Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 4.729 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
Igel ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 12:12
#31 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Hi Survivor,

das mit der Krankmeldung wusste ich nich, man lernt nie aus, aber ne Interessante Geschichte.

Is aber zweitrangig, wennstes nich alleine Gebacken kriegst und dir AA`S oder ähnlich Anonymes nicht wirklich weiterhelfen isses immer noch besser zum Arzt zu gehen als alleine zu verrecken.

Allerdings halte auch ich nichts davon mein Alkoholproblem "öffentlich zu handeln", warum auch.

LG
Igel


mdp1 Offline




Beiträge: 338

04.06.2005 12:43
#32 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Der Diagnosecode steht nur auf dem Exemplar für die Krankenkasse.
Die Kopie für den Arbeitgeber enthält nur die Dauer der AU.

LG
Markus


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 12:45
#33 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

....dacht ichs mir


Leona M ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 12:45
#34 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Hei survivor,

die diagnose auf der krankmeldung steht NUR auf dem durchschlag für die krankenkasse, die du auch direkt bei der kk einreichen solltest.

auf dem durchschlag für den AG steht nur, das du krank bist und für wie lange...

ganzsoschlimmm isses noch nich, mit der datensicherheit...


die leona


Pauline Offline




Beiträge: 580

04.06.2005 13:11
#35 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

hi Kat,

Campral hilft wirklich, nicht dauernd an Alk zu denken. Es verschreibt Dir der Hausarzt. Gut währe der Besuch einer Motivationsgruppe gleichzeitig mit der Einnahme von C... Dann weiß der Arzt, daß Du es ernst meinst. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse, außer natürlich die Praxiseintrittsgebühr sowie Rezeptgebühren............. Nach der Einnahme von Campral muß man nicht kotzen wenn Alk drauf getrunken wird, sondern nach ANTABUS!

Schämen muß sich niemand. Schon gar nicht ein Hilfesuchender der gegen seine Sucht ankämpfen will.

Apropo, wenn der Arbeitgeber von der Alksucht seines Arbeitnehmes weiß, wird das in Zeugnissen später so interpretiert: "Er/Sie war Kollegen gegenüber sehr aufgeschlossen und unterhaltsam und trug zu einem lockeren Arbeitsklima bei".



[ Editiert von Pauline am 04.06.05 13:12 ]


Survivor ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 13:20
#36 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Hallo,

meine letzte Krankschreibung ist schon ne Weile her, vielleicht habt ihr Recht.

Ich hatte meinen Arzt bei der letzten Krankschreibung auf die Codes angesprochen und gefragt wie es mit dem Datenschutz aussieht.

Er sagte mir mit gerunzelter Stirn, dass es wohl zur Zeit noch keine Datenweitergabe gibt - glücklicherweise, aber er befürchtet, dass es nicht mehr lange so sein wird. *Alarmglocken an*

Das Bankgeheimnis wurde ja auch mir nichts dir nichts abgeschafft, und zwar rückwirkend für die letzten 3 Jahre!

Ich traue jedenfalls diesem System nicht weiter als ich ein Klavier werfen kann!

Gruß
Survivor


Pauline Offline




Beiträge: 580

04.06.2005 13:35
#37 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

hi, Survivor,

warum wehrt sich niemand gegen den Datenaustausch? Ist schon eine riesengroße Schweinerei sowas.

[ Editiert von Pauline am 04.06.05 16:56 ]


Survivor ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 14:08
#38 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Zitat
warum wehrt sich niemand gegen den Datenaustausch? Ist schon eine riesengroße Schweinerei sowas



Hallo Pauline,

weil es nichts mehr zu wehren gibt, zumindest nicht mit konventionellen Mitteln. Wir haben den Point of no return schon längst überschritten.

Aber diese Art von Diskussionen gehört nicht unter akute Hilfe, vielleicht wäre ein eigener Threat zu dem Thema nicht schlecht.

Gruß
Survivor


Survivor ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 14:11
#39 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

... meinte natürlich zu dem Thema Campral


ULF44 Offline




Beiträge: 12

04.06.2005 16:33
#40 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Ich habe da etwas auf meiner Homepage über Campral veröffentlicht, im Menue unter "Medikamente", dann etwas nach unten scrollen.


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2005 17:43
#41 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Klasse HP


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

05.06.2005 12:12
#42 RE: Erfahrungen mit Campral? antworten

Campral bekämpft keine Entzugserscheinungen, sondern soll den Saufdruck lindern.

LG
Adobe


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen