Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 5.268 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
ben bremser Offline



Beiträge: 955

12.08.2005 00:26
#46 RE: Es reicht antworten

......

hier kann man flöten gehen ?!
...................... ich verpfeife mich ,
aber nicht ohne dem igel gesagt zu haben, dass so ein triller durch die pfeife zwar schön laut , im endeffekt aber auch nur heisse luft ist.

igel ich glaube ohne den rotz von motz und jammer, ohne rätsel oder fährten legen geht es leichter.

die kunst verstanden zu werden, besteht auch zu einem gutteil darin, sich verständlich zu machen.


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.956

12.08.2005 03:02
#47 RE: Es reicht antworten

Moin....



.... ich mag es nicht, wenn ich Recht behalte!

Scheinbar ging dir da einer flöten bei dem bedeutungsschwangerem "Nichtlustig-Igel-Inszenierungsdingsbums"

Alles andere als lustig biste jedenfalls auch mit deinem Commentary blasinstrumentaler Natur gewesen, du ... ( nach deinem eigenen Niveau aus zu suchen)

Schneefrau


Faust Offline




Beiträge: 5.512

12.08.2005 07:22
#48 RE: Es reicht antworten

Hallo Igel,

bevor Du wild und entschlossen weiter schreibst oder vor Wut (über Dich selbst) damit aufhörst,
lies bitte die letzten Beiträge aufmerksam durch.

Du bekommst dort eine Menge Antworten,
auch auf Fragen, die Du noch gar nicht gestellt hast.

Prima Boardgemeinschaft!

(das war ein Lob - an alle)


LG
Bernd


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2005 06:11
#49 RE: Es reicht antworten

Zitat Bea:

Mich ärgerte einzig diese angedeutete Saufandrohung des großen Zampano, so das alle auch mal was zum deuteln haben.

Warum ärgerte Dich das? Ich habe keine Drohung, Frage oder Andeutung bei Igel gelesen, lediglich ein emotionales, wenn auch etwas unklares Selbst-Statement... Kommt mir (als Co) irgendwie bekannt vor, was Du schreibst, Bea...

Gruss
Sonnensturm


Wuchtbrumme Offline




Beiträge: 1.291

14.08.2005 09:43
#50 RE: Es reicht antworten

@ sonnensturm

Zitat Sonnensturm:
Ich habe keine Drohung, Frage oder Andeutung bei Igel gelesen, lediglich ein emotionales, wenn auch etwas unklares Selbst-Statement...

und was ist das ?

Zitat Igel:
Bin jetzt zwar fast 7 Monate Trocken, aber.......


ich (als Alk) kann Beas Reaktion zu 100% verstehen. Hinhalten und beleidigen ist nun mal Müll. Und sich darüber zu ärgern, ist menschlich und Welten von irgendeinem Co-Verhalten entfernt.

Eine kopfschüttelnde
Wuchtbrumme


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

14.08.2005 10:33
#51 RE: Es reicht antworten

Hi Sonnensturm !

Sehe ich genau so wie Wuchtbrumme.
Und wenn ich noch bedenke, das Igel hier von seinem Fanclub redet, will heißen, von Mitgliedern, mit denen er sich besser versteht - diese mischt er mit solchen Aussagen auf, und das ärgerte mich.
Diese machen sich dann womöglich Sorgen.
Dieses "mir-geht-es-schlecht", aber *ätsch* ich sag dir nicht warum ?!

Und eine Andeutung ist es außerdem.
Und zwar nur Andeutungen.
Klare Aussagen und direkte Fragen - gleich null.

Gruß
Bea <-- die ganz sicher nicht co-abhängig beim Igel ist


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2005 20:06
#52 RE: Es reicht antworten

Hallo Bea,

Zitat:
das Igel hier von seinem Fanclub redet, will heißen, von Mitgliedern, mit denen er sich besser versteht - diese mischt er mit solchen Aussagen auf, und das ärgerte mich.

Also jetzt bist Du neben dem Ärger über Igel noch besorgt um Igels Fanclub, dass die sich Sorgen um Igel machen könnten? Was geht Dich das an?

Könnte es sein, dass Du etwas hier von einem beliebigen Mitglied erwartest und wenn er Deinen Handlungsvorstellungen nicht entspricht, bist Du verägert... Weil er sollte
Klare Aussagen und direkte Fragen
hier anbringen?

Mir persönlich wäre mich darüber zu ärgern unnötige Energieverschwendung, auch wenn ich selbst von sowas auch nichts halte... Und da übe ich mich in Abgrenzung, werte Igels Posting für mich selbst als brauchbar, unbrauchbar, konstruktiven Hilferuf oder unkonstruktiven Hilferuf und entscheide dann, ob ich mich dazu äußern kann und will oder eben nicht. Ich brauch mich da jedoch nicht emotional involvieren oder Igel belehren, wie er meiner Ansicht nach, nach meinen Vorstellungen "richtig" oder "falsch" posten sollte.

Und da finde ich geht es schon in eine Co-Richtung, wenn ich beginne emotional verärgert über ein Posting zu reagieren, dass noch nicht mal an mich gerichtet ist, also Erwartungshaltungen habe und versuche den anderen in eine Richtung zu drängen, die ich selbst für "richtig" und gut halte... Heißt ja nicht, dass dies für Igel passen muss...

Sicher hattest Du vielleicht gute Absichten mit Deiner Äußerung oder vielleicht ewolltest Du Igel einfach nur Deinen eigenen Frust ungehalten entgegenwerfen. Was kann Igel für Deine Verärgerung? Ich denke auch nicht, dass Igel beabsichtigte irgendwen zu verärgern...

Heute können mich Postings, die eigentlich nix mit mir zu tun haben und auch nicht an mich gerichtet sind, sondern einfach hier ohne namentlichen Ansprechpartner ins Board gestellt werden, nicht mehr verärgern, wenn ich nicht persönlich angesprochen bin. Das macht einfach für mich keinen Sinn und entbehrt jeder Logik...

Liebe Grüsse
Sonnensturm


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

14.08.2005 20:37
#53 RE: Es reicht antworten

hallo Bea,
"Mich ärgerte einzig diese angedeutete Saufandrohung des großen Zampano, so das alle auch mal was zum deuteln haben."

Diese Andeutung fand auch ich unmöglich. Sich um Trockenheit bemühende Alkoholiker sind sich da sicher darüber einig, dass eine solche hingeleierte Phrase nicht angeht. Mag sein, dass ein Co darüber anders denkt und empfindet, weil er ja nicht selber betroffen ist. Außer Lissy, die hatte sich ebenfalls in deiner Weise geäußert. Na jeder eben so gut wie er kann, was soll's. Gruß Mäxle


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

14.08.2005 21:58
#54 RE: Es reicht antworten

Zitat
Heute können mich Postings, die eigentlich nix mit mir zu tun haben und auch nicht an mich gerichtet sind, sondern einfach hier ohne namentlichen Ansprechpartner ins Board gestellt werden, nicht mehr verärgern, wenn ich nicht persönlich angesprochen bin



... warum schreibst du dann hier in diesem thread, @ Sonnensturm, der hat doch auch nichts mit dir zu tun ?

Ansonsten klinke ich mich jetzt hier aus, in der Diskussion mit dir.
Über was/wen ich mich ärgere, darfst du getrost mir überlassen !
Das ist mir echt zu blöd, du schreibst was von stereotypen Antworten meinerseits, sorry, deine empfinde ich ganz genauso - immer rein in den guten Co-Topf, bißchen gerührt und provoziert, mal gucken, was dabei raus kommt ....
ist das zur Selbstdarstellung ?


Gruß
Bea


Bakunin Offline




Beiträge: 1.575

15.08.2005 01:54
#55 RE: Es reicht antworten

moin saufnixe

nun ich bin wenig bewandert über co.verhalten, zumindestens was mich betrifft.
mich hat es sehr wohl geärgert weil ich da ein typisches verhalten gesehn habe das mir weh tut da mir an igel ja was gelegen ist.
gerade hier soll man eben nicht einfach so locker drüberwegsehn.mir geht es jedenfalls so. ich sage ihm das gerne weil ich glaube das es wichtig ist ehrlich zurückgekoppelt zu werden. das wünsche ich mir von den anderen auch.nur so erfahre ich doch was über mich.auch wenns vielleicht mal schmerzlich ist.
ich hoffe nur das igel was draus lernt und nicht den schwanz einzieht. aber so schätz ich ihn auch nicht ein.
wo bleibt er eigendlich...?

liebe grüsse
erik


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

15.08.2005 07:36
#56 RE: Es reicht antworten

Hi Sonnensturm,


Zitat
Und da finde ich geht es schon in eine Co-Richtung, wenn ich beginne emotional verärgert über ein Posting zu reagieren, dass noch nicht mal an mich gerichtet ist, also Erwartungshaltungen habe und versuche den anderen in eine Richtung zu drängen, die ich selbst für "richtig" und gut halte.




Boaaaah,

ich bin also Co-abhängig wenn ich ein strunzend blödes Post von einem Alkoholiker dahingehend kritisiere, dass es strunzend blöd ist
Weißt du Sonnensturm, die Qualität der Beiträge steigt nicht automatisch mit ihrer Quantität. Der Satz "weniger ist mehr" hat durchaus seine Berechtigung.
Co-abhängig bedeutet für mich,dass ich dem Abhängigen helfe, sich in seiner Sucht behaglich einzurichten!
Und das ist so ziemlich das Letzte was Beachen hier getan hat

Und ich hatte gedacht der lange Aufenthalt bei den Naturvölkern würde Seele und Geist reinigen

Jörg


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

15.08.2005 08:31
#57 RE: Es reicht antworten

Hi Sonnensturm,

warum bist Du denn überhaupt der Meinung,dem Igel zur Hilfe eilen zu müssen?

Meinste nicht,der kann sich ganz gut selber verteidigen?


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.545

15.08.2005 08:44
#58 RE: Es reicht antworten

Hi Sonnensturm,

Biene schrieb:

"warum bist Du denn überhaupt der Meinung,dem Igel zur Hilfe eilen zu müssen?"

Und genau das zeigt mir an diesem Thread, dass sich hier deine Co-Abhängigkeit sehr deutlich zeigt, denn Igel dürfte erwachsen genug sein, sich zu Beas Unmut zu äussern oder nicht.

Ich denke u.A., dass Igel hier durch die Reaktionen lernen kann, welches Nassverhalten er in sich trägt.

Für mich wird eben sehr deutlich, dass es hier um Eigenverantwortung geht, Igel ist und bleibt ganz alleine für sich verantwortlich. Durch seine subtlile, in den Raum geworfene Andeutung wünscht er sich eine darauf folgende Reaktion, aber worauf genau?
Und sind wir für sein Tun verantworlich?
Hat er überhaupt eine Frage gestellt?

Mit "trocken Leben" hat das noch lange nix zu tun, da muss er erstmal zu sich selber kommen

Gruss
Patricia


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

15.08.2005 09:27
#59 RE: Es reicht antworten

hi,
ist doch seltsam! Bereits in #24 hat der Igel klar geschrieben dass ihm geholfen war. Ebenso in #31 und #42. Na dann war doch alles klar. Und Bea hat sich in #44 lediglich darüber beschwert (völlig zu recht denke ich), dass Igel mit seinem "flöten gehn" sich denn doch wohl im Ton ganz speziell ihr gegenüber arg vergriffen hatte. Kann ja vorkommen, daher jedoch Bea's Reaktion. Und damit war's erledigt, ohne nachklingenden Schatten.
Allen Alkis hier war der Hergang sofort einsichtig gewesen, incl. Igels Einsicht. Das Gras war längst darüber gewachsen. Und dann kommt jemand daher und meint, Bea Eigenbrötlerei anzuhängen. Vielleicht kann ja Sonnensturm nicht vertragen, wenn jemand nun NICHT mit sich anbändeln lässt. Da gibt's dann Unmut, und der muss schließlich raus.
Und ich frage mich was das alles noch mit Igels Thema zu tun hatte?!! Gar nichts. Aber sonst hält sich ja Sonnensturm (inzwischen!) völlig raus wenn ihr Name nicht extra angeschrieben ist. Aber schon im darauf folgenden Absatz ihres 'logischen' Beitrages war es dann wieder anders. Da fehlt dann wohl doch insgesamt die Mitte in der Persönlichkeit, auf welcher man sich ja selber absetzen kann (asiatische Tradition). Max


Schneeflocke Offline



Beiträge: 485

15.08.2005 09:55
#60 RE: Es reicht antworten

Einen schönen Tag an alle in der Runde,

Wenn ich im zeitigen Frühjahr unsere Obstbäume schneide, habe ich die Angewohnheit, überall im Ort darauf zu schauen, wie die anderen Bäume geschnitten sind. Ich sehe plötzlich total verschnittene Bäume, die mir im Sommer oder im Winter nie auffallen würden.
Ich habe 10 Jahre in einer Arztpraxis gearbeitet. Wenn ich irgendwo als Patient in eine Praxis einmarschiere, wandert mein Blick sofort hinter den Tresen. Wie ist die Ablage organisert? Wie ordentlich wird das Bestellbuch geführt, wie professionell wird mir akuten, ungeplanten Fällen umgegangen und wie konsequent auf steriles Arbeiten geachtet - lauter solche Sachen, die mir vor meinem beruflich Ausflug in diese Welt nie aufgefallen sind.

Kann es sein, liebe Sonnenstürmin, dass es Dir im Moment so geht, dass Du das Verhalten vieler Leute auf Co-Anteile abklopftst? Mir ist es so ergangen und ich habe eine zeitlang bei manchem auf diesem Board Co-Verhalten gesehen - ob es wirklich da war sei dahin gestellt.

Beachens Auffassung sehe ich nicht als Co. Sie ist verärgert über Igels Beitrag und sagt das. Mir kam dabei der alte Beitrag von Bernd in den Sinn, als er in der Ostsee untergehen wollte, damals schrieb ich auch und grenzte mich ab, weil es mich berührte, verärgerte, wütend machte, an eine Situation erinnerte, die ich schon einmal erlebte.
Ich halte solch eine ablehnende Antwort für legitim, denn mit den Gefühlen anderer Menschen zu spielen ist in meinen Augen sehr schlimm.

Sind so meine Gedanken dazu

Schneeflocke.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen