Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 10.228 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 13:46
#46 RE: Gruppendynamik ? antworten

Zitat
Die "KO"-Mentalitäten (kommt das aus der Boxersprache?...) können echt beeindruckend sein!



Jooo, gell - besonders, wenn man sich selbst so tief darin verwickelt.

Sierra


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 13:54
#47 RE: Gruppendynamik ? antworten

Hallo Sandra,

eines würde mich interessieren:

Zitat
So, nun genug geschumpfen und Entschuldigung für die Einmischung.


Weswegen entschuldigst Du Dich jetzt für das, was Du da geschrieben hast?

a) weil Du dann doch nicht dahinter stehts? (dann hättest es gar nicht zu schreiben brauchen.)
b) weil es Dir leid tut, was Du geschrieben hast, und Du meinst, Du würdest jemand anderem weh tun, obwohl Du Dich ja offensichtlich verletzt fühlst.
c) Weil Du es gewohnt bist, Dich immer zu entschuldigen, wenn Du etwas sagst, schreibst oder denkst, das aber andere „so nicht von Dir hören oder lesen wollen“?

Oder gehört das jetzt in Zukunft zum Standard hier am Board, dass man sich erst oder danach entschuldigt, und das nach Möglichkeit auch noch dafür, dass "man ist", bzw. "dass man hier ist".

Gruß
Sierra


Wilma Offline




Beiträge: 2.102

23.03.2006 14:02
#48 RE: Gruppendynamik ? antworten

Jo.... war schon selbstironisch gemeint, lieber Sierra

Gut dass du das gemerkt hast....


polar Offline




Beiträge: 5.749

23.03.2006 14:25
#49 RE: Gruppendynamik ? antworten

Zitat
Du verehrst ja schon die "Gebirgskette (span.)"



weisst du vicco:

ich hab 30 jahre mehr oder weniger viel gesoffen, ich habe ein paar menschen weh getan, ich da da mir die wahrheit zurechtgebogen nach meinem alkoholpegel und den daraus resultierenden taten die da folgten.

vor knapp 10 monaten habe ich aufgehört zu trinken, nach fast 10-jährigem rumeiern.

ich hatte nun 2 möglichkeiten: einfach nichts mehr trinken und über den saufdruck jammern ODER da mal in mein innerstes blicken, auch wenn das nicht so schön war, was ich da so sah, da einiges entdecken was zu verändern war und immer noch ist.
UND dann das eben auch zu verändern.
das trockene leben ist da nicht gemacht, einfach mit dem alkohol stehen lassen.
an sierras beiträgen, auch wenn sie manchmal und für manche nur schwer zu durchschauen sind, kann ich für mich und meine trockenheit da einiges herausholen, ohne auch nur etwas zurückzugeben. ich profitiere also.

das hat für mich nichts mit "verehren" zu tun.

das ist mehr einen respekt den ich da empfinde für jemanden, der da nicht mit dem strom schwimmt, bewusst anecken will, um da eben auch die ecken und kanten aufzuzeigen und der meiner meinung nach weiss von was er spricht.

und der das gleiche problem hat wie ich, nämlich das saufen. aber eben schon ein bischen länger vom stammtisch aufgestanden ist wie ich.

verehren tu ich niemanden mehr, respektieren schon ein paar menschen, aber max gehöhrt da definitiv nicht dazu.

LG

rolf


Sandra Z ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 15:15
#50 RE: Gruppendynamik ? antworten

Hallo Sierra

Zitat
a) weil Du dann doch nicht dahinter stehts? (dann hättest es gar nicht zu schreiben brauchen.)

Ich stehe grundsätzlich zu dem was ich schreibe und sage und Antwort a) trifft somit nie zu.

Zitat
b) weil es Dir leid tut, was Du geschrieben hast, und Du meinst, Du würdest jemand anderem weh tun, obwohl Du Dich ja offensichtlich verletzt fühlst.

Trifft oft zu.

Zitat
c) Weil Du es gewohnt bist, Dich immer zu entschuldigen, wenn Du etwas sagst, schreibst oder denkst, das aber andere „so nicht von Dir hören oder lesen wolle

Trifft sehr oft zu.

Antwort d) Wahrscheinlich entschuldige mich ständig für meine geäusserte Meinung, weil ich denke das es eh keinen interessiert was ich denke und ich sowieso mich irre mit dem was ich sage. Aus diesem Grunde entschuldige ich mich der einfachhalber dann lieber gleich im Vorfeld für die Belästigung. Kompliziert das ganze. Ich weiss.

Meine "neueste" Entschuldigung bezog sich darauf, dass ich mit den "alten Geschichten" angefangen habe, obwohl ich doch genau weiss das die zwei nicht darüber reden wollen. Aber da ich ein neugieriger Mensch bin, stehe ich auch zu meinen Kommentaren hierzu, obwohl nicht gewünscht. Ist das jetzt a oder b oder c oder d? Fragen über Fragen

Viele Grüsse
Sandra


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 15:38
#51 RE: Gruppendynamik ? antworten

Zitat
Jo.... war schon selbstironisch gemeint, lieber Sierra

Gut dass du das gemerkt hast....



Joooo, gut dass Du die Kurve gekriegt hast. Pass bloß uff, dass Du Dich nicht zu sehr anpasst

Sierra


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 15:41
#52 RE: Gruppendynamik ? antworten

Hallo Sandra,

es wäre interessant zu erfahren, was passiert - bei Dir -, wenn Du diesen Beitrag von Dir mal ausdruckst, ihn gründlich durchgehst, ihn Dir hin und wieder mal ins Gedächtnis rufst ... und die Dinge änderst, die solche Fragen überhaupt erst aufwerfen.

Mehr kann ich dazu nicht schreiben, weil eigentlich schon alle Antworten von Dir selbst reingeschrieben wurden.

Gruß
Sierra


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 16:32
#53 RE: Gruppendynamik ? antworten

Polar,

ich lese bei Lissys Beitrag keine Verherrlichung. Ich sehe Lissy als Mensch, die sehr stark ihr Co-Verhalten reflektiert und ich stimme mit Lissy aus der Co-Perspektive betrachtet in allen Punkten, die sie geschrieben hat überein. Zudem finde ich die Aussagen von Lissy hier super gut verpackt.

Naja, vielleicht lesen Cos andere Cos ja auch anders als andere die Beiträge von Cos lesen.
(Das ist jetzt aber irgendwie ein komplizierter Satz geworden.)

gruß
sonnensturm


Wilma Offline




Beiträge: 2.102

23.03.2006 17:18
#54 RE: Gruppendynamik ? antworten

Zitat Sierra: Joooo, gut dass Du die Kurve gekriegt hast. Pass bloß uff, dass Du Dich nicht zu sehr anpasst..

Lieber Sierra, was würde nur aus mir werden, wenn ich dich nicht hätte...


polar Offline




Beiträge: 5.749

23.03.2006 17:19
#55 RE: Gruppendynamik ? antworten

hi sonnensturm

Zitat
ich lese bei Lissys Beitrag keine Verherrlichung



"na max ist doch nicht so tragisch, nächstes mal lässt du sonnensturm und ellen ihren scheissjob einfach selber machen, lehnst dich zurück und lächelst."

so kams bei mir rüber.

verherrlichung ist das falsche wort, aber jenach dem aus welcher perspektive mans dann für sich interpretiert ist's eine verarschung von euch.

LG

rolf

[ Editiert von polar am 23.03.06 17:26 ]


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

23.03.2006 17:20
#56 RE: Gruppendynamik ? antworten

[quote]Du kannst auch gerne weitere Kommentare zu mir geben, bloß eben nicht auf der Basis dass es eben dein Eindruck wäre usw., d.h. ohne sachlich belegten Bezug.[/quote]



Ja, den Max geht´s halt nur gut so lange keine
Sonnenstürme kommen

und was tut man da ? Die Sonnenstürme müssen weg

lieben Grüße
Ramona


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 17:35
#57 RE: Gruppendynamik ? antworten

Polar,

ich lese das anders.

Ich lese hier für mich in dem Zusammenhang *Scheißjob* aus Co-Perspektive, daß jemand ein Problem, hier Ellen auf den Tisch legt und um Meinungen bittet.

Nun besteht die Möglichkeit sich mit dem Problem auseinanderzusetzen, was der Schreiber auf den Tisch gepackt hat oder man lässt es halt.

Da viele Cos, mich eingeschlossen, dazu neigen, sich überall einmischen zu wollen, Probleme, die andere auf den Tisch legen, ständig anpacken zu wollen und ihren Senf glauben dazu geben zu müssen oder ja, sich manchmal sogar dazu gezwungen fühlen innerlich, da nun demjenigen helfen zu wollen/müssen, der das Problem auf den Tisch gelegt hat oder seine Meinung dazu zu schreiben, drückt es halt manchmal auch schon starkes Co-Verhalten aus, sich mit dem Problem eines anderen intensiv, manchmal zu intensiv und auch manchmal lautstark auseinanderzusetzen.

Da fällt es vielen Cos ziemlich schwer ein Problem auch mal auf dem Tisch liegen zu lassen, wo es liegt, nicht anzufassen und nicht die eigene Meinung dazu zu äußern oder Hilfestellung geben zu wollen, sondern sich zurücklehnen zu können, sich da selbst mal rauszunehmen und auch andere mal zu lassen ohne sich permanent einzubringen gezwungen fühlen.

Sind doch Cos schnell und gern sofort da, wenn ein anderer ein Problem hat, um zu helfen.

Lenkt das doch auch gut von den eigenen Problemen ab, die Co so hat, wenn man sich mit den Problemen anderer auseinandersetzt.

Naja, wenn man das mal für sich erkannt hat, kann man dann das auch als "Scheißjob" bezeichnen, wenn man sich ständig dazu gezwungen fühlt, anderen helfen zu müssen und ihre Probleme glaubt lösen zu müssen.

Der Ausbruch aus derartigem Co-Verhalten, wäre dann für mich, ein Problem auch mal liegen lassen zu können.

Aber Lissy kann das vielleicht nochmal schreiben, wie sie das eigentlich für sich mit dem *Scheissjob* gemeint hat.

Mir hat es jedenfalls auch mal wieder ein kleines Licht im Dunkel entzündet und mich daran erinnert.

gruß
sonnensturm

[ Editiert von Sonnensturm am 23.03.06 17:37 ]


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 17:55
#58 RE: Gruppendynamik ? antworten

Nochwas zu dem *Scheissjob*.

Ich denke, daß es heute wichtig ist für mich zu unterscheiden,

ob ich die Kraft habe, mich mit dem Problem eines anderen Menschen auseinanderzusetzen

und welche Motive (Emotionen) mich selbst dazu bewegen, mich dazu zu äußern

oder ob ich z.B. da nur von meinen eigenen Problemen ablenken will.

Ich versuche heute zudem für mich gut zu unterscheiden, ob mir die Auseinandersetzung mit dem Problem eines anderen, mir auch selbst etwas für meinen eigenen Weg bringt oder nicht oder ob ich mich dazu überhaupt von meinem eigenen Erfahrungshintergrund oder Kenntnisstand aus gesehen, dazu in der Lage fühle, mich zu dem Problem eines anderen auch äußern zu können.

Das heißt, ich muß nicht jedes Problem mehr heute anfassen, was jemand auf den Tisch legt.

Vorallem fühle ich mich persönlich nicht befähigt, mich zu der Alkoholproblematik eines Alkoholikers zu äußern, aus meinem mangelnden Erfahrungshintergrund heraus. Ich fühle mich noch nicht mal befähigt einem Alkoholiker alles Gute beim Trockenwerden zu wünschen, weil ich weiß eigentlich gar nicht, was das bedeutet oder wie sich das anfühlt.

sonnensturm


Wilma Offline




Beiträge: 2.102

23.03.2006 18:08
#59 RE: Gruppendynamik ? antworten



K.O.'s schaffen es meistens, das letzte Wort zu haben und ständig im Mittelpunkt zu stehen mit ihrer, ach so gut gemeinten Hilfe..


ben bremser Offline



Beiträge: 955

23.03.2006 19:10
#60 RE: Gruppendynamik ? antworten

ähhh......sonnensturm,
danke für deinen beitrag #57.

ich dummerjan habe doch bis hier gedacht, dass co-abhängige in erster linie angehörge (oder beziehungstechnische anhängsel ) von alkoholikern sind, die trotz des leids, das sie sie durch den alkohlismus ihres partners erfahren,nicht in der lage sind, den eigenen kopf aus der schlinge zu ziehen. (und so erst recht und noch mehr leiden.:gruebel

nun aber lese ich deinen beitrag und begreife worunter cos wirlich leiden:
sie könnenn einfach den schnabel nicht halten und müssen sich überall einmischen! ,


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen