Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.542 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
crab Offline



Beiträge: 4

17.11.2006 20:58
RE: Hilfe! Bitte! antworten

Bin 38, eigentlich ganz gebildet (Abi), doch ich sauf den ganzen tag... ich hab so angst, alles, was ich hab zu verlieren,frau, haus, eltern, gesellschaftliches ansehen, freunde, das ist mir alles bewusst, ich sags mir jeden tag, aber die schlechte physische verfassung macht mir sehr zu schaffen am nächsten tag... ich will nicht mehr, verdammt, ich will nicht mehr, es hängt so viel davon ab, ich hab auch keinen spass mehr daran, ich bin es satt


Seele62 Offline



Beiträge: 635

17.11.2006 21:16
#2 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hallo crab,
herzlich Willkommen Dir.
erstmal: Bildung schützt vor Alkoholismus nicht.
Die nächste Frage wäre, willst Du was ändern und wenn ja, was willst Du ändern?
Wann willst Du damit anfangen? Wenn Du alles verloren hast oder jetzt?
Stell Dir selbst doch mal diese Fragen.
LG
Seele


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2006 21:21
#3 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hi,

Psychosoziale Beratungsstellen, auch Suchtberatung genannt, findest Du in jeder Stadt im Telefonbuch.

Die können Dir alles sagen, was zu tun ist, und dir von Fachärzten über Entgiftung bis Entwöhnungstherapie alles vermitteln, was Du zum Aufhören brauchst.

Nur wollen musst Du selbst, und Durchhaltevermögen musst du auch selbst mitbringen. Keiner kann für Dich aufhören, wenn Du es nicht selbst tust.

Und so ein bissel Abi schon als Bildung zu bezeichnen, grenzt ja schon an Ignoranz



[ Editiert von minitiger2 am 17.11.06 21:46 ]


grufti Online




Beiträge: 3.530

17.11.2006 21:37
#4 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hallo Crab,

willkommen im Club.

Gerade habe ich mir gedacht, wie bescheuert ICH war, so lange zu warten, bis ich mir Hilfe geholt habe.

Mach es DU besser als ich und geh gleich zur Suchtberatung!

Und denk dir nix wegen der Bildung; es haben schon gebildetere Leute das Saufen angefangen, z.B. ich !!!


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

17.11.2006 22:59
#5 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Willkommen Crab,

Zitat
Und denk dir nix wegen der Bildung; es haben schon gebildetere Leute das Saufen angefangen, z.B. ich !!!

dem schließe ich mich doch gerne an.....

Hast ja schon einige tipps bekommen.
Wir lesen uns
Lieben gruss
Hermine


polar Offline




Beiträge: 5.749

17.11.2006 23:03
#6 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Zitat
Und denk dir nix wegen der Bildung; es haben schon gebildetere Leute das Saufen angefangen, z.B. ich !!!




...aber auch schon ungebildetere das saufen aufgehört, z.b. ich


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

17.11.2006 23:25
#7 RE: Hilfe! Bitte! antworten

@ Polar


Luke Offline



Beiträge: 406

17.11.2006 23:41
#8 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hallo,

ich bin ein erfolgreicher Ingenieur und trotzdem ein Alkoholiker. Die Bildung hat mit der Sucht nix gemeinsam.
Denn.....nach einer Flasche Vodka sind wir alle gleich doof....

Tschüß Luke


F10 2 Offline




Beiträge: 4.278

18.11.2006 00:02
#9 RE: Hilfe! Bitte! antworten

jo.........

was "macht" denn ein erfogreicher Ingenieur der Alkoholiker ist.............

..konstruiert er Suchtbrücken unter zuhilfenahme von Problem -Statik...

..schreibt er Ausredensoftware in ASSEMBLER mit der nötigen Partner-abblock-firewall.......

....Abstinenz-Autobahnabfahrten, die so verschachtelt sind, daß man immer wieder zum Anfang(bzw. Ende) gelangt...

...Rechtfertigungs-Türme aus undurchdringlichem Beton.....

...Trinkpausensimulationen auf Hochleistungsrechnern...



LG Uwe
_______________________________________
"Geh ein paar Schritte zurück..".shotgun:


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

18.11.2006 06:10
#10 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Du hast Fantasie, schöne Konstruktionen, die du dir da ausgedacht hast F10 2. Wär ja nicht schlecht....

LG Juma


Lotte01 Offline




Beiträge: 514

18.11.2006 09:10
#11 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hallo crab,

Hilfsmöglichkeiten gibt es sehr viele, wenn Du wirklich mit dem Trinken aufhören willst.

Suchtberatungsstellen wurden schon erwähnt, Du kannst auch direkt zu Deinem Hausarzt gehen. Doch etwas tun, solltest Du auf jeden Fall.

Du schreibst, Du trinkst den ganzen Tag. Vermutlich schon über einen längeren Zeitraum. Dann ist medizinische Begleitung während des Alkoholentzuges sehr wichtig. Ein Entzug kann sehr gefährlich werden.

Du bist Alkoholabhängig, doch trotzdem heißt das nun nicht, dass Du weiter trinken mußt.

Wichtig ist ersteinmal, dass der Alkohol aus Deinem Körper kommt. Dann erst mit klaren Kopf und Beratung mit anderen (z.B. Ärzten, Therapeuten, anderen trockenen Alkoholikern) kannst Du Dir überlegen, wie es weiter gehen soll.

Eines ist jedoch Voraussetzung. Du mußt auch wirklich mit dem Trinken aufhören wollen. Dann schaffst Du das auch.

Ich wünsch Dir ganz viel Mut. Kraft hast Du genug dafür, möglicherweise weißt Du es nur noch nicht.


döner Offline




Beiträge: 586

18.11.2006 11:31
#12 RE: Hilfe! Bitte! antworten

...aus meinen Studi-Kneipenzeiten kenne ich noch den Spruch: "Dummheit frisst, Intelligenz säuft...."

In meiner damaligen Stammkneipe (Limited in Köln) saßen enorm viele gescheiterte Akademiker, waren bestimmt irgendwann mal sehr helle und diskutierten allabendlich die Physik oder die Psycholinguistik.
Hatten aber keinen Job mehr, schrieben als Ghostwriter Examensarbeiten, um über die Runden zu kommen.
Einer von ihnen ist an den Folgen des Alkohols gestorben, ein brillianter Naturwissenschaftler, aber das Zeug hat ihn kaputt gemacht.
Ich war damals 19, hab es nicht wahrgenommen...waren ja "intelligente"...Menschen.

Anja


speuzel Offline




Beiträge: 832

18.11.2006 12:25
#13 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Und denk dir nix wegen der Bildung; es haben schon gebildetere Leute das Saufen angefangen, z.B. ich !!!



Mensch grufti..mit Dir gehts wahrlich bergauf..wie schön, wie schön


Lotte01 Offline




Beiträge: 514

18.11.2006 12:53
#14 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Zitat
Die Studienteilnehmer unterschieden sich weder in der Lebensform (allein lebend, mit Partner, in der Familie), im Bildungsstand bzw. der Berufstätigkeit noch in der Abhängigkeitsdauer (durchschnittlich 10,5 Jahre) wesentlich.



weiter hier.

Hallo crab,

für die Entstehung von Alkoholismus ist der Bildungsgrad oder die Intelligenz eines Menschen völlig bedeutungslos. Diese Suchterkrankung zieht sich durch alle Schichten der Bevölkerung.

Jetzt ist nur wichtig, wie Du Deine Abhängigkeit in den Griff bekommen kannst. Warum und Weshalb sie entstanden ist, ist zu diesem Zeitpunkt noch völlig unerheblich.


Elke2311 Offline



Beiträge: 389

18.11.2006 22:39
#15 RE: Hilfe! Bitte! antworten

Hallo crab,
ich will nicht mehr, das hab ich mir vor mehr als 15 Jahren auch gesagt. Ich war auch der Meinung, das schaffe ich schon alleine. Dem war leider nicht so!!!! Bis ich endlich Juni 1991 meine Therapie gemacht habe hat es einiges an Überredung und Drohung meiner gesamten Familie bedurft. Heute weiß ich natürlich das es so das Beste war. Geh zur Suchtberatung und zum Arzt, laß dich entgiften und versuch so schnell wie möglich eine Therapie zu machen. Ausserdem solltest du dir eine Selbsthilfegruppe suchen.
Ich wünsche dir das du den Weg aus der Sucht findest.
Gruß
Elke
P.S. Übrigens bezüglich Bildung, habe während meiner Therapie regelmäßig mit zwei Ärzten Karten gespielt


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen