Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.967 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Sad Princess Offline



Beiträge: 25

20.03.2006 14:48
#16 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Elia,

ich denk nicht, dass ich es wirklich nötig hätt mich zu rechtfertigen. Aber bitte entschuldige, wenn für jemanden der Job auf dem Spiel steht, weil einen der Chef hacke gesehen hat, sollte man sich in Zeiten von Harz 4 gut überlegen ob man ihm sagt, hey ich bin Alki. Dass man gegen eine Sucht angehen muss, ist klar. Aber wenn durch zu viel Ehrlichkeit die berufliche Karriere den Bach runter geht ist das besch... Abgesehen davon sag ich ja zu meinem Chef auch nicht "ich hatte stundenlang Sex gestern abend", wenn er mich fragt, warum ich unausgeschlafen und müde aussehe.

Gruß, Sad Princess.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2006 14:54
#17 RE: Mag nicht mehr antworten

Zitat
Gepostet von Sad Princess
sollte man sich in Zeiten von Harz 4 gut überlegen ob man ihm sagt, hey ich bin Alki.

...

Abgesehen davon sag ich ja zu meinem Chef auch nicht "ich hatte stundenlang Sex gestern abend", wenn er mich fragt, warum ich unausgeschlafen und müde aussehe.

Gruß, Sad Princess.




kommt jetzt natürlich drauf an ob der Wahrheitsgehalt der beiden Angaben vergleichbar ist


Sad Princess Offline



Beiträge: 25

20.03.2006 14:58
#18 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Minitiger2,

dem Spruch mit den Katzen stimm ich voll zu


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2006 15:57
#19 RE: Mag nicht mehr antworten

Hi Princess
Das hab ich auch nicht gesagt ,sie soll zum Chef gehen und sagen"Hey ich bin Alkoholikerin!"
Sie sollte nur nicht lügen,sondern einfach sagen: "Sorry, war von meiner Seite wohl ein wenig viel Alk!"
Das Gefasel mit Familienprobleme bla ,bla ist doch uncool !
LG
Elia


Sad Princess Offline



Beiträge: 25

20.03.2006 16:00
#20 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Elia,

hast recht. Mir ist halt nichts besseres als Rat eingefallen.

Liebe Grüße, Sad Princess.


Ebbi Offline




Beiträge: 42

20.03.2006 19:57
#21 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Chris.

na schei.... doch auf die Kollegen. Die sind Erwachsen und wenn die kein Verständnis für einen Ausrutscher haben, na dann eben nicht.

Hör auf dir Vorwürfe zu machen, es ist passiert. Nun liegt es an dir, dich zu beweisen. Deine Arbeit machst du doch also...
Trotzdem finde einen Weg. Ich kenn das mit dem Schalter, kann den auch nicht umlegen. Aber die Scham vor mir selbst, vor eminer Familie und Freunden rettet mich zur zeit. Das ich entweder nichts trinke oder wirklich bei Zeiten aufhöre.
Wir werden nie die Genuss trinker die ein Gläschen und dann ist Schluss. Damit müssen wir leben. Vielleicht auch irgendwann ganz konsequent ohne ALK (was sowie so das Beste wäre)

So bis Freitag ist bei mir keine Gefahr, bis dahin bin ich problemlos nüchtern.

Wünsch allen eine schöne Woche.

Ebbi


Chris1111 Offline




Beiträge: 12

21.03.2006 18:17
#22 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Merillia,

ja, die Scham vor meiner Familie und der Wunsch, es endlich besser zu machen, hält mich auch aufrecht. Aber der Märchenerzähler im Kopf versucht mir immer einzureden, dass ein Glas nicht schaden kann. Tee hilft ganz gut, bin schon am gluckern.
Wenn du in der Woche keinen Drang zu trinken hast, da bist du echt im Vorteil, ich kämpfe zur Zeit echt. Habe heute Sport gemacht, das lenkt toll ab, nur heute abend, ich muss meine Gewohnheiten ändern!

Werden noch mehr solche Abende kommen, vielleicht hilft es, nicht zu weit zu denken, keine Ahnung.
Euch allen einen schönen, ruhigen Abend, wir schaffen das!


Wickie712 Offline



Beiträge: 677

21.03.2006 19:49
#23 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo !!!

Die Scham vor der Familie ist das schlimmste. Bei mir wissen es alle, also Muddi, beide großen Brüder, Vaters ist selbst auf dem Schiff der Säufer.
Meine beiden Kumpels, meine Nachbarn, zumindest die meisten. 3 Kollegen. Mein Getränkemarkt und der LBM denken sich das auch schon.
Und meine Suchberaterin und mein Arzt

Ich damit besser umgehen. Meine Mudder weiß auch das ich eine Therapie machen will.

Tagsüber geht es bei mir auch, nur 1 Woche rund um Vollmond ist echt hart.
Ich lenke mich auch ab, mit Radfahren ( wenn das Wetter es zuläßt)fahre dann auch mal so zwischen 20 bis 45 km. Das schaukelt die Gehirnwaschlappen durcheinander.

Schönen dröggen abend noch.

MFG Arne


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

22.03.2006 07:02
#24 RE: Mag nicht mehr antworten

Zitat
Die sind Erwachsen und wenn die kein Verständnis für einen Ausrutscher haben, na dann eben nicht.



Hi Ebbi und Chris !

Na so locker würde ich das nicht sehen wollen .... es geht doch nicht um Ausrutscher, sondern um Alkoholabhängigkeit.
Alles andere ist doch sich selbst was in die Tasche lügen.

Ehrlich gesagt finde ich diese Scham nach Alkohollapsus ganz nützlich, bei mir hat es jedenfalls damals mit dazu beigetragen, das ich aufgehört habe.
Weil ganz tief im Inneren wußte ich, das bin nicht ich, Alkohol verändert mich und das wollte ich nicht mehr.
Dieses Jammertal.

Gruß
Bea


nanna Offline




Beiträge: 33

22.03.2006 10:21
#25 RE: Mag nicht mehr antworten

hallo chris1111

das mit den gewohnheiten ändern ist ein guter ansatz hab ich auch gemacht nach LZT - habe dort auch eine schönen
satz gelernt er mir gut geholfen hat:
" heute trinke ich nichts, was morgen ist werde ich sehen"
und huch auf einmal war es eine woche - ein monat - und
jetzt 1 jahr ( am 24.o3.)
habe mich auch öfter belohnt: ein stück kuchen, einen
pullover usw. hat gut geklappt - versuch es doch mal
lg. nanna


Chris1111 Offline




Beiträge: 12

22.03.2006 16:55
#26 RE: Mag nicht mehr antworten

Hallo Nanna,

genau, gar nicht denken, was wird im nächsten Jahr, sondern in kleinen Schritten denken. Habe früher abends oft Sport gemacht, hatte ich ja keine Zeit mehr zu, der Wein war wichtiger. Bisher konnte ich mich aber noch nicht aufraffen Oder ich koche mir eine Kanne Tee. Heute bin ich zur Vorstandssitzung, da besteht Gott sei Dank keine Gefahr.

Hallo Beachen,

stimmt, das schlechte Gewissen ist wirklich ein Segen

Halte mir immer vor Augen, was passieren wird, wenn ich trinke. Momentan geht es mir ganz gut, habe nur ein bisschen Angst vor "Frusttagen!" Und die werden kommen. Aber: nicht zu weit denken!


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen