Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 648 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Der Todde Offline




Beiträge: 261

25.10.2004 15:46
RE: Hilfe holen! antworten

Hallo zusammen,

nun bin ich wieder ganz tief im Schlamassel und habe meine Suchtberatung angerufen, mich auf die Warteliste der qualifizierten 3wöchigen Entgiftung in Castrop-Rauxel setzen lassen und fühle mich elendig, weil es noch über eine Woche dauern kann, bis ich dort aufgenommen werden kann. Die Sekretärin dort ist zwar sehr nett, aber leider sind noch 4 Patienten vor mir auf der Liste!

Ausserdem habe ich einen sehr guten Freund aus meiner damals noch ambulanten Therapie angerufen und mich mal ausgekotzt. Ich konnte ihm keinen triftigen Grund nennen, wieso es momentan wieder so ist, wie es ist...

Am schlimmsten ist diese Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit nach dem erneuten Rückfall! Ich könnte einfach nur heulen...

Gruss
Thorsten


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

25.10.2004 16:40
#2 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

verstehen kann ich Dich bestimmt.
Die letzten Jahre bin ich von einem Rückfall in den anderen gestolpert.

Aber Selbstmitleid ist falsch und schlimm.

Und am 08.11. gehe ich in meine zweite LZT, und das ganz anders als in die erste.

Komm heute Abend wieder in den Chat, da können wir reden.
Das hilft erst einmal über das Gröbste hinweg. Du hast doch gestern da gemerkt, dass Du mit Deinen Sorgen und Problemen nicht allein da stehst.

Also Kopf hoch.


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2004 16:45
#3 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

wird schon wieder, wenn Du nur willst und an Dir arbeitest. Aber das tust Du ja, hast schon die richtigen Schritte in die Wege geleitet.

Dort bekommst Du qualifizierte Hilfe! Ein Rückfall ist nicht so toll, aber auch kein Weltuntergang und läßt sich wieder regeln!

Bis heute Abend?

LG helena


Falballa Offline




Beiträge: 3.706

25.10.2004 17:23
#4 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

unser Gespräch im Chat gestern ,ging mir nicht aus dem Kopf.
Es hat mich viel an meine Krankheit vor dem Alkohol erinnert.Ich kann deine Qual mitempfinden.
Auch bei mir wirkte der Alkohol besser, als die Medies.
Ändern wird er nichts, aber das weißt du selbst.

Es gibt spezielle Therapien bei Sozialphobie und wenn du Abstand vom Alkohol hast, wirst du das alles auch überwinden.
Ich habe eine Adresse von einem MD Forum,vielleicht kannst du zusätzlich Hilfe dort bekommen.
Ich möchte sie dir nicht aufdrängen.Melde dich ,wenn du Bedarf hast.

Pass auf dich auf.

L.G. Manuela


henri ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2004 19:59
#5 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

das klappt schon wieder, solange du nur weiter kämpfst und dich selbst nicht aufgibst.

Auch die Zeit bis zur Entgiftung geht vorbei. Mach dir bis dahin mal nicht allzu viele Sorgen. Nach der Entgiftung sieht das Ganze sicher schon viel besser aus.

Gruß Henri


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

25.10.2004 20:03
#6 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

mach Dir keine Selbstvorwürfe. Und nicht aufgeben, täglich in der Klinik anrufen. So war das jedenfalls bei mir und dann war überraschend ein Bett frei und das 4 Tage früher als geplant.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.

LG
Adobe


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2004 09:09
#7 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo
Ich suche eine Gruppe für Angehörige im Landkreis Konstanz.Kann mir jemand einen Rat geben.
Liebe Grüße ein Gast


tommie Offline




Beiträge: 10.571

26.10.2004 09:48
#8 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Gast ,

Badischer Landesverband gegen die Suchtgefahren e.V.
Beratungs- und Behandlungsstelle für Alkohol- und Medikamentenprobleme
Bodanplatz 4
78462 Konstanz
Tel.: 07531 29757
EMail: psb-rad.blv@t-online.de
Internet: www.blv-suchthilfe.de



Suchtberatung Landkreis Konstanz Drogenberatungsstelle
Untere Laube 11
78462 Konstanz
Tel.: 07531 919191
Fax.: 07531 919193
EMail: drogenberatung-konstanz@gmx.de
Telefonberatung: s.o.



Angehörigen-Gruppen: http://www.al-anon.de/meetings/umkreis/index.php?s=1&mk=&col=yellow&q=1&o=Konstanz


tommie


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2004 17:55
#9 RE: Hilfe holen! antworten

Hallo Thorsten,

gib nicht auf und mach es so, wie Adobe geschrieben hat. Wenn du dann in der Entgiftung bist hänge dich dran, immer wieder auf deine Ängste hinzuweisen. Klage dein Recht auf Hilfe ein. Halte das dem zuständigen Sozialarbeiter immer und immer wieder unter die Nase. Ich wünschte, ich könnte dir ein Stückchen von der Kraft abgeben, die ich momentan komischerweise habe.

Alle guten Wünsche, Marianne


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen