Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.040 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Katrine Offline




Beiträge: 31

26.11.2004 17:08
RE: tot antworten

Mein Bruder (37 Jahre) ist tot!

TOT, das heisst ihn nie wieder zu sehen, sein Lachen zu hören, zu streiten, zu reden, ...von meinem grossen Bruder beschützt werden!

Doch TOT heisst auch, dass die Angst um ihn vorbei ist, das Trinken ein Ende hat....

Seid 4 Jahren nun war er alkoholiker und ich habe ALLES was es nur gibt durchgemacht. Von Schlägen, Liebe über Hass..alles hat diesen Weg begleitet! Von schweren Krankheiten wie dem Wernicke Syndrom, Kreislauf, Herz...wurd er heute morgen vor dem Fenster des Krankenhauses (er war wieder einmal zusammengebrochen) tot aufgefunden. Keiner weiss ob er gesprungen ist oder einfach rausgefallen (stand unter Tabletten)....

Ich weiss nix mehr....bin so leer, traurig, verzweifelt!


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2004 17:15
#2 RE: tot antworten

Katrine,

was soll ich sagen.....

Es tut mir sehr leid für Dich, und auch für Deinen Bruder, aber es ist auch irgendwie jetzt ein Leidensweg zuende gegangen, oder???




LG helena


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2004 17:34
#3 RE: tot antworten

Hi Katrine,

wir hatten diese Woche am Montag einen Todesfall in der Familie, und da ist tatsächlich ein Leidensweg zu Ende gegangen. War allerdings nicht wegen Alkohol direkt, obwohl der Lebensstil vielleicht schon eine Rolle gespielt hat.

Es ist an Krebs gestorben, und in der letzten Woche war es nur noch fürchterlich.

Jedenfalls gönn ich meinem Anverwandten die Erlösung von seinen Leiden in einer Weise, dass für Trauer wenig Platz bleibt. Hätte er weiterleiden sollen, damit die Angehörigen nicht Abschied nehmen müssen?

Irgendwann ist bei jedem Schluss, egal wie er lebt. Und irgendwie find ich diesen Gedanken grade tröstlich.

der minitiger


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

26.11.2004 17:36
#4 RE: tot antworten

Hallo Katarine,

es tut mir wirklich sehr leid für dich. Vieles davon kann man nicht in Worte fassen.
Du hast sicherlich mit deinem Bruder sehr gute und sehr schlechte Zeiten erlebt.
Ich kann dir raten, beziehe in deine aufarbeitung beide Seiten ein. dann wirst du ein gerechtes maß finden mit dem du auch am Ende zufrieden weiterleben kannst.
Sicherlich, ich hab es so verstanden, hast du dich in der letzten Zeit besonders um deinen Bruder bemüht, gekümmert.
Da wird jetzt warscheinlich ein gefühl der leere entstehen,
was du überbrücken musst.
Wenn du magst kannst du dir ja auch in diesem Forum einiges von der Seele schreiben und sicher können dir hier die vielen leute den einen oder anderen tipp geben diese schwere zeit zu bewältigen.

ich wünsch dir alles alles Gute für die Zukunft und behalte trotz allem den Kopf oben.

liebe Grüße Ramona


lilith1 Offline



Beiträge: 96

26.11.2004 17:44
#5 RE: tot antworten

Hallo Katrine,

Du erlebst eine schwere Zeit.

Es bedeutet Abschied nehmen für Dich,
aber sein Leiden hat ein Ende.

Es tut mir sehr Leid für Dich, und um
Deinen Bruder.


Lilith


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.955

26.11.2004 18:38
#6 RE: tot antworten

Mein Beileid und Mitgefühl ausgesprochen Katrine !

Du siehst bereits beides- den enormen nicht wirklich in Worte zu fassenden Verlust des geliebten Bruders und das Ende eines dich zum verzweifelt machtlosen Zugucken bzw. nutzlos agierenden Schwesterchen machenden Lebensweges eines Menschens, den die Sucht+Folgen besiegt hat- nebs Erleichterung, dass der "Wahnsinn" vorbei ist, so spüre ich auch die Ohnmacht, was Sucht in diversen Menschenleben anrichtet, wenn man es eben nicht schafft sich ihr zu stellen!

Ich wünsch dir Raum und Zeit und Luft und Sonne, wie offene Menschen um dich herum, die dir helfen beim loslassen/trauern und dran wachsen für dein eigenes Leben

Deine Schneefrau/Sabine


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.543

26.11.2004 18:59
#7 RE: tot antworten

Hallo Katrine,

auch von mir mein Mitgefühl , es gibt nicht viel Tröstliches zu solch einem schmerzlichen Verlust zu schreiben

Ich wünsche dir alle Kraft, um das Geschehene gut zu verarbeiten

Liebe Grüsse
Patricia


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

26.11.2004 20:16
#8 RE: tot antworten

Hallo Katrine,

viel tröstliches kann ich Dir nicht sagen, sondern Dir nur mein Mitgefühl mitteilen. Es ist sicherlich schwer zu begreifen, daß ein so junger Mensch aus dem Leben scheiden mußte.

Den einzigen Trost den es gibt, er ist von seinen Leiden erlöst worden.

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft

LG
Adobe


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2004 21:41
#9 RE: tot antworten

Sabine, deine Worte......

das ist Mensch sein


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2004 21:48
#10 RE: tot antworten

Katrin

Ich habe auch meinen Bruder verloren. Er war damals 21 Jahre und er ist in Deutschland mit seinem PW tödlich verunglückt (Umgebung Münster). Ich bin Schweizerin. Ein Jahr zuvor starb mein Vater, damals 46 Jahre alt.

Manchmal weine ich noch heute. Es waren meine liebsten Menschen auf Mutter Erde.

Lass und nimm dir Zeit zu trauern, lass deinen Schmerz zu. Weine, und weine... das befreit deine Seele

Marinne


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

27.11.2004 00:14
#11 RE: tot antworten

Hallo Katrine,

es ist immer furchtbar einen nahestehenden Menschen auf so
tragische Weise zu verlieren und die traurige Hilflosigkeit ist übermächtig. Aber vielleicht ist deinem Bruder ein langer Leidensweg erspart geblieben, denn Alkoholismus bringt einen grausamen Tod. Das wird dich wenig trösten und deshalb lass deinem Kummer freien Lauf.

Tränen sind die Perlen der Seele.
In ihnen sind viele Gefühle vereint: Trauer, Dankbarkeit,Verzweiflung, Freude, Wut und Liebe.
Irgendwann versiegen die Tränen, aber ihr Inhalt bleibt und wird dich als Erinnerung an deinen Bruder begleiten. Der Schmerz, der dich jetzt überrollt, wird irgendwann ein facettenreiches Andenken werden - eine kostbare Perle, die dir niemand nehmen kann und deinen Bruder im Herzen weiter leben lässt.



Alles Liebe und viel Kraft

Laila


Katrine Offline




Beiträge: 31

27.11.2004 19:50
#12 RE: tot antworten

Ich danke Euch ...sosehr...ohne dass ich es in Worte fassen kann!

Und ihr alle habt Recht! Ich werde es verarbeiten, damit leben lernen und immer im Herzen tragen! Nächste Woche werde ich zu meiner Familie fahren und wir werden versuchen alle Angelegenheiten zu ordnen, ....! Es wird viel auf uns zu kommen - Wohnungsauflösung - Ämter - und er hatte er eine Tochter, die nicht bei ihm lebte (13 Jahre) ....und wir werden weinen und begreifen!

Soviele Fragen habe ich an ihn, die immer unbeantwortet bleiben werden! Aber ich weiss, dass NICHTS umsonst war, denn unsere immer dagewesene Hilfe, seelische und liebende Unterstützung hat sein Leben verbessert, sein Leiden veringert! Ich weiss um seine Liebe zu mir....doch es tut weh, einfach höllisch weh.

Nochmal Danke ! Ich werde hier im Forum bleiben und vielleicht durch meine Worte anderen helfen können, mit Menschen die das gleiche erfahren mussten Trost suchen...und finden!

DANKE
DANKE


Bummi Offline




Beiträge: 261

27.11.2004 20:15
#13 RE: tot antworten

Hallo Katrine,
ich kann Deinen Kummer auch gut verstehen,meine geliebte Mama und Freundin ist damals viel zu früh verstorben,eine weise und einfache Frau,mein Vater hat sich nach 6 Jahren dann endlich tot-gesoffen weil er nicht mehr leben wollte,mein Bruder hat nach vier Jahren Trockenheit wieder angefangen zu trinken und tut es wohl noch,ich habe die Verbindung abgebrochen und werde sie auch nicht eher aufnehmen,ehe er nicht Unterstützung haben möchte und darum bittet,aber das hilft Dir jetzt alles nicht!!
ich beschäftige mich gerade mit Literatur _das Leben danach- einfach Interessehalber und habe viele tröstende und aufmunternde Worte gefunden,denn auch wenn meine Mama schon 13 Jahre tot ist,sie fehlt mir und ich vermisse sie bei jeder Gelegenheit.
Aber ich weiß jetzt,das das physische leben nach dem Tod eine andere Stufe annimmt,die geistige,es geht ihr gut und sie lebt jetzt ein Leben ,das sie hier auf der Erde sich nicht zugestand,für sich zu leben,wozu sie ja auch geboren wurde.
Alle die von uns gehen,gehen uns nur voraus und wir folgen irgendwann,irgendwie und führen weiter!!
Vielleicht hilft Dir das etwas in Deinem Schmerz!!!
Bummi


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen