Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 3.454 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:12
#31 RE: Butterfly Effekt antworten

Hi Aldebaran,

Die Forschung geht sowieso weiter und ich würde sicher nicht so viel lesen wenns mich nicht interessieren würde.

Allerdings glaub ich nicht, daß die Menschheit diesen Planeten verlassen wird. Jedenfalls nicht die Masse, die wird an Ort und Stelle verrecken. Und auf die paar Gestalten für die es vielleicht reichen würde - was ich auch bezweifle - kommt es aus meiner Sicht nicht an.

Find ich auch nicht weiter schlimm, denn erstens ist die Menschheit für mich nix besonderes und andere Tierarten sind auch ausgestorben, und zweitens ginge es auch beim Auswandern nicht ewig weiter. Zwar noch sehr lange, aber es gibt ja auch schon Abschätzungen wann überhaupt kein Leben im Universum mehr möglich sein wird.

Also was solls. Mich wird es sowieso nicht betreffen denn ich trete schon vorher ab.

der minitiger


Der Todde Offline




Beiträge: 261

02.07.2005 19:36
#32 RE: Butterfly Effekt antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
Allerdings glaub ich nicht, daß die Menschheit diesen Planeten verlassen wird. Jedenfalls nicht die Masse, die wird an Ort und Stelle verrecken. Und auf die paar Gestalten für die es vielleicht reichen würde - was ich auch bezweifle - kommt es aus meiner Sicht nicht an.



Hi minitiger,

natürlich steigt nicht die gesamte Menschheit in ein Shuttle und fliegt mal eben los. So wird das bestimmt nicht vonstatten gehen. Es wird auch nicht so ein Szenario sein, dass die Menschen gerade so eben von der Erde entrinnen können, bevor diese zerstört wird.

Ich glaube aber schon, dass Menschen diesen Planeten früher oder später verlassen werden, um woanders anzusiedeln und wenn es erstmal eine momentan greifbar erscheinende Alternative wie der Mars ist...

Wenn man sich einmal überlegt, wie schnell die Entwicklung weiter vorangetrieben wird, ist es sicherlich denkbar, dass die (einfach aus der Luft gegriffen) 10. Generation dazu in der Lage sein wird. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Entwicklungsgeschwindigkeit exponential ansteigt. Wofür die Menschheit damals 50-100 Jahre gebraucht hat, brauchen wir heutzutage nur noch ein halbes Jahr.

Gruss
Thorsten

[ Editiert von Der Todde am 02.07.05 19:37 ]


fallada Offline



Beiträge: 2.386

02.07.2005 19:37
#33 RE: Butterfly Effekt antworten

Hi Aldebaran & minitiger,

seid ihr aber nachdenklich drauf...

Meine pessimistische Überzeugung ist: Die Menschen werden aussterben, wie einst die Dinos. Nothing else.
Mit einer Massenauswanderung auf einen anderen wirtlichen Planeten wird wohl nichts. Gut, sind wohl noch Tausende oder Millionen Jahre hin, bis es prekär wird:-)

Laßt uns _unsere_ Tage genießen! Wir Bürger von "Industrienationen" haben zwar keine persönlichen Sklaven mehr wie früher (gibt ja inzwischen Maschinen, die brauchen aber Energie...), aber wir sollten auf der Hut sein, uns demnächst selbst versorgen zu können, mit den Ressourcen, die wir selbst haben. Oder es geht _gleich_ alles den Bach runter, im Krieg um Rohstoffe und so:-(

fallada


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:43
#34 RE: Butterfly Effekt antworten

Hi Minitiger,


die Menschheit wird auf jeden Fall diesen Planeten verlassen, und zwar relativ bald.

Mit Sicherheit wird es nur ein sehr kleiner, auserwählter Kreis sein...so `ne Art Elite.
Hochintelligent, kerngesund, und vor allem fortpflanzungsfähig (und -willig !).
Und die restlichen 99,9999% von uns werden hier ziemlich unspektakulär krepieren.

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich die Wissenschaft damit abfindet, vor einer Aufgabe kapitulieren zu müssen.
Nicht wirklich-nä?

Denk mal ein bissel in der Evolution zurück, was *wir* schon alles mitgemacht haben, um heute so dazustehen und so auszusehen.
Klar sind etliche Spezies wieder ausgestorben...Trial and Error.
Und wer sich nicht an die (neuen) äusseren Umstände anpassen konnte, der war schnell wieder weg.

Mensch Minitiger,
"wir" sind gerade mal 50-oder 70.000 Jahre alt und haben schon ein "Saufnix-Board", und dieser Zeitraum ist nichtmal ein Augenblick in der Zeitrechnung!!!!
Was werden wir da in den nächsten 2-3000 Jahren noch alles bekommen.


Über den Zeitpunkt, ab dem es im Universum keinen Lebensraum mehr geben wird...das zu diskutieren überlasse ich den Ungeborenen von heute.
Und auch die werden sich mit einer Antwort auf diese Frage nicht gerade beeilen müssen.


LG`s
Aldebaran


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:46
#35 RE: Butterfly Effekt antworten

Hi Todde,

Bleibt abzuwarten wie lang die Menschheit als ganzes das Entwicklungstempo noch durchhält. Bekanntlich kommen in den Industrienationen in denen die Entwicklung angefangen hat immer mehr Leute mit dem Tempo nicht mehr mit.

Was die Marsbesiedlung angeht, hab ich das sicherlich nicht zu entscheiden, aber ich bin dennoch der Meinung daß man mit demselben Aufwand hier auf der Erde viel mehr Leuten ein annehmbares Leben gestalten könnte wie irgendwo da draussen.

Da draussen können für ein paar Milliarden Euro ne Handvoll Leute leben. Das Geld würde man leichter hier verteilen. Von dem was ich nicht brauche bleibt sogar für den Spieler was übrig


der minitiger


Randolf Offline




Beiträge: 1.071

02.07.2005 19:49
#36 RE: Butterfly Effekt antworten

Hi Leutz,

auch wenn eine Auswanderung möglich wäre, sagen wir mal zum Mars - wär das LEBEN???? Is doch Knast pur, unter so 'ner Glaskuppel mit einigen tausend anderen sein Dasein zu fristen...
Kommt noch dazu, dass sich die Menschen innerlich NICHT ändern werden, dh. sie werden immer die gleichen Barbaren bleiben, die gleichen Wixer und Idioten, dies immer gab - mit ihren Machtspielchen....
Und das dann auf engem Raum unter so 'ner Käseglocke....viel Spass

Randolf


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:53
#37 RE: Butterfly Effekt antworten

uns demnächst selbst versorgen zu können, mit den Ressourcen, die wir selbst haben. Oder es geht _gleich_ alles den Bach runter, im Krieg um Rohstoffe und so:-(

STIMMT-Fallada,

genau so wird es kommen und ich hoffe, dass ich das nicht mehr erleben werde(!), denn in sooo ferner Zukunft liegt das nicht!

Wieso "nachdenklich"?
Zukunftsorientiert!...klingt doch vioel besser und positiver, auch wenn`s auf das Gleiche rausläuft

Alles eine Frage der Definition und des Standpunktes.

LG`s
A.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:54
#38 RE: Butterfly Effekt antworten

Zitat
Gepostet von 1Aldebaran
Was werden wir da in den nächsten 2-3000 Jahren noch alles bekommen.



Wir? Du und ich? Das musst du mir erzählen

Scherz beiseite, wie ich grad beim Todde geschrieben hab, glaub ich nicht daß man die Entwicklung einfach extrapolieren kann.

Unsere Vorfahren hatten schon mal ein grösseres Hirn wie wir. Wie jedem Haustier ist nämlich auch unseren Vorfahren das Hirn geschrumpft als sie Ackerbau angefangen haben und sesshaft geworden sind.

Das ist zur Abwechslung mal keine Spekulation, sondern gut belegt. Wir haben unseren Höhepunkt in gewisser Weise schon hinter uns. Das nennt sich Domestikationseffekt.

(Gott hat unsere Vorfahren so für ihre Blödheit gestraft, daß sie die Arbeit erfunden haben. Mein Katzen sind nicht so dumm, die lassen arbeiten:sly


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 19:55
#39 RE: Butterfly Effekt antworten

Randolf,
du Ross...

sie werden immer die gleichen Barbaren bleiben, die gleichen Wixer und Idioten, dies immer gab - mit ihren Machtspielchen....

bist auch in diesem Verein!!!


Der Todde Offline




Beiträge: 261

02.07.2005 20:02
#40 RE: Butterfly Effekt antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
Was die Marsbesiedlung angeht, hab ich das sicherlich nicht zu entscheiden, aber ich bin dennoch der Meinung daß man mit demselben Aufwand hier auf der Erde viel mehr Leuten ein annehmbares Leben gestalten könnte wie irgendwo da draussen.



Hi minitiger,

und genau das reicht ja nicht. Dann hätte man ja auch damals z.B. sagen können: "Ach komm, Autos sind doch scheisse, weil sich nicht jeder eins leisten kann. Lass uns doch in der Entwicklung stehenbleiben, keine Autos erfinden und stattdessen jedem Erdenbürger ein Fahhrad geben. Wäre doch für alle am angenehmsten und jeder kommt ungefähr gleich gut weg."

Die Mars-Besiedelung sehe ich als einen Probelauf und einen weiteren Schritt in der Entwicklung der Menschheit, die genau aus solchen Dingen ihr Wissen holt und ausbaut...

Dein Denken würde ich irgendwie folgendermassen beschreiben: Stell dir ein Volk vor, dass eigentlich derzeit keine Probleme hat (nicht mit unserer Menschheit heute vergleichen), in einem Land lebt, in dem es ihm an nix fehlt. Allerdings gehen Rohstoffe/Lebensmittel immer mehr zu neige. Eine Möglichkeit wäre, über einer breiten Schlucht zu einem neuen Landstück zu gelangen, um dort bessere Möglichkeiten, neue Rohstoffe usw. zu bekommen, allerdings fehlt noch die Technologie, um über diese Schlucht zu kommen und es würde ne Menge Anstrengung benötigen, um das zu erreichen. Möglichkeit A wäre es, die Schlucht Schlucht sein zu lassen und draufzugehen, Möglichkeit B wäre es, an dieser Technologie zu arbeiten und über die Schlucht zu kommen. Was haben Menschen seit jeher bei solchen Problemen gemacht?

Gruss
Thorsten


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 20:03
#41 RE: Butterfly Effekt antworten

@ Minitiger,


Unsere Vorfahren hatten schon mal ein grösseres Hirn wie wir.

Hatten die das auch so effektiv und bewußt eingesetzt, wie wir heute?

So berechnend und mit so viel Kalkül wie wir heute?


Waren die auch so auf ihren eigenen Vorteil bedacht, oder waren sie froh, zu essen zu haben und liessen damit den lieben Gott einen guten Mann sein?

Genügte es denen, einen Gaul vor den Karren zu spannen, oder wollten sie Aircondition in ihrer Lehmhütte?

Wollten die auch aller Kraft Million um Million (von ?) scheffeln?..oder gaben die sich mit weniger zufrieden?


LG`s
A.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 20:22
#42 RE: Butterfly Effekt antworten

@Todde,

die einen glauben daß es immer so weiter geht und immer mehr wird, und die anderen glauben daß irgendwann die Grenzen des Wachstums erreicht sind.

Und dann gibts noch die Leute die das Ganze als Optimierungsproblem sehen. Da ist dann die Frage, wie weit sich das rentiert, immer weiter auszugreifen. Beim Auto hat sich das vielleicht noch rentiert, aber inzwischen ist die Weltwirtschaft - seit etwa 25 Jahren - in einem Stadium wo sie so viel verbraucht daß für unsere nachfolgenden Generationen weniger bleibt als wir haben.

An allem was nachwächst treiben wir Raubbau und jede zusätzliche Tonne Getreide kostet mehr in der Produktion wie die vorherige.

Weiter gefasst, ist es völlig unökonomisch, fremde Planeten zu besiedeln. Das kostet viel mehr als es jemals bringt. Schon der Ostblock hat sich wirtschaftlich zu Grunde gerichtet, weil er das Geld in Prestigeobjekte und Rüstung gesteckt hat, solche Projekte binden viel zu viele Kräfte. Das wird sich totlaufen.

Und wenn Du hier in Deutschland mal den jährlichen Anstieg der Staatsverschuldung rausrechnest, hatten wir seit 1983 kein Wirtschaftswachstum. Schon vor der Wiedervereinigung haben wir auf Pump gelebt. Nur Staatsbilanztricks gaukeln uns vor, daß wir immer mehr haben.

@Aldebaran,

ich bin übrzeugt daß auch unsere Vorfahren schon alles wollten was sie kriegen konnten. Der Mythos vonm "Edlen Wilden" ist bekanntlich längst als romantische Verklärung erkannt.

der minitiger


beed Offline




Beiträge: 882

02.07.2005 20:51
#43 RE: Butterfly Effekt antworten

Hey Tiger,

Du musst mit Deinen neunmalschlauen Geseier auch jeden Thread kaputt machen, hä?
Was weißt Du denn vom Ostblock?? Und was hat der jetzt mit dem Thema zu tun?

Ja und nun kannst Du wieder Deine üblichen Beleidigungstiraden ablassen...blablabla

Zitat:"...denn erstens ist die Menschheit für mich nix besonderes und andere Tierarten sind auch ausgestorben..."

Also so einen Schwachsinn kannste echt für Dich behalten.
Für Dich bist eh nur Du das Maß der Dinge und alle anderen sind blöd. Auf solche Weisheiten kann ich wiklich verzichten...

Gruß
beed


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 21:08
#44 RE: Butterfly Effekt antworten

Zitat
Also so einen Schwachsinn kannste echt für Dich behalten



Beedilein,

und selbst wenn ichs könnte würd ichs nicht tun.

Bis jetzt bin ich immer noch der Meinung daß die abwertenderen Beiträge von Dir kommen.

Alles was Dir nicht passt mögen die Leute Deiner Meinung nach doch bitte nicht schreiben. Das geht ja nicht nur mir so, das hat sich schon bei Deiner letzten Anwesenheit im Herbst durch Deine Beiträge gezogen.
Du möchtest den Leuten gerne die Regeln aufstellen wie sie zu denken haben. Dabei bist Du nur ein autoritärer Sack. Bissel viel DDR gefressen, wie? Warst Du bei der dortigen Rechthabeindustrie, pardon, Stasi?

Beedilein, ich seh mich als das Maß aller Dinge? Schau doch mal bei Dir selbst nach. Ne andere Meinung als Deine eigene verträgst Du doch gar nicht.

der minitiger


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2005 21:39
#45 RE: Butterfly Effekt antworten

Also DAS find ich jetzt scheisse!

Bisher wars `n klasse Austausch hier. Meinungen sind aufeinander gestossen und es wurde diskutiert.


Wieso kann man nicht jedem seine Denke einfach lassen?


@ Beed:
dein "Balz-Gehabe" an anderer Stelle war mir wesentlich angenehmer!



Keine LG`s
A.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen