Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.115 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 17:35
RE: Dipsomanie antworten

Hat jemand Erfahrung mit dipsomanischen Anfällen, die mit einem richtigen Exzess einhergehen?

Dass ich ab sofort auf jeglichen Alkohol verzichten muss, ist mir seit ungefähr 24 Stunden klar. Vorher dachte ich, dass ich sehr gut mit kontrolliertem Alkoholkonsum zurechtkomme; weil ich untertags eine regelrechte Abneigung gegen das Gefühl entwickelt habe auch nur einen Schluck zu trinken; weil ich nicht ständig trinke und weil ich beim Trinken nicht immer unter Kontrollverlust leide, sondern nur wenn ich Ärger oder Angst hatte.

Trotzdem passiert(e) es mir, dass ich mich alle paar Wochen bis zu einem Stadium betrinken muss, indem ich mir meines Handelns nicht mehr bewusst bin. In diesem Zustand tue ich Dinge, die wenn sie mir danach vor Augen geführt werden, tiefste Verzweiflung auslösen, von Schuldgefühlen gegenüber meiner Familie und mir selbst bis zu klaren Selbstmordgedanken.

Ich bekomme in diesen Phasen solche Wutanfälle, dass ich Dinge zerstöre und immer wieder meinen Mann tätlich angreife.

Wie gesagt, gestern habe ich der Tatsache ins Auge geblickt als ersten Schritt den Entschluss zu fassen keinen Alkohol mehr zu trinken und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Hat jemand Erfahrungen zu diesem Thema und besonders den Umgang mit den Schuldgefühlen der Aggressionsauswüchse?

Wie geht ihr mit der oft erdrückenden Unzufriedenheit über Ereignisse und Zustände um, die für mich der Auslöser sind?

danke fuer eure hilfe
H2O


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

01.08.2004 18:11
#2 RE: Dipsomanie antworten

Hallo Gast,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier.

Ich musste gerade mal ein Wenig goggeln,um den Begriff "Dipsomanie" nachzuschlagen.
Der war mir bis dato hier noch nicht untergekommen,gibt aber auch mein Trinkmuster wieder.

Wir nennen das hier ganz einfach "Quartalssaufen".

Ich habe meinen immer währenden Frust so alle drei Monate für zwei Wochen runtergespült und schon so manchen Aggressionsanfall gehabt.
Ich versteh durchaus,was dich bewegt.

Es ist auch schlimm,daß sich die ganze Sache mit der Zeit verselbstständigt und der Teufelskreis sich schließt,indem man zu allem Überfluss auch noch abhängig wird.
Später dann "züchtet" man sich explizit Probleme und Situationen an,in denen "man dann mal wieder so richtig darf"...saufen und Dampf ablassen.
Man braucht dann förmlich Konflikte um die Sucht zu befriedigen...

Da ich nicht weiß,was dich in deinem Innersten bewegt,würde ich vorschlagen,daß du mal ein Wenig von dir und deiner Situation erzählst.


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

01.08.2004 18:12
#3 RE: Dipsomanie antworten

Hallo H2O,

ich bin der Letzte, der Dir Ratschläge geben kann.

Trotzdem hat mich Dein Posting berührt.

Irgendwann, ich weiss das, war ich auch mal so.
Ich bin durch Glastüren und Holztüren wie nichts.
War es "NLP" oder was?

Ich habe die Gewalt aus meinem Leben verbannt.
Vielleicht waren es die Gerichtsverfahren, an denen ich heute noch zahle?

Oder die Einsicht, dass es nichts bringt?

Ich glaube eher, Letzteres.

Nimm den Rat des Boards an, und trinke nichts mehr,
das allein wird Dir helfen alle Dinge auf die Reihe zu bekommen.

Ich arbeite daran...
LG
Bernd


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 18:52
#4 RE: Dipsomanie antworten

Vielen Dank für die ersten schnellen Reaktionen! Das scheint hier ein wirklich aktives Board zu sein.

@biene2
Ich melde mich gerne etwas später wieder um auch über Details zu erzählen - die kleinen Erfolge, die grösseren Niederlagen und das Wohlfühlen und traurig sein im Zusammenhang mit der Sucht!

Luisa

PS Momentan bin ich noch nicht soweit, mich hier mit voller Identität zu deklarieren - ich nehme an auch das ist nicht aussergewöhnlich


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

01.08.2004 19:02
#5 RE: Dipsomanie antworten

Hallo,Luisa,

Gut, dass Du weitermachen willst.

Ich glaube eher, dass ich die Kraft nicht mehr habe.
Also - viel Erfolg.

Bis denne.
Bernd


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.955

01.08.2004 19:07
#6 RE: Dipsomanie antworten

Hallo Luisa!

Willkommen auf dem Saufnix-Board auch von mir!

Grins - zitätchen von dir:

"Momentan bin ich noch nicht soweit, mich hier mit voller Identität zu deklarieren - ich nehme an auch das ist nicht aussergewöhnlich"

Ganz genau- muss niemand und braucht auch niemand- ehrlich reden und antworten und sich mitteilen gelingt eben wohl auch diesem Schutz heraus! Und auf´s fett markierte kommt´s doch an

Freu mich mehr von dir zu lesen und das du den Weg hierher gefunden hast!
Schönen Sonntag gewünscht, gelle!


@ Bernd

Öhm.... du- diese "Soap" wolltest du doch net mehr weiterspielen- öhm.. und was ist mit "Hoffnung und Zuversicht" ( nmail von dir?) - statt Zuspruch scheint´s du mal wieder lieber n freundschaftlichen Tritt vor´s virtuelle Schienbein zu wollen?
Komm "vorbei" ( nmail) und ich trete gezielt, wenn du magst!
Knuffi du trauriger Bernd im Kopf-Gefühls-Karusell!


Schneefrau/Sabine

[f1][ Editiert von Schneefrau am: 01.08.2004 19:10 ][/f]


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

01.08.2004 19:33
#7 RE: Dipsomanie antworten

Na , vielen Dank auch, Sabine, Schneefrau,

vielleicht war das der Anstoss, - oder auch nicht?

LG
Bernd


helena Offline



Beiträge: 215

01.08.2004 19:36
#8 RE: Dipsomanie antworten

Hallo Bernd,

schön, von Dir zu lesen! Wie ist der aktuelle Stand der Dinge bei Dir?? ( Und jammer bitte nicht!!)!

LG Helena


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

01.08.2004 19:58
#9 RE: Dipsomanie antworten

Nö, nö,
ich jammer nicht.

Es gibt nur einen Weg - durchhalten - oder aufgeben.

Zur Zeit bin ich noch unentschlossen.

LG
Bernd


helena Offline



Beiträge: 215

01.08.2004 20:07
#10 RE: Dipsomanie antworten

Hallo Bernd,

das ist doch nicht wahr - Du willst doch wohl jetzt nicht aufgeben,ODER????

LG Helena


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.955

01.08.2004 20:08
#11 RE: Dipsomanie antworten

Hey Bernd!

Nachgedacht? Lust auf Ping-Pong-Spielen - oder dazu auch zu unentschlossen...

"Durchhalten" ist viel zu anstrengend und kraftaufreibend und mit wenigen Erfolgsaussichten versehen- "aufgeben"/"kapitulieren", sich um drehen und sagen: ja- ich kann´s anders machen, denn das konnte ich auch schon mal vor dem Alk und ich will das wieder tun, das hingegen hat gute Chancen!
Keine Ahnung, wann das bei dir ankommt- aber ich hoffe, bald!

Zwinker

Sabine/Schneefrau, deren "virtueller Tritt" wohl net getroffen hat

PS: sagt der Esel zum Hund: was besseres als den Tod findest du überall; sagt der Hund zur Katze: was besseres als den Tod findest du überall, maunzt die Katze zum Hahn: was besseres als den Tod findest du überall* draus wurden die heiss geliebte "Tierpyramide" Bremer Stadtmusikanten gelle


Rosalie ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 20:09
#12 RE: Dipsomanie antworten

Hallo Bernd,

hast Du eigentlich sowas wie - "den großen Traum Deines Lebens"? Etwas, was Du schon immer mal machen wolltest, jedoch bisher nicht verwirklicht hast?

Grüsse
Rosalie


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 20:19
#13 RE: Dipsomanie antworten

Hallo H2O,

willkommen auf diesem Board,

was du beschreibst, kenne ich auch.
Später mehr dazu, habe wenig Zeit.....


@Bernd

Zitat
Ich habe die Gewalt aus meinem Leben verbannt.


Ich auch, und das in verschiedenen Formen!


Bei uns im Südwesten
ist es heute sehr sehr heiß.
Kein PC Tag, wenn man nicht
wireless Lan für den Lappi
im Garten hat!

Liebe Grüße an alle

Katharina


[f1][ Editiert von bordeauxnixe am: 01.08.2004 23:56 ][/f]


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

01.08.2004 20:39
#14 RE: Dipsomanie antworten

Nein, Ihr seht mich eher auf dem Weg, den Weg zu finden.

Aufgabe erst dann, wenn wirklich nichst mehr geht.

Im Moment höre ich "White Snake", weil mein TV den A... hoch gemacht hat.

Keine Angst vor großen Tieren, am Mittwoch gehe ich guter Dinge zum Psychologen vom Arbeitsamt, zwar ab gestempelt dann, Aber gestärkt, dass ich auch das geschafft habe.

Langsam baue ich alles wieder auf. Und das ist gut so.

LG
Bernd


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

01.08.2004 21:40
#15 RE: Dipsomanie antworten

Gepostet von Bernd:

Zitat
Ich habe die Gewalt aus meinem Leben verbannt.



Ich finde, man sollte auch bedenken, dass man sich selbst durch die Trinkerei am meisten Gewalt antut. Seelisch und körperlich.
Saufen ist in erster Linie eine Respektlosigkeit sich selbst gegenüber.
So sehe ich das heute.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen