Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.068 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
leberSchmerz Offline




Beiträge: 34

07.01.2005 13:17
RE: allein schaffen ? antworten

.. lang wollte ich es nicht wahrhaben .. jeden abend meine 3-4 bier .. aus der firma raus und schon hörte ich das plopp der bierflasche .. noch in schuhen zum kühlschrank und *prost* am wochenende dann immer früher das erste bier .. und einen flotten spruch dabei auf den lippen .. riefen bekannte zuu spät am abend an, musste ich absagen, da ich zu beschwippst war um noch das haus zu verlassen ..
nun bin ich seit einer woche ohne alkohol .. leichtes schwitzen merke ich .. aber weit schlimmer ist der der gedanke an den alkohol .. die überlegung, wie lange ich für mich trocken bleiben will -
bin froh das forum gefunden zu haben, und so hab ich mich nun angemeldet - wohlwissend ich bin abhängig .. im moment kann ich jedoch nur für mich allein dazu stehen und ich will es auch unbedingt allein schaffen
und wie es mir grad geht



doch die beiträge die ich hier geselen habe, machen mir mut und dies ist ja viell nur der erste schritt



Erdmann Offline




Beiträge: 356

07.01.2005 14:17
#2 RE: allein schaffen ? antworten

Hallo Schmerz

Herzlich willkommen hier im Board. Ja das kenne ich. Raus aus dem Stollen, in die erste Kneipe 2 Flaschen Bier kippen. Dann zu Hause weiter.... nach der vierten Flasche war ja eh alles egal. Oder hast du nach vier einfach aufgehört?

Finde ich toll, dass du schon eine Woche nichts getrunken hast.....

Gruss
Erdmann


nowayout Offline




Beiträge: 358

07.01.2005 14:22
#3 RE: allein schaffen ? antworten

hallo,
deine zeilen könnten von mir sein. auch ich "muss" sofort nach der arbeit meine 3 bier kaufen und mich zuhause, alleine verkriechen. bei anrufen von freunden sag ich dann immer ab.
aber heute ist mein erster alkfreier tag, hoffe trotzdem, dass mich niemand anruft ... sonst gehts vielleicht in der kneipe wieder los.
also, viel glück,
nowayout


leberSchmerz ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 14:22
#4 RE: allein schaffen ? antworten

hallo erdmann,

manchmal konnt ich aufhören oder bin einfach eingeschlafen
oder . es kam die fünfte flasche
nach 2,5 litern war ich dann meist einfach platt



ein wenig stolz bin ich auch schon auf mich, aber ich hab auch angst ...


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 14:24
#5 RE: allein schaffen ? antworten

Hallo "LeberSchmerz",

jouh, damit --> "und dies ist ja viell nur der erste schritt"
hast du bestimmt recht!
Es ist natürlich super, dass du deine Problematik erkannt hast und was dagegen tun willst, aber mehr als ein Anfang isses halt nicht.
Dafür aber ganz entscheidender.


Herzlich willkommen auch von mir.

Und jetzt schreib` uns mal noch bissel was über dich. Wie lange becherst du schon?
Hattest du schon mal `ne Entgiftung?
Nur zu....

Je mehr du rauslässt, desto persönlicher die Antworten.
Das geht hier ganz individuell von statten....

Und die, die wir *gebissen* haben, leben alle noch
...naja-fast.


LG`s
Aldebaran


PS.: "Nomen est omen"....denk` mal darüber nach.

[ Editiert von 1Aldebaran am 07.01.05 14:28 ]


leberSchmerz ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 14:25
#6 RE: allein schaffen ? antworten

warum bin ich denn nun nicht eingeloggt

der erste tag war bei mir auch der schwertse, meinte ich zumindest
doch da ich es niemand erzählt habe
kam es gerstern dann hart
denn meine nachbarin lud mich auf einen wein ein .. und sie wunderte sich, als ich sagte ich will lieber tee

kneipen werde ich vorerst auch meiden, denk ich, das ist sicherer


leberSchmerz Offline




Beiträge: 34

07.01.2005 14:32
#7 RE: allein schaffen ? antworten

mehr erzählen
mich mit mir und meiner trinkerlaufbahn konfrontieren
...


ja das sollte ich wohl

wenn ich es mir nicht in vollem umfang klar mache
mir den spiegel vorhalte
hab ich wohl keine chance



und ich meine aus gelesenen beiträgen, dass ich hier genau richtig bin

anteilnahme und aufmunterung
verständnis und deutliche worte habe ich hier gefunden

wann es "so richtig" losging weiss ich schon gar nicht mehr

aber so ca. 4,5 jahre ist bei mir kein tag ohne alkohol vergangen
und seit ca. 2,5 jahren wurde es mehr und mehr

mit filmriss
abkapselung
antriebslosigkeit

unter der woche: die feierabendbiere
am wochenende gleich nach der dritten tasse kaffee das bier

in gesellschaft konnt ich mich ja noch halbwegs bremsen
aber allein

gluck gluck gluck
eines geht noch



nun ging mir ein licht auf
ich weiss noch nicht einmal genau warum
aber ist auch egal

ich bin jeden morgen (so viele sind es ja leider noch nicht) stolz aufgewacht
am vortag nicht getrunken zu haben

... so viel für den moment

+ lieben dank an alle !


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

07.01.2005 14:45
#8 RE: allein schaffen ? antworten

Zitat
denn meine nachbarin lud mich auf einen wein ein .. und sie wunderte sich, als ich sagte ich will lieber tee




Hallo leberschmerz,

herzlich willkommen an Board.
Das ist ein bisschen das Grundproblem, als ALkoholiker der trinkt machst du dich zum Aussenseiter, wenn du gar nichts mehr trinkst bist du in dieser Gesellschaft wo Alkohol überall dazugehöhrt und auch bewusst eingesetzt wird wieder Aussenseiter.(Selbst beim Oktoberfest muus der Landesvater das erste Bier in sich rein schütten)

minitiger und albert haben das in einem anderen thread schon gut erklärt, dagegeb hilft nur absolute Ehrlichkeit.
Ich bin Alkoholkrank

Sonst machst du dich an den ständigen Ausreden und Entschuldigungen die du erfinden musst selbst kaputt.

Und ich habe persönlich dadurch auch Rücksichten erfahren, also wenn ich an einem geselligen beisammensein teilnehme wi8rd vorher gefragt. Was willst denn du gern trinken?

liebe Grüße
Ramona


leberSchmerz Offline




Beiträge: 34

07.01.2005 14:53
#9 RE: allein schaffen ? antworten

danke dir mieze
ich hoffe ich kann es bald sagen
denn die situation war echt blöd
noch fehlt mir jedoch dafür der mut


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

07.01.2005 14:53
#10 RE: allein schaffen ? antworten

Hallo Leberschmerz,

herzlich willkommen auch von mir.

Eine Woche hast Du nun schon geschafft, das ist doch schon was. Du schreibst unter der Rubrik "allein schaffen?". Es gibt einige, die haben es alleine geschafft. Sicherer ist aber, sich eine Gruppe zu suchen. Da lernt man Leute kennen und kann dann bei Bedarf, wenn so richtig der Saufdruck kommt jemanden anrufen.

LG
Adobe


leberSchmerz Offline




Beiträge: 34

07.01.2005 14:55
#11 RE: allein schaffen ? antworten

@adobe
dank für dein lob

ja, das mit der gruppe habe ich mir auch schon überlegt
aber wie geagt
noch ist wohl der leidensdruck noch nicht gross genug bei mir


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

07.01.2005 16:12
#12 RE: allein schaffen ? antworten

moin leberschmerz,

ich hab da so ca 1,5 jahre mit rumgekaspert. markus ich glaube du trinkst was viel, lass es doch mal bleiben...heute abend trinkste mal nix etc.

am abend waren alle guten vorsätze vergessen. man ich war doch gut heute, das bierchen kannst du dir gönnen, hast ja deinen job, ausreichend geld, frau und kinder, komm, ein alki biste noch lange nicht.
na aus dem bierchen wurden dann erstmal 3 im geschäft. dann gings ab nach hause, die schuhe noch nicht ausgezogen ran an den kühlschrank schnell mal ne flasche bier auf ex.klar man ist ja durstig überhaupt bier fällt in bayern unter das lebensmittelgesetz und ist ebenso ein guter durstlöscher.

so nun konnte man auch nix mehr von meiner bestehenden Fahne riechen, hatte ja gerade aus durst ein bier getrunken.

nun gabs was zu essen. am besten selber kochen. aha was machen wir heute?. fleisch mit gemüse kartoffeln, ok also das fleisch kurz anbraten na und dann erst mal ablöschen. hihi* ab in den keller wein holen zum löschen wozu auch sonst?
hm? welchen nehm ich den? den riesling? ach nee hat was viel säure aber zum ablöschen isser gut. na ein glas zum essen muss schon sein. gut nehmen wir noch den graubrugunder mit. Grauburgunder zum essen? nee zu fruchtig zu dick. ein silvaner wäre besser. ja auf silver hab ich lust.
mit 3 litern wein aus dem keller hoch in die küche. erstmal alle 3 flaschen aufgemacht, kleine probiergläschen vollgemacht, nur mal so zum kosten. zwischenzeitlich das fleisch abgelöscht, ups, hab ich ja mit wasser gemacht, na egal wein ist ja eh zum triken da. so ein gläschen schadet ja nicht, im gegenteil es soll sogar gesund sein.

Um 24:00 ab inne kiste granate voll.
wovon eigentlich? war doch nur ein bierchen.

so gings dann tag für tag. gründe gab es immer.

irgenwann sagte ich mir so nun ist schluss mit lusig. das ding gehst du jetzt an so wie du dir das rauchen abgewöhnt hast.
Ja ich habs alleine geschafft.
mehrere male und es wurde immer schlimmer. und nach dem letzten versuch habe ich dann eingesehen das ich das ding nicht alleine schaffe und bin zu den aa`s gegangen.
sicher hatte ich die hosen voll als ich da stand, man zu den alkis musst du? bei dir wars ja gar nicht so schlimm?
und dann hab ich mal erzählt wieviel ein bierchen war .
seitdem bin ich trocken und ohne die gruppe wären bestimmt aus dem einen bierchen zwei oder drei geworden, aber das wäre ja dann auch nicht soo schlimm gewesen.

markus


Erdmann Offline




Beiträge: 356

07.01.2005 16:29
#13 RE: allein schaffen ? antworten

OK Markus

Das hatten wir doch schon mal. Gleiche Geschichte nur nicht am selben Ort. Weiss jetzt immer mehr, warum du mir dauernd so im Genick gesessen bist......


malo Offline




Beiträge: 1.771

07.01.2005 16:44
#14 RE: allein schaffen ? antworten

hallo leberschmerz,

willkommen on board.

" ich will es alleine schaffen "

ich weis nicht wie oft ich das versucht hab.ist dann auch
immer ein paar tage gut gegangen.aber danach ging es um so
heftiger wieder von vorne los.

ich glaube die scham ist der grösste feind des nassen
alkoholikers.

erst als ich ohne mich zu schämen in der lage war anderen
menschen meine krankheit zu offenbaren,erst seit dem habe
ich auch für MICH diese krankheit angenommen und konnte
effektiv an mir arbeiten um trocken ein zufriedenes leben
leben zu können.

lg malo


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 16:47
#15 RE: allein schaffen ? antworten

Zitat
Gepostet von malo
erst als ich ohne mich zu schämen in der lage war anderen
menschen meine krankheit zu offenbaren,erst seit dem habe
ich auch für MICH diese krankheit angenommen und konnte
effektiv an mir arbeiten um trocken ein zufriedenes leben
leben zu können.



Hallo Malo,

genauso war's bei mir auch.

Gruß alberd


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen