Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.764 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

23.03.2006 18:52
#31 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Hallo Sierra,

Zitat
Manche werden dann allerdings ziemlich ausfällig, und titulieren ihre Mitmenschen mit „Scheißhaus-Pflanzen“, während andere von „zerschossenen Zellen“, von „Spinner“ und anderem herumschmeißen, und ihre Wut nur mühsam unter Kontrolle bekommen.

Zu welcher Sorte gehörst Du - als Trockener?



Diese Frage hätte ich auch gerne von jemandem beantwortet der keine 7 Stunden früher Jörg als:

Zitat
Du bist das dümmste und uncoolste Arschloch, das mir je in so einem Forum über den Weg gelaufen bist.



betitelt hat. Ich bin sehr gespannt auf deine Antwort.

Gruß Ralf


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

23.03.2006 18:56
#32 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Hi Ralfi !

Vergiss nicht den "unzufriedenen, negativen Kotzbrocken".

Der bleibt mir gut in Erinnerung ...

Gruß
Bea


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 19:28
#33 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Na ,Sierra,

wer im Glashaus sitzt sollte NICHT mit Steinen schmeißen!


LG
Elia


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 19:30
#34 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

P.S..und ich bewundere Dich ,dass Du IMMER Deine Wut so unter Kontrolle hast....alle Achtung


Sierra ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 20:39
#35 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

N'Abend Elia,

Zitat
P.S..und ich bewundere Dich ,dass Du IMMER Deine Wut so unter Kontrolle hast....alle Achtung



Dann bewunderst Du mich für etwas, bei dem es nichts zu bewundern gibt. Ich weiß nicht, wie Du „wirklich“ empfindest, weiß auch nicht, ob Du es nachvollziehen kannst, aber ich brauche „Wut“ nicht unter Kontrolle halten, weil ich keine habe.
Für mich ist es zu durchsichtig, was die Leutchen, die einerseits schreiben, ich wäre der allerletzte Arsch und würde nur Scheiße schreiben, und andererseits meist die Ersten sind, die dann ein Kommentar zu dem, was ich geschrieben habe abgeben (klingelt was? :sly, was die eigentlich wirklich wollen. Und - was sie dazu bewegt. Das liegt dann schon sehr dicht an einer - zumindest unterschwelligen - Wut.
(Im übrigen wäre das genau einer der Gründe, warum ich unverzüglich am Board weg wäre. Es würde mich immens stören, und ich müsste dann schon sehr gründlich an mir arbeiten, wenn ich "so ein Gefühl" wegen jemand "hier" zustande bringen würde. Siehe: nach Niemandes Pfeife tanzen = zu einem Gefühl durch jemand anderes provoziert = Sierra wäre weg ... weil ...
Verstanden? :zwinker1

Du darfst aber versichert sein, und ein paar - auch hier - wissen das schon ziemlich genau , -, dass ich garantiert wegen niemanden, und erst recht nicht wegen etwas das hier eine/r von sich gibt, auch nur annähernd ein Gefühl, wie etwa „Wut“ in mir tragen würde. Ich versteh’s aber, dass genau das die andere Seite erst recht auf die Palme treibt. Verstehen deshalb, weil ich als nasser Alki, und auch, als ich lediglich das Suchtmittel weggelassen habe, genauso reagiert habe. Heute gestatte ich mir den herrlichen Luxus des Agierens. Und tanz nach Niemandes Pfeife. Deswegen … keine Wut!

„im Glashaus“ sitze ich bestimmt - nicht mehr. *g* Weil dann müsste ja angesichts der Liebesbeziehung, die hier manche so sehr an mich fesselt, dass sie sich fast um einen der vordersten Plätze bei mir drängeln, schon manches bei mir „eingebrochen“ sein. Siehst Du das irgendwo? Ich seh's nicht.

Ach ja, und dann noch zum „dümmsten und uncoolsten Arschloch“. Blind bin ich ja nicht. *g* Und es ist nochmal was anderes, ob einer mich permanent so dumm und uncool von der Seite anlabert, wie eben dieses Arschloch, oder ob einer, wie Donald, auf dem Weg aus seiner momentanen Misere ist.
Im Übrigen meine ich: Ein richtiges Arschloch bleibt eines. Ob es dann ein trockenes oder ein nasses ist, daran ändert sich letztendlich gar nichts.

Schönen Abend noch Dir
Sierra


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

23.03.2006 21:13
#36 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Huhu Sierra

Zitat
Gepostet von Sierra
Für mich ist es zu durchsichtig, was die Leutchen, die einerseits schreiben, ich wäre der allerletzte Arsch und würde nur Scheiße schreiben, und andererseits meist die Ersten sind, die dann ein Kommentar zu dem, was ich geschrieben habe abgeben, was die eigentlich wirklich wollen. Und - was sie dazu bewegt. Das liegt dann schon sehr dicht an einer - zumindest unterschwelligen - Wut.



Deine träumerische und selbstüberschätzende Arroganz amüsiert mich immer wieder

Zitat
Im Übrigen meine ich: Ein richtiges Arschloch bleibt eines. Ob es dann ein trockenes oder ein nasses ist, daran ändert sich letztendlich gar nichts.



Tja, wo du recht hast, hast du recht! Gut nur, dass jeder selbst entscheiden kann, mit welchen Rollen er die Arschlöcher besetzt.


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

23.03.2006 21:33
#37 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Guten Abend,
es ist wirklich nicht fruchtbar zu versuchen sich mit einem sierra auseinanderzusetzen.
Dieser Mensch ist in seiner eigenen kleinen narzißstischen Welt gefangen. Im Grunde sind das ganz arme Typen, die so ein Board brauchen, wie die Luft zum atmen. Denn nur hier, in der virtuellen Welt, können sie sich ein Stück der Aufmerksamkeit holen, die ihnen im realen Leben verwehrt bleibt. Nur hier, in der Anonymität des Netzes, gelingt es ihnen, trotz ihrer mangelnden emotionalen Intelligenz, Kontakt zu Anderen aufzubauen.
Du wirst z.B. aber nicht erleben, dass sich ein Sierra mal bei einem Saufnixtreffen blicken lassen wird; denn da könnten ihn ja die Anderen mal in seiner wirklichen Armseligkeit in Augenschein nehmen. Dann wäre ja der Mythos, den er meint um seine Person aufgebaut zu haben, ad hoc zerstört. Das würde ihn ja womöglich menschlicher machen, würde aber gleichzeitig sein zusammengezimmertes Verständnis von sich selbst ad absurdum führen.
Dieses Board braucht keinen Sierra, aber Sierra braucht dieses Board.
Und deshalb ist sein so oft angekündigter Rückzug bisher auch noch nie endgültig gewesen.
Seien wir also großherzig und gewähren wir ihm weiterhin Unterschlupf. Er hat doch sonst niemanden

Jörg


prosecca ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 22:20
#38 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

hallo alle hier,

ich lese nun seit einigen tagen interessiert eure kommentare. ich kann vieles nicht verstehen, aber EINES weiß ich ganz sicher: alle sind hier, weil sie ein problem mit alkohol haben. manche haben es geschafft, vor ihm zu kapitulieren, manche (noch) nicht.

was ich sicher NICHT verstehe, ist, warum manche leute hier, die scheinbar sehr intelligent sind und manchmal viel zu sagen haben, sich dermaßen beflegeln und runter zu machen versuchen. ich muss zugeben, das langweilt bzw. stört mich sehr. ihr habt so viel positives zu bieten - warum verschwendet ihr eure energie und unsere (nur meine?) zeit fürs lesen mit diesen wirklich kindischen machtkämpfen? man kann euch ja beinahe mit einer feder im a.... herumhacken sehen (wofür eigentlich?). könnt ihr einander nicht sachlich begegnen, ohne persönlich und beleidigend zu werden? wenn nicht, dann bringt doch die größe auf, eure kommentare gegenseitig zu ignorieren!

tut mir leid, dass ausgerechnet das mein erster beitrag in diesem forum ist. aber es war mir ein bedürfnis. vielleicht habe ich ja noch nicht den mut, über meine eigenen probleme zu schreiben...

auf jeden fall ist dieses forum hier wunderbar, und ich freue mich, noch viel von euren erfahrungen profitieren zu dürfen. irgendwann werde ich euch wohl um euren rat bitten...

liebe grüße
ProSecca


Falballa Offline




Beiträge: 3.707

23.03.2006 22:46
#39 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

ProSecca

Herzlich Willkommen hier im Forum

du hast dich ja schon umgesehen hier im Forum und es gefällt dir.
Habe ich so rausgelesen.

Das, was dich momentan hier so irritiert und stört, kommt von Zeit zu Zeit schon mal vor. Sind wir doch alle hier viele unterschiedliche Charaktere.
Mit der Zeit, die du hoffentlich hier bist, wird es dir verständlicher werden.

LG Falballa


Pauline Offline




Beiträge: 580

23.03.2006 22:52
#40 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten



ich glaube, (Glauben heißt: nichts wissen :gruebel daß Donald ein arroganter Winkeladvokat ist der uns hier verscheißern will. Er weiß mit Sicherheit wie er es anstellen muß, um Hilfe vor Ort zu kriegen.

Donald, rufe Deine "Privatkrankenkasse" doch mal an...

Tschü


ben bremser Offline



Beiträge: 955

23.03.2006 23:01
#41 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Zitat
Gepostet von prosecca

was ich sicher NICHT verstehe, ist, warum manche leute hier, die scheinbar sehr intelligent sind und manchmal viel zu sagen haben, sich dermaßen beflegeln und runter zu machen versuchen.



ich glaube das liegt daran, dass sich viele hier so richtig (wie) zuhause fühlen.

[ Editiert von ben bremser am 23.03.06 23:09 ]


Donald13 Offline



Beiträge: 5

24.03.2006 01:43
#42 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Hallo,

wie ich bereits geschrieben hatte: - Persönlich - angreifen wollte ich hier im Forum niemanden, und habe ich wohl auch nicht. Geärgert habe ich mich allerdings darüber, dass ich bei meinem Anruf bei der Suchtberatungsstelle ziemlich unfreundlich behandelt wurde. Darüber habe ich mich hier im "besoffenen" Kopf ziemlich krass geäußert, wobei gerade diese Verhaltensweise von mir in diesem Zustand auch einer der Gründe ist, warum ich trocken werden will.

Nun, wie dem auch sei: Ich war am Mittwoch trotzdem bei der Suchtberatungsstelle (und wurde dort supernett aufgenommen). Sowohl von Mittwoch bis jetzt habe ich keinen Tropfen getrunken. Und heute nachmittag habe ich einen Termin bei einem Arzt, weil ich eben gerade keinen "kalten" Entzug auf Grund der bislang von mir konsumierten Menge machen soll. Die Einzeltherapie soll in vier bis sechs Wochen beginnen.

Ich mal gespannt, wie´s weiter geht.


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2006 06:56
#43 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Hi Donald

Dein Posting im behexten Schädel war zwar nicht der Brüller aber man merkt ,dass Du Dich auch anders artikulieren kannst ( geht doch,geht doch:grins2
Ich finde es klasse ,dass Du zur Beratung gegangen bist und die TH in Angriff nehmen willst
Ich wünsche Dir viel Kraft und toi,toi,toi!!
LG
Elia


RolfJR Offline



Beiträge: 215

24.03.2006 11:43
#44 RE: Ambulante Therapie? - Thx für jede Hilfe antworten

Hi Donald,

"Geärgert habe ich mich allerdings darüber, dass ich bei meinem Anruf bei der Suchtberatungsstelle ziemlich unfreundlich behandelt wurde."

Ok, dann hake das einfach für dich ab. Es zählt nur, was du jetzt tust und zwar FÜR DICH.

Ich wünsche dir auf deinem Weg in eine "zufriedene" Abstinenz viel Mut und Entschlossenheit, und dass du für dich auch die kleinen, manchmal klitzekleinen, Erfolge sehen kannst... Ein Erfolg ist die Art wie du jetzt postest..

Herzlich willkommen !


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen