Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.185 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Hellas Offline




Beiträge: 401

26.05.2005 08:07
RE: Antidepressivum absetzten antworten

Moin Saufnixer,
Ich habe eine ganz wichtige Frage,bei der ihr mir helfen koennt,dieses Forum hat einfach soviele engagierte Mitglieder,da weiss meistens immer jemand was
Bin jetzt etwas laenger als 4 Monate trocken.Abgesehen von den ersten Tagen ging es mir sehr gut,total motiviert,begeistert von AA und der neuen Lebensphilosophie,koerperlich wie auch psychisch fit.
Ich nehme seit Jahren allerdings ein "leichtes" Antidepressivum das Serotin als Wirkstoff hat,es heisst Serophram.Vielleicht gibt es dieses Medikament in Deutschland unter einem anderen Namen,das weiss ich jetzt nicht.
Seit 8 Tagen nehme ich anstatt 1,5 Tabletten nur noch 1 mit dem Ziel nach 2 Monaten auf Null zu kommen.Ich moechte auch von dem unabhaengig sein,genauso wie vom Alkohol und ich denke,dass ich Depressionen wegen dem Alk hatte.Da der ja nun weg ist,soll meiner Ansicht nach(AA-Freunde meinen das auch)die Medis auch wech!Der Doc hatte mir den Schritt vin 1,5 Tabl. auf 1 allerdings erst im August empfohlen.

Tja und seit ein paar Tagen bin ich schlecht drauf,sehr schlecht.Gedankenflut,Angst,aber noch keine Panik.Der Berg steht wieder vor mir.Lust zu trinken habe ich,der Gedanke an Geschmack von Alkohol laesst mir den Magen umdrehen,nein ,das das will ich nicht.Meine Gedanken betaeuben moechte ich,am liebsten den Kopf abschlagen oder mich so volllaufen zu lassen bis ich nichts mehr mitkriege
Am Wochenende waren auch noch eineige andere Ereignisse,nichts ganz besonderes,vor allem keine Negativen.
Was ist mit mir los?Soll ich das einfach mal so hinnehmen und Geduld haben,es als schwarze Tage hinnehmen,die vorbei gehen?
Ich bin ein bischen ueberrascht worden von mir selbst und jetzt maechtig verunsichert.
Ach ja,und wahnsinnige Kopfschmerzen peinigen mich auch noch.
Also,wenn jemand was weiss,mann too!
Es gruesst,etwas verwirrt heute
g24h Marion


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2005 08:12
#2 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hallo Marion,

ich kenne mich selber mit Antidepressiva nicht aus.

Aber wenn der Arzt Dir empfohlen hat, erst im August zu reduzieren, warum machst Du es dann jetzt??

Vor allem, wenn es Dir so übel damit geht??


LG helena


Hellas Offline




Beiträge: 401

26.05.2005 08:33
#3 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Helena,wenn ich im August damit beginne,ist es November wenn ich dann auf Null bin.Jetzt im Sommer produzieren wir selber einiges an Serotonin.Denke (vielleicht zu voreilig)an Novemberblues und so.
Bin auch verunsichert,vielleicht hab ich ja neben dem Alkoholismus ja wirklich Depressionen.
Danke erstmal
Marion


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

26.05.2005 08:55
#4 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Moin Hellas,
habe auch keine eigenen erfahrungen mit antideprimedi, aber was ich bereits darüber gelesesn habe und auch von anderen in meinen shg`n gehört habe ist, dass es wohl schon sinn macht sich da auf die erfahrung der ärzte zu verlassen. Ein antibiotikum setzt du ja auch nicht einfach ab, wenns dir besser geht- weil du ja weißt, dass es dann letztlich seine wirkung nicht entfallten kan.
Das mit den kleinen schritten gilt m.e. grundsätzlich im leben, also auch hier. Entweder du vertraust deinem doc, oder du suchst dir einen anderen- aber selbst doktor spielen in diesem bereich find ich riskant- ist ja kein schnupfen- gell.
Habe dir in nixes thread einen hinweis zum bilder einfügen hinterlegt.......

Sonnige hamburger grüße
Hermine


Falballa Offline




Beiträge: 3.712

26.05.2005 09:14
#5 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hallo Hellas

mit Antidepressiva habe ich langjährige Erfahrung gemacht.

Und ich kann dir nur raten , nimm es weiter, wenn es dir damit gut geht. So lange, bis der Doc sagt, wir fahren runter, das hat schon seinen Sinn.
Du schubst doch auch nicht die Leiter weg, mit der du aufs Dach gekommen bist.
Mir dem vorzeitigen absetzen, riskierst du nicht nur eine Depression, sondern auch einen Rückfall mit der Trinkerei.

Die AA mögen viel über Alkoholismus wissen, aber bei diesen Medikamenten sollten sie sich mit Rat zurückhalten.

Ich habe zu viele abstürzen sehen, die glaubten sie bräuchten das Medi nicht mehr, weil es ihnen gut geht.
Denn genau da liegt die Gefahr. Rede lieber mit deinem Arzt darüber.

Ich wünsche dir was Gutes

LG Manuela


Hellas Offline




Beiträge: 401

26.05.2005 09:35
#6 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Danke Manuela <
Der Doc hat mir runterfahren ab August verordnet,also in 2 Monaten.Du hast recht mit AA,ich mach es auch hauptsaechlich ,weol AAs nun mal gegen alles sind,was unsere Sinne beeinflusst.Und als fleissige AA-Anhaengerin will ich natuerlich auch da dabei sein.
OK,sagen wir mal ich hab 2 Monate zu frueh mit dem Absetzen begonnen,also von 1,5 Tabl. auf 1 Tabl.
Meine Idee ist jetzt:Erst mal abwarten,wie es mit dieser(Etwas)niedrigeren Dosirung weitergeht und dann im August weiterrunterdosieren.
Wenns mir weiterhin jetzt schlecht gehen sollte(sage mal noch ne Woche) gehe ich zum Doc.Der ist sehr schwer zu erreichen.Er ist der Psychater in der Klinik ,in der Ich Entzug machte.Gleichzeitig auch noch Direktor der Klinik und very bussy.Die Klinik liegt 250 km von meinem Wohnort entfernt.Um ihn zu sprechen muss ich da selber antanzen.
Ansonsten muss ich sagen,dass AA mir gut gefaellt.Mir persoenlich gefaellt die Idee der hoeheren Macht,und das beruhigt mich.
Vielen Dank,liebe Gruesse,g24h
Marion
PS hab mir die anweisungen zum Runterladen von Bildern ausgedruckt,scheint kompliziert aber in einer sehr gelassenen Stunde versuch ichs.Merci auch dafuer


Falballa Offline




Beiträge: 3.712

26.05.2005 09:44
#7 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Ansonsten muss ich sagen,dass AA mir gut gefaellt.Mir persoenlich gefaellt die Idee der hoeheren Macht,und das beruhigt mich.


Hellas, denk vorranging an deine eigene Macht, die du besitzt. Auf die ist am meisten Verlass.

Mit höheren Mächten hab ich es nicht so.
Kann auch ne Form von Abhängikeit werden.

Pass auf dich auf, sonst tut es keiner.

LG Manuela

PS ich persönlich würde wieder auf 1, 5 erhöhen bis August.


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2005 10:18
#8 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Ja, Hellas,

das kann ich Dir auch nur dringend raten!!!

Der Arzt scheint ja Ahnung zu haben und weiß, was er tut, und offensichtlich bekommt es Dir nicht so besonders, was Du da gerade selber herumtherapierst.

Da ist doch das einzig vernünftige, wieder zu erhöhen und so fortzufahren, wie der Doc es geraten hat.

Ist meine Meinung

LG helena


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2005 10:44
#9 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hi Hellas, Hi ihrs,

hab da so meine eigenen Erfahrungen mit gemacht, will da aber nicht weiter drauf eingehn.

AD`S machen/sollen zwar nicht körperlich Abhängig machen, trotzdem gibt es auch hier, je nach Einnahmedauer und Dosis, Entzugserscheinungen. Deshalb werden diese ja auch "ausgeschlichen" bzw. langsam abgesetzt.

ums kurz zu machen.
Keine eigenen Experimente, sondern tu was dein Arzt sagt!!
Denke Helena trifft hier genau den Punkt.

oder "Googel" mal. Hier gibt es genug Erfahrungsberichte von ähnlichen Experimenten (die in die Hose gegangen sind).

alles Gute
Igel


Hellas Offline




Beiträge: 401

26.05.2005 16:34
#10 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hallo wieder!
Hab den Doc doch an die Strippe gekriegt,kleine aber nicht ganz unwahre Notluege war notwendig.
Is ok mit dem runterfahren,soll nicht wieder auf 1,5 gehen.Es koennte nicht am Medikament liegen,eine solche Stimmung,nur wenn ich auf einmal auf Null runtergefahren waere,dann haette es passieren koennen.Wenn es allerdings weiter anhalten sollte muss ich einen Temin machen.

Ok,somit hab ich das geklaert
Ich habe heute den restlichen Tag ganz ruhig verbracht,viel AA-Literatur gelesen und es geht schon besser.
Die hoehere Macht,Gott ,oder wie jeder will,brauche ich .fuehle diese als eine helle ,positive Energie in mir.Ist wenn mans genau nimmt auch ein Teil von mir,und damit auch meine Macht.Endlich finde ich gelassenheit,wusste gar nicht war das war.Nuechternheit,Dankbarkeit, Demut waren fuer mich auch Fremdwoerter und furchtbar unerotisch.
....und falls ich dann AA-Abhaengig werden sollte,...tja dann...,da bin ich mit meinem Latain auch am Ende.Immerhin hab ich es 4 Monate ohne Alkohol und Kiffen geschafft,immer nur fuer heute.
Vielen Dank Igel,Helena und Falballa,durch euch hab ich mich immerhin dazu durchgerungen den Doc zu kontakten.
Liebe Gruesse,g24h
Marion


Ralfi Offline



Beiträge: 3.528

26.05.2005 21:58
#11 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hi Marion,

jeder hat seinen eigenen Weg und wenn deiner eine höhere Macht ist spricht nichts dagegen solange du eine eigene Meinung hast.

Du hast ja mit Saufnix noch ein zweites Standbein um dir Denkanstöße zu holen und kannst dann für dich entscheiden was für dich gut ist.

Gruß Ralf


Frodo Offline



Beiträge: 226

26.05.2005 23:57
#12 RE: Antidepressivum absetzten antworten

@Hellas

Ich habe Erfahrungen mit AD. Mit Absetzen in jeder Form. Hatte auch plötzlich abgesetzt und das war nicht wirklich angenehm, was sich da in meinem Kopf abspielte.

Heute muss ich lachen, wenn ich an den Grund dafür denke.

Beim ausschleichenden Absetzen über mehrer Wochen war es dann OK.

Übrigens: Auch das "einschleichende" Einnnehmen ist eine Alternative, wenn es einem nicht bekommt.

Ich nahm Paroxetin und sollte 1 Tgl. nehmen und ich bekam Schweißausbrüche, Angstzustände etc. Nach einigen Tagen reduizierte ich auf 1/4, später 1/2 und dann 1 und dann kam ich zurecht.

Gruß
Frodo


Der Todde Offline




Beiträge: 261

27.05.2005 03:25
#13 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hallo,

wieso sollte man auf die Hilfe von Antidepressiva verzichten, wenn man sie bekommen kann? Vor allem rät dir wohl ein renommierter Facharzt dazu, diese Medis zu nehmen und nach einem gewissen Ablauf schrittweise abzusetzen. Ich denke mal, dass er da auf Erfahrungswerte zurückgreift und diese Art und Dauer der Einnahme bei vielen schon erfolgreich war... Die Medikamente hängen wie ein Seil über deinem Kopf, aber zugreifen musst letztendlich du selbst, das Seil selbst zieht dich nicht raus...

Ich würde gerade bei solchen Medikamenten nix eigenhändig ändern in Sachen Dauer/Dosierung, es sei denn, du spürst wirklich Nachteile, die durch dieses Medikament ausgelöst werden. Aber selbst dann wäre mein erster Schritt zu einem Gespräch mit eben diesem Facharzt.

Gruss
Thorsten


Hellas Offline




Beiträge: 401

27.05.2005 08:24
#14 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Moin Saufnixer
Ich habe dieses Antidepri. so ca.3 Jahre genommen,und nehme es ja immer noch,fahre (mittlerweile auch mit OK vom Doc) langsam damit runter,hatte eh keine besonders hohe Dosiesung(sag ich mal einfach so,is vielleicht auch falsch).
Als ich zum ersten mal zum Psycho ging,hatte ich eine sehr starke Saufphase hinter mir,hatte fuer etwa 2 Wochen lang taeglich fast bis zum Koma gesoffen,fuer mich war das eine Flasche Wodka,kein Essen und auch keine andere Fluessigkeit,viele Zigaretten
Ich war damals der Meinung,dass ich das tat um meine Depressionen zu mildern
Dann mit der AD-Medi ging es mir tatsaechlich gut,kiffte zwar des oefteren,aber Alk ruehrte ich nicht mehr an.In fuer mich extremen Stresssituartionen trank ich nach einer Zeit allerdings doch wieder,voellig kontrolllos obwohl ich es anders geplant hatte.Kontrolle funktionierte bei mir nicht,wenn ich ne Flasche hatte,versteckt natuerlich,konnte ich sie nicht auf zumindest 2 oder 3 Tage verteilen(haette ja eigendlich gereicht),sondern soff bis zum umfallen.Mein Mann fand mich meistens und meine Scham war riesengross.Die Medi nahm ich weiter,hoerte auch wieder aucf zu trinken,bis so ein paar Monate vergingen ein KLICK und ich sass wieder mit ner Flasche in der Hand da.Das hab ich meinem Psycho auch erzaehlt,da er aber nicht auf Suchtkrankheiten spezialisiert ist,War die Diagnose nie Alkoholikerin,zwar gefaehrdet aber trinken wegwn Depris,Medikament hochfahren .....
Dann nach langer Zeit entschloss ich mich in eine Entzugsklinik zu gehen.Der dortige Psycho gab mir bei der Entlassung Rezepte fuer weitere Monate fuer AD-medi mit.
Ich fragte ihn,ob ich weiterhin einen Psycho,an meinem Wohnort aufsuchen sollte und er sagte mir,dass ich keine weitere Behandlung in dieser Form braeuchte.
Auf alle Faelle zu AA gehen und die AD_medi ab August dann langsam absetzen und keinen Alkohol mehr,auch keine Joints.
Tja, und so mache ich es.Mit der Medi ein bischen frueher(is aber ja jetzt genehmigt)aufgehoert.
Ich glaube,dass ich die Depris wegen dem Alkohol/Marihuana hatte.Das will ich jetzt beobachten und falls da tatsaechlich welche sind,hab ich auch kein Problem wieder zum Psycho zu gehen,aber immer nur zu solchen,die auf Suchtpatienten eingestellt sind.
So,liebes Forum,da ich euch ja jetzt gefunden habe,werde ich euch weiterhin auf dem laufendem halten.
Meine Stimmung wird so langsam besser.Hab gestern und vorgestern meine AA-Gruppe auch gut vollgelabert und auch hier einiges rausgelassen.Ich danke euch dafuer!
Alles Liebe,g24h
Marion


pjohan Offline




Beiträge: 47

27.05.2005 12:20
#15 RE: Antidepressivum absetzten antworten

Hi Hellas,
Ich selber habe einiges durch mit Antidep.habe immer selber versucht gegen den Rat der Ärzte die Medis runter zu dosieren,was daz geführt hat das ich einen Rückfall nach dem anderen hatte.Ich habe sogar eine Absprache mit meiner Ärztin getroffen das ich sie Hochdoseren kann ,aber auf keinen fall runter.
In den Meisten fällen sollen die Medis eigentlich nur die Stimmungsschwankungen einwenig ausgleichen was du sicherlich auch selber gemerkt hast.Suche dir am besten einen Artzt iun deiner Nähe und sprich mit ih darüber.Vielleicht knnst du jaumstellen auf andere Medis.Ich selber habe z.zt. Citalopram-
neuraxpharm die mir helfen die schwankungen aus zu gleichen.Mache aber nicht den Feherr und höre auf irgentwelche Leute die Selbsternannte Ärtzte sind.der Schuss geht auf lange sicht nach hinten los.
Du bist selber für dich verantwortlich und sonst keiner.egal wie die Gruppen alle heißen.
So und nun wünsch ich dir erstmal alles Gute.

LG Peter


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen