Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.284 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
mondfrau Offline




Beiträge: 216

05.09.2004 20:50
RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Ihr Lieben,

Polizei war vor 2 Stunden hier - mein Mann wurde für mindestens zwei Tage aus der Wohnung verwiesen.

Heute ist es dann endgültig eskaliert. Ich weiss nicht, wo mir der Kopf steht.

Seit drei Tagen ist hier dicke Luft und heute ist die Bombe geplatzt. Er hat mich so sehr gedemütigt und provoziert bis ich völlig durchgedreht bin. Er kann das übrigens hervorragend auch ohne Alkohol, aber Anabolika tut seine Dienste. Ich habe seine Bierflaschen auf dem Tisch kaputt gehauen und ein Glas gegen die Wand geschmissen.

Er hat es tatsächlich geschafft mich so kleinzukriegen, dass ich mir einfach nicht mehr anders zu helfen weiss und nur noch reagiere. Ich reagiere mit der totalen Aggression....

Jedenfalls ist er jetzt weg. Er stellt mich als die hysterische Psychopathin hin - die ich wohl letztendlich tatsächlich im Laufe der Zeit geworden bin. Habe meine Gefühle wirklich kaum noch unter Kontrolle. Ich habe so einen Hass, so eine Wut und bin so verzweifelt - ich kann es Euch gar nicht richtig in Worte fassen, was in mir vorgeht.

Ich werde jetzt in aller Ruhe meine Sachen zusammenpacken und morgen früh noch mal arbeiten gehen und dann ziehe ich bei einem Bekannten ein bis ich eine Wohnung habe. Dieser Bekannte wohnt auch dem gleichen Grundstück wie meine Eltern. Bin mal gespannt, was da dann noch auf mich zu kommt, da sie ja wie einige wissen, aus genau diesen Gründen nicht mehr mit mir sprechen, da ich ja mit meinen 29 Jahren mein Leben selber auf die Reihe kriegen soll und sie mit meinen Problemen nix anfangen können.

Ich weiss nicht, ob ich noch irgendwie ins Internet komme - der Bekannt hat glaube ich kein Internet. Somit werde ich nur sporadisch was von Euch lesen können, obwohl ich es gerade jetzt so sehr brauchen könnte.

Liebe Grüße

MOndfrau

P.s. Drückt mir die Daumen, dass ich es diesmal tatsächlich schaffe, denn was muss denn sonst noch passieren????


Tina ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2004 21:13
#2 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,

so schlimm das alles ist - Wut ist auf jeden Fall eine gesunde Reaktion, viel besser als stumm ertragen. Dass du die Polizei gerufen hast finde ich direkt mutig. Erhalte dir doch deine Wut. Heute vormittag war erst eine interessante Sendung in der gesagt wurde, dass Menschen vermutlich die Fähigkeit wütend zu werden entwickelt haben, um sich aus unangenehmen Situationen befreien zu können.

Du bist weder irgendwie "schuldig", noch hysterisch, noch irgendwie abnormal. Deine Psyche reagiert jetzt nur um dir einen Ausweg zu ermöglichen.

Ich wünsche dir viel Glück, das wird schon.

LG
Tina


traurige13 Offline



Beiträge: 56

05.09.2004 21:20
#3 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,
habe jetzt gerade, nachdem ich dir in meinem eigenen Thread noch geantwortet habe, hier bei dir gelesen, dass es bei euch zu Hause eskaliert ist.
Das tut mir wahnsinnig leid für dich, aber wahrscheinlich musste es so kommen, oder???Ich möchte nicht unverschämt sein, aber da deine Situation meiner ja ziemlich oft ähnelt, muss es vielleicht so heftig werden, damit wir regelrecht gezwungen werden, etwas zu tun und die Situation nicht auszusitzen!!!!!
Das gilt genauso für mich.

Wie ich ja schrieb, weiß ich bestens, wie es ist, gedemütigt zu werden und alles immer und immer wieder in sich reinzufressen und irgendwie für sich zu verarbeiten.
Dann wird man - je nach Situation und Lage - entweder total depressiv und zieht sich in sich zurück oder wird aktiv und damit total aggressiv.
Ich denke trotzdem, die letztere Version der Aggression ist auch für uns die "Gesündere" (insofern man in dieser furchtbaren Lebenslage überhaupt noch das Wort gesund in den Mund nehmen kann).
Du bist übergekocht und hast allen Frust, Enttäuschung und Demütigung mal aus dir rausgelassen und dir ein kleines bisschen Luft verschafft....
Aber ich kenne es auch, dass wir dann die hysterischen dummen Kühe sind, die überreagieren und unsere Partner ja in deren eigenen Augen die eigentlich Unschuldigen.

Nur weißt du, liebe Mondfrau, auch mittlerweile genau, dass beim Alkoholiker kaum noch ein gesundes Gerechtigkeitsempfinden, was richtig und falsch und was Ursache und was Wirkung war, vorhanden ist.

Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass du bei dem Freund ein bisschen zur Ruhe kommst und dir Gedanken machen kannst, wie es weitergehen soll. Immerhin gut, dass du jemanden hast, der für dich in solchen Situationen da ist.
DAs hat auch nicht jeder.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und gute Gedanken für deine nächsten Tage.
Traurige13


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

05.09.2004 21:43
#4 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau

Du schreibst:
Ich weiss nicht, ob ich noch irgendwie ins Internet komme - der Bekannt hat glaube ich kein Internet. Somit werde ich nur sporadisch was von Euch lesen können, obwohl ich es gerade jetzt so sehr brauchen könnte.

Gehe in ein Internetcafe wenn du schreiben willst und Hilfe brauchst

Ich drücke dir beide Daumen

Im Moment sieht alles sehr schlimm aus, doch du wirst sehen....alles wird gut


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2004 21:49
#5 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hi,

da fällt mir nebenbei auf, daß viele Alkoholiker, ebenso wie viele Co's, kein unbefangenes Verhältnis zu den eigenen Arggressionen haben.

Sind wir nicht alle dazu angehalten worden, "liebe" Kinder zu sein, und den Eltern keinen Ärger zu machen? Von wievielen Kindern wurde Dankbarkeit verlangt, dafür daß ihnen die Eltern "das Leben geschenkt" haben..

Alkoholiker saufen dann, um ihren Aggressionen Luft zu verschaffen, und im Suff entgleist das dann ganz gern. Nüchtern werden sie von ihren Cos ja gerne als "der liebste Mensch der Welt" beschrieben, also versuchen wirs offensichtlich, ebendieser liebste Mensch zu sein..Coabhängige versuchen halt noch ein bissel länger, das liebe Kind zu spielen. Sie haben sogar noch ein Ventil weniger, bis es dann doch reicht.

Aber vielleicht ist ja auch da die Geistesverwandschaft begründet, die Alkoholiker und Cos zusammenführt... daß man nüchtern die eigenen Aggressionen am liebsten unterdrücken würde?

Nur mal so als Einwurf. Gilt sicher nicht für alle.

der minitiger


debbie Offline




Beiträge: 642

05.09.2004 21:51
#6 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,

wir ist es auch so ergangen wie Dir. Habe auch immer alles in mich reingefressen und als ich mich dann vergessen habe, habe ich endlich die Kurve gekriegt. Es kann einem schon Angst machen auf was für Gedanken man kommt. Ich drücke Dir die Daumen und Kopf hoch es kann doch nur noch besser werden. Ich fange langsam wieder an zu Leben.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

05.09.2004 23:01
#7 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Zitat
Gepostet von mondfrau
... da ich ja mit meinen 29 Jahren mein Leben selber auf die Reihe kriegen soll ...


Hallo Mondfrau ,

jawohl, das isses: jetzt kannst du dich um dein Leben kümmern ! Ergreife die Chance und nutze sie - und lasse dir blos nicht von anderen irgendeine "Schuld" einreden. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, das sage ich dir als ehemals pitschepatschenasser Alkoholiker, der auch lange gebraucht hat um zu der Erkenntnis zu kommen, daß es Mitschuldige nicht gab.

Ich drücke dir alle zur Verfügung stehende (2? ) Daumen !


tommie


Rosalie ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2004 03:00
#8 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Mondfrau,

nun, da ist ja eine ordentliche Bombe geplatzt...

Ach ja, Aggressionen... Ich habe festgestellt, dass ich meistens dann Aggressionen aufbaue, wenn etwas passiert, dass ich etwas absolut nicht will oder ein anderer Mensch anders reagiert, als ich es mir vorstelle oder wünsche...
Komme ich von diesem Trip nicht runter, sondern beharre weiter darauf, dass es so laufen soll, wie ich will oder der andere jetzt und sofort so reagieren soll, wie ich es mir wünsche, dann beginne ich wie ein Wasserkocher an zu kochen und zu brodeln und entweder implodiere ich oder explodiere ich...

Meine Mutter hat übrigens genauso reagiert. Meistens, wenn etwas nicht nach ihrer Nase ging, wurde sie hysterisch. Ich bin dann später so mal locker in ihre Fahrspur reingeglitten. Und jetzt fahre ich aus dieser Fahrspur raus in meine eigene Fahrspur...Hysterie ade...

Liebe Mondfrau, ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, zu akzeptieren, dass der Alkoholiker so ist wie er ist und wie schwer es ist seine eigenen Wünsche, Vorstellungen, Träume und Sehnsüchte, die man an den Partner koppelt, wie Seifenblasen, eine nach der anderen platzen zu sehen...

Wir Cos neigen dazu, Dinge harmonisch und perfekt gestalten zu wollen und sind dabei oft sehr ungeduldig dann schnell enttäuscht und traurig und wütend, wenn die Dinge anders laufen, als wir sie uns vorstellen und wünschen und wollen..

Sieh zu, dass Du da erstmal aus diesem Kreislauf rauskommst, alles weitere wird sich dann fügen, glaubs mir. Du musst nur erstmal den Absprung vom Karussel schaffen... Und das heisst ja nicht, dass dann alles vorbei ist mit Deinem Mann...
Vielleicht ist das ja auch die Chance für ihn, aus seinem Karussel auszusteigen, wenn Du loslässt und die Kette, die Du ihm um den Hals geschnürt hast, abnimmst und ihn freigibst, seinen eigenen Weg zu gehen. Und wenn dieser Weg Alkohol heisst, dann ist es eben so... Und wenn Dein Weg heisst, Du kannst diesen Alkoholiker nicht mehr ertragen, so wie er momentan ist und wahrscheinlich immer wieder mal sein wird, dann ist es eben so...dann geht es halt nicht zusammen...auch wenn man sich noch so sehr verbiegt udn krümmt und "lieb und gut" versucht zu sein...

Nun, da habe ich gelesen, dass Perfektionismus eine Blockierung ist, die mich daran hindert glücklich und zufrieden zu werden.... Seit einigen Monaten habe ich unbewusst gar keine Lust mehr auf Perfektionismus, sondern versuche einfach mein Bestes zu geben... und wenn was schief läuft oder anders als geplant, ist das heute kein Weltuntergang mehr... Ich ruhe mehr in mir selbst und die Dinge geschehen wie kleine Wunder, wo ich vorher verbissen nach Lösungen gesucht habe.

Und dann schaue ich meinen Vater an, der all diese Blockierungen selten oder nicht hat. Und er war ab einem bestimmten Zeitpunkt sehr zufrieden mit seinem Leben und ist es auch heute noch.

Liebe Grüsse und sei umarmt von mir und einen Knuddel auch an Deinen kleinen Süßen Sohn
Rosalie


Rosalie ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2004 06:09
#9 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Traurige und Mondfrau,

Ich möchte nicht unverschämt sein, aber da deine Situation meiner ja ziemlich oft ähnelt, muss es vielleicht so heftig werden, damit wir regelrecht gezwungen werden, etwas zu tun und die Situation nicht auszusitzen!!!!!

Ich möchte meinen letzten beiden Beiträgen nochwas hinzufügen:
Dieses lange Aushalten in dieser Situation kommt vielleicht auch daher,dass Co regelrecht die Bestätigung vom Alkoholiker sucht dafür, dass sie mit diesem nassen Alkoholiker nicht leben kann.
Dies kollidiert mit dem anerzogenen "Da musst Du durch". Es ist das anerzogene Bedürfnis, Dinge "aushalten" zu können, stark zu sein und keine Schwäche zu zeigen.
bei meiner Mutter kam immer der Spruch" Indianer kennen keinen Schmerz" und oft, wenn ich mit den schönen neuen weissen Kniestrümpfen mal wieder zum 1000en Mal auf der Strasse hingefallen bin, habe ich dafür eine geschallert bekommen. Wenn ich dann geweint habe, hiess es... "Hab Dich nicht so..." "Heulsuse"...
Somit lernte ich immer mehr die Zähne zusammenzubeissen und Dinge zu ertragen, die ich weder ertragen wollte, noch wirklich eigentlich in der Lage war, diese kräftemäßig zu ertragen.

Nun, ich dachte, ich müsste den Alkoholismus meines Partners "ertragen", obwohl ich von Anfang an unbewusst und intuitiv wusste, dass ich dazu gar nicht in der Lage bin und das auch gar nicht will. Ich wollte so ein Leben nicht und habe mich dennoch auf etwas eingelassen, was ich eigentlich gar nicht SO wollte...
Ich brauchte wahrscheinlich auch immer und immer wieder eine auf den Deckel und die letzte Eskalation der Beziehung, als Art Bestätigung, damit ich reif war, einzusehen, dass ich mir hier gewaltig einen vormache und etwas lebe, was ich nicht wirklich leben will.

Genauso, wie mein Partner vielleicht etwas mit mir zusammen lebte, was er eigentlich gar nicht wollte und sich dennoch darauf halbherzig mit mir einliess...

Halbherzige Dinge taugen nix!

Liebe Grüsse
Rosalie


annilein Offline




Beiträge: 4.212

06.09.2004 10:11
#10 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Liebe Mondfrau,

puuuhhh, versuche erst einmal bei deinem Bekannten klare Gedanken zu fassen. Packe deine Sachen und die des Kleinen und gehe. Lege deinem Mann auf gar keinen Fall noch ein Zettelchen auf den Tisch um ihm mitzuteilen, wo ihr seid.

Diese Agressionen deinerseits sind in dieser Situation total normal. Ich bin auch teilweise so agressiv geworden, als mein Mann mir schlimme Sachen an den Kopf geworfen hat. Es wurde immer schlimmer !!!!!

Es gibt für deinen Mann auch nur 2 Wege, um mit euch glücklich zu werden. Alkohol oder ihr, für dich gilt das gleiche. Gehen oder weiterhin dieses auf und ab. Dann bist du aber bald an deinem absoluten Tiefpunkt angelangt.

Denke nur an dich und an deinen Sohn. Versuche, dir schnellstmöglich Hilfe in einer SHG zu suchen.

Höre nicht auf seine Entschuldigungen, denke immer daran, was passiert ist. Wenn er nicht aufhört mit dem Trinken, wird sich gar nichts ändern.

Drücke dir ganz fest die Daumen in dieser Sch.. Zeit, doch auch für dich wird die Sonne bald wieder scheinen !!!!

Liebe Grüße

annilein


mondfrau Offline




Beiträge: 216

09.09.2004 15:00
#11 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Ihr Lieben,

ich habe immer mal sporadisch reingucken können. Danke für Eure Antworten.

Es ist hier immer wieder eine Bereicherung für mich...

Gestern war ich mal wieder bei Al-Anon - hat mir gut getan und habe auch ein tolles Feedback zurückbekommen. Ich wollte eigentlich nichts sagen, dann ist meine Hand doch automatisch hochgangen und dann war ich auch schon dran.

Ich habe so viel unter Tränen (erstmal) erzählt was die letzten Tage bei mir abgelaufen ist. Währenddessen hat mit jemand die Hand auf den Rücken gehalten, was mir Kraft gegeben hat weiter zu erzählen. Als ich so erzählte, merkte ich wie mein ganzer Mund auf einmal taub wurde und kribbelte - das gleiche passierte mit meinem Händen, Armen und Beinen - mein ganzer Körper hat vibriert. Meine Güte, was eine Anspannung - es ist unglaublich was einem der Körper auch wieder spiegelt.

So, jetzt mal zu dem weiteren Verlauf:

Ich bin dann zu diesem Bekannten abgedüst mit Kind und Kegel. Das Auto hatte ich in der Nacht noch bis unters Dach vollgepackt. Es ging fast nichts mehr rein.

Bin dann am nächsten Morgen noch arbeiten gegangen habe meinen Sohn abgeholt und bin dann da hoch gefahren.

Dort angekommen, hatte ich ein merkwürdiges Gefühl im Bauch. Ich konnte mich einfach nicht locker machen. Der Kleine war auch völlig durch den Wind, hat Dinge getan, die ich von ihm gar nicht kenne. Er hat die Fäustchen geballt und sich ganz steif gemacht und gebrüllt und gemotzt. Ich dachte echt alles in allem, ich bin in einem schlechten Film.

Mein komisches Bauchgefühl hat sich hinterher auch noch bestätigt: Der "nette" Bekannte machte dann so Andeutungen, dass er mich ja so gerne hätte und ich ja so ein schöne Frau bin. Ich glaube, ich spinne! Das nicht auch noch. Dachte mir, hier kannste nicht länger bleiben. Habe ihm auch sofort gesagt, dass sich seine gute Tat sicherlich nicht auf bestimmte Art und Weise honorieren werde.

In der kommenden Nacht habe ich mich dann relativ früh ins Bett gelegt und mich mit meinem Kind in dem Zimmer eingeschlossen, wer weiss auf was für Ideen der Kerl noch kommt. Morgens wieder auf die Arbeit - mittags wieder zu dem Bekannten, wollte gerade meine SAchen packen, um wieder heim zu fahren. Dann kamen auch noch meine Eltern.

Meine Mutter hat sich sehr gefreut, mit aber gleich gesagt, dass ich sie mal wieder total blamiert hätte mit der Aktion. Ach und übrigens kann mein Mann ja kein Alkoholiker sein, er geht ja jeden TAg arbeiten. Ihr Vater (mein Opa) ging auch regelmäßig ganz fleißig arbeiten und hat am Abend seine 2-3 Flaschen Wein gesoffen. Meine Güte, was eine Einstellung. Ich empfand sie auch als sehr depressiv. Sie hätte jahrelang das Besten immer aus der Situation gemacht und jetzt kann sie einfach nichts mehr positives im Leben sehen, usw. Mein Vater hat wieder ein ganz bedrückende Stimmung verbreitet, die ich einfach nicht in Worte fassen kann. Dieser Mann beherrscht es in Perfektion monatelang nicht mit einem zu reden. Ich hasse es!!! Er sagte kein Wort zu mir, hat ein GEsicht gezogen und hat sage und schreibe 4 Stunden sein Auto sauber gemacht um bloß nicht in meiner Nähe zu sein.

Diese ganze Stimmung dort hat mich demnach auch noch mehr runtergezogen. Habe dann meinen Mann angerufen und ihm gesagt, dass ich es nciht einsehe mit dem Kind rumzuziehen und er soll ich bitte irgendwie aus dem Staub machen. Er hat aber niemanden gefunden, wo er mal schlafen könnte.

Somit bin ich dann doch wieder hier. Die Stimmung ist mehr als bedrückend. Ich gehe aber meinen Weg. War ja wie gesagt seit lange mal wieder bei Al-Anon. Heute Abend um 18.15 Uhr gucke ich mir eine 3 Zimmer Wohnung an (ideal für mich und mein Kind), 60qm, 400,- € warm und sogar mit Wanne. Besser können die Konditionen nicht sein. Das ist genau das, was ich mir gewünscht habe. Hoffentlich kann ich heute gleich den Vertrag unterschreiben - dann gibt es kein Zurück mehr. Dann hätte ich es endlich geschafft.

So, jetzt habe ich ganz schön viel erzählt....

LG Mondfrau


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2004 17:26
#12 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!!!


LG helena


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

09.09.2004 17:28
#13 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,

ich wünsche Dir, daß Du diese Wohnung kriegst. Ganz festes Daumendrücken.

LG
Adobe


barbaraa Offline




Beiträge: 538

09.09.2004 19:15
#14 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

hi mondfrau,

auch ich wünsche dir viel kraft.
das hört sich ja krass an, was du mitmachen musst.
jedenfalls sollst du wissen, dass du hier nicht allein bist.

lg
barbaraa


debbie Offline




Beiträge: 642

09.09.2004 21:37
#15 RE: Heute ist alles eskaliert.... - das war´s jetzt! antworten

Hallo Mondfrau,

ich drücke Dir auch die Daumen das alles klappt. Die Einstellung Deiner Eltern kann ich nicht verstehen und lass Dir bloss nicht einreden das zu sie blamiert hast. Blamieren tun sie sich selber mit dieser Einstellung.

Meine Eltern haben in jeder Situation zu mir gestanden.

Dein Bekannter der tickt doch wohl auch nicht richtig, aber der dachte wohl du würdest ihm aus lauter Dankbarkeit gleich um den Hals fliegen. So ein Blödmann.

Du findest Deinen Weg und machst genau das richtige.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen