Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.707 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
Cip10 Offline



Beiträge: 3

11.02.2006 19:22
RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo Ihr,

ich bin seit dem ersten Januar trocken und fühle mich körperlich immer noch schlecht. Ich friere die ganze Zeit, hab leichtes Ohrensausen immer mal wieder und trockene, brennende Augen, ganz abgesehn von der Nervosität. Is das normal oder muß ich zum Arzt? Wie lang dauert es schlimmstenfalls, bis man sich wieder gut fühlt. Oder fühlt man sich nie mehr richtig gut?

Grüße


Skorpion King Offline




Beiträge: 88

11.02.2006 19:36
#2 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo cip10,

zunächst mal ganz recht hertlich willkommen hier on board.
Zum Einen: Um Deine Frage auch nur annähernd zu beantworten, fehlt der nötige input.
Aber Du solltest auf alle Fälle zu einem Arzt gehen. Zum einen, um eine Bestandsaufnahme zu machen, ob und wenn, was für Schäden der Alk an Deinem Körper schon hinterlassen hat.
Zum Anderen solltest Du auch was die psychische Seite angeht, einen Spezialisten zu Rate ziehen. Keine Sorge weder der eine noch der andere wird Dich brandmarken oder Dich öffentlich an den Pranger stellen.
Für körperliche Entzugserscheinungen ist die Zeit eigentlich zu lange. Aber es gibt nichts, was es nicht gibt.
Was Du beschreibst, können auch körperliche Erscheinungen einer seelischen Rekrankung / Belastung sein.
Das kann Dir nur ein Profi beantworten. Geh´ ruhig mal hin. Schadet nichts und hilft Dir auf alle Fälle weiter.
Du kriegst das mit der entsprechenden professionelle Hilfe ganz sicher wieder in den Griff.

Ansonsten halt die Ohren steif, laß´ die Flasche zu - besser noch, schmeiß sie alle weg - , laß´ das erste Glas stehen, wenn Dir eins angeboten wird.

Wünsch Dir die Kraft und die Geduld die Du brauchst, und schau´ Dich ruhig noch ein bißchen hier um, hilft Dir ganz sicher auch

LG

Bernd


demian60 Offline




Beiträge: 109

11.02.2006 22:41
#3 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo Cip10,

ich bin ein schlimmer Quartaltrinker und bei mir dauert der körperliche Entzug nach mehrwöchigem Gelage - würde mal sagen - hmmmm .... 3 Tage.

Wenn einer über Jahre hinweg einen Spiegel hält, wirds unter Umständen länger dauern. Bitte um Korrektur, wenn ich mich irre. Kommt auch drauf an wie du, vieviel du und über welche Zeit du .............

Ein Arzt wäre aber doch sehr zu empfehlen. Und wenns der indiziert und von beruflicher Seite her geht ist unter Umständen auch eine mehrwöchige Klinik kein Fehler.

Oh doch ..... es geht einem wieder mal gut, wenn man lang genug weg ist, von dem Dreck. Daran kann ich mich noch erinnern.

Willi


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2006 22:56
#4 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hi Willi,

3 Tage ?, cool !

Vermutlich wirds da wohl erhebliche Unterschiede geben bei denen solche dollen Sachen wie; Körperliche Verfassung, Höhe-Breite-Tiefe, das Gewicht in kg, Alter, Trinkdauer und Menge usw. ne Rolle spielen.

Aaalso, war/bin ja auch eher nen Quartali, bei mir dauert der (Körperl) Entzug ca. 7 - 10 Tage (deckt sich so in etwa mit der "üblichen" Zeit der stat. Entgiftung, die Rübe brauch noch nen paar Tage länger.

@Cip

..wennste nach 4 Wochen noch sch... drauf bist und tatsächlich nix getrunken hast, denke ich mal das es keine Entzugserscheinungen mehr sind.

Würd an deiner stelle aber mal fix nen Arzt oder Apotheker fragen.


LG
Igel


demian60 Offline




Beiträge: 109

11.02.2006 23:27
#5 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hi Igel ....

vielleicht sinds auch mal 4 Tage, will mich da nicht so starr festlegen. Und da mein ich jetzt die Zeit, wo`s mir körperlich spürbar dreckig geht. Zittern, Schwitzen usw. Was da wie lange im nachhinein biologisch noch abläuft, ohne daß ich was merk davon in meinem Stumpfsinn, kann ich nicht sagen. Beim klinischen Entzug vor Jahren hatte ich zwar kaum noch eine Existenz, aber im Vergleich zu den Kollegen recht niedrige Leberwerte.

Höhe = 180 Alter in Kilogramm vor dem Quartal 80 nacher 75, Gewicht in Jahren = 45 und kein bisserl weise, Ernährung: sehr schlecht und ungesund. Kaffee und Zigaretten.

Was mir länger zu schaffen macht, ist der psychische Entzug und die Konfrontation mit der nüchternen Wirklichkeit. Da muß ich dann schon so drei Wochen aufpassen, daß ich nicht gleich wieder reinmarschier, zum Brandw....

aber Cip10 sollte zum Arzt. Das glaub ich schon.

Willi

[ Editiert von demian60 am 11.02.06 23:31 ]


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2006 23:37
#6 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hi Willi,

unsere "Technischen Daten" sind fast identisch

Wie gesagt, ich brauch (obwohl meine Leberwerte auch gut sind) min. ne Woche bis ich körperlich wieder fit bin.

OK, wenn ich "nur" zwei Tage getrunken habe gings auch fixer, aber bei zwei Tagen bliebs eher selten .

LG
Lutz


gepard Offline




Beiträge: 851

12.02.2006 01:40
#7 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Ich hatte die letzten 10 alkoholischen Jahre durchschnittlich 4 Liter Bier täglich intus, manchmal auch etwas mehr, ohne einen einzigen Tag Pause. Mein Entzug dauerte vier Tage (oder besser gesagt Nächte, denn da hatte ich die Alpträume und Schreckmomente). Ich hatte auch Glück, dass es mir in jenen Tagen nicht schlechter ging. Danach fühlte ich mich ganz normal.

Aber natürlich war einiges anders als früher, ist doch klar. Ich war schneller gereizt, konnte mich nicht so gut konzentrieren (nur: wie gut konnte ich mich denn im besoffenen Zustand konzentrieren??), bekam oft überfallsartig eine extreme Müdigkeit. Meine Augen brannten oder waren müde. Außerdem "fehlte" irgendwas, und ich rauchte dann mehr, naschte viel, trank Unmengen Tee. Nachts hatte ich extreme Träume, wachte manchmal röchelnd auf, aber es war eher interessant-aufregend, nicht Angst machend (Angst hatten mir die Träume der ersten drei Entzugstage gemacht). Ich hatte auch öfter Kopfweh als früher, war öfter erschöpft. Ein paar einfache Hilfen hatte ich aber auch: ich sorgte für genügend Vitamine (hochdosierten Vitamin-B-Komplex aus der Apotheke), genügend Flüssigkeit, bei Müdigkeit ging ich schlafen (wenn ich es mir erlauben konnte, z. B. wenn ich zu Hause war).

Aber ich fand das alles nicht so schlimm. Ich nahm es hin und dachte, das seien die Wunden vom Jahre langen Alkoholkonsum und es würde sicher Monate oder ein Jahr dauern, bis sich alles normalisiert. Aber ich fühlte mich auch jetzt schon irgendwie "normal", einfach weil ich dauerhaft nüchtern war und darüber froh war.

Wenn ich mir Sorgen gemacht hätte, wäre ich aber zum Arzt gegangen. Wenn sich jemand Sorgen macht, dass vielleicht was nicht stimmt, würde ich auf jeden Fall zum Arztbesuch raten! Manchmal kommt man ja auf eine Kleinigkeit drauf, die aus dem Gleichgewicht geraten ist und leicht wieder ins Lot zu bringen ist. Wozu also sich quälen?


Gert38 Offline




Beiträge: 172

12.02.2006 07:09
#8 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Moin,Moin,

bei mir hat das wieder Fit werden meistens 3 Tage gedauert, selten länger.Mit dem weitermachen, mit dem man Abends aufgehört hat war immer meine Devise. Später war es oft so das, dass erste Bier z.B. gleich wieder aus dem Gesicht gefallen ist, ich musste/habe mich regelrecht gequält das Bier im Körper zu behalten. Später hab ich wenn ich wach geworden bin meistens irgendwas mit Cola verdünnt getrunken, ging eine Zeitlang gut, dann war es das gleiche wie mit dem Bier. Ich konnte auch immer mal "Aufhören", mal 1 Woche, mal 9 Monate um den Führerschein zu machen, ging alles.Dann 1999 hab ich eine ABM gehabt und dort jeden Tag mit einem Kollegen getrunken, nicht einen Tag ausgesetzt, Morgens vor der Arbeit hab ich mir 4 Bier am Bahnhof gekauft und auf dem Weg zu Arbeit ausgetrunken, bei der "Arbeit" haben wir einen Kasten Bier und was uns sonst so in die Hände fiel gesoffen-Tag für Tag, seit dem konnte ich mich wohl nicht mehr als Quatalssäufer bezeichnen.

Gruss
Gert


Cip10 Offline



Beiträge: 3

12.02.2006 14:55
#9 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Ich hatte die Entgiftung im Krankenhaus gemacht. Die Blutwerte normalisierten sich wieder und die Leber war heil geblieben. Allerdings wurde eine beginnende Polyneuropathie diagnostiziert. Mir ging`s auch schon nach 3-4 Tagen wesentlich besser und nach einer Woche okay. Nach 3 Wochen sogar recht cool. (Nehme auch Antidepressiva.) Aber ein Rest von Unwohl-Fühlen is geblieben. Nach Euren Berichten hat es da keinen Sinn, einfach abzuwarten. Ich muß wohl noch ein Problem haben. Vielleicht die Schilddrüse oder so. Dann geh ich also eben zum Arzt, gleich nächste Woche. Is mir halt immer irgendwie unangenehm, auch peinlich, na ja...

Grüße, Cip


Horn Offline




Beiträge: 450

12.02.2006 16:44
#10 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo Cip,

Nach dieser Zeit sollten die normalem Entzugserscheinungen eigentlich abgeklungen sein. (obwohl natürlich jeder Mensch anders reagiert)
Längerer Alkoholmissbrauch kann aber auch langfristig Schäden verursachen. Die meisten davon sind heilbar oder zumindeset zu stoppen. Deshalb gehe dringend zum Arzt und laß eine Bestandsaufnahme machen.

Ganz liebe Grüße

Werner

[ Editiert von Horn am 12.02.06 16:44 ]


demian60 Offline




Beiträge: 109

12.02.2006 18:33
#11 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Blutwerte normalisierten sich. auch der Blutzucker?
Ich frag nur wegen der Polyneuropathie.

Bei meiner Frau Mutter tritt das auf als Nebenwirkung der Diabetes.

willi


Tina72 Offline



Beiträge: 533

12.02.2006 18:40
#12 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo Cip

Herzlich willkommen hier

Das Du nach 6 Wochen noch Entzugserscheinungen hast, kann ich mir nicht vorstellen. Aber nichts ist unmöglich.

Würde Dir auch empfehlen, mal zum Arzt zu gehen. Bei mir sind anfangs auch einige körperliche Weh Wehchen rausgekommen. Meine Hausärztin hat dann bei mir einen Check gemacht (EKG, Blut usw.), so das ich die Sicherheit hatte, das organisch alles ok ist. Diese Gewissheit hat mir psychisch sehr viel geholfen.

Jetzt mache ich mich nicht mehr so verrückt, und denke mir, das ich meinem Körper durch das trinken, keine große Möglichkeit gegeben, irgendwas raus zu lassen. Das habe ich ja abgetötet.

Zitat
Oder fühlt man sich nie mehr richtig gut?



Also auf Grund der Entzugserscheinungen, kann ich mir das nicht vorstellen, das Du Dich nie mehr körperlich gut fühlst.
Und bei dem psychischen liegt es an Dir, ob Du Dich gut fühlst bzw. Du kannst sehr viel dafür tun, um Dich gut zu fühlen.

VLG Tina


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

12.02.2006 18:54
#13 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hi Willi,

Zitat
Blutwerte normalisierten sich. auch der Blutzucker?
Ich frag nur wegen der Polyneuropathie



Der könnte sich bessern, aber je nach dem, ob schon ein Diabetes entstanden ist (z.B. die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse reduziert, weil sie erschöpft ist). Dazu müsste der Blutzucker über einen Zeitraum kontrolliert werden - vom Arzt.

Falls er erhöht ist, kann man viel mit richtiger Ernährung machen, oder dann mit Tabletten oder letztendlich mit Insulin. Ist aber wichtig, sich darum zu kümmern, weil sonst: Neuropathie.

Liebe Grüße
Gaby


demian60 Offline




Beiträge: 109

12.02.2006 23:57
#14 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hallo Gabi,

....klar, eine einmalige Messung wird da nicht ausreichen. Aber ich bin ja medizinisch nicht vom Fach. Wahrscheinlich gibts noch genug andere Ursachen für die Neuropathie

Is mir nur eingefallen weil Frau Mutter beides hat. altersbedingten diabetes (mellitus??) und eben diese Polyneurogeschichte da.

Lieben Gruß
willi

p.s. immer den Arzt oder Apotheker fragen


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

13.02.2006 06:04
#15 RE: Wann geht`s wieder gut? antworten

Hi Willi,

ich bin auch nicht vom Fach.

Ich weiß, dass Alkoholismus oder Diabetes Neuropathien verursachen.

Es gibt einen Langzeitwert im Blut (Hba1c) woran der Arzt beispielsweise erkennen kann, ob die Blutwerte (Zucker) grundsätzlich und über längere Zeit zu hoch sind. Ich vermute auch mal, dass ein Hausarzt so was bei einem langjährigen Alkoholiker untersucht. Würde ich auf jeden Fall mal nach fragen.

Liebe Grüße
Gaby


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen