Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 625 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Bierflaeschen ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2004 23:40
RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hallo an Alle,

Ich bin hier will ich abends von ca. 20 Uhr bis ca 0 Uhr Alkohol trinke. Habe eine ganz schlechte Kindheit hintermir.Mitllerweile habe ich eine eigene Familie mit zwei kindern und möchte gegen das Problem was machen.Alkoholabhängig bin ich.Tagsüber bin ich auch ein normaler Mensch nur abens möchte( muß )ich trinken.Das hat ca vor 7 Jahren angefangen.Ich kann das nicht alles sofort berichten, weil so viele Einzelheiten eine Rolle spielen. Ich wollte erstmal hören, wer etwas dazu sagen kann.

Liebe Grüße von Bierflaeschen


Depri ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2004 08:10
#2 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hallo,

ich habe auch nur abends getrunken von 20-23 Uhr, aber es macht keinen Unterschied. Abhängig ist abhängig. Wieviel trinkst du denn an Menge?

Ich habe mit Hilfe dieses Forums vor 16 Tagen aufgehört. Erzähl uns noch mehr von dir. Hier sind einige die sich gut auskennen mit der Materie, ich selber noch nicht so.

Ein lieber Gruss von Depri


Erdmann Offline




Beiträge: 356

30.08.2004 09:56
#3 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hallo

- auch ich bin Abend- und Wochenendtrinker
- auch ich bin tagsüber ein normaler Mensch und funktioniere
- auch ich habe eine schlechte Kindheit gehabt
- auch ich habe inzwischen eine eigene Familie mit Kindern
- auch ich habe ein Alkoholproblem
- auch ich will gegen dieses Problem etwas unternehmen
- auch ich stehe noch am Anfang

Du siehst, du bist nicht alleine hier. Ich hab gestern meinen ersten Tag seit langem ohne Alkohol durchgebracht und heute packe ich den nächsten.

Wir haben viele Gemeinsamkeiten und es wäre toll, wenn wir uns austauschen könnten.

En guete Tag!

Erdmann


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

30.08.2004 10:54
#4 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Herzlich willkommen, Bierfläschchen,

deine Trinkgewohnheiten kommen mir auch sehr bekannt vor.
Aber es spielt keine Rolle, zu welcher Tageszeit man Alkohol trinken MUSS. Suff ist Suff.

Erzähl doch ein wenig mehr von dir. Sicherlich hast du schon bemerkt, dass der Alkohol eine schlechte Kindheit nicht ungeschehen machen kann und auch sonst keine Probleme lösen hilft. Es ist das schöne Gefühl der Leichtigkeit, was zum Trinken zwingt (und die Ausrede, dass es ja andere auch machen) und plötzlich begreift man, wie furchtbar dieser Zwang ist und wie schwer es zu sein scheint, diesem Zwang zu widerstehen.

Ich habe auch mal geglaubt, ohne Alkohol kann ich nicht mehr sein. Dabei war das gar kein "sein", sondern ein benebeltes existieren. Nach über 20 Jahren kam dann die Erkenntnis, dass Alkohol rein gar nichts in meinem Leben verbessert hat, sondern dass ich dadurch, ganz heimlich schleichend, an einem tödlichen Abgrund stand...

Wenn du wirklich abstinent leben willst, hilft nur rigoros das 1. Glas stehen zu lassen.
Dabei spielt der Konsum eine wichtige Rolle, denn die ENtzugserscheinungen darfst du nicht unterschätzen. Je nachdem ist ärztliche Betreuung notwendig oder es funktioniert alleine.Selbsthilfegruppen und die saufnixer sind eine wertvolle Unterstützung, um auf den trockenen Weg zu kommen.

Also, schreib ein wenig mehr von dir. Den Anfang hast du doch schon gemacht.

LG Laila

PS. Den Nick "Bierfläschchen" würde ich dir empfehlen zu ändern.....nimm lieber einen alkoholfreien Namen, passend zu deinem neuen Ziel.


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

30.08.2004 11:19
#5 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hallo Erdmann,

schön mal wieder was von dir zu hören.
Berichte doch mal, wie es dir in den letzten Monaten ergangen ist.
Soviel ich noch weis, warst du auch voller Energie, um dich von deinem alkoholischen Feind zu verabschieden.....hat aber nicht so richtig geklappt.

Es ist noch kein Meister vom HImmel gefallen.....
Ich kenne auch die Anläufe, bei denen es dann blieb...

Also Erdmann, auf ein Neues. Den zweiten alkfreien Tag hast du begonnen. Um dauerhaft trocken zu werden, bekommst du alle Unterstützung, die es gibt.
Dazu musst du aber wirklich begreifen, dass ein "vielleicht", "mal sehen", "aber" und "oder" genau die Stolpersteine sind, die gerne wieder zum Glas greifen lassen, wenn das Eingeständnis alkoholkrank zu sein noch fehlt.

Bis dann und liebe Grüße

Laila


Erdmann Offline




Beiträge: 356

30.08.2004 11:55
#6 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hallo Laila

Es hat sich nicht viel verändert in den letzten Monaten. Im Februar, als ich mich hier in diesem Board angemeldet habe, war ich wirklich euphorisch. Ich habs immer wieder versucht, bin immer wieder auf die Schnauze gefallen, hab funktioniert...

Am Anfang, in diesem Board fühlte ich mich einfach Missverstanden, habe dann eine Zeit lang nur noch mitgelesen, im Bewusstsein, dass ich wirklich ein Problem habe. Dann eine Zeitlang habe ich hier nie mehr vorbeigeschaut.

Gestern Sonntag ist mir aber wirklich bewusst geworden, wieviel ich mit meinem Verhalten aufs Spiel setzte und ich will es jetzt nicht mehr beim Versuchen lassen sondern ich muss mich jetzt ändern und ändern kann ich mich nur, wenn ich den Alkohol vollends weglasse.

Es geht mir heute nicht so gut, hab die letzte Nacht schlecht geschlafen (Schweissausbrüche...Panikträume etc). Und heute kann ich mich kaum auf die Arbeit konzentrieren. Nur gut, dass ich im Moment nicht soviel zu tun habe hier im Büro. Im Moment fühle ich mich wie total erschlagen und hab immer wieder Schweissausbrüche. Meine Augen scheinen mir nächstens zuzufallen und ich möchte nur noch schlaffen. Aber ich beiss mich durch....!

Ich möchte einfach nur immer einen Tag ohne Alkohol verbringen. Ich darf nicht weiter denken, an die Situationen in denen ich immer Alkohol getrunken habe. Ich darf nicht daran denken, nur der heutige jetztige Tag ist wichtig.

Ich kämpfe...

Gruss

Erdmann


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

30.08.2004 12:31
#7 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

Hi Erdmann !

Zitat
Gestern Sonntag ist mir aber wirklich bewusst geworden, wieviel ich mit meinem Verhalten aufs Spiel setzte



... ja das hatte ich in all den Jahren auch immer im Hinterkopf, erklärte mir das aber so, " so bin ich halt, das ist meine Art zu leben" bis zu " keiner versteht mich".
Das die Probleme alle alkoholbedingter Art sind, das drang erst kurz vor meinem Aufhören zu mir durch.

Mir war es dann das Allerwichtigste, für mich selbst aufzuhören, will heißen, es ging mir auch um meine eigene, alkoholjammerige Selbsterniedrigung. Ich wollte mich nicht mehr sooooo klein fühlen, ich wollte ich endlich auch mal selbstbewußt fühlen und anderen Menschen in die Augen schauen können. Ich wollte Mensch sein.
Das andere - mich zu ändern - kam dann wie von selbst, als ich aufhörte zu Trinken. Das setzte aber auch eine ehrliche Auseinandersetzung mit mir selbst voraus.
Denn es war nicht genug, nur das Trinken aufzuhören, es ist ein Ändern der Lebenseinstellung.
Aber dazu mußte ich aufhören zu trinken.

Noch eine Frage, warum fühltest du dich damals im Februar mißverstanden ?

Grüßle
Bea


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

30.08.2004 12:53
#8 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

hallo Bierfläschchen,
es war alleine die Art wie ich trank, nicht die Menge. Auch ich hatte damals mal mit zwischen 20 Uhr (Kinder im Bett) und Mitternacht angefangen. Nach gar nicht langer Zeit wurde es dann Freitag bis Sonntag, später noch mehr. Die Gründe zum trinken enden dann in der Windrichtung, Magenschmerzen, heute so unruhig, es hatte mich ereilt, böser Blick der Gemüsefrau auf dem Markt und alten Kriegskameraden getroffen (wenns geht noch aus dem 1.Weltkrieg).
Ich hatte niemanden seinerzeit, du hättest unser Bord hier. Da seihst du viele gleiche Geschichten, kannst fragen und dich durch Vergleiche orten.
Auf geht's, Gruss Max


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

30.08.2004 13:15
#9 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

@ erdmann,

hallo erdmann gut das du wieder da bist!
ich kann mich noch gut an dich erinnern... bei einem deinem letzten texte damals war mir irgendwie klar, daß du es nicht schaffen würdest, was ich damals auch zum ausdruck gebracht habe und mir den ein oder anderen vorwurfsvollen komtentar einbrachte.

auch ich habe es damals nicht geschafft! trotz meiner klugen sprüche, aber es hat mir gezeigt das ich alkoholiker bin, und keinen normalen umgang mehr mit alkohol schaffen werde!

das wichtigste ist, daß du einfach, oder alle die mit dem alk-problem zu kämpfen haben ehrlich zu sich selbst sein müssen. dann ist schon ein großer schritt gemacht!
ich habe mich vor 4 wochen entschlossen eine SHG aufzusuchen und bin froh darüber. es hilft ungemein.

wenn du wirklich die absicht hast von dem teufelszeug weg zu kommen dann gehe den schritt und hole dir hilfe und du wirst sehen wie einfach es sein kann.

viel erfolg dir bei deinem vorhaben! geh es ehrlich an

gute 24h
markus


Erdmann Offline




Beiträge: 356

30.08.2004 13:21
#10 RE: Hallo ich bin neu hier antworten

@bea

Damals im Februar hat sich hier ein kleiner Streit entwickelt, als es um mich und mein Problem ging. Die Einen versuchten mir glasklar den spiegel vor augen zu halten, während andere mir mut machten und meinten ich sei auf dem richtigen Weg.

Markus hat es richtig gesagt. Ich war damals nicht bereit etwas zu ändern, ging die Sache zu halbherzig an und ich hätte eigentlich allen dankbar sein müssen, die mich hier im Board immer "zusammengestaucht" haben, sprich mir meine Rechtfertigungen nicht abgenommen haben.

@markus mist, dass du es nicht geschafft hast, aber du bist ja auch wieder auf dem richtigen Weg und ich wünsch dir viel Kraft.

Grüsse

Erdmann


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen