Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.651 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

26.10.2004 11:29
#31 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo ihr beiden Kranken Kicks und Tommie.

Mit dieser Post schick ich Euch eine große Portion Gesundheit mit und wünsch Euch, dass ihr bald wieder fit seit.

Liebe Grüße von
Günther


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

26.10.2004 11:47
#32 RE: nach 12 Tagen antworten

Hi Kicks !

Wie Tommie sehe ich das auch, wenn die Herren und Damen bei der MPU sehen du tust was und v.a. du verleugnest nicht ein Alkoholproblem zu haben, ist das an sich schon mal gut.
Der Zeitraum, in dem du dann trocken bist, ist allerdings etwas gering.

Wo du m.E. aufpassen mußt, hast du bis Februar nächstes Jahr kein positives MPU - 2 Jahre - , mußt du den Führerschein neu machen ( mit wieder Fahrschule und allem drum und dran !)und du brauchst ein positives MPU !


Gruß
Bea

@ Tommie :


Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

26.10.2004 11:49
#33 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo KIcks.

Es war ein mutiger und richtiger Schritt zur Suchtberatungsstelle zu gehen um Dir Hilfe zu holen. Ich weis wieviel Überwindung ich gebraucht habe um diesen Schritt zu gehen. Ich hab mir lange selbst im Weg gestanden, mir die wildesten Dinge ausgemalt was dort in der Beratungsstelle wohl mit mir angestellt wird. Als ich dann in meiner Not doch hingegangen bin, hab ich wohl die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht. Ich wurde als Mensch angenommen der eine Kranheit hat und zu deren Heilung ich Hilfe brauchte. In der anschliesenden Therapie hab ich mich dann neu kennengelernt und lebe Heute ein lohnenswertes Leben.

Ich möchte Dir Mut machen auf Deinem Weg aus der Sucht. Es ist mit Hilfe der Beratungsstelle und einer Gruppe ein gangbarer Weg in ein neues Leben. Nutze diese Chance.

Liebe Grüße von Günther einem Weggefährten,
Freiheit beginnt da wo Sucht endet.


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.543

26.10.2004 11:58
#34 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo Kicks ,

hattest du keine Empfehlung bekommen, wie lange du deine Abstinenz nachweisen musst?

Mir wurde damals ein ärtzliches Attest (1x monatl. Leberwerte) auferlegt und zusätzlich musste ich die Teilnahme an einer SHG bescheinigen.

Mir erscheint der Zeitraum deiner Abstinenz auch eher gering

Frage doch besser noch mal nach, was du nachweisen musst.

Deine Krankeneinsicht und deine Bemühungen auf deinem Weg in ein trockenes Leben ist beim Gespräch mit den Herrschaften natürlich Voraussetzung.

Viel Glück dafür und auf deinem Weg alles Gute wünscht dir
Patricia


Kicks Offline




Beiträge: 216

26.10.2004 14:14
#35 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo!

Ihr habt sicher Recht das der Zeitraum sehr gering ist...ich musste über ein halbes JAhr alle 4 Wochen meine Leberwerte nachweisen ( GGT, GOT, GPT , ) die allerdings immer in der unteren Norm lagen, zusätzlich eine SHG besuchen. Mein Verkehrstherapeut sagte ich sollte den Versuch wagen ( die Sperrfrist war im August vorbei)....eben weil ich ansonsten im Februar den Führerschein komplett neu machen müsste!

Ich war während der ganzen Therapie nie erhlich zu mir und auch nicht zu dem Therapeuten, denn der geht ( vor allem wg. den sehr guten Leberwerten) davon aus das ich abstinent war. Ich habe weniger getrunken, aber wenn halt ohne Kontrolle und sehr viel.

Die Erkältung hat wohl hier ziemlich viele erwischt...

Ich finde so ein Treffen ( Saufnix-Treffen ) super und würde beim nächsten ganz sicher dabei sein wollen!!!

Ganz liebe Grüße, beste Genesung ....ich koche mir jetzt Tee...

Eure Kirsten!


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

26.10.2004 17:43
#36 RE: nach 12 Tagen antworten

Hi Kirsten !

Das ist blöd jetzt, jedenfalls wäre für mich das blöd.
Weil ja irgendwie wieder alles gelogen ist.
Und genau da wollte zumindest ich ja raus, raus aus den Selbstlügen und dem Lügen, dem Vormachen allgemein.

Sagst du beim MPU nun wie es tatsächlich ist, glauben die dir vielleicht kein Wort und werden annehmen dir geht jetzt das Fracksausen wegen dem Zeitlimit.
Lügst du weiterhin - und gute Psychologen erkennen die gelogenen kleinen Widersprüche - lügst du im Endeffekt dich auch wieder selbst an.

Im übrigen ist dieser Kontrollverlust beim Trinken - und genau den hatte ich auch - etwas sehr typisches für eine Alkoholabhängigkeit !

Gruß
Bea


fallada Offline



Beiträge: 2.386

26.10.2004 17:58
#37 RE: nach 12 Tagen antworten

Hi Kicks,

schade, daß du so spät aufs Board gefunden hast! Kann man aber nicht mehr ändern.
"Winkelbube" hatte, finde ich, die richtige Entscheidung getroffen: =click=>lies das evtl. trotzdem noch! Ist ein Dreiteiler.
Wie hieß nochmal der Wert, aus dem man das Trinkverhalten der letzten 7Tage (oder Wochen:gruebel ablesen konnte?

Viel "Glück",
fallada

[f1][ Editiert von fallada am: 26.10.2004 19:04 ][/f]


Bummi Offline




Beiträge: 261

26.10.2004 18:24
#38 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo Kicks und Gerda!!
Versprich Dir aber dennoch von D E I N E R P E R S O N am meisten!!!
Ich denke Du verstehst!!
Alles andere kann und ist nur unterstützend,gibt Dir Kraft!!
T U N M U ß T D U!!!
Viel,viel Glück!!!!Bummi!!


barbaraa Offline




Beiträge: 538

27.10.2004 12:15
#39 RE: nach 12 Tagen antworten

hallo,

der wert, der erkennen lässt, ob innerhalb der letzten woche mehr als 40gr alkohol täglich getrunken wurden ist der cdt-wert.

barbaraa


Kicks Offline




Beiträge: 216

27.10.2004 14:00
#40 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo zusammen, hallo Bea!

ihr habt schon Recht! Ich denke ich werde das mit der MPU noch verschieben und mir erstmal selber beweisen das ich wirklich trocken bin und es auch bleiben möchte! Einen neuen Führerschein zu machen ist sicher die kleinste Hürde!

Ich habe viel zu tun heute...morgen ist in der Kita eine Halloween-Party und ich muß noch ein paar Dinge vorbereiten!

Alles Gute,

Kirsten!


Pauline Offline




Beiträge: 580

28.10.2004 20:42
#41 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo Kicks,

ja, eine ambulante Therapie zahlt die KK, mußt vorher wohl in eine Motivationsgruppe. (War bei mir mal so).
Aber mir geht es ähnlich wie Dir. Bin mal trocken und mal naß.........und wenn`s dem Esel (mir) zu wohl ging, soff er wieder. Wie heißt Es so schön: Es säuft das Pferd, es trinkt der Mensch, bei Pauline ist es umgekehrt.
Seistrum, viel Kraft und melde Dich.

Tschüss


Kicks Offline




Beiträge: 216

29.10.2004 14:48
#42 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo Pauline,

ja, das kenne ich so gut! Nehme es mir immer wieder vor und es hat noch nie so richtig geklappt. Ich hoffe das ich diesmal auf dem richtigen Weg bin!

Liebe Grüße,
Kirsten


Kicks Offline




Beiträge: 216

03.11.2004 11:14
#43 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo zusammen!

Ich wollte mich doch mal wieder hier blicken lassen! Wie geht es Euch?
Ich hatte in den letzten Tagen massiven Saufdruck, das ist ja richtig schrecklich. Es hört sich an wie eine innere Stimme die zu Dir sagt: los -trinke, und das den ganzen Tag lang.....besser wird es abends nach dem essen, dann bin ich müde und mag auch nicht mehr. Wie lange dauert sowas denn an? Geht das vorbei oder wird es mit der Zeit schwächer? Ich habe große Angst diesem Gefühl nachzugeben!

Liebe Grüße,

Kirsten!


Kicks Offline




Beiträge: 216

03.11.2004 18:12
#44 RE: nach 12 Tagen antworten

Schade das mir keiner mehr schreibt!


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2004 18:24
#45 RE: nach 12 Tagen antworten

Hallo Kicks,


wann gehts denn los mit deiner ambulanten Therapie??

Und kannst Du nicht in Deiner SHG über den Saufdruck sprechen oder aber jemand anrufen, mit dem Du mal reden kannst, wenns Dir schlecht geht???


Ansonsten: Ablenken, viel trinken( ohne Alk. natürlich!!!!), Süßes essen, einkaufen gehen, irgendwas tun!!!!!!


Oder aber hier schreiben ohne Ende!!!!!!!!!


LG helena


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen