Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.045 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2
polar Offline




Beiträge: 5.749

26.03.2006 09:52
#16 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

also lebende tiere als spielgefährten kaufen, find ich schon ein wenig krass.

lass sie doch raus, dann hat jeder seine chance.

und drinnen nimmst du halt wies lissy gesagt hast, minitigers alte socken.


Gert38 Offline




Beiträge: 172

26.03.2006 10:04
#17 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Na, krass finde ich das nun überhaupt nicht.Ich würde meine Katze nicht rauslassen, zuviele Raubtiere auf vier rädern unterwegs.Aber Spalleg wohnt ja im Wald, da könnte es gehen,obwohl da ein gefähliches Grün gekleidetes und mit Hightech ausgerüstetes Raubtier lauern könnte.

Gruss
Gert


Spalleg Offline



Beiträge: 79

26.03.2006 10:53
#18 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Na ja, so sehr im Wald wohne ich auch nicht.
Ich habe im Garten einen ganz kleinen Wald, mit vielleicht 20 schönen älteren Laubbäumen...hier gibt es dann doch eher und in einiger Entfernung Autos, anstatt "normale" Jäger.

Das Problem ist neben den Autos auch, dass hier schon einige Katzen einfach weggekommen sind.

Er kann auch schon ein bisschen raus, sogar Konkurenzlos..wenn man so will. Auch möchte ich ihm - jetzt im Frühjahr - ein kleines Katzengehege unter den Bäumen bauen. Gleichzeitig werde ich ihm dann einen Ausgang installieren, damit er von alleine, wann immer er will in sein Gegege tiegern kann.Momentan hat er eben 300qm. Dach und kann da auch (bis jetzt) noch nicht runter und keine Katzenmädels hoch

Ich denke, eine kleine Heuschrecke ab und zu kann nicht schaden und ist nach meinem Empfinden auch noch erlaubt


Gert38 Offline




Beiträge: 172

26.03.2006 17:23
#19 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Katzengehege und eigenem Ein/Ausgang ist Klasse.Wollte ich damals für unseren Kater in unserem geplanten (ich Hasse Planen) Garten auch Bauen,haben uns nie einen Garten angeschafft,wäre sowieso eine Saufstätte für mich geworden,muss jemand geahnt haben.Egal, ich denk das ist das sicherste für Dein Katerchen und was ihm da über den Weg läuft darf er auch Fressen,Tierschutzrechtlich gesehen kann das natürlich wieder anders sein.

Gruss
Gert


[ Editiert von Gert38 am 26.03.06 17:36 ]


Spalleg Offline



Beiträge: 79

26.03.2006 22:12
#20 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Ja, da hast Du recht.

Tierschutzrechtlich, wäre sicherlich auch das Verfüttern von Mäuschen erlaubt. Schliesslich nennt man ja ein Raubtier, als seinen Freund, hegt und pflegt ihn und ist verantwortlich dafür, dass er ein feines Katzenleben vor sich hat

Nette Grüße und einen schöenen Abend noch.


polar Offline




Beiträge: 5.749

26.03.2006 22:22
#21 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Zitat
Tierschutzrechtlich, wäre sicherlich auch das Verfüttern von Mäuschen erlaubt. Schliesslich nennt man ja ein Raubtier, als seinen Freund, hegt und pflegt ihn und ist verantwortlich dafür



was fütter ich denn meinem pittie, tierschutzrechtlich?

kleine kätzchen?


Spalleg Offline



Beiträge: 79

26.03.2006 22:25
#22 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

der pitti wird schwer auf den Pippi kriegen, solltest Du solch einen Versuch mit einem Raubtier starten


unikum Offline




Beiträge: 260

27.03.2006 23:09
#23 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Hol deinem Katerchen einen zweiten artgenossen dazu und lass beide raus in den garten.
wenn einige tiere weggekommen sind, heißt das nicht das alle wegkommen.
katzen sind keine tiere die man in ein gartengehege einsperren kann, oder willst du aus deiner traumvilla einen zweiten neverland zoo machen?

zudem bringt es noch folgende vorteile:

1. hat dein katerchen artgerechte spielabwechslung, die nicht so schnell schlapp macht
2. brauchst du keine tiere ins haus schleppen die sich eventuell vermehren könnten
3. kannst du beide mal am WE allein lassen, mit genügend futter in der schale und ab und zu einer maus aus dem garten kommen die so besser zurecht, als wenn du sie alle paar wochen aus ihrer gewohnten umgebung reißt (katzen sind numal orts- und nicht menschengebunden, obwohl meiner auch langsam zum hund mutiert)
4. können die katzen dann ihrem natürlichen instink nachgehen und lassen diesen nicht auf 300qm dachboden incl. stinkesocken verkümmern.


LG
Uni


Spalleg Offline



Beiträge: 79

28.03.2006 02:54
#24 RE: Katzenkind will Heuschrecken antworten

Hallo, nabend

zur Traumvilla ist es noch eine ganze Menge Arbeit,unikum

Ich denke, dass ich mit meinem Kater dann lieber wieder - hier weg ziehen würde. Dahin, wo man ihn wirklich ohne Bedenken raus lassen kann, als Deinen Rat zu befolgen.

Heute morgen um 5 war ich wach, um 6 war mein Kater das erste mal vom Dach ( nicht dachboden ) hinuntergesprungen und hat damit sein Revier erweitert.

Ich bin dann raus, hab ihn zum Glück gleich gefunden und wieder mit reingenommen, um ihn zu Füttern. ( der isst immer um 6 )

Leider bin ich um 6.30 ersteinmal hier abgereist, weil ich meinen Eltern beim Umzug helfen musste und komme eben erst heim.

Was der jetzt hier für ein Theater abzieht, Geräusche von sich lässt, jammert und quängelt, das Fenster oder mich anjault, das ist unglaublich.

Kann es denn sein, dass der kleine Kerl, mit seinen 6 Monaten, schon die Mädels da unten sieht und unbedingt da raus will?

Alles nur, weil er heute im Garten gesessen hat? Ich dachte, er wäre ein bisschen geschockt gewesen, heute morgen. Aber er ist ja freiwillig 2 Meter nach unten gesprungen.

Nun ja, mal sehen ob ich ihn jetzt ins Bett bekomme, wenn ich mich ablege, bin eh saumüde.

Morgen werden Zäune gebaut, mancher würde sich über so ein Gehege freuen;-)

Danke für Eure Ideen für mich und meinen Kleinen.


Nette Grüße und eine gute N8


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen