Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 4.451 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

21.11.2004 23:48
#91 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Zami,

nicht nur du bist das schwarze Schaf in der Familie, sondern ich auch. Aber um ehrlich zu sein, es interessiert mich nicht mehr. Und das ist gut so.


Am Freitag war ich auf einer Party und ich kannte nur die Gastgeberin, die ich seit längerem nicht mehr getroffen habe. Mein Mann, ein anderer Gast und ich waren die Einzigsten die keinen Alkohol getrunken haben und niemand hat sich daran gestört oder versucht etwas aufzudrängen.
Mit der Gastgeberin habe ich früher schon mal etliche Flaschen geköpft, aber sie kennt mein Problem nicht. Sie hatte mir zwar diverse Alkoholika angeboten, aber ich habe einfach gesagt: "Nee danke, ich vertrage die Brühe nicht mehr. Da wird`s mir kreislaufmäßig so komisch. Das hat für mich keinen Sinn mehr". Sie hat absolut nicht "gemeckert" und auch nicht weiter "nachgebohrt". Es war kein Thema oder Problem für sie oder die Anderen, dass ich (wir) "nur" mit Cola angestossen habe.
Ansonsten war es ein sehr schöner und lustiger Abend und niemand hat sich in ein Stadium getrunken, was lästig oder unerträglich für mich geworden wäre. Da verschwinde ich sonst immer.
Deshalb waren wir auch erst um 5.00 Uhr wieder zu
Hause.

Ansonsten habe ich mittlerweile auch den Eindruck, dass die Leute, die mit Unverständnis auf Alkoholverzicht reagieren,
SELBER ein Problem damit haben und nur neidisch sind. Mir ist es egal, Hauptsache ich bin vom Alkohol erlöst.


LG Laila


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2004 13:47
#92 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo vonny

bei mir ist das genau umgedreht mein mann kommt besoffen oder angeheitert nach hause da könnte ich dann auch ko...

ich mach mich dann schnellst möglich ins bett weil ich so keinen bock auf ihn habe

der ganze abend ist verdorben

und die kinder merken das auch

hör auf zu trinken hol dir hilfe
denn manchmal ertrage ich meinen mann nicht mehr auch wenn er nur angetrunken ist wenn ich nur schon seine augen sehe
wenn du ein prob mit deinem mann hast dann sprich mit ihm

durch den alk löst du gar nichts es wird eher noch schlimmer

wünsche dir viel kraft und alles liebe

Sandra


BellaT Offline




Beiträge: 96

23.11.2004 07:54
#93 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Sandra (Gast),

genauso habe ich es vor einigen Jahren auch gemacht. Doch dann habe ich, weil ich dachte, ich müsse einen Schritt auf meinen Mann zugehen, angefangen, ihn aus der Kneipe abzuholen.

Das Ende vom Lied war - ich habe jetzt auch ein Alkoholproblem und mein Mann säuft weiter.

Ich habe früher auch, nur um seine Bierfahne nicht so stark zu riechen, abends ein Bier getrunken - dann merkt man es nicht so.
Dann wurden aus einem Bier zwei oder drei, dann hat mich nicht mal mehr sein Geschnarche gestört...

Jetzt habe ich aufgehört zu trinken, die Notbremse gezogen. Wenn ich mich selbst gefestigt habe, muß ich irgendwann das Problem mit meinem Mann angehen. Da wird noch einiges auf mich zukommen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und laß Dich nicht so wie ich, mit in die Sch... ziehen. Du hast nur ein Leben.

Liebe Grüße
BellaT


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2004 08:44
#94 RE: Das 1. Glas antworten

hallo bellat

nee ich trinke nicht mit
ich muss ja für meine kinder da sein der grosse ist 10 und die kleine 2
mein sohn ist auf dem gymi
da muss ich fit sein

wenn mein mann schnarcht dann wird er geschüttelt bis er nicht mehr schnarcht
und wenn er doof macht (sorry) dann sag ich ihm auch meine meinung wenns ihm dann nicht passt kann er gehen

ich kaufe ihm auch kein alk mehr das muss er dann selber tun
wer trinken will muss selbst einkaufen
so
und aus der wirtschaft holen nein danke er kann ja auch selbst reingehen oder??????????????????ß
die zeiten sind vorbei ich grenze ihn dann auch aus dem familienleben aus und das tut ihm schon weh er weiss aber auch warum ich das tue
ich muss mich selbst schützen vorallem meine kinder und wenn es schlimmer wird dann muss er sich in zukunft ne andere bleibe suchen denn
er macht uns seelich kaputt
und meine kinder müssen so einen vater nicht erleben
LG Sandra


vonny ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2004 11:58
#95 RE: Das 1. Glas antworten

Bin wieder da. Trank gestern mal NICHTS HURRAAAA
Hab von der ""ich halte das nicht aus"-Krankheit""" gehört. und mir vorgestellt, was ich alles aushalten könnte. Hunger, Kälte, Entbehrungen, Abenteuer... aber einen Abend ohne Alk sollte nicht gehen? Da dachte ich, KLar, das kann ich. Uns so wars auch. Ganz leicht. Haha.
Natürlich hat alles eine Rolle egspielt. Ihr vor allem. Und das Buch: Gefühle verstehen, Probleme bewältigen von PAL, Lebenshilfe Bibliothek.
Ich weiß, ich bin am Anfang eines langen Weges, aber ich freue mich tierisch über meinen ersten kleinen Erfolg und ich hoffe nun, einen Vorstellungstermin zu bekommen. Habe nicht mehr so Angst davor.
Liebe Sandra, will dein Mann nicht mal einen Threat machen???


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2004 12:28
#96 RE: Das 1. Glas antworten

Liebe vonny mein mann weiss gar nicht das ich ier schreibe

er würde mich für verrückt erklären

aber nun zu dir du bist eine starke frau

du schaffst das
ich wünsche es dir auf jedenfall
ich knuddel dich
LG Sandra


BellaT Offline




Beiträge: 96

24.11.2004 08:24
#97 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Sandra,

ja, das machst Du genau richtig. Ich bemühe mich jetzt auch, mein Leben zu leben. Ich lasse mich von ihm nicht mehr herunterziehen und "bemuttere" ihn nicht mehr.

Entweder er nimmt am normalen Leben teil oder er läßt es, basta.

Vonny, suuuuper,
mach weiter so.

Liebe Grüße
BellaT


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 08:44
#98 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Laila

Vielen Dank für deine Denkanstösse. Ich weiss, ich mache mir immer noch zu viele Gedanken darüber: "wie erzähl ichs meinem Kinde". Denn (fast) alle kennen mich als einen Schluckspecht. Ich werde ja immer noch manchmal darauf angesprochen, so in etwa wieder, hast du deinen Geburtstag auch schön gefeiert. Kritischer, prüfender Blick mit eingeschlossen...

Gestern habe ich seit zwei Jahren eine ehemalige Freundin wiedergesehen. Wir sind zusammen essen gegangen. Obwohl wir ab und zu Email-Kontakt haben, hatten wir uns nach der langen Zeit viel zu erzählen. Es war ein schöner und angeregter Tag. Und... sie trank keinen Wein!!!

Ich war ganz erleichtert, und das heisst für mich auch, ich werde jetzt diese Beziehung wieder mehr pflegen, und sie möchte das ja auch unbedingt. Hingegen haben diejenigen Menschen, die kein Verständnis aufbringen, wenn ich keinen Alkohol trinken will, sondern mich sogar noch bedrängen, absolut keinen Platz mehr in meinem Leben. Denn das ist mein Leben, ich habe nur eines.

Dir wünsche ich einen schönen Tag, machs gut.

Liebe Grüsse
Marinne


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 08:53
#99 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo BellaT

Bis 20 habe ich keinen Alkohol getrunken. Und dann auch erst später, als ich meinen Mann kennenlernte. Irgendwann fand er, dass man nicht Sprudel zum Käsefondue trinken kann! Da fing es an, ich begann Wein zu trinken, obwohl ich das Zeug grässlich fand. Und mit den Jahren wurde eine Flasche Wein täglich oder manchmal auch mehr daraus!!

Schlussendlich war er es dann, der mir vorhielt, das kannst du doch nicht machen, jeden Tag eine Flasche Wein trinken. Ich bin Alkoholiker, das genügt, bitte du nicht auch noch... Toll!! Hätte er sich vorher überlegen können, bevor er mich in den Schlamassel reinzieht.

Jetzt bin ich diejenige die kämpft, aber für mich alleine. Es ist mein Leben, ich trage die Verantwortung für mich alleine. Ich mache ihm aber auch keine Vorwürfe.

Trag bitte DU auch Sorge zu DIR

Liebe Grüsse
Marinne


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 08:57
#100 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Sandra

Das Post war natürlich auch für dich gemeint! Ich wünsche dir sehr viel Kraft, pass auf dich auf!



Hallo Vonny

Ich bin auch jeden Morgen glücklich und stolz wie du, wenn ich am Abend nichts getrunken habe.

Wir packens !!!

LG
Marinne


BellaT Offline




Beiträge: 96

24.11.2004 09:01
#101 RE: Das 1. Glas antworten

Hallo Marinne,

ja Du hast Recht. Es ist mein Leben und mein Mann hat keine Schuld an meinem Alkoholproblem, die liegt einzig und allein bei mir.

Deswegen habe ich begonnen m e i n Leben zu leben. Das war anfangs eine totale Umstellung. Aber es tut gut und das Selbstbewußtsein wächst mit jedem Tag der Trockenheit.

Man kann gar nicht oft genug daran erinnert werden, daß man selbst für sein Leben verantwortlich ist.

Liebe Grüße
BellaT


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 09:16
#102 RE: Das 1. Glas antworten

BellaT

Das mit der Umstellung glaub ich dir, ich stecke auch noch zeitweise in dieser Phase. Eine neue Lebensausrichtung braucht halt Zeit, aber es kommt schon gut, wenn man dann schlussendlich den Weg sieht.

Alles Gute!

Marinne


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen