Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.168 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 17:54
RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo,

ich bin schon seit einiger zeit ein eifriger leser dieses Forums und habe mich durch viele threads gelesen.
Dabei is mir einer in Erinnerung geblieben, bei dem es auch um Rückenschmerzen geht (ich glaube von Softeis). Es wird dort von Rückenschmerzen gesprochen, die alkoholedingt sein können. Ist da was dran?

Es wartet gespannt auf Antworten der

Wolfi


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 18:04
#2 RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo Wolfi!

Meine Rückenschmerzen rührten von der entzündeten Bauchspeicheldrüse her. Das hätte ich auch nie vermutet, mir tat tatsächlich nur der Rücken weh. Das hielt ich bei meinem Bürojob dann lange für normal. Aber nix da, es waren die Folgen der Trinkerei.

Kannst du denn normal essen?

Einen Arzt würde ich in jedem Fall aufsuchen. Kann ja irre viele Ursachen haben.

Gruß, - Marianne -


Horn Offline




Beiträge: 449

12.05.2005 18:23
#3 RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo Wolfi,

Rückenschmerzen können natürlich sehr viele Ursachen haben. Unter anderem können Rückenschmerzen aber durchaus mit dem Alkohol zusammenhängen.
Wie Marianne schon geschrieben hat können diese Schmerzem von der Bauchspeicheldrüse ausstrahlen. Ebenso ist es möglich, dass der Magen gegen häufigen Alkohol protestiert.

Aber letztendlich kann das nur von einem Arzt geklärt werden.

LG
Werner


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 18:37
#4 RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo,

ich war schon beim Arzt und Krankengymnast.
CT etc., die konnten nichts feststellen. Zuwenig Rücken-und Bauchmuskulatur, war die einzige Aussage. Ich muss zugeben, ich mache seit Jahren keinen Sport mehr und bin steif geworden. Essen kann ich nicht mehr soviel wie früher. Wie kommt der Arzt von der Bauchspeicheldrüse auf den Rücken? Welche sonstigen Beschwerden hat man, wenn diese geschädigt ist?
Danke für die schnellen Antworten!


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 18:44
#5 RE: Rückenschmerzen antworten

Der Wolfi nochmal

morgends ist es immer am schlimmsten, da komm' ich kaum aus dem Bett. Tagsüber habe ich manchmal das gefühl, ich könnte "in der Mitte durchbrechen".
War das bei dir ähnlich Marianne?

LG


Sonnensturm ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 18:49
#6 RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo Gast,

ich war ein gutes Mittel gegen die Rückenschmerzen meines Partners.

Vielleicht solltest Du Dich mal nach ein paar weiblichen Wesen umschauen und natürlich vorher das erste Glas stehen lassen?

Dann liegst Du nicht so viel im Bett rum und denkst über die möglichen Ursachen Deiner Rückenschmerzen nach...

Bei meinem Partner kamen die Rückenschmerzen meistens nach tagelangen ununterbrochenen Saufexzessen, die er meistens im Bett verbracht hat...

Wenn ich 5-7 Tage ununterbrochen im Bett mit ner Flasche liegen würde, hätte ich wahrscheinlich auch Rückenschmerzen und Depressionen und was weiss ich noch alles...

Es grüsst Dich
eine Co

[ Editiert von Sonnensturm am 12.05.05 18:53 ]


Bernard72 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 19:17
#7 RE: Rückenschmerzen antworten

Hallo.
Ich hatte eigentlich vor, ein eigenes Thema zu Rückenschmerzen zu eröffnen, antworte aber jetzt hier.

Ich hatte einen BSV,bin seit längerer Zeit in physioth.
Behandlung.

Gestern, während mein Therapeut mit Techniken zur Eingeweidemanipulation "glänzte", fragte er mich doch tatsächlich,ob ich regelmäßig Medikamente nehmen würde.

Die Lage meiner Leber und auch anderer Organe sei "auffällig".
Zweite Frage war :wieviel trinkst Du?

Ich fiel aus allen Wolken und habe ganz schön mit den Ohren geschlackert:Übermäßiger Alkoholkonsum kann die Lager der Organe so beeinflussen, dass Wirbel unter "Zug" geraten (über das Zwergfell) und
es zu Rückenschmerzen /BSV. kommen kann !!!
Die Leber benötigt immerhin satte 8 Wochen Abstinenz, um wieder "entspannt" zu werden.

Also abwegig ist der Gedanke nicht-- erstrecht, wenn man nicht regelmäßig Sport betreibt (Ausdauersp. am besten).

Ein übermäßiger Fleisch/Proteinkonsum kann auch Auslöser sein !

Bernard.


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

12.05.2005 21:43
#8 RE: Rückenschmerzen antworten

Moin Bernard ,

Nur ganz kurz zwischendurch :

Das heisst Zwerchfell und nicht Zwergfell !

Was hab ich bitte damit zu tun ?

Ok ,wollt nur ein bisschen Stimmung reinbringen , ich weiss das Thema ist ernst , habs auch mit dem Rücken gehabt
allerdings kam das als Antwort auf meinen früheren Sport : Gewichtheben , hab mir damit viel versaut.

LG
Zwerg


Spieler Offline




Beiträge: 7.880

12.05.2005 21:46
#9 RE: Rückenschmerzen antworten

Hi Zwerg,

Zitat
Das heisst Zwerchfell und nicht Zwergfell !



Und das ist ganz klar ein Fall von Diskriminierung Kleinwüchsiger. Denn wer ein Zwerg ist, der hat ja wohl auch ein Zwergfell und kein Zwerchfell

Banause


Bernard72 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2005 23:00
#10 RE: Rückenschmerzen antworten

Aso, wollte Keinem ans Leder (Fell).

Hab es kapiert: muss also "Zwergfell" heißen ..

Danke, Zwerch !

Gewichtheben?
Auch nicht schlecht--konntest bestimmt gut
drücken-da haben Zwerchen ja Hebelvorteile (hab ich mal gehört)...hehehe.

Naja, nix für ungut...
P.S:
Unglaublich, für welche Schäden der Alk noch "gut" ist,selbst der Rücken muckt auf...

Bernard.


Carfield Offline



Beiträge: 255

12.05.2005 23:05
#11 RE: Rückenschmerzen antworten

@ Zwerg:
Gewichtheben ober "Schneewittchenstemmen" ?
@ Bernhard und Gast:
Alle körperlichen Beschwerden müssen nun ja wirklich nicht vom Saufen kommen.

Mich plag(t)en seit ca. 10 Jahren permanente Rückenschmerzen. Manchmal war es so arg, dass ich morgens mit den Händen und Armen voraus aus dem Bett kriechen musste, weil es mit Beinen und Hintern einfach nicht ging.
Die Spötter im Board werden natürlich sagen: "Eh klar, noch besoffen vom Vortag."
Bei Rückenschmerzen ist natürlich professionelle Abklärung der Ursachen notwendig.
Ich empfehle unbedingt einen Orthopäden aufzusuchen, der mittels Röntgen der gesamten Wirbelsäule und eingehender Untersuchung, Ursachenforschung betreiben kann.

Bei mir selbst wurde eine seitliche Krümmung der LWS (Lendenwirbelsäule), sowie Fehlstellungen einzelner Wirbel der HWS (Halswirbelsäule) diagnostiziert. Zusätzlich natürlich die alters- und berufsbedingten Bandscheibenabnützungen.
Ich habe jahrelang mit den mal mehr, mal weniger starken Schmerzen gelebt. Wenn`s ganz arg war, mir einige Injektionen verpassen lassen oder Schmerzmittel, vorzgsweise Voltaren rapid genommen.

Seit nunmehr einem Jahr gehe ich zweimal die Woche zu einer einstündigen Wirbelsäulengymnastik (in einer Gruppe bei einem Physiotherapheuten) und bin nach etwa 6 Monaten ziemlich schmerzfrei geworden.
Zusätzlich mache ich täglich im Büro eine Viertelstunde 4-5 gezielte Übungen für die HWS.
Ein bisschen Disziplin gehört halt schon dazu und vor allen Dingen darf man nicht in den Fehler verfallen, nach "Schmerzfreiheit" wieder in den alten Schlendrian des "Nichtstuns" zu verfallen.
Ist so ähnlich wie beim "Nichtsaufen".
Genesungswünsche alleine helfen halten nicht.
Alles Liebe.
Max


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

12.05.2005 23:19
#12 RE: Rückenschmerzen antworten

hallo

ich hatte früher sehr viel Rückenschmerzen, die mit Spritzen, Gymniastik und Massagen behandelt wurden.
Es hatt nicht`s geholfen...sie kamen immer wieder!
Ich habe mal geselsen, dass
Rückenschmerzen auch von Rucksäcken voller aufgeladenen Problemen kommen kann.
man trägt die Last mit sich?

Ich selbst habe mir dies dann mal selbst angeschaut und festgestellt, dass es stimmte: "ich hatte viel mit mir zu schleppen"
So nach und nach versuche ich auch heute noch die Päckchen abzuladen wenn sie auftauchen....und es tut meinem Rücken gut


Noch was anderes:
vor zwei Jahren wurden bei mir drei Bandscheibenvorfälle in der Röhre festgestellt und mein Arzt meinte Operieren!
Seit 2 Jahren mache ich drei mal die Woche Wassergymnastik und übe mich an den Geräten ....und siehe da...ich kann alles tragen und kann wieder locker laufen...kann Treppen steigen ohne Probleme.....und Operation mit Arzt-ja-wort abgesagt!!!!!


Ralfi Offline



Beiträge: 3.528

12.05.2005 23:30
#13 RE: Rückenschmerzen antworten

Hi,

ich hatte meine Rückenschmerzen schon bevor ich mit dem Saufen angefangen habe. Der Arzt meint das ich zu wenig Rückenmuskulatur habe.

Zudem bin ich extrem anfällig für Zugluft. Da kann ich manchmal fast nicht mehr aufstehen.

Ich stelle bei mir bis jetzt keinen direkten Zusammenhang zwischen Problemen und Rückenschmerzen fest. Ich werde das aber mal genauer beobachten.

Gruß Ralf


tommie Offline




Beiträge: 10.571

12.05.2005 23:40
#14 RE: Rückenschmerzen antworten

Ach herrjeh - Rückenschmerzen.

Kenne ich auch, oder besser: kannte ich ... toi toi toi .

Nach 2 bösen Hexenschüssen mit jeweils 2-wöchiger Bettlägerigkeit habe ich damals gymnastische Übungen gemacht , Massagen (sauteuer ) bekommen und bin viel schwimmen gegangen (Thermalbad, schön warm ). Bei Orthopäden liegen oft Broschüren mit empfohlenen Übungen aus, die man im Alltag anwenden kann. Das tue ich, und vor allem: immer richtig tragen und heben! Ganz wichtig .


tommie


Atan Offline



Beiträge: 454

12.05.2005 23:57
#15 RE: Rückenschmerzen antworten

Hi Ihr,

viele Fitnesstudios bieten Rückenkurse zur stärkung der Rücken und Bauchmuskulatur an. Diese werden meistens auch von der Krankenkasse bezahlt.

Meine Frau...sorry...Exfrau macht z.Bsp. Thai Chi auf Kosten der AOK.

Gruß Atan


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen