Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 998 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
apfelsaft Offline



Beiträge: 256

30.07.2004 17:54
RE: SHG antworten

hallo zusammen,

die letzte woche war wieder horror für mich! ein auf und ab in meiner beziehung natürlich jeden abend 1-2ltr. wein in den kopf...gestern teilte mir meine freundin mit, das sie vorerst nicht gewillt sei wieder mit mir in eine gemeinsame wohnung zu ziehen.
so nun bin ich komplett auf mich alleine gestellt und das im zusammenhang mit der sauferei geht so nicht weiter.

ich werde eure ratschläge befolgen und gehe heute abend in eine shg bei mir am ort.
ich habe schiss ohne ende aber was soll schon passieren?
schlimmer kann es ja nicht kommen.


markus


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2004 17:58
#2 RE: SHG antworten

Hallo Markus,

weshalb gehst Du in eine SHG ?? Du schaffst das doch alleine, oder. Nur wegen Deiner Frau musst Du doch dort nicht hin ?? Wir Männer sind doch so stark, oder ??

Oder möchtest Du selbst was ändern ? Dann geh dorthin, erzähle von Dir, von Ihr, von Alkohol und stelle fest das es gut tut zu reden.

Aber tu es für Dich, nicht um eine Beziehung zu retten....


Gruß Solgar


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

31.07.2004 09:15
#3 RE: SHG antworten

ich habs geschafft Jo!

es war wirklich nicht schlimm. und es war gut zu reden.
ich bin dann ziemlich erleichtert nach hause gegangen. ich sah ne kneipe... *lach* ich bin gegenüber in eine eisdiele rein .... ich weiss gar nicht mehr wann ich mir das letzte mal ein eis gekauft hatte. ich dachte es wird wieder ne harte nacht mit schweißausbrüchen wie vor 4 wochen, als ich den letzten versuch startete ...nix passiert...

nee solgar ich mach es nicht um meine beziehung zu retten,
ich machs für mich! wenn keine änderung in meinen verhaltensweisen eintritt, bin ich auch nicht mehr beziehungsfähig.

so ich nehm mal den nächsten ratschlag an:nur für einen tag!

allen gute 24h

markus


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

31.07.2004 09:20
#4 RE: SHG antworten

Hallo Markus

Prima

Du machst das für Dich


detlef54 ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2004 09:46
#5 RE: SHG antworten

Hallo Markus,willkommen im Club,ich glaube deine Entscheidung in eine SHG zu gehen wird Dich bei deinen Bemühungen Trocken zu werden und zu bleiben ein ganzes Stück vorwärts bringen,du bist jetzt bei sogenannten Profis,die alle den gleichen Werdegang haben,und alle wollen nur das eine ..Abstinenz leben.Hier kannst Du dich ausstauschen und den ein oder anderen Ratschlag einholen,aber Trockenlegen kann Dich keiner,das mußt Du alleine wollen.Du bist auf einen guten Weg,viel Glück.Detlef


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

31.07.2004 11:45
#6 RE: SHG antworten

Markus,

na siehste, war doch nicht schlimm. Ich bin das erste Mal auch mit einem flauen Gefühl hin, wurde aber total herzlich empfangen.

Mein AA-Freund läßt überhaupt keine Meetings aus, nicht mal im Urlaub. Er war jetzt in Spanien und hat sogar dort eine deutschsprachige Gruppe gefunden.

Weiter so

Viele Grüße
Adobe


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2004 13:23
#7 RE: SHG antworten

Klasse Markus,

aber vergiss nicht...dranbleiben.

Gruß Solgar


Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

31.07.2004 15:34
#8 RE: SHG antworten

Markus.

Toll,dass Du den Weg in eine Gruppe gefunden hast.

Du hast den nächsten Schritt auf dem Weg zur Abstinenz gemacht.

Ich kenne das Gefühl der Angst wenn mann zum ersten mal in eine Gruppe geht. Die öffentliche Offenbarung, Leute ich habe ein Alkoholüroblem kostet viel Überwindung. aber dies sind die Bausteine für ein Fundament, was da heist Abstinenz. Aber auch für ein zufriedenes Leben ohne Alkohol,

Mir ging es vor meine, ersten Besuch richtig beschissen. Ich hatte Angst vor dieser Offenbarung. Die Gruppe traf sich im Ev. Gemeindehaus um 19.30 Uhr. Zur gleichen Zeit hatte auch der Kirchenchor seine Probe.

Vom Tor bis Zum Eingang waren es ca. 60 mtr. Der längste Weg meines Lebens. Hätte nicht ein Gruppenmitglied der auch gerade kam, meine Angst gespürt, und mich bei der Hand genommen um mich in den Gruppenraum zu begleiden, wäre ich
vor dieser für mich bedrohenden Situation, wieder wie schon so oft vorher, geflohen.

Ein Satz blieb schon am ersten Abend bei mir hängen: " Man muß sich seiner Krankheit stellen. Es ist keine Schande krank zu sein, wohl aber eine wenn man seine Krankheit erkannt hat, nichts dagegen tut ".

Einen weiteren machte ich mir zu eigen.
" NUR ICH ALLEINE KANN MIR HELFEN, ABER ICH KANN ES NICHT ALLEINE "
Die Gruppe ermöglichte es mir, zu lernen mir selbst zu helfen. Ich lernte auch in der Gruppe, was ich auf dem Weg zur Genesung alles verändern muß.Dabei halfen mir folgende persöhnliche Erfahrungen.

Die Erkenntnis, dass Problem ist das Suchtmittel.
Ein persöhnlich erlebter Tiefpunkt.
Das Eingeständniss, alleine nicht weiterzukommen, und Hilfe zu benötigen.
Die Bereitschaft, um Hilfe zu bitten, und diese auch anzunehmen.
Der Wille die derzeitige Situation zu verändern.
Die Bereitschaft weitere therapeutische Maßnahmen anzunehmen

Das Gruppengespräch ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Jeder nimmt sich aus dem Gespräch,was er benötigt. D.h. das jeweilige Gruppenmitglied vergleicht die eingebrachte Situation mit seinen eigenen Erlebnissen und entscheidet, was er für sich annehmen kann, und was nicht.

Eines der wichtigsten Gruppenerlebnisse überhaupt bildet das Gefühl der Geborgenheit und Angenommensein. So wie ich bin, mit allen meinen schwächen und stärrken. Das erweckte bei mir den Eindruck, hier bist du Zuhause. Es erleichterte mir offen und mit Vertrauen zu den Gruppenmitgliedern, über meine Gefühle und Probleme zu reden.

Ich wünsche Dir und allen die auf dem Weg sind viele solcher positiven Erfahrungen, denn diese machen das Fundament was da heist Abstinenz erst standsicher.

Liebe Grüße von Günther einem Weggefährten.


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2004 16:30
#9 RE: SHG antworten

Hallo apfelsaft,

ich bin sprachlos und freue mich so sehr dich.

Du hast den entscheidenden Schritt in deine neue Richtung gemacht.Und du tust es nur für dich! Alles andere wirst du sehen, wird sich in kleinen Schritten fügen. Es wartet ein Leben voller Überraschungen auf dich!

Ich bin dir übrigends so dankbar, du warst der Grund warum ich hier im Forum das 1.Mal schrieb. So habe ich zu meiner SHG, auch noch das Forum zur Seite gestellt bekommen....Vielen Dank dafür!

Und nun geh weiter.....


Herzliche Grüße

Katharina


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

01.08.2004 13:16
#10 RE: SHG antworten

hallo und danke für eure antworten !
@ weggefährte: Lach* ich stand auch vor dem ev. gemeinde
haus...(auch 19:30) die tür war verschlossen, einige leute standen vor dem tor und ich dachte die kommen aus der messe...
ich habe allen mut zusammen genommen und gefragt, ob die kirche in den sommerferien geschlossen sei? nein sie würden auf den schlüssel warten und wenn ich zu den aa`s wollte wäre ich richtig...

ich wurde wirklich gut aufgenommen und freue mich auf den nächsten freitag...

@ jo kathi ich erinnere mich und ich war ein wenig neidisch auf dich das du es in der shg schon geschafft hast...war aber auch eine motivation für mich! wie du siehst

seit donnerstag habe ich keinen alk mehr zu mir genommen!
und es klappt recht gut (hoffentlich nicht zu gut...)
meiner freundin gegenüber habe ich es auch erzählt und ich stehe auch voll dazu..
na ich wollte auch noch parallel dazu, das rauchen aufgeben aber das hat diesmal nicht funktioniert und ich habe beschlossen mich erst mal auf eine sucht zu konzentrieren!
die 2. folgt dann später mal.

so euch noch einen schönen trockenen sonntag
und gute 24h

ein bisher zufriedener markus


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

02.08.2004 09:44
#11 RE: SHG antworten

moin leuts,

ich fühle mich wie gerädert.... das war einer der schlechten tage eines angehenden trockenen alkoholikers,
so langsam muss ich es doch aussprechen.
ich bin alkoholiker! gut ich finde mich damit ab.
es ging gestern morgen schon los, so gegen 11:00, ich habe gebügelt und wer schlich sich da von hinten ran...hm jetzt ein gläschen, dann macht das bügeln doch mehr spass...
nee nee bin ich verrückt, ersten angriff abgewehrt.. und so zog es sich immer wieder, in bestimmten momenten, in denen ich früher sonntags getrunken habe, den ganzen tag so durch.
am abend war ich wieder laufen und früher war es dann immer so, nach dem laufen ein leckeres gekühltes bier.
man das war hart, aber ich habe ihn wieder abgewehrt!!!
ich bin dann wieder in die eisdiele (kommt nun die eissucht?)

verdammt ich konnte nicht einschlafen...23:00 nix 24:00 nix 1:00 nix so langsam bekam ich beklemmungs zustände...2:00 immer noch keine müdigkeit die beklemmungszustände nahmen zu.. ich stellte mir vor jetzt in den keller zu gehen und gierig eine flasche wein runterkippen...nein nein nein
3:00 ich bin eingeschlafen und um 6:00 schweissnass wieder aufgewacht und dann nur so rumgedöst...nun bin ich doch erstaunlicher weise recht fit.
ich habe gestern den kampf gewonnen, und daß macht mich stolz!!!
ich bin froh wenn freitag ist, und ich wieder in die shg gehen darf, bis dahin sind es nur ein paar 24h und die kriege ich in den griff.

ein etwas platter aber zufriedener alkoholiker markus

allen gute 24h


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

02.08.2004 09:53
#12 RE: SHG antworten

Hallo Markus,

das hast Du gut geschafft, hast diesem Teufel gezeigt, daß er mit Dir nicht machen kann, was er will.

Es ist schon erstaunlich, wie sich so vieles gleicht. Das hatte ich ja total vergessen. Ich habe mir beim Putzen, Bügeln und so auch immer ein Gläschen gegönnt, damit es besser von der Hand ging.

Ist schon komisch, in solchen Situationen denke ich heute überhaupt nicht mehr daran. Heute ist es eher so, daß ich dann denke, nur noch 2 Blusen, dann hast Du es geschafft. Und dann eine schöne Tasse Kaffe.

Alkohol kommt mir zwar auch noch manchmal in den Sinn, aber nicht mehr in solchen Situationen.

LG
Adobe


helena Offline



Beiträge: 215

02.08.2004 11:19
#13 RE: SHG antworten

Hallo Markus,

so eine Nacht durchzustehen, ist schon eine Leistung, auf die Du stolz sein kannst!!

Weiter so!

LG Helena


Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

02.08.2004 12:00
#14 RE: SHG antworten

Hallo Markus.

Sei stolz auf Dich, den ersten Kampf hast Du gewonnen.
Mach dir jeden Tag bewußt ich schaff es, weil ich es will.
Der Alkohol soll nicht wieder über mich bestimmen können. Ein Zettel mit dem Spruch: "Ich schaff es. weil ich es will, hing am anfang meiner Abstinenz an mehreren Stellen im Haus. (Badezimmerspiegel, Gatrobe, Fehrnseher, Kellerabgang, an der Innenseite der Haustür und im Auto )

Für mich war das damals eine große Hilfe Trocken zu bleiben.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Ausdauer auf Deinem Weg.

Liebe Grüße non Günther einem weggefährten.


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

02.08.2004 13:32
#15 RE: SHG antworten

hallo Apfelsaft
„verdammt ich konnte nicht einschlafen...23:00 nix 24:00 nix 1:00 nix so langsam bekam ich beklemmungs zustände...2:00 immer noch keine müdigkeit die beklemmungszustände nahmen zu.. ich stellte mir vor jetzt in den keller zu gehen und gierig eine flasche wein runterkippen...nein nein nein
3:00 ich bin eingeschlafen und um 6:00 schweissnass wieder aufgewacht und dann . .“
Ich kannte mal jemenden, der konnte geschlagene ^14 Tage nicht schlafen, nicht eine Stunde. Aber ncihts gesoffen!! Das kann ich mir bis heute nicht vorstellen, aber es stimmt.
Das sollte jetzt von mir eine Ermutigung sein! (und nicht schwarzer Homor)
ich grüße dich, Max


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen