Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.833 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Hellas Offline




Beiträge: 401

04.09.2005 06:42
#16 RE: Etwas ratlos antworten

Moin Sharpi!
Auch von mir ein herzliches willkommen hier an Bord!
Das mit dem Aufhoeren hat bei mir auch immer gut geklappt,blieb dummerweise nicht so.Nach etlichen Monaten fing ich dann doch wieder an.Anfangs nur ein Glas,beim 2ten mal auch wieder nur wenig,aber das steigerte sich ziemlich schnell wieder auf meinen alten Pegel.
Also dann nochmal aufhoeren und so ging das weiter,jahrelang,aus mir wurde eine Quartaltrinkerin.Ich konnte mich selbst nicht mehr verstehen,wusste nicht was ich falsch mache,und war auch schnell in Psychatrischer Behandlung wegen Depressionen,bekam AD und es ging mir etwas besser.
Ueber den Alkohol wusste mein Psycho Bescheid,warnte mich,bestaetigte mir das ich noch keine Alkoholikerin sei.
So ging das fast 8 Jahre.Ich hielt es aus,nur das und nicht mehr,mein Leben hielt ich aus,erzog meine Kids,arbeitete,machte Urlaub,hatte viele Freunde und alles was normale Menschen auch tun.Trank keinen Alkohol,kiffte aber!,und alle paar Monate machte ich "Urlaub",Kids hatte ich bei Oma untergebracht,mein Mann arbeitet sowieso viel und ich soff.Eine Flasche harten Alkohol mindesten am Tag/Nacht,Bier haette zuviel Muell produziert und die schlepperei!
Nach ein paar Tagen totalem Zudroehnen hoerte ich wieder auf,bis zum naechsten Mal dann!
Mein Leben hab ich nicht genossen,ich funktionierte aber als Frau/Mutter/Freundin und bis auf meinen Mann,kriegte fast keiner mit,wie es um mich steht.
Seit etwa 8 Monaten gehe ich in eine SHG und trinke keinen Alkohol mehr und kiffe auch nicht mehr.
.....und ich lebe endlich!
Manchmal denke ich ,wenn ich nur eher in eine Gruppe gegangen waer,aber ich war ja immer so stark und machte immer alles allein!
Dieses schreibe ich dir,mit der waermsten Empfehlung doch auch eine Gruppe aufzusuchen.

Liebe Gruesse,einen schoenen gluecklichen SO,g24h
von Marion


Sharpie Offline



Beiträge: 18

09.09.2005 21:40
#17 RE: Etwas ratlos antworten

Hallo Marion,

ich hab jetzt den 12ten Tag fast erreicht.

Ich war auf einer Messe bei der viel Alkohol floß und bin hart geblieben.

Die Frage ist nur: was wird z.B. an Silvester oder so wenn es richtig heiss her geht? Geht die alte Leier wieder los wenn man ein Glas Sekt oder so trinkt? Kontrolliertes trinken gibts ja wohl nicht für Alkis. Hilft nur hart bleiben. Für eine SHG fehlt mir atm einfach die Zeit. Ich hab mir aber vorgenommen mal bald möglichst reinzuschauen. Mal sehen ob mir das wirklich was bringt.


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.09.2005 21:57
#18 RE: Etwas ratlos antworten

Zitat
Für eine SHG fehlt mir atm einfach die Zeit.



Macht nichts,
ist spielend aufzuholen, wenn alles andere den Bach runter ist...
...spätestens bei Einlagerung in einem netten Erdmöbel.

Ich empfehle Eiche,
das ist gesünder...

LG
Bernd


Sharpie Offline



Beiträge: 18

10.09.2005 00:43
#19 RE: Etwas ratlos antworten

Netter Hinweis.

Wie soll ich denn da hingehen wenn ich die ganze Woche beruflich sonstwo unterwegs bin?

Urlaub nehmen in der Probezeit?

Solange ich kein Verlangen nach Alk verspüre seh` ich da jetzt nicht so das Problem drin.

Ausserdem ist das Forum hier ja auch eine SHG, oder nicht?


Faust Offline




Beiträge: 5.512

10.09.2005 09:13
#20 RE: Etwas ratlos antworten

Hallo Sharpie,

tut mir leid, wenn der Sinn meines sarkastischen Beitrags nicht bei Dir angekommen ist.

Es steckt nur meine eigene Erfahrung darin.

Solange ich geglaubt habe, dass meine Alkoholabhängigkeit nicht mein Hauptproblem und damit die Ursache von den meisten anderen Übeln ist, die mir mein Leben schwer machen, konnte ich zwar Trinkpausen machen, aber mich nicht auf einen trockenen Weg begeben.

Ich hatte (nicht nur eine) prima Beziehung und Familie,
und habe immer wieder gesoffen.
Ich hatte nicht nur einen prima Job,
und habe immer wieder gesoffen.
Mir ging es finanziell gut,
und ich habe immer wieder gesoffen.

Bis das alles den Bach runter war...

Ich habe mehr als einmal ganz von vorne angefangen,
und ich habe trotzdem wieder gesoffen.

Ich bin, wenn ich nicht gesoffen hatte,
zur Selbsthilfegruppe gegangen,
und habe dann auch wieder gesoffen.
Ich lese und schreibe hier,
und habe immer noch mehr als ein Jahr immer wieder gesoffen.

Seit ich dem "Trocken werden" die Priorität 1 gegeben habe
und das ohne WENN und ABER,
habe ich keinen Tropfen Alkohol mehr zu mir genommen.
Und ich habe weder Kampf auszustehen,
nicht einmal einen Moment der Unsicherheit.


Meine Beziehungen zu anderen Menschen erweitern sich und werden seit dem besser.
Ich habe wieder berufliche Ziele und arbeite schrittweise daran.
Ich besuche meine AA-SHG seither ohne auch nur einmal gefehlt zu haben.
Und Saufnix sehe ich als sinnvolle Ergänzung an.

Wenn ich bedenke,
wie ich mich vor einem Jahr gefühlt habe und in welchem "bedauernswerten" Zustand ich psychisch und physisch war

( auf dem Saufnix-Treffen in Köln sah ich aus wie "ausgekotzt und nicht aufgewischt",
Schmerzen hatte ich aber nur beim Lachen )


- dagegen bin ich heute "das blühende Leben".

Jetzt besser?

LG
Bernd


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2005 09:55
#21 RE: Etwas ratlos antworten

Hi Bernd,

Hut ab zu diesem klasse Beitrag.

An deinem Beitrag und den Erfahrungsberichten in der AA sieht man, wie sich die "Karrieren" doch ähneln.

Es ist letztendlich nicht die Frage ob man den Bach runtergeht sondern nur wann.

Von daher ist jeder Tag den man das erste Glas (früher) stehen lässt ein persönlicher Gewinn und nicht etwa ein Gefallen dem man jemand anderen tut.

Gestern sagte jemand in der Gruppe, es wäre so ähnlich als wenn man mit der U-Bahn in die falsche Richtung fährt. Auch hier ist es die Frage wann man aussteigt und manchmal muss einem überhaupt gesagt werden das man im falschen Zug sitzt, aber aussteigen muß man alleine und wenn man Pech hat zurücklaufen auch, bleibt nur die Frage wie weit.

LG
Lutz


Hellas Offline




Beiträge: 401

12.09.2005 08:26
#22 RE: Etwas ratlos antworten

Moin Sharpi!
Die Thema mit der SHG ,dass wann,wie ,wo und ob(!)liegt bei dir,Klaro!
Ich hab dir meine Erfahrung getippt und versucht zu erzaehlen warum.
Schon aus meiner Studentenzeit kenne ich SHG,bzw. Leute die welche besuchten,zu unterschiedlichen Themen.Nie konnte ich sie verstehen,hab mich darueber lustig gemacht und fand das voellig uncool.
Ich wollte nie zu den Schlappis gehoeren,die ihre Probleme nicht allein loesen koennen.
Das ich ein Brett vorm Kopf hatte,merkte ich erst viel spaeter.
Ich war am Boden,diesmal wirklich und kapierte das ich mir selbst nicht mehr helfen kann,zwar anfangs widerwillig,aber ich hab mich doch auf den Weg gemacht.
Auch ich musste einiges umbauen,damit ich an den meetings teilnehmen kann,und damit kam der Stein fuer eine totale Renovierung in meinem Leben ins Rollen.
Bereut hab ich noch keine Sekunde,im Gegenteil.
Manchmal,wenn ich Freunden von der Gruppe erzaehle,fragen sie ,ob sie auch so mitkommen koennten,ohne Alkoholiker zu sein.
Vielleicht ueberlegst du's dir,denn du darfst da mitmachen,meine Nichtalkoholikerfreunde wuerden dich beneiden.

Liebe Gruesse,g24h
von Marion


Sharpie Offline



Beiträge: 18

20.09.2005 09:08
#23 RE: Etwas ratlos antworten

Hiho Hellas,

jo ich hab mich jetzt mal umgeschaut und werde mal die eine oder andere Gruppe besuchen.

Ich bin jetzt seit 22 Tagen sauber und fühl mich eigentlich gut.

Nur eins wundert mich: Ich dachte immer wenn ich mir nicht mehr endlos Bier reinschütte verliere ich etwas an Gewicht. Da tut sich aber nix. Schätze ich muss meinen Hintern wieder hochnehmen und mich mehr bewegen.

Auch will ich mal zum Arzt um mich checken zu lassen.

Hat jemand eine Übersicht welche Blutwerte welche Bedeutung und welchen Normalwert haben?

[ Editiert von Sharpie am 20.09.05 9:09 ]


Tina72 Offline



Beiträge: 533

23.09.2005 11:14
#24 RE: Etwas ratlos antworten

Hi Sharpie,

guckst Du hier:
http://www.netdoktor.at/laborwerte/fakte...leberenzyme.htm

Zitat
Was auf jeden Fall mal ein Problem werden wird, dass in meinem Freundeskreis lauter trinkfeste Jungs dabei sind. Da würde es mir alleine schon bei der ersten Geburtstagsfeier schwer gemacht.



Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann meide solche Feierlichkeiten doch erst einmal, bis Du besser gefestigt bist.

@Igel

Zitat
Gestern sagte jemand in der Gruppe, es wäre so ähnlich als wenn man mit der U-Bahn in die falsche Richtung fährt. Auch hier ist es die Frage wann man aussteigt und manchmal muss einem überhaupt gesagt werden das man im falschen Zug sitzt, aber aussteigen muß man alleine und wenn man Pech hat zurücklaufen auch, bleibt nur die Frage wie weit.



Werde ich bestimmt in meinen kleinen grauen Zellen abspeichern.

VLG Tina


Sharpie Offline



Beiträge: 18

26.09.2005 19:15
#25 RE: Etwas ratlos antworten

@Admin: ich glaube akute Hilfe brauch ich jetzt nicht mehr. Thread kann also gerne verschoben werden.

Jo stimmt wohl. Ich werde es mal besser vermeiden mich irgendwelchen Sauf-Orgien auszusetzen.
Allerdings hatte ich bisher keine Probleme wenn sich Kollegen die Rübe zugedröhnt haben.

Naja, für mich tut sich gerade ein ganz anderes Problem auf.

Meine Freundin trinkt hin und wieder ein Glas Wein. Nicht das ich den Wein irgendwo stehen sehen würde, aber riechen kann ich es trotzdem. Irgendwie fehlt Ihr das Verständnis für meine Situation, obwohl ich sie mehrfach darauf angesprochen hatte. Ich finde das offen gestanden sehr rücksichtslos.

Ich hab mich auch endlich aufgerafft und gehe wieder regelmäßig ins Fitnesstudio. Das bringt meinen Kreislauf in Schwung und ich hoffe auch meine Kilos von den besoffenen Monaten auf der Couch los zu werden.
Auch der Kontakt mit den Leuten da ist eine schöne Abwechslung.
Nun hat mich meine Freundin damit konfrontiert, dass ich total egoistisch sei und nur an mich denke. Da ist mir mal echt der Kiefer runtergeklappt.

Trotz allem habe ich heute meine ersten 4Wochen hinter mir und verschwende kaum einen Gedanken an Alkohol.


Ralfi Offline



Beiträge: 3.528

26.09.2005 21:36
#26 RE: Etwas ratlos antworten

Hi Sharpie,

Zitat
Nun hat mich meine Freundin damit konfrontiert, dass ich total egoistisch sei und nur an mich denke.



Dann bist du meiner Meinung nach auf dem richtigen Weg.

Gruß Ralf


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen