Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.065 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2005 19:48
RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

hallo,

war länger nicht hier...doch muss mich nun mal wieder "aussprechen"! hab euch mein problem im dezember schon mal ausführlich geschildert gehabt. nämlich dass ich seit ich 13 bin (jetzt bin ich 23) partytrinkerin mit ziemlich häufigen exessen bin. hatte dann ende letzten jahres den entschluss gefällt nicht mehr zu trinken und dies auch 4 monate eisern durchgehalten. seid ca 2 monaten jedoch trinke ich häufiger wieder was. nicht in den ausmassen wie damals, aber regelmässig wenn ich weggehe mal wieder so 3 oder 4 bier. und eigentlich fühle ich mich dabei gar nicht gut. zum einen weil ich irgendwie das gefühl habe, versagt zu haben, zum anderen weil ich angst habe dass sich der alkoholkonsum wenn ich abends weggehe bald wieder ins unermessliche steigern könnte. jedoch ist es für mich schwer nachdem ich einmal diese schwelle überschritten habe und mir ab und zu wieder alkohol zugestehe, wieder ganz damit aufzuhören...! ich bin irgendwie in einem blöden kreislauf aus dem ich rausmöchte.

katha


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2005 19:52
#2 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

so, nun bin ich auch eingeloggt..! also, der beitrag eben war von mir, hatte nur vergessen mich vorher anzumelden!

katha


Softeis Offline




Beiträge: 624

03.06.2005 22:22
#3 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

Hiho Katha,

irgendwie hab ich im Kopf beim Lesen "na, passt doch,
was ist schon dabei? Wenns Dir Spass macht".
Hab jetzt nicht die anderen Beiträge von Dir gelesen,
nur so wie Du das jetzt schreibst...
... denke ich Dir fehlt was ganz anderes.

Ich hab mittlerweilen selber gelernt das der Alkohol
garnichtmal das Problem ist, sondern der Auslöser warum
man sich betäuben will.

Setz da mal an.

Grüße
Andi


Klabauterin Offline



Beiträge: 166

04.06.2005 01:16
#4 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

Ich hab mittlerweilen selber gelernt das der Alkohol
garnichtmal das Problem ist, sondern der Auslöser warum
man sich betäuben will.


Hallo Softeis, am Anfang mag das ja bei manchen stimmen. Aber irgendwann schafft man sich die Auslöser vielleicht sogar selbst, damit man trinken darf, wenn die Sucht danach giert. Und noch später braucht man vielleicht gar keinen Auslöser mehr.

Man kann deinen Satz auch andersherum lesen: der Alkohol IST der Auslöser, warum man sich betäuben will, weil man sich als Alkoholier so unerträglich findet, dass man das im Suff lieber wieder vergisst.

Nur so'n ergänzender Gedanke.

Grüße
die Klabauterin


pssst Offline



Beiträge: 12

04.06.2005 05:23
#5 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

ach mennoo...

ja, ich kenne das!

mein 1. beitrag vor einigen monaten hier sollte eigentlich von meinem mann handeln. vor dem schreiben hab ich viel hier gelesen und meinen eigenen konsum oder umgang mit alkohol in frage gestellt.

nach anfänglichem guten vorsatz und "durchhalten"...
hat sich bei mir wieder der ursprüngliche umgang eingeschlichen. weniger, aber alk ist im haus und auch "normal"

am wochenende trink ich nach wie vor gerne 2 oder 3 bier und hab spaß daran.
ich find das bescheuert
... und trotzdem freu ich mich,
wenn ich weiss .. jetzt kommste gleich nach haus, spielst ne runde billard und trinkst n paar bier...

war ja nie n problem! bis ich bei euch gelesen hab!

ich weiss, dass ich nicht süchtig bin.

vergleich für MICH :
alkoholsucht gegen freude, mal was zu trinken
kaufsucht gegen freude, mal n teil zu kaufen
spielsucht gegen freude, mal ne runde zu zocken

wer sich verteidigt, klagt sich an?


viele gedanken von euch haben mich nachdenklich gemacht!

zb. ... wenn man darüber nachdenkt, ob es richtig ist, jetzt ein bier zu trinken.. das ist schon gefährlich!

... in der kindheit fängt es an


ich will euch nicht schocken, geschweige denn provozieren!
ich kann mich nicht verstellen oder verbiegen, ich mag gerne mal einen trinken. sehr wahrscheinlich werd ich das auch weiter tun, auch wenn meine kinder das mitbekommen und alkohol als was "normales" empfinden. ja. punkt.

meine große tochter 18, wohnt nicht mehr bei uns (aber um die ecke)und hat jetzt seit ein paar wochen einen freund, der wesentlich älter ist (33), von dem ich den eindruck hab, dass er ein alkoholproblem hat. abwarten! ich werde euch berichten.

alk ist immer ein thema.. ob man abhängig, abstinent, neutral, "normalkonsument" oder sonstwas ist. mit dem thema wird man ständig konfrontiert.
das ist wenigstens mein eindruck.

schön, dass es euch gibt.


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 08:59
#6 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

Hi Psst,

wenn du immer so früh aufstehst versteh ich den Sinn deines Nicks.

"war ja nie n problem! bis ich bei euch gelesen hab!
ich weiss, dass ich nicht süchtig bin"


Also bist du hier im Forum zur Problemtrinkerin geworden

Ohne das ich was verharmlosen will, ja klar gibt es Süchte egal ob Spiel/Kauf/Sauf/ etc... Aber Fakt ist auch das es für den grossteil der Bevölkerung eben keine Sucht ist sondern normaler Alltag, sprich, die haben nen "normalen" Umgang mit diesen Dingen.

Es gibt Millionen von Menschen die können eben 2/3 Bier am Wochenende trinken oder das Glas Wein geniessen und zwar ebenso wie ohne Kaufdruck innen Laden gehn oder mal ne Runde zocken ohne gleich der Spielsucht zu verfallen.

Wenns anders wäre, müsste jedes Schützenfest zum Abhängigentreffen umbenannt werden und der König wäre vermutlich nen Suchtarzt.

Es ist MEIN Problem oder MEINE Krankheit, da ist weder die böse Umwelt dran schuld noch das Bier im Ladenregal.

schönes Wochenende und wenn du weisst das du nicht Süchtig bist und Bock drauf hast. Lass es dir schmecken.

LG
Igel


xSASHAx Offline




Beiträge: 5

11.06.2005 20:52
#7 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

@katha:

Kann Dir da irgendwie nachempfinden. Habe auch gute vier Monate keinen Schluck getrunken, vorher täglich. "Dank" meiner tollen "Freunde" griff ich dann doch wieder zur Flasche, da es immer hieß "Komm ein Bier geht schon", aber letztlich habe ICH getrunken. Bei meinen Eltern stand dann zu meinem Besuch auch gleich wieder ein Kasten Budweiser da. Tolles Ei.. Dann waren es wieder jeden Abend ein paar Flaschen Bier. Super... Habe ich wieder prima hinbekommen. Zurück bei mir zu Hause habe ich Prüfungen gehabt und nach dem ersten Prüfungstag saß ich mit einem Bekannten an der Isar rum um gemütlich ein oder zwei Bier zu trinken. 21 Uhr wollte ich wieder zu Hause sein. Naja, da flossen halt mehr Bier und etwas Schnaps und ich war letztlich erst um 2 Uhr morgens zurück und musste wieder am nächsten - bzw. gleichen - morgen Prüfung schreiben.

Jetzt ist es so, dass ich selbst merke, dass die Abstände zwischen dem Trinken und Nichtrinken wieder immer kürzer werden. Das alles zehrt total an mir und ich WILL aber endlich aufhören, ich weiß, dass es so nicht mehr weiter geht. Klägliche Versuche selbst aufzuhören scheiterten bisher. Zu einer Therapie kann ich mich jedoch nicht durchringen...


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2005 21:48
#8 RE: trinke seit 2 monaten wieder häufiger alkohol! antworten

Hallo Katha!

Ich kann mich noch sehr gut an dich erinnern. Bist du noch in Holland?

Du hast dir ja schon sehr viel Gedanken um deinen Umgang mit Alkohol gemacht. Du bist fast von selbst darauf gekommen, dass du Gesellschaft suchst um zu trinken bzw. Leute motivierst, mit dir trinken zu gehen. Das ist mir sehr gut im Gedächtnis geblieben.

Bleibe hier, wenn du Angst hast. Dein Konsum wird sich wieder bis zum Blackout steigern, da bin ich mir recht sicher. Hier hast du einen Gegenpol zu deinem trinkenden Umfeld.

Ich würde mich wirklich freuen, wieder mehr von dir zu lesen.

Gruß, - Marianne -


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen