Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.519 mal aufgerufen
 Meckern, Toben, Alltagsfrust
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
PowerPrincess Offline



Beiträge: 938

23.08.2005 23:37
#31 RE: mist hochwasser antworten

@Blondy

wie geht es Dir jetzt? Bei uns enspannt sich die Lage langsam

@Andy
bist Du noch da?

PP


blondy51 Offline




Beiträge: 210

23.08.2005 23:51
#32 RE: mist hochwasser antworten

PP

es regnet nicht mehr
und alles ok.

habe mich nachtfein gemachtund gehe jetzt schlafen ohne zu rauchen

wünsche dir ne angenehme nacht und schlaf gut

bussl
blondy


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2005 07:59
#33 RE: mist hochwasser antworten

Ich geh jetzt mal Wertach gucken - 10 Minuten zu Fuß.

Gestern hatten wir hier noch Glück, was aber nur an der Wohnlage liegt und nicht daran, daß wir nicht auch im Katstrophengebiet leben...zwischen Lech und Wertach ist auch ein feuchtes Land.

Immerhin werden wir hier ganz schön alt, wenn man die Anzahl der Jahrhunderthochwässer nimmt, die ich hier schon erlebt habe
Nein, in den letzten 300 Jahren hab ich hier keine Geister gesehen


blondy51 Offline




Beiträge: 210

24.08.2005 08:03
#34 RE: mist hochwasser antworten

morgen

hier hats aufgehört mit dem regen-sogar blauer himmel läßt sich blicken.

seid jahren wird an der iller am hochwasserschutz gebaut-scheinbar umsonst das viele geld ausgegeben


lg.blondy


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2005 08:10
#35 RE: mist hochwasser antworten

Ach ja, stimmt, hatte ich schon ganz vergessen. Das runde glänzende Ding, das da am Himmel hängt, nennt sich Sonne...ist halt schon ne Weile her daß ich das zum letzten Mal gesehen hatte.


blondy51 Offline




Beiträge: 210

24.08.2005 08:21
#36 RE: mist hochwasser antworten

stimmtendlich mal wieder zusehen

so jetzt mal gucken,welche straßen frei sind


lg.blondy


PowerPrincess Offline



Beiträge: 938

24.08.2005 13:04
#37 RE: mist hochwasser antworten

Guten Morgen,

als ich heute morgen zum Psychologen swam ist mir die gelbe Scheibe am Himmel auch aufgefallen. Meine Augen konnten das Ding nur schwer verkraften, zum Glück ist sie jetzt am Mittag wieder wech...

Jo, der Regen hat aufgehört....

Ich habe mit meinem Psycho übers RU gesprochen, interessant das er meinte nur unterdemnormaldurchschnitt intelligente Leute würden Opiate abhängig werden. Ich war erst geschockt, Diskriminierung oder was?? Er war ganz ruhig und sagte es gäbe eben wahnsinns Unterschiede zwischen Alkoholkranken und Subistis. Letzteres sind meistens Schlitzohren die auf den schnellen Vorteil aus sind. Tja da blieb mir die Spucke weg.
Er meinte auch das viele 'Subties' dafür kämpfen ihr Leben lang Heroin auf Krankenschein zu bekommen da man ja 'nie' von der Sucht wegkommen kann. Wenn dann jemand wie ich daher kommt und erzählt sie hätte es gechafft ist das natürlich ein No NO!

Ich habe gestaunt, erklärt aber manches.
Er hat mir zu meiner 3monatigen Abstinenz gratuliert.

Schönen trockenen Tag noch
PP


Wuchtbrumme Offline




Beiträge: 1.291

24.08.2005 13:14
#38 RE: mist hochwasser antworten

Hi PP

Und ich dachte, ich hätte Probleme mit meinem Therapeuten

LG
Wuchtbrumme

Gratulation noch zu Deinem 3-monatigen


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2005 13:41
#39 RE: mist hochwasser antworten

Zitat
Gepostet von PowerPrincess
Er meinte auch das viele 'Subties' dafür kämpfen ihr Leben lang Heroin auf Krankenschein zu bekommen da man ja 'nie' von der Sucht wegkommen kann.
PP



...ich meine daß eine Menge Alkoholiker ihr Leben lang drum kämpfen daß sie weitertrinken können und viele saufen bis sie tot umfallen


Bakunin Offline




Beiträge: 1.596

24.08.2005 13:43
#40 RE: mist hochwasser antworten

moin pp

ich gratuliere dir auch zu deinem dreimonatigen !

liebe grüße
erik


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

24.08.2005 15:03
#41 RE: mist hochwasser antworten

Moin PP,

Zitat
interessant das er meinte nur unterdemnormaldurchschnitt intelligente Leute würden Opiate abhängig werden.



na das is ja nen ganz helles köpfchen und so ohne jedes schubladendenken und ausgesprochen vorurteilsfrei dein therapeut.

Nur um missverständnissen vorzubeugen, ich meine deinen therapeuten und nicht dich, die du ihn ja nur zitiert hast.

Hermine, der jetzt wieder eingefallen ist, warum sie von sachen die mit "pauschal" anfangen nichts hält.........


polar Offline




Beiträge: 5.749

24.08.2005 16:40
#42 RE: mist hochwasser antworten

...also ich weiss nicht, mit der heutigen aufklärung und dem heutigen wissen opiate HEUTE überhaupt noch zu probieren zeugt von einer enormen risikobereitschaft, gleichgültigkeit oder eben halt auch dummheit.

vor ein paar jahrzehnten hätt ichs noch begriffen, da wurde heroin als hustenmittel propagiert und legal verkauft.

so denn, jedem tierchen sein pläsierchen

LG
rolf


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2005 18:01
#43 RE: mist hochwasser antworten

Hi Rolf,

kenn mich zwar (Gottseidank) mit Opiaten nicht sonderlich aus aber ich denke auch diesen Süchtigen steht m.u. das Wasser bis zum Hals, von daher passt dein Beitrag vermutlich auch prima in diesen Thread.

"....zeugt von einer enormen risikobereitschaft, gleichgültigkeit oder eben halt auch dummheit..."


Trifft das nicht evtl. auch auf andere Süchte zu

Finds im nachinhein jedenfalls auch nicht mehr besonders schlau sich die Rübe vollzusaufen bis zum Erbrechen.


LG
Lutz


polar Offline




Beiträge: 5.749

24.08.2005 18:46
#44 RE: mist hochwasser antworten

hi igel,

da hast du vollkommen recht. ich klammere mich da absolut nicht aus. auf die konsequenzen des jahrelangen saufens, obwohl mir sehr bewusst, hab ich jahrelang geschissen.
vor opiaten habe ich aber auch in meiner rebellischsten phase mit 16- 19 immer einen riesenrespekt gehabt und somit nicht probiert.
dass jahrelanges saufen einiges an grauer masse im kopf zerstört habe ich an meinem eigenen hirn erfahren.
ich denke mal heute weiss jeder mensch um die schnelligkeit mit der opiate abhängig machen.
was sagt man nun einem menschen, der bewusst, einfach weil ers geil findet als hobby
(wortwörtliches zitat), mit 33 anfängt heroin zu konsumieren, nachher natürlich schnell absteigt. wie er heute nach 10 jahren mit seinem coolen hobby zurechtkommt kann man sich selber vorstellen.war mal ein guter bekannter von mir.
ich bin der meinung, die glorifizierung, der bewusstseins erweiternde touch, kerouac, 68iger, kinder von torremolinos, etc. kurz die verherrlichung der harten drogen ist vorbei.
(obwohl natürlich jimi hendrix, doors und konsorten was vom feinsten ist, das diese zeit hervorgetönt hat:grins2
beim alkohol ist das leider anders, der ist und bleibt wohl noch ne weile voll salonfähig.

LG

rolf

[ Editiert von polar am 24.08.05 18:51 ]


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2005 19:04
#45 RE: mist hochwasser antworten

Hi Rolf,

wie gesagt ich habs auch nie ausprobiert mit den Opiaten und bin heilfroh darüber, eine Dreckssucht reicht mir.

Glorifizierung oder Verharmlosung halte ich bei allen Drogen für schlichtweg Dämlich (denn sie wissen (noch) nicht was sie tun).

Tja, mit deinem ehemaligen Bekannten is wohl eine von zig Suchtkarrieren. Habe mir "damals" erstmal auch nur aus "Hobby" auf Partys oder ähnlichem die Rübe vollgesoffen.

Denke hier gibts schon Paralelen, "nur" die Art der Droge und der Verlauf der Suchtkarriere dürften sich hier unterscheiden.

Aber dämlich bleibt es allemal, selbst Tiere fressen/rauchen keine Giftpflanzen

ähmm, Nix gegen Tiere.

LG
Lutz


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen