Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 853 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
mamalilli ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2005 06:31
RE: ambulante therapie antworten

Hallo an alle

wollte nur mal schreiben wie der stand der dinge ist
mein mann ist im moment noch in der entgiftung
wird aber am freitag entlassen
er macht eine ambulante therpaie mit und bekommt dafür tabletten er trifft sich dann 1 mal pro woche in der klinik mit anderen betroffenen
auch will er in eine SHG
also leute er ist ziemlich entschlossen
er sagte mir er habe ein ziel und das will er erreichen

das wollte ich nur mal loswerden
ich freue mich so für ihn und hoffe er sieht sein leben bald noch klarer

LG Sandra


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2005 08:12
#2 RE: ambulante therapie antworten

Hallo Sandra,

ich freue mich für Dich und die Kinder! Hoffentlich wird es so, wie Du es Dir erhoffst und wünschst! Ich drücke die Daumen!

LG helena


Bea60 Offline




Beiträge: 2.406

18.05.2005 08:19
#3 RE: ambulante therapie antworten

Guten Morgen Sandra,

ich freue mich auch für Dich. Wenn er so motiviert ist, dann schicke ihn doch auch mal ans Board, das ist bestimmt auch gut für ihn.

Lieber Gruß und einen sonnigen Tag
Beate


mamalilli ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2005 12:25
#4 RE: ambulante therapie antworten

hallo

hab ihm schon vorgeschlagen ins forum zugehen
wird er wohl auch mal machen
nur im moment hat er viel mit sich selbst zutun

heute geht er das erste mal in die SHG
er freut sich auch schon
bin mal gespannt was er dort so alles mitbekommt
oder zu hören kriegt

LG Sandra


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.05.2005 12:56
#5 RE: ambulante therapie antworten

Zitat
ich freue mich so für ihn und hoffe er sieht sein leben bald noch klarer



Vorsicht, jetzt kommt wieder die Miesmacherin ...


äh, Sandra, es geht hier doch nicht nur um deinen Mann, oder ?
Was dieser tut oder nicht, liegt doch nicht in deiner Hand.
Ob er nun heute abend da hin geht, oder nicht, oder ob er morgen wieder säufst, oder nicht, du kannst das nicht ändern.

Es geht doch um dich, oder täusche ich mich ?

Was aber in deiner Hand liegt bist du selbst und dein Verhalten, das du alles Wohl und Wehe nicht mehr von deinem Mann abhängig machst.
Siehst du denn dein Leben dann auch klarer ?
Wie wäre es, wenn du auch in eine SHG für Co-abhängige gehst ?
Wenn dein Mann sich bewegt, kannst du das doch auch, oder ?

Grüßle
Bea


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

18.05.2005 12:59
#6 RE: ambulante therapie antworten

Hallo Sandra!

Wollte Dich nur mal ganz kurz virtuell in den Arm nehmen!!!

Ich freu mich für Euch!!!

Sei ganz lieb gegrüsst,
Inge


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2005 13:12
#7 RE: ambulante therapie antworten

Hi Sandra,

will mich mal der allgemeinen Freude anschliessen, freu mich für euch beide.

Wichtig is das dein Mann es (anscheinend) eingesehen hat und endlich was tut, wenn er dabei bleibt, was ich euch wünsche, wäre schonmal ein Teil EURER Probleme gelöst.

Das ist doch Klasse, klar könnte "man/Frau" jetzt rummäkeln und wieder nen Haar in der Suppe finden. Gibts bestimmt noch nen Büschel *g.

Macht aber keinen Sinn !!. Is das eine Problem gelöst kann man sich ans nächste begeben, das eine oder andere erledigt sich dann auch wie von selbst.

Freu dich weiter über den Erfolg und geniesse den Tag.

LG
Igel (Lutz)


mamalilli ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2005 13:23
#8 RE: ambulante therapie antworten

hallo an alle

erst mal danke für die aufbauenden worte

@beachen mir machst du im moment nichts mies

mein ,mann macht das aus freier entscheidung ich hab ihn zu nix gezwungen

was mich angeht seh ich schon klar doch manchmal wird mein denken auch wieder trüb
da ich mich selbst dabei ertappe wieder alles für ihn regeln zu wollen
hast schon recht
naja ich arbeite auch an mir
vielleicht gibt es für mich auch noch hoffnung

sonnige grüsse aus dem kleinen saarland
Sandra


annilein Offline




Beiträge: 4.212

18.05.2005 17:19
#9 RE: ambulante therapie antworten

hallo mamalilli


ganz wichtig ist, das du jetzt auch einmal an DICH denkst.
DU solltest dir auch eine SHG suchen. !!!!!!!

Zitat:
mein mann ist im moment noch in der entgiftung
wird aber am freitag entlassen
er macht eine ambulante therpaie mit und bekommt dafür tabletten er trifft sich dann 1 mal pro woche in der klinik mit anderen betroffenenbravo1

Ja, wäre schön, wenn er seinen Weg gefunden hat. Wie sieht denn die ambulante Therapie genau aus?? Tabletten und 1 x wöchentlich ein Treffen in der Klinik??

Warum macht dein Mann keine stationäre Therapie ??

Liebe Sandra, ich wünsche dir, das du endlich mal wieder durchtatmen kannst und sich alles zum Guten wendet !!


annilein


annilein Offline




Beiträge: 4.212

31.05.2005 08:17
#10 RE: ambulante therapie antworten

Hallo Sandra,

Schade, ich dachte, du hättest mir eine Antwort auf meine Fragen gegeben.

Mich interessiert nämlich, warum manche eine ambulante Therapie machen. Mein Mann hat nach seiner Therapie 8 Wochen eine ambulante Nachsorge gemacht, d.h. 1 x die Woche zur Nachsorge, was ihm gut getan hat.


Wie geht es dir denn, dein Mann ist doch sicherlich wieder zu Hause??


schöne Grüße

annilein


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen