Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.123 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 16:42
RE: Neu hier antworten

Hallo!

Ich bin neu hier.
Ich habe in einem anderen Forum von saufnix gelesen und mich hier angemeldet.
Ich habe Borderline,Haruka kennt mich ein bissle.*wink*

Meine Alkoholproblematik ist momentan ganz akut.Ich habe in einer Klinik mit Distraneurin entzogen,auf einer DBT-Station.Leider habe ich die Therapie aufgrund eines mehrtägigen Rückfalls abgebrochen.Ich möchte wieder dorthin,muss aber trocken bleiben,damit ich DBT machen kann.Das ist mir nicht gelungen.
Ich bin 23Jahre alt,trinke seit meinem 14.täglich und leide an diversen psychischen Problemen.
LG,Sick!


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.07.2005 16:56
#2 RE: Neu hier antworten



Hallo Sickcat,

herzlich willkommen hier,

sagste uns bitte zum Beginn mal , was ist denn DBT ??

liebe Grüße
Ramona


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 17:15
#3 RE: Neu hier antworten

Hallo Miezegelb!

DBT ist die Therapie,die bei Borderline PS meistens angewandt wird.Es ist eine Form der Verhaltenstherapie: Dialektisch-Behaviorale-Therapie.Die DBT soll Fertigkeiten vermitteln mit Gefühlen umzugehen ,auch geht es um Achtsamkeit(aus dem Zen-Buddhismus),Frustrationsbewältigung,zwischenmenschliche Beziehungen,bewusster Umgang mit Gefühlen.

LG,Sick!

[ Editiert von sickcat am 01.07.05 17:15 ]


beed Offline




Beiträge: 882

01.07.2005 17:43
#4 RE: Neu hier antworten

Hi sickcat,

was ist nun wieder Borderline PS?

Und vor allem: Was ist Deine Frage?

LG
beed


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.07.2005 17:46
#5 RE: Neu hier antworten



hallo sickcat,

wenn dein Alkoholproblem so massiv ist(vieleicht schreibst du ja noch etwas dazu) das du in der Klinik entzogen hast (Entgiftung) und dann wieder Rückfällig geworden bist, dann wird dir jetzt als Grundvorraussetzung erstmal nix anderes übrigbleiben als nochmal zur Entgiftung zu gehen.
Zu einem kalten Entzug zu Hause kann ich dir jedenfalls nicht raten, das kann ziemlich gefährlich werden.
Wie ich schon haruka geschrieben habe ist es natürlich nicht so einfach mit den ganzen psychischen Problematiken nebenbei einfach die Flasche stehen zu lassen. ist mir schon klar.
Aber letztendlich hast du sicher auch gemerkt, das dir der Alkohol immer nur kurzfristig Erleichterung verschafft und anschließend das Drama immer schlimmer wird.
Du solltest auch nicht trocken bleiben um an einer Therapie teilzunehmen, sondern das es dir besser geht. Du musst es für dich tun, genau wie die Therapie selbst, du tust es für dich und für niemand anderen.
und wenn es dir schon schlecht geht, mit Alkohol kann es dir im Endeffekt nur noch schlechter gehen.

Warst du schon mal bei der Suchtberatung??

würd mich freuen wieder was von dir zu lesen.

liebe Grüße
Ramona


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 17:52
#6 RE: Neu hier antworten

Hey Beed!

Borderline-Persönlichkeitsstörung ist BPS.

Was ist meine Frage?Gute Frage!
Ich wollte mich vorstellen,ma gucken,ob ich hier aufgehoben bin.Also die Frage::Bin ich hier richtig?Gerade weil ich unter BPS leide.

Die BPS ist vielfältig.Besonders ist das schwarz-weiß Denken,die Stimmungsschwankungen,Selbstschädigung,hohe Sensibilität und Verletzbarkeit,etc.

LG,Sickcat!


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2005 18:03
#7 RE: Neu hier antworten

Hallo Sick,


scheint so, als hättest du "dein Fett" vom Leben schon abgekriegt.

Über Borderline habe ich mal einiges gelesen...puh.

Hast du dir selber schonmal Gedanken gemacht, wie du das alles auf die Reihe kriegen könntest? Irgendwelche Maßnahmen schon eingeleitet, Termine gemacht oder dergleichen?

Aus diesem Schlamassel wirst du alleine wohl kaum rauskommen ---> Hilfe holen, so schnell wie möglich.
Denn solange du nix unternimmst, solange wirst du weiter leiden..und früher oder später wirst du da ran M Ü S S E N!


LG`s
Aldebaran


Die DBT soll Fertigkeiten vermitteln mit Gefühlen umzugehen ....

DAS würde dem/der einen oder anderen auch mal ganz gut tun!


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 18:11
#8 RE: Neu hier antworten

Hallo Miezegelb!

Ich war schon mal in der Drogenberatung.Dort sollte ich in eine SH-Gruppe,was ich zu der Zeit entschieden ablehnte.
Das ist jetzt ca.5 Jahre her.

Ich bin jetzt sehr zwiespältig,was das Trinken-Nichttrinken angeht.
Ich weiß nur sicher,dass ich die DBT machen will.
Das gibt mir den Willen mit dem Trinken aufzuhören,sonst fehlt mir leider die Motivation.
Das ist wohl der Hauptgrund für diesen sch...Rückfall.

LG,Sickcat!


beed Offline




Beiträge: 882

01.07.2005 18:19
#9 RE: Neu hier antworten

Heißt also, sickcat, Du lebst ein wenig in Extremen, entweder himmelhochjauchzend oder zu Tode betrübt und dann noch Alkohol, auweia, das ist ein hartes Brot, das Du da beißen musst...

Tja, auf Distra Depressionen zu bekommen kenne ich auch, das Zeug ist schon der Hammer, sozusagen ein nicht spürbarer körperlicher Entzug mit anschließendem Aufwachen in der nüchternen Realität. Wenn Du auch noch BPS hast, ist das, glaube ich, noch härter, wundert mich garnicht, dass es Dich dann wieder übermannt hat.

Zumindest solltest Du mit etwas 'seichteren' Mitteln entziehen und unter ärztlicher Überwachung - falls Du nicht mehr trinken willst (das hast Du bisher nämlich nicht gesagt).

Schreib doch mal etwas mehr über Dich.

LG
beed


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.07.2005 18:28
#10 RE: Neu hier antworten

Zitat

Zitat
Ich bin jetzt sehr zwiespältig,was das Trinken-Nichttrinken angeht.
Ich weiß nur sicher,dass ich die DBT machen will.






Hallo siscat,

ich denke mal du solltest beides nicht voneinander trennen, deine Verhaltenstherapie und den Alkohol.
denn du wirst den Alkohol ja nur Missbrauchen um Krankheitsbedingte Missstände auszugleichen.
letztlich haben viele Alkoholiker persönlichkeitsstörungen in irgendeiner Form. (mangelnden Selbstwert etc.) Eben halt nur nicht so trastisch wie bei Borderline.

wenn du diese Therapie machst, das es dir besser geht dann gehört das mit dem Alkohol lassen dazu und wenn diese Therapie Erfolge zeigt in deiner Verhaltensstrucktur, dann brauchst du auch den Alkohol nicht mehr missbrauchen um Irgendetwas auszugleichen.
das sehe ich mal als Kreislauf, wo du beides eben nicht voneinander trennen solltest.

Wie war das mit der Entgiftung, benötigst du die nocheinmal??

liebe Grüße
Ramona


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 19:03
#11 RE: Neu hier antworten

Hallo Aldebaran!

Das ich aus dem Schlamassel nicht alleine herauskomme,habe ich leider gemerkt.
Ich bin bei einer Psychologin und einem Psychiater in Behandlung.Bei der Psych. fange ich wieder bei Null an.

Ich habe mein Fett abgekriegt,nicht zu wenig davon!

LG,Sickcat!


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 19:14
#12 RE: Neu hier antworten

Hey!
@Beed: Du siehst das ganz richtig,zuhimmelhochjauchzend,zutodebetrübt.Genauso teile ich Menschen in Gut und Böse.

@Miezegelb:Ich sehe,dass ich trocken sein muss für die DBT.Ich trenne aber dennoch zu sehr.Ich sollte daran arbeiten.Ich kann noch nicht richtig akzeptieren,dass ich Alkoholikerin bin.

Ich bin noch nicht körperlich abhängig.Ich hatte einige trockene Tage,bis ich heute wieder anfing.

Der Arzt der DBT-Station sagte mir,dass ich erst zur Entwöhnung gehen müsste,würde ich nicht auf Alkohol verzichten können.Ich habe ziemlich Angst vor der Entwöhnung!

LG,Sickcat!


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2005 19:32
#13 RE: Neu hier antworten

Zitat
Gepostet von sickcat
@Miezegelb:Ich sehe,dass ich trocken sein muss für die DBT.Ich trenne aber dennoch zu sehr.Ich sollte daran arbeiten.Ich kann noch nicht richtig akzeptieren,dass ich Alkoholikerin bin.



Das ist der Widerspruch in sich. Wenn Du keine Alkoholikerin wärst, hättest Du das Problem mit dem trockenbleiben gar nicht.
Wenn Du keine Alkoholikerin bist brauchst Du ja einfach nix trinken, wenns nicht angebracht ist - also Du würdest gar nicht rummachen und einfach nüchtern in die Thera gehen weils eben das Beste ist was Du machen kannst.

der minitiger


sickcat Offline




Beiträge: 27

01.07.2005 19:39
#14 RE: Neu hier antworten

Hey Minitiger!

Das sehe ich selbst so und kann es doch nicht akzeptieren.Also mein Verstand sagt: ich bin Alkoholikerin,aber mein Gefühl sagt: Quatsch,ich schaffe das alleine.Quasi ein Kampf zwischen Verstand und Gefühl!Ich sehe selbst den Widerspruch und kann doch nix dagegen tun.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2005 19:46
#15 RE: Neu hier antworten

Ist ja nicht so daß ich nicht selbst lang genug mit mir gekämpft hab - also als ich so um die 20, 25 war da war ich auch permanent mit mir im Widerstreit und hab auch verschiedenes nicht zusammengebracht.

Na ja, manches wächst sich aus oder erledigt sich durch Lebenserfahrung von selbst, aber bei manchem muss man auch wirklich was tun.

Siehs doch mal so: es reicht Dir doch, was Dir das
Leben schon übergebraten hat. Mehr Scheisse willst Du doch gar nicht haben. Und jetzt brätst Du Dir selbst auch noch einen über, solange Du so weitermachst und trinkst.

Wenn schon das Leben nicht nett zu Dir ist, dann könntest Du es doch wenigstens selbst sein

Wünsch dir was

der minitiger


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen