
einen Junkie habe ich auch nie getroffen



Newlife, ist ein Alkoholiker etwas besseres als ein Junkie?? Für mich ist das ein kranker, ein süchtiger Mensch, wie du es auch mal warst

LG Sabine


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

30.01.2007 14:06
#15 RE: Alles Sch.... antworten

Hallo Salo!

Anrufen kannst du doch bei der Suchtberatung, auch wenn du gerade dabei sein solltest es dir "gemütlich" zu machen.

Tu es einfach, dann hast du für heute schon ein Erfolgserlebnis auf deinem Suchtbekämpfungskonto zu verbuchen.

Lieber Gruß an dich

Sabine


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen