Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 2.256 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
fallada Offline



Beiträge: 2.386

07.01.2005 16:55
#16 RE: Totaler Durchhänger antworten

Gedanke:
Ist es nicht grotesk, daß die Menschen (wieder) Essen und Trinken lernen müssen?!

Ging mal ohne großes Nachdenken. Nee, was für Zeiten...

Aber "früher" war vieles schlechter...

fallada

[ Editiert von fallada am 07.01.05 19:02 ]


Randolf Offline



Beiträge: 981

07.01.2005 17:15
#17 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hi,

ein Tipp noch zur Basen-Wiederherstellungs-Hilfe:
Bullrichs Vital Tabs (ca.6 €)aus der Apotheke, sind 200 Stück drin, glaub ich.Und auf jeden Fall auch so ph-Teststreifen zum Prüfen.

Dies ist keine Werbung (=doch klar, oda?)

Ciao

Randolf


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 17:16
#18 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hallo,

man muß aber auch dazu sagen, daß diese Theorie von der " Übersäuerung" nicht bewiesen und letztendlich auch nicht schlüssig ist.

Es handelt sich um eine Modeerscheinung mit einem schönen, griffigen Namen.

Der Körper ist sehr wohl nahezu immer in der Lage, das Säure - Basengleichgewicht zu kontrollieren, er ist bestrebt und auch in der Lage, den PH - Wert im Normbereich zu halten.

LG Helena


wilma ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 17:30
#19 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hallo Helena,

dass es sich um eine Modeerscheinung handelt,dem kann ich nicht zustimmen.Das zeigt mir auch meine eigene Erfahrung die ich gemacht habe.
Eine Modeerscheinung sind wohl eher die Zivilisationsskrankheiten die auf unserer "Mangelernährung"
beruhen.
Ebenso die viel zu geringe Vitaminzufuhr .Die gesetzen Werte von der Gesellschaft für Ernährung sind viel zu niedrig angesetzt.Dieses Wissen wird aber geflissentlich verschwiegen,zum Wohle der Pharmaindustrie.

LG

wilma


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

07.01.2005 17:34
#20 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hi Wilma !

Mein erster Gedanke beim Lesen deines Säuren-Basen posts war, ääh, du weißt doch sicher das Alkohol so gut wie alle Organe schädigen kann, das Alkohol nerventoxisch ist, das Alkohol in den Mengen, die du bis vor kurzem getrunken hast, statistisch in ca. 10 Jahren zur Leberzirrhose führt ?

Ich denke das sollte dein Hauptaugenmerk sein, das abstinente Leben.
Dann kann sich auch der Organismus erholen.

Das abstinente Leben ist das gesündeste, nicht das Schauen nach Säuren und Basen, als Verlagerung deiner Problematik.

Gruß
Bea


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.955

07.01.2005 17:47
#21 RE: Totaler Durchhänger antworten

Öhm Bea!

Das ein muss das andere ja wohl net ausschliessen, oder? *zwinker*

Wenn in einer gewissen Weise "ernährungsbewusst" gekocht und gegessen wird, dann ist doch dennoch klar, dass Akohol kein Nahrungmittel ist oder ?!

Ich bin nach den "Fest-Schmaus-Tagen" Weihnachten und Silvester grade auch ordentlich im "übersäuerten" Bereich- und habe grade unruhigen Schlaf, ab und an Muskelkrämpfe und -verspannungen und verzichte drum grade konsequent auf Fleischgerichte z.B.- auf Alk auch + Bewegung kommt das rel. schnell wieder ins Lot, wie ich aus Erfahrung weiss ( auch ohne Kapseln oder PH-Tests, auch wenn ich letzteren interessant finde)

Klar wird aus jeder "Mode-Welle" auch Geld gemacht, aber grundsätzlich halte ich diese Base-Säure-Dingens ausnahmsweise mal für logisch und weniger Schalertanerie als andere "Schlagworte".

@Depri: Gute Besserung wünsch ich dir!

Grüssli
Deine Sabine


Wilma ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2005 17:52
#22 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hallo Bea ,

da geb ich dir vollkommen recht,aber so wie es auch empfehlenswert ist viel obst und Gemüse grad in der Zeit
nach dem plötzlichen Absetzen von Alkohol zu mir zu nehmen,
gehört so etwas auch dazu.Es ist ja eine sehr plötzliche Veränderung die dem Körper zugemutet wird ,aber das wissen ja viele hier besser als ich.Warum sollte ich ihn dann nicht unterstützen.Über die langfrisstigen Folgen von meinem Alkoholkonsum bin ich mir durchaus bewusst.
Ich wollte auch nur helfen.

LG

wilma


Kate39 Offline




Beiträge: 217

07.01.2005 18:53
#23 RE: Totaler Durchhänger antworten

Zitat:

du weißt doch sicher das Alkohol so gut wie alle Organe schädigen kann, das Alkohol nerventoxisch ist, das Alkohol in den Mengen, die du bis vor kurzem getrunken hast, statistisch in ca. 10 Jahren zur Leberzirrhose führt ?

Hallo alle zusammen,

obiges Zitat, gepostet von beachen, gibt mir ein wenig zudenken, kann das eigentlich kaum glauben, das man wenn man über 10-20 Jahre 4 Bier am Tag trinkt eine Leberzirrhose bekommen kann, dachte eigentlich auch immer, das diese nur bei Hochprozentigeren Alkoholikas vorkommt.
Weshalb ich das jetzt hier anbringe ???
Also wie gesagt, trinke ich schon seid 20 Jahren mein Bier, regelmäßig, in immer regelmäßigeren Abständen, wobei es immer so zwischen 5-7 Bier am Abend waren, zumindest die letzten 10 Jahre stimmt diese Menge, vorher kann es manchmal auch ein bißchen weniger gewesen sein. Das merkwürdige bei mir ist (ist jetzt wirklich keine Lüge), das meine Leberwerte immer in Ordnung waren, egal wann ich ein Blutbild habe machen lassen, das letzte große Blutbild wurde bei mir letztes Jahr im April gemacht, meine Werte waren so gut, das sie nicht hätten besser sein können und zwar alle. Hat da vieleicht jemand eine Erklärung für ??
Finde das recht merkwürdig, oft wenn ich zur Blutabnahme musste, habe ich den Tag davor gedacht, das ich nichts trinken dürfte, wegen der Leberwerte, habe mich da aber fast nie dran gehalten, trotzdem, meine Ergebnisse waren immer okay.
Kann das wohl von Mensch zu Mensch so unterschiedlich sein??
Habe diese Frage schon des öfteren auf der Zunge gehabt, ehrlich gesagt macht mich das recht stutzig, aber keine Bange ich denke jetzt nicht, weil meine Leberwerte in Ordnung sind, habe ich nun kein Alkoholproblem mehr.

Lieben Gruß an alle
von Kate


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

07.01.2005 18:58
#24 RE: Totaler Durchhänger antworten

Zitat
Kann das wohl von Mensch zu Mensch so unterschiedlich sein??



hallo Kate,

sicherlich kann das von mensch zu mensch unterschiedlich sein- es heisst ja auch kann.

Fest steht Alkohol ist nicht nur schädlich er kann dich zum invaliden machen und auchg töten.
Was dabei bei jedem einzelnen menschen zu erst kaputt geht?? ich weiss nicht was das für eine große Rolle spielt

liebe Grüße
Ramona


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

07.01.2005 19:35
#25 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hi Schneefrau und alle anderen !

Zitat
Das ein muss das andere ja wohl net ausschliessen, oder? *zwinker*



... das dachte ich mir das sowas kommt , ich meinte ja auch nicht das das eine das andere ausschließt.
Was mich als Alkoholabhängige daran stört ist, das auf solche Dinge wie dieser Säure-Basen Haushalt explizit wert gelegt wird, sich Wissen angeeignet wird, darauf geachtet wird etcpp aber über diesen Wahnsinn an körperlichen Schädigungen von Alkoholmißbrauch nicht nachgedacht wird.
Als ob etwas anderes als der Alkoholismus das eigendliche Problem ist, verstehst du was ich meine ?
Das Ablenkungsmanöver.
Warum kümmert sich Wilma nicht so um ihr Alkoholproblem ?
Das wollte ich nur damit sagen, das stört mich.

Gruß
Bea


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

07.01.2005 19:50
#26 RE: Totaler Durchhänger antworten

Zitat
Ein absolut sicherer Grenzwert, der für wirklich alle gilt, kann daher nicht angegeben werden. Fachleute bezeichnen deshalb heute einen Alkoholkonsum, der nur in Ausnahmefällen die Gesundheit schädigt, als risikoarm. Die Grenze hierfür ziehen sie für Frauen bei nicht mehr als 20 g reinen Alkohol/täglich, für Männer wird dieser Wert mit 30 g reinem Alkohol/täglich angegeben. Jedoch sollte nicht täglich getrunken werden.
Ein Zwischenschritt hilft, aus diesen abstrakten Werten, eine im Alltag hilfreiche Regel abzuleiten. Jeweils 10 g reinen Alkohols werden als eine Einheit erfasst. Und soviel ist z.B. enthalten in einem kleinen Bier einem kleinen Glas Wein bzw. Sekt oder einem Korn.



... hab ich aus tommies portal kopiert.

Hallo Kate !

Dann sei einfach nur froh, das du bis heute keine körperlichen Schädigungen davon getragen hast.
Das bin ich übrigens auch.

Gruß
Bea


Kate39 Offline




Beiträge: 217

07.01.2005 20:33
#27 RE: Totaler Durchhänger antworten

Zitat:
Dann sei einfach nur froh, das du bis heute keine körperlichen Schädigungen davon getragen hast.


Hallo Bea,

glaube mir, das bin ich !!! Dafür sind die psychischen umso größer , hoffe das sich das alles mit der Zeit wieder gibt, wenn ich mal eine längere Zeit ohne Alkohol hinter mir habe.
Vorallem das Schlafen ist bei mir ein großes Problem, denke ich werde das wieder lernen müssen.


Lieben Gruß Kate


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

07.01.2005 21:23
#28 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hallo Kate,

habe da so einen Spruch an mir bezüglich der Aussagen "meine Leberwerte waren immer in Ordnung".

Bei dem einen geht der Alkohol zuerst an die Leber, bei dem anderen an die Bauchspeicheldrüse, beim Dritten schädigt es die Nerven, beim vierten das Gehirn, beim fünften das Herz usw. Langjähriger Alkoholmißbrauch macht sich auf alle Fälle irgendwie bemerkbar. Auch ich bin froh, daß ich keine bleibenden Schäden davongetragen habe.

LG
Adobe


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

07.01.2005 21:25
#29 RE: Totaler Durchhänger antworten

Hallo Bea,

Du hast natürlich recht, daß man sich primär ums Alkoholproblem kümmern soll.

Ich persönlich finde es aber nicht schlecht, wenn man schon einige Zeit trocken ist, daß man sich z.B. auch mal Gedanken macht, was man außer Alkohol seinem Körper ernährungsmäßig sonst noch so zumutet.

Bei mir ist es z.B. zu viel Kaffee, Zigaretten, zuviel Fleisch und zuwenig Gemüse.

LG
Adobe


Depri Offline



Beiträge: 1.848

07.01.2005 22:42
#30 RE: Totaler Durchhänger antworten

Ich gönne mir jetzt einfach mal eine Zeit des Naschens, des Rauchens, des Rumgammelns, alles besser wie Alkohol.

In der letzten Zeit bin ich ohnehin viel aktiver geworden, von den verlorenen Kilos sind einige noch immer weg. Ich schlürfe mit Begeisterung abends meinen Früchtetee.

Ich habe mir soviele Jahre mit Alkohol geschadet, eine Ärztin hat mir damals als der MCV zu hoch war, das nochmal erklärt. Dann ist zuwenig Sauerstoff im Blut, und das geht an alle Organe. Und wenn ich auch meine, ich bin relativ unbeschadet davon gekommen, so glaube ich das nicht ganz. Irgendwelche Schäden sind da. Nur sind sie eben noch im Anfangsstadium oder sonstewas. Ich stelle mir das so vor, dass mein Körper sich ganz langsam regeneriert. Aber ne Freikarte fürs Saufen wird das nicht.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen