Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.719 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2004 17:35
RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo zusammen, ich schreibe aus Gast, habe aber ein großes Problem:
Im Februar trennte ich mich von meinem Mann und lernte im Mai meinen derzeitigen Freund kennen. Ich verliebte mich schnell in ihn, weil er mir alles gab, was ich mir wünschte. Dass er bereits eine Langzeittherapie gemacht hatte, wusste ich, nur nicht, dass er so alkoholabängig war. Ihm war es auch nicht bewusst, jetzt erst und daher nahm er jegliche Warnungen von mir nicht wahr. Oft hat er wohl auch getrunken, ohne dass ich es wusste, auch haben wir gemeinsam so manche Flasche geleert.
Dann kam alles zusammen, er wurde sehr aggressiv, kam mit der Arbeit nicht mehr zurecht, baute einen Autounfall und dann zog er noch bei mir ein.
Ich habe alles mitgemacht, weil ich sehr viel für ihn empfinde, habe ihn aber nur in der "Sucht" kennengelernt. Ich liess es auch zu, weil ich nicht alleine sein möchte, zudem ich keine Kinder bekommen kann und ihn vielleicht als Ersatz angesehen habe.
Es kam mal wieder ziemlich heftig, mein Freund ist inzwischen in Therapie und hat seine Problematik erkannt und möchte auch wieder trocken werden. Ich habe bei mir auch sehr viel erkannt, bin nun auch in therapeutischer Behandlung und sehe bei mir auch die Gefahr des Alkoholes und werde nun auch noch eine Beratungsstelle aufsuchen.
Ich weiss, dass wir getrennt uns wieder finden müssen. Doch meine Frage, kann eine solche Beziehung funktionieren. Hier sind bestimmt viele, die darauf eine Antwort haben, wir wissen, dass wir nur dann eine Chance haben, wenn wir beide an uns arbeiten und dann könnte es klappen. Wir reden auch noch viel, doch mein Wunsch ist es , mit ihm zusammenbleiben.....kann es klappen...
Über Tipps wäre ich sehr dankbar...
Gruß Nelle


fallada Offline



Beiträge: 2.386

14.10.2004 18:17
#2 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Nelle,

hier zu Board schreibt auch einer ("Weggefährte"), der den Moderator in Selbsthilfegruppen macht

Der hat hier in irgendeinem (die Suche im Inhalt von Beiträgen geht hier leider nicht) Thread berichtet, daß er durchaus Paare von (Ex-)Alkis kennt, die zusammen trocken geworden und geblieben sind!

Voraussetzung ist, meiner bescheidenen Meinung nach, daß _beide_ es völlig klar haben, und nicht einer dabei den anderen bescheißt... Ich bin etwas romantisch beschaffen: Ich kann sie mir seeehr gut vorstellen, die "kleinstmögliche SHG"

Viel Glück (erstmal)!

fallada

PS: Von der Co- in die Abhängigkeit... Gabs das hier schon mal Nicht, daß ich mich erinnern könnte... Aber mein Gedächtnis ist zugegebenermaßen scheiße

[f1][ Editiert von fallada am: 14.10.2004 18:23 ][/f]


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

14.10.2004 20:33
#3 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nelle,

als ich im Krankenhaus war, hat sich da auch ein Paar kennengelernt. Sie wurden zusammen trocken und sind es bis heute geblieben. Sie hat eine LZT gemacht, er nicht. Inzwischen haben sie ein Kind zusammen und es funktioniert sehr gut.

Also sowas gibt es auch. Das alles ist jetzt fast 13 Jahre her.

Wenn beide an der Beziehung und an sich selber arbeiten, kann ich mir das sehr gut vorstellen. Auch wenn viele sagen, wenn dann einer abrutscht zieht er den anderen mit. Wie gesagt, ich habe da einen anderen Fall kennengelernt.

Ich wünsche Euch beiden bei Eurem Vorhaben viel Glück und Durchhaltevermögen.

LG
Adobe


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2004 21:35
#4 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo, freut mich, dass es eine chance hat. doch wie sieht diese aus???
gestern hatte ich einen absturz und hatte ihn angerufen und er ist aus der therapie zu mir gekommen und war sicherlich nicht begeistert. vorhin am telefon meinte er, ich dürfe soetwas nicht mehr machen, sonst wäre schluss. sicherlich hat er recht...doch tut es auch verdammt weh..bin ich schon co-abhängig???
gruß nele


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

14.10.2004 23:22
#5 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nele !


Und was ist mit dir ?
Ich meine, wer trinkt bis zu einem Absturz, betreibt offensichtlich massiven Alkoholmißbrauch, ist vielleicht auch schon alkoholabhängig. Du kannst nach den ersten Gläsern nicht aufhören und mußt weitertrinken bis zum abwinken - wie wohl gestern, das ist ein typisches Signal für abhängiges Trinken.
Das ist sehr ungute Situation.
Wie wäre es mit einem Besuch in einer Suchtberatungsstelle ?

Gruß
Bea


fallada Offline



Beiträge: 2.386

14.10.2004 23:29
#6 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nele,

"gestern hatte ich einen absturz [...] ich dürfe soetwas nicht mehr machen, sonst wäre schluss.[...] bin ich schon co-abhängig?"

pfff... Ich vermute, du weißt überhaupt nicht, was "co-abhängig" bedeutet. Du solltest dich gaaanz schnell und intensiv um dich kümmern...

Meinen Optimismus geb ich für heut dem Hasen, sorry

fallada


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

15.10.2004 08:39
#7 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nelle,

verstehst Du unter Alkoholabstürzen Co-Abhängigkeit? So ganz blicke ich jetzt offen gestanden nicht durch. Ich halte Dich eher auch für Alkoholabhängig.

Du solltest Dir eine SHG suchen und in der Zeit wo Dein Freund in Therapie ist auch etwas für Dich tun. Ihr habt nur eine Chance, wenn beide an sich arbeiten. Abstürze gehören da sicherlich nicht dazu.

LG
Adobe


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

15.10.2004 10:37
#8 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nele,

du bist beides.

Ich war in meiner ersten Ehe sowohl Co-Abhängig wie psychisch selber süchtig.

Das ist eine teuflische Mischung...denn warum solltest du wollen,daß dein Partner überhaupt trocken wird,wenn du dir damit den eigenen Sprit abgräbst????

Von meinem ersten Ehegatten habe ich mich deshalb getrennt,denn soviel war mir der Suff dann doch nicht wert.

Abgewöhnen konnte ich mich das Trinken aber auch nicht von heute auf morgen,sondern ich habe noch 10(!!!) weitere Jahre quartalsmässig getrunken...mittlerweile auch körperlich süchtig (Entzugserscheinungen) und neu liiert.

War schon eine seltsame Konstellation....

Nun denn,wenn du an dieser Beziehung hängst,ist es durchaus möglich,daß beide trocken werden.

Aber dazu braucht es den festen Vorsatz und ein deutliches Ziel vor Augen.
Und geb dich schleunigst in die Obhut einer professionnellen Suchtberatung,die dir da durch helfen und dir auf die Finger kloppen ( manchmal muss man sich schon selber kurzschliessen).
Das hält den Saufdruck dann vielleicht zumindest etwas in Schach.

Natürlich besteht aber auch die grosse Gefahr,daß ihr euch gegenseitig runterzieht oder/und euch unbewusst gegenseitig zum Trinken animiert um dann selber wieder zu können.....

Deshalb mein dringender Rat: Hol dir schleunigst Hilfe!

Allein schaffst du das nicht!


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2004 14:28
#9 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo,
danke für euren Rat, ich habe bereits gestern mich bei einer professioneln Beratungsstelle angemeldet und habe dort bald einen Termin, dort kann man auch mehrere Gespräche in Anspruch nehmen. Zudem habe ich ab Montag auch Gespräche bei einem Psychologen.
Ihr habt sicherlich recht, ich bin auch schon in einer gewissen Abhängigkeit und hoffe, dass ich es schaffe und ich bin auch schon auf dem besten Weg, mich um mich selbst zu kümmern. Dass ich schleunigst Hilfe brauche, habe ich am Mittwochabend und Nacht erkannt. Meine "Absturz" (Filmriss hatte ich auf alle Fälle nicht!) oder auch meine Depression hängt auch noch mit meiner anderen Krankheit zusammen, das ich nun hoffentlich in der Therapie bearbeiten kann. Ich weiss, dass ich etwas für mich tun muss.
Trotzdem habe ich eben noch die Hoffnung, dass die Beziehung hält. Er tut zumindest im Moment sehr viel....
Gruß Nele


fallada Offline



Beiträge: 2.386

15.10.2004 19:14
#10 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hi Nele,

"Er tut zumindest im Moment sehr viel..."

Eben! Werte das mal nicht ab... Könnte sein, daß er dir inzwischen zwei Schritte voraus ist...

Was "fatale" Folgen für eure Beziehung haben könnte...

Nur so ne Vermutung,
fallada

[f1][ Editiert von fallada am: 15.10.2004 19:16 ][/f]


nele ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2004 22:06
#11 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo, ich werte nicht ab, dass er viel tut, ich habe mich falsch ausgedrückt und dann wars schon weg....ich habe ihm selbst gesagt, dass er mir schon einige Schritte voraus ist, so sehe ich das. Und er weiss was auf ihn zukommt und er wird eine Langzeittherapie machen....
Ich denke im Moment viel über mich nach, lese hier auch viel quer und weiss, dass der Alkohol für mich tabu ist und hoffe, dass ich durchhalte. Welche Tipps könnte ihr mir geben???? Ich weiss, der eigene Wille zählt....

Danke für eure Tipps ich lese nun weiter, die Berichte und Infotexte sind wirklich sehr hilfreich....

gruß Nele


Nele ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2004 21:58
#12 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo zusammen,
mir geht es zwischendurch gut, dann bin ich auch wieder sehr traurig, mein Freund ist inzwischen guter Dinge und wird die Langzeittherapie durchziehen. Gerade möchte er etwas ABstand von mir und braucht die Zeit für sich. Im Kopf ist dies mir völlig klar, doch das Herz versteht es sehr schwer, weil ich gerade wohl merke, dass ich sehr viel für ihn empfinde. Inzwischen geht mir auch auf, dass ich dieses Jahr auch sehr viel erlebt hatte und das auch noch verarbeiten muss. Dafür brauche ich auch sicherlich zeit für mich, doch genauso wünsche ich mir die Beziehung mit ihm und möchte am liebsten alles auf einmal haben, doch es brauch wohl alles so seine Zeit...
Seit meinem Absturz am Mittwoch habe ich auch keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken, obwohl ich gestern auch einem Geburtstag war konnte ich meinem geliebten Sekt wiederstehen und denke, dass das für mich gerade das richtige ist...trocken bzw. mit O-saft und Tee kann man auch seinen Durst löschen und auch wenn ich gerade traurig bin, schreibe ich hier nun einfach ein paar Zeilen, hoffe, dass ich hier überhaupt auch richtig bin...doch wenn man es geschrieben hat, gehts einem auch besser.
Hoffe auf eine Antwort von euch....eine hoffende und bald nicht mehr traurige Nele


Tina 1970 Offline



Beiträge: 54

18.10.2004 06:50
#13 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nele!

Habe deine Postings gelesen und steige da nicht ganz durch...

Und ob du eine CO-Abhängige bist , tja denke ich nicht, solltest dich mal mit der Thematik befassen.

Das dein Freund eine LZT macht finde ich klasse nur das es schon die Zweite ist , na ja habe ich meine eigene Meinung drüber.

Nur du solltest was für dich tuen , da ich annehme du auch dem Alkohol stark zu sprichst.

ZITAT: Meine geliebter Sekt!!!

Ich habe meine Geschichte hier nieder geschrieben und wenn du Lust hast lese sie mal durch.

Meine Mann war 12 Jahre nasser Alkoholiker und hat dann eine LZT gemacht vor 2 Jahren und hat sich sehr verändert.
Sein Charakter und sein Denken!!!

Und wir mußten uns nach insgesamt 15 Jahren des kennens ganz neu kennenlernen.
Das war nicht immer einfach aber es hat sich gelohnt.

LG Tina


Bummi Offline




Beiträge: 261

19.10.2004 13:49
#14 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Hallo Nele,
oje!!
Aber trotzdem,habe schon die unmöglichsten Dinge selbst erlebt und mit erleben dürfen.Daraus ergibt sich meine Meinung:Ich bin der Überzeugung,daß zwei zeitlich nasse,die gemeinsam trocken werden wollen,gemeinsam keine Chance haben!:traurig1as sind eigene Erfahrungen und erlebte wie gesagt!
Vor Jahren war ich noch Gruppenbesucherin beim AKB hier in Berlin,alles was mir da gesagt wurde,habe ich für vollkommene Idiotie gehalten,die Empfehlungen,zum Beispiel: im ersten Jahr der Trockenheit keineneuePartnerschaft eingehen!
Man,was wollten die denn von mir,meiner großen Liebe,den Mann meiner TRäume laufen lassen,wenn er dann kommt?!
Die sind wohl bescheurt!
Oder:schaffe Belastungen ab!-Sind die doof,ich kann doch nicht alle Belastungen abschaffen(KInd,Arbeit usw.damals)!
Oder:Anspruchs-und Erwartungshaltung gleich null!-na, jetzt reichts!!!
Dann ein 20-Jahre langer staubtrockener:ich esse keinen Bierschinkenund keine Weintrauben,na ich hab´mich weg geschmissen vor Lachen!!:
Heute lach´ich nicht mehr,all das was ich da gehört habe und erleben durfte, ist jetzt für mich absolut wichtig und fast Gesetz!ich hatte dort auch eine 6-Wochen-Tagestherapie gemacht.Bummi


Bummi Offline




Beiträge: 261

19.10.2004 13:58
#15 RE: Mein Freund ist Alkoholer! Was kann ich tun??? antworten

Noch mal ich:
Es ist so, wenn ich dann langsam trocken werde habe ich soviel mit mir zu tun und muß auf mich,auf meine gefühle,meine Bedürfnisse mein Befinden,meine Möglichkeiten,meine Zeiteinteilung,es geht fast nur um mich,es geht um mich,um mein Leben,wie baue ich es wieder auf für mich,um dann auch wieder für andere schöne Dinge und Menschen den Kopf frei zu haben und zu sortieren!!
Es ist so,ich kann Egoismus lernen,gesunden und dazu brauche ich auch dementsprechende Gegebenheiten und einen freien Kopf,ohne die Sicht-Worte:Einsicht,Rücksicht,Nachsicht,die dürfen dann nur für mich gelten!!V O R S I C H T ist dabei das einzige Wort was ich für mich brauchte!
Hörte sich damals für mich einfach unmöglich an!
Aber jetzt,ich werde wieder die AKB Gruppen besuchen und meine Erfahrungen auch dort einbringen und noch mehr von den Gruppenfreunden mit nach Hause zu nehmen!!Ich wünsch Euch was!!Wille???!!!!,0,5%!!Mehr nicht!! Bummi!!!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen