Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 4.916 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2005 04:16
#76 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Hallo Holger

Zitat:
dann ziehe ich meine Konsequenzen...

Und welche wären das?

Im übrigen hörst Du Dich ja geistig noch ziemlich klar an.
Theorie und Erkenntnis ist das eine, Umsetzung dann noch mal was anderes.

@Ralf

Ich würde auch keinem die Flaschen entrümpeln, die er selbst getrunken hat. Ich hab was besseres zu tun, als den Müll anderer Leute wegzuräumen, weil sie zu bequem sind, das selbst zu tun.

Gruss
Sonnensturm


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

14.06.2005 08:04
#77 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Hallo Holger,

ich weiß zwar nicht,welchen Narren Du an mir gefressen hast...aber ich kann's mir vorstellen.

Vermutlich schmeckt das Bier noch besser mit einem Feindbild vor Augen...

Wie dem auch sei...wir sind ja hier,um Thacheles zu reden...also:

Falls Du Dich im Real Life ebenso *piep* anstellst wie hier und konsequent verweigerst,mal Deine Denkmurmel für dich anzuschmeissen,dann kannste tatsächlich noch Jahrzehnte rumeiern und Nichts...aber auch gar Nichts wird dabei unterm Strich rauskommen.
Es kann doch wohl nicht angehen,.daß man Dir jedes Wort vorkauen und haarklein erklären muss...und dann ebenso die Sache mit Deiner Bude.
Wenn Du fähig bist,Nachschub zu besorgen kannste rein theoretisch den Krempel auch gleich mit entsorgen.

Und falls Du tatsächlich auf goldene Teller warten solltest ...is nicht...haben schon andere probiert.

Im Übrigen reagiere ich tatsächlich extrem emotional auf Leute,die der Meinung sind,daß sich die Welt nur um sie dreht und die auch der Meinung sind,daß Ihnen alles zu Füssen gelegt werden muss.


Frodo Offline



Beiträge: 226

14.06.2005 20:02
#78 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Hallo

auch wenn sich Holger das Leben sicher nicht nehmen will. Es gibt ein Buch über Krisenintervention bei Suizidgefährdeten.
Es kann alles richtig und alles falsch sein, was man tut.
Ich möchte nur noch einmal betonen, dass ich für diese vorliegende Situation davon ausgegangen bin, das Richtige zu tun. Die Kritik, die einige mir gegenüber angebracht haben, empfinde ich als unfair. Dies und einen Auszug aus dem Vorwort dieses Buches, welches im Polizeidienst meistens Pflichtlektüre ist, möchte ich einfach nur mal so im Raum gestellt lassen:

Paul Watzlawik erzählt in seinem Vorwort zu dem Buch „Krisentherapie“ von Everstine/Everstine von einem österreichischen Landpolizisten , der zusah, wie ein Mann mit eindeutiger Absicht, sich das Leben zu nehmen, von einer Brücke in die Donau sprang. ER richtete das Gewehr auf den Mann und rief:“ Kommen Sie augenblicklich heraus oder ich schieße.“ Der Mann schwamm ans Ufer...
Ein junger Mann steht auf dem Fenstersims und will in die Tiefe springen. Ein herbeigeeilter Helfer ruft ihm zu:“ Aber Sie haben doch das ganze Leben vor sich!“ „Eben!“, antwortet der junge Mann und ... springt.
Trum et al. berichten von einem Mann, der in ca. 35m Höhe am äußersten Ende eines Kranauslegers steht. Er blickt in die Ferne und reagiert nicht im geringsten auf die Zurufe, die er von unten erhält.
Ein Helfer versucht über eine Stunde, mit ihm per Megaphon ins Gespräch zu kommen. Er antwortet auf keine der Fragen. Irgendwann wirft er seinen Personalausweis herunter, man weiß jetzt, wer er ist, holt seine Angehörigen herbei, und er steigt von dem Kran, ohne auch nur ein Wort gesprochen zu haben.
Eine mögliche Erklärung für sein Verhalten wäre gewesen, dass er taubstumm war. Das war aber nicht der Fall! In einem Nachgespräch erzählte er, dass das Megaphon ihn nicht erreicht habe,, der Wind habe die Worte verweht.
Ob und wie die Worte der Helfer beim Adressaten ankommen, kann abhängig sein von äußeren Bedingungen wie Kommmunikationsmitteln, Witterung, usw., aber auch von dessen innerer Verfassung und Weltsicht. Auch noch so gut gemeinte Äußerungen müssen nicht immer hilfreich sein, auch ungewöhnliches Verhalten kann Leben retten, wie Beispiele zeigen. Setting und Gesprächsführung in akuten Suizidsituationen sollten deshalb immer situationsabhängig, flexibel und kreativ, nie statisch oder schematisch sein!


beed Offline




Beiträge: 882

14.06.2005 21:10
#79 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Frodo, Du bist ein echter Witzbold...

Es geht doch nicht um Musterbeispiele, wo Buchautoren Beispiele von österreichischen Landpolizisten publizieren und ob einmal ne Drohung den Lebensmüden von seiner Tat abgebracht hat und ein andermal der Appell das Gegenteil auslöste...

Hier gibt es keine äußeren Bedingungen, wir sind im WWW.
Wir sind anonym und jeder schreibt, was er denkt, schreiben zu wollen.

Und falls es Dir noch nicht aufgefallen sein sollte: Es gibt hier momentan keine akute Suizidsituation!!!

Krieg Dich mal wieder ein.

LG
beed


Frodo Offline



Beiträge: 226

14.06.2005 22:09
#80 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@beed

Ist mir auch schon aufgefallen, dass es nicht mehr akut ist. Genau deswegen schreibe ich das hier noch rein.

Jeder schreibt was er denkt, dass stimmt auch. Mehr hab ich nicht getan.

Wäre es akut gewesen, hätte JEDER Beitrag dazu führen können, dass er vor einen Lkw springt. Auch Deiner!

Das wollte ich nur nochmal herausstellen.

Und auch wenn wir, so wie Du schreibst, anonym sind ist das noch lange kein Grund, das Gehirn auszuschalten. ODer ist das anonyme WWW für Dich ein Freibrief zur verbalen Müllentsorgung?

Gute Nacht
Frodo

[ Editiert von Frodo am 14.06.05 22:11 ]


beed Offline




Beiträge: 882

14.06.2005 22:34
#81 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Mann Frodo, das hast Du aber nett formuliert...- verbale Müllentsorgung -
Vielen Dank.

Bloß gut, dass wir einen Co wie Dich haben, der sich mit der Sucht besser auskennt, als die, die sie haben/hatten.

Ebenfalls
beed


Frodo Offline



Beiträge: 226

14.06.2005 22:52
#82 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@beed

Das war eine Frage und keine Feststellung.

Wenn Du es mit Deiner Reaktion zu einer Feststellung machst, ist das nicht mein Problem.

Gruß
Frodo


beed Offline




Beiträge: 882

14.06.2005 23:46
#83 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Ach Frodo...

Antwort: Nein, das WWW ist für mich kein Freibrief zum verbalen Müll entsorgen, wie auch immer Du das meinst...

Hättest Du Dich klarer geäußert, hätte ich vielleicht verstanden, wen Du damit meinst... sorry, bin nun mal Alkoholiker und demnach auch schon ein bisschen plemm-plemm oder wie soll ich Deine Frage verstehen?

LG
beed


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2005 10:03
#84 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Hallo Frodo,

kann es sein, dass Du Dich sehr genau und immer wieder erneut erklären möchtest, um andere von Deinen Ansichten und Verhaltensweisen zu überzeugen, damit sie Dich verstehen?

Das kenne ich nämlich von mir früher.
Da wollte ich meine Umwelt zwanghaft von meinen Denkweisen überzeugen und mich dadurch verstanden fühlen.
Heute passiert mir das manchmal auch leider noch.
Ich hoffe immer weniger...

Das Bedürfnis habe ich heute nicht mehr. Ich versteh ja auch nicht jeden.
Und wozu die Mühe machen, andere zu überzeugen?

Gruss
Sonnensturm


Frodo Offline



Beiträge: 226

15.06.2005 12:25
#85 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@sonnensturm

Da magst Du nicht ganz unrecht haben und ich sollte mehr Gelassenheit üben. Bei den AAs wird das ja auch sehr groß geschrieben.

Aber es ging mir in diesem Fall nicht so sehr darum Recht zu behalten, sondern um solche Antworten, wie

Zitat
Aber solche Sprüche zu jemand, den Du überhaupt nicht kennst, nämlich Holger, sind echt unterste Schublade, sorry.



oder

Zitat
Und ob Holger Dich so versteht, wie Du meinst, dass er es tut, halte ich eher für zweifelhaft.



Ich kritisiere auch niemanden bzgl. seiner Antworten, sondern überlasse dem Fragesteller, was er davon hält. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich hier noch niemals eine Antwort eines Users in Frage gestellt, sondern immer nur meine Ansicht geäußert. Genau so entstehen ja diese Endlosdiskussionen in den Beiträgen, wenn sich die "Beantworter" gegenseitig in die Haare bekommen, anstatt dem "Fragesteller" die Bewertung der Antworten zu überlassen.

Zum Thema Recht behalten, war ich mit meiner Antwort ja nicht soooo ganz alleine:

Zitat
In diesem Punkt hier hatte i c h z.B. an Deinem Post überhaupt nichts auszusetzen.



Es sind eben immer verschiedene Meinungen vertreten und damit habe ich überhaupt kein Problem.

Nur habe ich ein Problem damit, wenn andere für den "Fragesteller" , hier Holger, entscheiden wollen, ob meine Antwort hilfreich ist oder nicht.

Gruß
Frodo


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

15.06.2005 13:44
#86 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@Frodo!

Eine Endlosdiskussion machst Du daraus,merkste das gar nicht?
Jetzt hak doch das Thema mal ab!


beed Offline




Beiträge: 882

15.06.2005 13:49
#87 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@Frodo,

soweit ich gelesen habe, schriebst DU, dass ich es NICHT verstehe und Holger würde es verstehen.
Da reg Dich mal über Dich selbst auf...

Und wenn Du an Holger schreibst: "...warum springst Du nicht vor einen LKW?" - dann ist das für mich unterste Schublade.

Jeder, der Dich auf diesen Spruch kritisiert hat, wurde von Dir mit '... keine Ahnung haben... nicht verstehen...' abgetan.

Dann mahntest Du beim eigentlichen Thema zu bleiben, obwohl DU derjenige warst, der abschwiff.

Ich riet Dir, einen separaten Thread aufzumachen, in dem wir über das Thema Selbsttötung reden können, da auch ich so einige Erfahrung damit habe.

Darauf kam wieder nur Kontra.

Und dann ging der Hickhack mit "... wie war denn nun dieses Abfinden mit auf der Erde bleiben zu müssen gemeint?" los.

Wenn das, was Du hier so ausgesagt hast, stimmen würde, dann wären alle außer Dir ziemlich beschränkt und weltfremd.
Aber Du schließt von eigenen einzelnen Erfahrungen aufs Allgemeine und das geht nun mal nicht, nicht so.

Jetzt behauptest Du, kein Problem damit zu haben... ja was denn nun, was regst Du Dich dann so drüber auf und ballerst jeden voll?

LG
beed


Frodo Offline



Beiträge: 226

15.06.2005 13:58
#88 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

@Adebar

ich würde es ja gerne abhaken, aber wie Du siehst kommen von anderen Seiten immer wieder Fragen auf.

Deswegen werd ich dazu jetzt nichts mehr schreiben. Wer noch konkret Streit sucht oder Fragen hat, soll mir einfach ne Mail schreiben.

Frodo


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2005 14:29
#89 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Hallo Beed,

warum machst Du nicht selbst einen separaten Thread auf, wenn Dich das so stört, dass Frodo immer wieder das selbe erzählt?
Du hast ihn nun schon zweimal oder dreimal aufgefordert. Das ergibt keinen Sinn.
Also?

Ich fände das jedenfalls spannend von Deinen Suizid-Erfahrungen zu hören und im Austausch mit Frodo. Ich kann da sicherlich auch noch meinen Erfahrungs-Senf zugeben, und andere sicherlich auch, um das ganze zu würzen.

Und außerdem hat dann Holger seine Spielwiese ganz für sich allein.

Gruss
Sonnensturm

[ Editiert von Sonnensturm am 15.06.05 14:31 ]


Spieler Offline




Beiträge: 7.880

15.06.2005 14:37
#90 RE: Was habe ich eigentlich noch vom Leben? antworten

Zitat
Gepostet von Sonnensturm

Ich kann da sicherlich auch noch meinen Erfahrungs-Senf zugeben



Ja, davon bin ich auch überzeugt

Es ist für mich auch immer wieder aufregend, Menschen zu begegnen, deren Kenntnisse derart universell sind


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen