Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 5.413 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

08.08.2005 17:48
#61 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hallo noway,

das finde ich prima, dass du deine Behördengänge geschafft hast und seit Freitag ohne Alkohol - wenn auch mit Medikamenten - auskommst.

Die Medikamente dämpfen den Saufdruck. D.h. ohne Tabletten hättest du garantiert schon mal wieder getrunken.
Merkst du, wie dringend eine Therapie für dich nötig ist?
Die Tabletten sind eine Art Hilfestellung, aber du musst lernen, ohne diese Hilfestellung alkoholfrei leben zu können. Dein Suchtgedächtnis klopft an und jammert dir vor, wie schlimm es ist, ohne Alkohol auszukommen. Das, was dir der Alkohol in vielen Jahren vorgegauckelt hat, kannst du in 3 Tagen weder vergessen noch verkraften oder verarbeiten.
Deshalb freu dich auf die Therapie, um die Ursachen für dein Trinken zu finden.
Schließlich ist Trinksucht der langsame Weg des Selbstmordes. Und du willst doch noch lange leben - frei und selbstbestimmt.
Fang mit kleinen Schritten an und kauf dir z.B. einige leckere Teesorten oder Saft. Die kippst du deinem Suchtteufel entgegen, wenn er dich nervt. In den ersten 2 Monaten meiner Trockenheit habe ich ausschließlich Wasser und Tee getrunken. Dann mal etwas Kaffee und nach einem Jahr trank ich die erste Cola. Cola und O-Saft waren meine Schnapsverstecker und ich wollte dann testen, wie ich damit als Pur-Getränk klar komme. Es ging prima. Obwohl ich Cola jetzt nur noch sehr selten trinke.
Lies im Board oder besuche eine live SHG und beschäftige dich mit Dingen, die du gerne machen würdest aber wo du immer dem Alkohol nachgegeben hast.
Du schaffst das schon. Du bist mit deinem Problem nicht alleine und viele Leute waren genau an der selben Stelle, wie du heute - und sind jetzt froh die Anfangshürden gemeistert zu haben.


LG Laila


Hellas Offline




Beiträge: 401

08.08.2005 17:55
#62 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Moin Nowayout!
Sind schon mal 4 Tage ohne Sprit!
Der Anfang ist(sage mal)immer hart,wir haben schliesslich kein Wasser getrunken!Die Medis dabei werden dir helfen.
Gib dem Suchtteufel keine Chance,deine Antwort bleibt,"ich will nicht trinken"!Du weisst wie das bei dir ablaeuft,wenn du trinkst,Spass hat es dir schon lange nicht mehr gemacht!
Ich bin auch noch nicht sehr lange trocken,kann aber sagen,dass es mir endlich saugut geht,und dass haette ich NIE gedacht.
Du hast den besten Weg gewaehlt,glaub mir!

Liebe Gruesse,g24h
denke an dich
Marion


Juergen46 Offline



Beiträge: 4

08.08.2005 17:56
#63 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hallo nowayout,

ich kann deine Gedanken gut verstehen und auch nachvollziehen. So habe ich vor meiner ersten Therapie auch gedacht.

Das du jetzt drei Tage trocken bist, ist eine tolle Leistung ; aber überschätze dich nicht. Eine Entgiftung dauert 10-14 Tage.

Nur die wenigsten schaffen es auf Dauer ohne Therapie trocken zu bleiben, denn jede Sucht hat ihre Geschichte. Was ist Deine, kennst du sie? Diese kann, wenn du es willst mit professioneller Hilfe gut aufgearbeitet und verarbeitet werden.

Auch Dein "nicht trinken dürfen" und "nicht trinken müssen" ist zu diesem Zeitpunkt ganz normal. Wenn du eines Tages sagst, ich will nicht mehr trinken, bist du auf einem guten Weg.

Halt die Ohren steif!


F10 2 Offline




Beiträge: 4.238

08.08.2005 18:17
#64 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hi noway,
mit der "Angst nicht mehr trinken zu dürfen" ham wir wohl alle gelebt...,juergen hat vollkommen recht, irgendwann folgt"nicht mehr trinken wollen" wobei "wollen" sicherlich auch für "müssen" steht!
Mach`s gleich richtig und nehm alle Hilfsangebote an, KANN ein paar "schlechte" Jahre ersparen.Meine erste Behandlung erfolgte 1989, hab ich nicht so richtig ernst genommen.
Bin erst jetzt da angekommen wo ich hinwollte. Rechnen kannst Du sicherlich selber.
Mach`s besser!!

Gutes Gelingen


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

09.08.2005 00:27
#65 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Moin Noway,
denke du siehst das ganz richtig- dein suchtgedächnis will dir mal wieder was einreden- sag ihm es soll die klappe halten und bleibe auf deinem eingeschlagenen weg
Ich weiß, dass dies einfacher gesagt ist, als getan, aber glaubs mir einfach ES LOHNT SICH SOWAS VON!!!
Medis hin oder her- du packst es an und darfst dir dafür ständig auf die schulter klopfen- du bist es der sich bewegt, der seinen ängsten zum trotz losgeht und sich hilfe holt
Drück dich mal ganz fest- finde es echt super, dass du in bewegung geraten bist- weiter so!!!
Lieben Hermine gruß


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

09.08.2005 11:34
#66 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hallo Noway!

Ich kann mich Hermine´s Worten nur anschliessen und Du darfst zu Recht mächtig stolz auf Dich sein.Klopf Dir selber auf die Schulter,Du machst das richtig gut,und noch was:

Versuche,mit Dir selbst eins zu werden,Dich anzunehmen wie Du bist und lerne,Dich selber zu lieben,dann klappt der Rest(fast) von alleine!!!

Sei ganz lieb gegrüsst,
Inge


nowayout Offline




Beiträge: 358

17.08.2005 18:58
#67 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

warum sind behörden soooo langsam?
noch keinen anruf, brief oder email bekommen. nicht mal eine absage bz kostenübernahme, nichts!
noway

ps: vermutlich ist urlaub ...


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2005 19:07
#68 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hi Noway,

mal selbst anrufen und Nachfragen

LG
Lutz


Der Todde Offline




Beiträge: 261

17.08.2005 19:13
#69 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hallo nowayout,

was hast du denn gedacht, wie schnell sowas geht? Eine Absage wirst du sicherlich nicht bekommen, aber es wird sicher 2-4 Wochen dauern...

Wie ist es denn dann mit deiner Arbeitsstelle? Weiss der Arbeitgeber schon Bescheid und du kannst aus dem Stand sofort in die Therapie gehen?

Ich drück dir die Daumen, dass alles hinhaut...

Gruss
Thorsten


nowayout Offline




Beiträge: 358

18.08.2005 15:01
#70 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

hallo an euch,
hab gerade angerufen ... es wird bewilligt (schon seit 2 wochen fix). warum mich niemand angerufen hat, weiss ich nicht.
jetzt muss ich allerdings noch auf die schriftliche bestätigung warten, die kommt per post. aber die werde ich wohl morgen haben.
die beratungsstelle hab ich auf jeden fall schon mal informiert.
danke an euch,
noway


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

19.08.2005 01:51
#71 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Na siehste noway, es gibt immer einen Weg.

Ich wünsch dir viel Erfolg. Was andere schaffen, schaffst du auch.

LG Laila


tommie Offline




Beiträge: 10.571

19.08.2005 18:59
#72 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hallo noway

und ... ist sie gekommen, die Bestätigung?



tommie


nowayout Offline




Beiträge: 358

20.08.2005 10:09
#73 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

nein, hab sie selbst abgeholt.
noway

[ Editiert von nowayout am 21.08.05 4:50 ]


nowayout Offline




Beiträge: 358

25.08.2005 20:16
#74 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

war heute dort, und morgen auch ... aber am montag gehts richtig los.
noway
ps: ist ein echt toller "verein". die letzten wochen waren für mich sehr schwer. bin ganz tief unten - wie noch nie. jetzt hab ich plötzlich wieder einen funken hoffnung ...


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2005 20:28
#75 RE: ein (kleiner) schritt ... antworten

Hi Noway,

dann wirds jetzt langsam Zeit deinen Nick zu ändern

Wie du siehst gibt es doch einen Weg.

alles Gute
Lutz


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen