Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 211 Antworten
und wurde 16.494 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
polar Offline




Beiträge: 5.749

25.04.2006 12:02
#46 RE: Hi Ihrs antworten

was ist ein trockenrausch, lachfalte ?


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

25.04.2006 12:08
#47 RE: Hi Ihrs antworten

hallo polar,
"ICH BRAUCHE NICHT MEHR" - "das "nicht mehr brauchen" kommt aber erst wenn man sein leben und sein wohlfühlen so geändert hat, dass alk keine option mehr ist."
// 1. Da sind wir uns einig. Es ist jedoch keine geistige Leistung, sondern eine der gesamten Persönlichkeit.
2. Dennoch war das eine meiner ur-neu-Erfarungen, wahrscheinlich die wichtigste. Vielleicht auch nur deshalb, weil unser Gruppenhäuptling uns das so beibrachte. Allerdings bei voller Bewusstheit, dass dieses ein zu erreichendes Ziel ist (dauerte so an die 3 Jahre), und nicht simsalabim wir haben es.
Trotzdem war gerade dieses "ich brauche nicht mehr" eine solch neue Struktur in mienem Leben wie ich das bis dahin nicht kannte. Mir haben "sie" immer beigebracht, dass alles seine Zusammenhänge hat, man diese erkennen muss usw.
3. Kann aber auch sein, dass unsere Pastorin dies bei mir verursacht hatte: die hatte nämlich die 10 Gebote dergestalt übersetzt, dass es eben nicht heißt "du sollst nicht" . . . , sondern dass für ihr häbräisch es hätte heißen müssen "du brauchst nicht . . " im Sinne von 'wenn du im Lichte des Herrn wandelst, dann brauchst du nicht zu töten, zu hassen', usw. Das erschein mir sofort wesentlich christlicher als die übliche Übersetzung.
war jetzt bischen lang, entschuldige, Gruß Max


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

25.04.2006 12:12
#48 RE: Hi Ihrs antworten

hi minitiger,
(von Biene2): "Es ist auch immer mit einem Mangel an Selbstachtung,Selbstbewusstsein und Selbstliebe verbunden,wenn man sich entscheidet,lieber zu trinken und sich damit zu ruinieren,als sich ein neues,harmonischeres Umfeld zu suchen."
// Nun war die Harmonie eben doch etwas unrund gewesen, das weiß ich nicht vorher, und dann hatte die Kraft eben doch nicht gereicht. danke für deine Suche (und Finde) dieses Beitrages, Max


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2006 12:18
#49 RE: Hi Ihrs antworten

Max,

Der Beitrag kam mir zufällig unter als ich grade mal gucken wollte wie lange die Ameise denn dabei war....und dabei fiel mir dieser Beitrag auf wo Biene selbst einem Rückfälligen so ca. das selbe erzählt hat wie nun die letzten Tage alle andern der Biene.

Es ist nämlich nicht so, daß es hier jedem am Wissen mangelt, der rückfällig wird...es fällt nur im entscheidenden Augenblick eine etwas "nachlässige" oder impulsive Entscheidung und mit dem Rückweg ist es dann halt so eine Sache.

der minitiger


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.572

25.04.2006 12:20
#50 RE: Hi Ihrs antworten

Hallo Ihrs,

@Minitiger
da sprichst du etwas, für mich Beunruhigendes, an.

Ich habe nach meinem Rückfall im Hinterkopf "Mensch, so schlimm war das ja nicht. Das Aufhören war auch ein Klacks!" - das macht mir Angst, und auch gerde deshalb, weilich bis jetzt immernoch nicht weiss, was da mit mir passiert ist, oder was ich getan habe, unterlassen habe, dass es soweit kommen musste.

Mir ging es bis dahin sowas von gut, es war wirklich ein geiles Gefühl, den Alk nicht mehr zu brauchen, durch schwierige Situationen mit nüchternem, oder trockenberauschtem?, Kopf zu gehen, eben bis dann - Peng!

Mittlerweile traue ich mich schon garnicht mehr, wieder in so ein Hochgefühl zu kommen.

@Lachfalte
Ich denke, dass ich wohl trockenberauscht durchs Leben hüpfte....

Nee, beim Aufdröseln bin ich noch nicht weitergekommen.

Ich kann mich nur daran festhalten, heute nicht mehr zu trinken.

Liebe Grüsse
Patricia

P.S.:
Diese Euphorieschübe wechselten sich mit Niedergeschlagenheit, die ich als selbstverständliche Erschöpfungszustände einstufte, ab.


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.572

25.04.2006 12:24
#51 RE: Hi Ihrs antworten

"...es fällt nur im entscheidenden Augenblick eine etwas "nachlässige" oder impulsive Entscheidung"

und das in einer Situation, in der ich nur noch neben mir selbst stehe, weil heillos überfordert!

Und schon habe ich wieder den nächsten Grund.


Lachfalte Offline



Beiträge: 378

25.04.2006 12:28
#52 RE: Hi Ihrs antworten

Polar,

nach längerem Nachdenken find ich den Ausdruck "Trockenrausch" mehr als unpassend für mich - für heute.
Der Trockenrausch war die Tage davor, in denen ich in alten Mustern hing (wobei, ich häng an manchem auch heute noch, siehe Aufbschieberitis).
Ich bin heute in Katerstimmung, weil ich hinschauen kann.

Stella Luna,

es ist richtig, am Allerwichtigsten ist, das Trinken sein zu lassen. Aber nachdem ich beobachtet hab, wo ich die letzte Zeit schon wieder rumgeschwirrt bin, reicht das alleine für mich nicht aus.


Wuchtbrumme Offline




Beiträge: 1.291

25.04.2006 12:33
#53 RE: Hi Ihrs antworten

Hallo Lachfalte

Du beschreibst Deinen "Trockenrausch" ganz anders, wie ich ihn für mich (nach HörensagenBeschreibungen) definiert hatte.

Hab mal gegoogelt und doch eine interessante Seite gefunden.

Ich lag mit meiner Meinung über einen Trockenrausch sowas von daneben

wenn´s klappt, dann klick hier

Lieber Gruß
Wuchtbrumme

Drück Dir die Daumen, dass sich der Trockenrausch ganz schnell wieder vom Acker macht


polar Offline




Beiträge: 5.749

25.04.2006 12:33
#54 RE: Hi Ihrs antworten

Zitat
Wir hatten hier mal eine Teilnehmerin namens Ameise. Sie hat in einem guten Jahr über 1000 Beiträge geschrieben und dabei fand sie ihre Trockenheit immer geiler und immer besser und immer schöner...bis, ja bis...



ich denke man muss mal wegkommen von diesem "trockenheit in den himmel heben". es geht doch nicht um die trockenheit, es geht doch darum dass man sein leben in den griff bekommt um es ohne irgendwelche drogen zu meistern.
darin besteht doch der sinn in der bewältgung einer sucht.

und nicht beim "trockenbleiben" einfach stehen zu bleiben.

und dass bei einem plötzlichen unfall oder enttäuschung oder was weiss ich was, entscheidungskraft, willen, aber auch die fähigkeit einen schicksalsschlag zu verarbeiten nötig ist, ist doch logisch, aber das ist es doch für alle nichtdrogensüchtigen auch?

trockenheit schützt weder vor dummheit noch vor schicksalsschlägen und wenn man sich dessen bewusst ist hat man gute karten.

ich hab da nicht den stein der weisen gefressen, aber ich entwickle da ein urvertrauen in mich dass ich mein leben packe und da die zeit die mir noch bleibt, brauch, um das beste draus zu machen, was jetzt da auch passieren mag.

...eben wie andere ganz normale menschen auch.

LG

rolf


hoerby Offline




Beiträge: 231

25.04.2006 12:35
#55 RE: Hi Ihrs antworten

Hallo,

Zitat
"Trockenrausch"





wenn man nicht grad "naturstoned" ist (das Wort


fiel hier mal im Forum) fällt mir da bloß

das THC ein und die damit verbundenen "staubtrockenen

Mundräume"



,Hörby


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2006 12:48
#56 RE: Hi Ihrs antworten

Zitat
Ich meine auch in der Trockenheit kann einen was unangenehmes überkommen und die Trockenheit ist keine Garantie für gar nix, und wenns hart auf hart kommt, dann hilft nur Härte und Entschiedenheit



Ich versteh’s, weil ich war ja selbst mal so einer – aber heute versteh’ ich’s dann auch nicht mehr so ganz, weil ich’ eben anders sehe:
Warum nur verbindet Ihr alle „Leben, gut oder schlecht – Realität, angenehm oder weniger angenehm – Leid, hart und schmerzlich – Stimmungen, oben oder unten“ immer automatisch und zwingend mit .... ALK?

Es ist nicht „der Alk“, der was macht. Wir haben ihn benutzt, oder benutzen ihn immer noch, damit „er“ mit uns und aus uns was macht, das so gar nicht real und „wir“ ist.
Nein, machmal, da versteh’ ich’s nur noch, weil ich ja selbst so war. Aber meine Güte, wer so weit unten war, so tief, dass niemand mehr geglaubt hat, man könne nochmal aufstehen, was ändern und verändern – an sich, und allem anderen – der hat vor dieser „Alk“-Option nur noch eine Scheißangst. Und irgendwann, wenn er die im Griff hat, dann sieht er sie, weiß, dass sie da ist – aber wird sie nie wieder, durch was auch immer, wecken wollen.

SummSummchen – DAS ist meine Realität. Ganz unten – und auch wieder GANZ oben.

Sierra


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2006 12:57
#57 RE: Hi Ihrs antworten

Wegen Trockenrausch:

Auch die Definition von diesem Link ist "nur" ein Hinweis, wie es "sein könnte".
Weil eben - wie auch der ganz normale Rauschzustand - bei jedem Alkoholiker völlig unterschiedliche Reaktionen und Verhaltensmuster zu Tage fördern kann.

Was beim einen die Großspurigkeit (Link) kann beim anderen totale Hoffnungslosigkeit und Sentimentalität sein.
Wichtig ist nur: Das - in völliger Trockenheit und physischer Abstinenz - Zurückfallen in dieselben Verhaltensmuster, wie wenn man klatschnass wäre.

@Lachfalte
Wenn ich lese, was Du schreibst, dann ahne ich, dass Du in einer (endgültigen?) Abschiedsphase vom Alk bist. Da tut plötzlich vieles weh, das man zuvor noch locker wegstecken konnte. Da kommen dann halt mal so "Rück-Gedanken", was wäre wenn ...
Hopps drüber! Ohne WENN und ohne ABER.

Sierra
(


webby Offline




Beiträge: 188

25.04.2006 12:58
#58 RE: Hi Ihrs antworten

Zitat
Gepostet von polar
[b ....es geht doch darum dass man sein leben in den griff bekommt um es ohne irgendwelche drogen zu meistern.
darin besteht doch der sinn in der bewältgung einer sucht.

......
LG

rolf[/b]



und schon haben die co's und die alkis ein gemeinsames ziel..jeder für sich...aber eigentlich das gleiche LEBEN im guten und im schlechten ( bin einer von den vertretern die co auch als eine "sucht" sehen)


F10 2 Offline




Beiträge: 4.423

25.04.2006 13:26
#59 RE: Hi Ihrs antworten

jo polar..

unterschreib ich alles....

..darf ich dann dein CO-Autor sein..

LG Uwe
_________________________________
"Ich bezahle in Dollar, 200 000 für einen Schluck"


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

25.04.2006 14:10
#60 RE: Hi Ihrs antworten

Zitat
Gepostet von Sierra
Warum nur verbindet Ihr alle „Leben, gut oder schlecht – Realität, angenehm oder weniger angenehm – Leid, hart und schmerzlich – Stimmungen, oben oder unten“ immer automatisch und zwingend mit .... ALK?



"Ihr alle" - wer soll das sein?

Zitat
Gepostet von Sierra
Es ist nicht „der Alk“, der was macht. Wir haben ihn benutzt, oder benutzen ihn immer noch, damit „er“ mit uns und aus uns was macht, das so gar nicht real und „wir“ ist.



Sehe ich ähnlich. Der Alkohol ist das Symptom, die Stelle, an der ein krankhafter psychischer und/oder seelischer Zustand (in diesem Fall dann des Alkoholikers) zutage tritt.
Allerdings halte ich für sehr real, was "er" mit mir macht; er ist wie Futter für meine selbstzerstörerischen Anteile. Höre ich auf zu trinken, muss ich auch lernen, auf konstruktivere Weise mit diesen sagen wir mal 'weniger erfreulichen' Zügen meines Wesens klar zu kommen. Bleibe ich trocken, habe ich dafür nicht die schlechtesten Karten; trinke ich weiter oder fange ich wieder an, hab' ich gar keine.

Find' in diesem Zusammenhang die Aussage (vom minitiger? :gruebel recht treffend: Die Brühe läuft mir ja nicht nach.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen