Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 578 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2
beed Offline




Beiträge: 882

06.11.2004 23:19
#16 RE: Katzen und andere Faultiere antworten

Also ich würde ja mal sagen, dass Egoismus Selbstsucht bedeutet; auf Kosten anderer leben, das sind wohl eher Schmarotzer,Parasiten.
Und Selbsterhaltungstrieb ist ja in erster Linie ein Instinkt, eine Art Selbstschutz ohne Rücksicht auf andere, oder?

Aber das auch für andere da sein, ohne die eigene Person in den Hintergrund zu stellen, ist so eine schlechte Eigenschaft nun auch wieder nicht.

LG
beed


Cleo Offline




Beiträge: 265

07.11.2004 00:12
#17 RE: Katzen und andere Faultiere antworten

Hallo, zu später Stunde...

einen gesunden Egoismus würde ich auch eher mit Selbsterhaltung in Zusammenhang bringen.

Ohne Rücksicht auf Andere nennt man dann Egozentrik.

Egozentriker benehmen sich wie "Vampiere", sie bedienen sich auf Kosten Anderer.

Gute Nacht
Cleo.


beed Offline




Beiträge: 882

07.11.2004 01:54
#18 RE: Katzen und andere Faultiere antworten

Hi Cleo,

Egozentrik ist Ichbezogenheit. Ob das auf Kosten anderer stattfindet, ist nicht unbedingt relevant.

Was ist für Dich "gesunder" Egoismus? Egoismus kann in leichter und in schwerer Form auftreten. Die ganz schwere, krankhafte Form ist dann die Egomanie.

Vampire sind parasitär. Sie müssen das Blut lebender Menschen oder Tiere verzehren, um existieren zu können.

Ciao
beed


Cleo Offline




Beiträge: 265

07.11.2004 20:25
#19 RE: Katzen und andere Faultiere antworten

Hi beed,

das hab' ich gewusst, dass du auf mein Post anspringst, ich wusste es!!
Bist du eigentlich auch mal in der Lage, mit Wörtern ein bisschen zu spielen?
Bei dir muss immer alles so haarklein, präzise und wortwörtlich geschrieben werden.
Versinnbildlichen findet sicherlich oft genug auch sinnvolle Anwendung.
Minitiger hat recht, Egoismus hat umgangssprachlich einen negativen Beigeschmack. Ist aber dennoch einer unserer Urinstinkte.
Egozentrik ist Ichbezogenheit, hast du recht, aber von Egoismus weit entfernt.
Es gibt da ein gutes Buch "Die Ich- Gesellschaft". Da kann man über Egozentriker lesen, wie sie sich schmarotzend Anderer bedienen, um auf möglichst bequeme Weise ihre eigenen Ziele zu erreichen. Dabei bleibt fast immer einer auf der Strecke, aber der Ego wirds nicht sein.

Ein Egozentriker könnte schon als parasitäres Wesen bezeichnet werden, er bringt unserem Sozialgefüge so gut wie keinen Nutzen.
Tja, und was die Vampire betrifft, das sehe ich so:

im weiteren Sinne kann man einige Menschen, wie z.B. die meissten Egozentriker, als Vampire bezeichnen.

Dich z.B. empfinde ich als geistigen Vampir; soll heißen, deine Wortklaubereien, dein Gezerre an Texten und an Aussagen, an Meinungen, und an Gefühlen anderer, empfinde ich mehr und mehr als ermüdend, ich fühle mich manchmal richtiggehend geistig ausgesaugt.

Ich möchte hier einfach nur posten, einfach meine momentanen Gedanken niederschreiben dürfen, ohne sie für jeden Einzelnen Wort für Wort
interpretieren zu müssen..
Ich würd's einfach ganz viel besser finden, wenn du einfach fragst: wie meinst du das?
Und ich meine jetzt auch nicht, dass du ein Egozentriker bist, weil ich dich im gleichen Atemzug als geistigen Vampir bezeichne. Soviel dazu und hoffentlich verstehst du mich nicht wieder total falsch

Zurück zum ursprünglichen Thema:

wir leben auch mit zwei Katzen und hatten bis vor drei Jahren auch einen Hund. Von daher möchte ich es gar nicht wagen, irgentwelche Vergleiche anzustellen, da könnte ich auch Kaugummi mit Giros-Pita vergleichen.
Eine Katze gibt ihrem Menschen aber genauso viel Aufmerksamkeit und Liebe zurück, wie ein Hund, sie zeigt es nur anders.
Wer sich mit seinem Tier beschäftigt, lernt sein Wesen und seinen Charakter kennen, und lernt auch, dass man kein Tier zu 100% berechnen kann.
Unberechenbar ist hier zwar das richtige Wort, ist aber im allgemeinen Sprachgebrauch auch wieder negativ behaftet.

Also ist eine Katze nicht unberechenbarer, als ein Hund und auch nicht egoistischer, aber viel sensibler, und das sage ich jetzt aus Erfahrung.

Gruß,
Cleo.


beed Offline




Beiträge: 882

07.11.2004 21:01
#20 RE: Katzen und andere Faultiere antworten

Hallo Cleo,

Du scheinst mich ja recht gut zu kennen, ich weiß zwar nicht woher, aber ich sollte ja eh nur fragen, wie Du das meinst!

Schreibe ich jetzt großartig was zu Deinem verbalen Angriff, ist es wahrscheinlich wieder das oben genannte, das so ermüdend ist, also lass ich es.

Nur soviel:
1. Ich kann gut damit leben, nicht oberflächlich zu sein.
2. Klarheit beugt Missverständnissen vor.

Ich hindere Dich weder am posten, noch fordere ich Erklärungen ein. Ich weiß garnicht, was Du von mir willst??

Gruß
beed


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen