Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.036 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
amapola4y Offline




Beiträge: 99

29.07.2004 12:03
RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo an das Board,

ich stelle irgendwie fest das hier ein gewisser Klimawandel stattfindet ( meine Meinung andere werden da anderer sein)
Leute die rückfällig geworden sind ( wie z.b. Bernd oder Solgar) werden angezählt und manchmal meiner Meinung nach auch ausgezählt
Klar das es nicht gut ist wieder zu trinken ( ich kann da ein Glück nicht mitreden war ja "nur" CO) aber ich finde der Umgangston ist wirklich nicht geeignet.
Sprüche: (kein Originalzitat) sauf doch ab oder sauf Dich doch zu Tode (sinnbildlich) helfen keinem .
Logisch das einigen Boardnutzern die Story von Bernd48 auf den Keks geht ......vielleicht ist es wirklich ein hoffnungsloser Fall...aber keinem der Benutzer dieses Boards steht es zu darüber zu richten.
Alle sollten sich mal an die eigene Nase fassen und mal überlegen wie viele Jahre sie gebraucht haben um trocken zu werden.
Mein damaliger Lebensgefährte (nochance) hat hier auch einige Post reingehauen die ich nachher gelesen habe wo ich dachte mein Gott ....wie kann der sowas schreiben ....aber es hat Ihn damals befreit.
Jeder von Euch ob adobe tommie maxx oder so waren mal in der gleichen Situation ..Ihr habt den richtigen Weg gefunden ...aber lasst den Leuten die noch nicht soweit sind einfach die Zeit !!
So das musste mal raus

Monica
you never walk alone


Nelli Offline



Beiträge: 188

29.07.2004 12:22
#2 RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo Monica,

ich bin ja noch nicht so lange auf dem Board hier, aber es nennt sich doch "Alkoholikerforum", deswegen denke ich dass es auch ein offenes Ohr auch für die Leute haben sollte, die noch "Nass" sind oder einen Rückfall haben. Ich habe auch die Beiträge von Bernd und dem Gast Dieter verfolgt. Ich kann einerseits verstehen dass die "Trockenen" sauer auf solche Leute sind, trotzdem finde ich dass auch auf diese respektvoll eigegangen werden sollte, vielleicht schaffe ich es ja auch nicht durchzuhalten und dann würde ich mir wünschen ein bisschen weitere Unterstützung von Euch zu bekommen.

LG Nelli


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

29.07.2004 12:25
#3 RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo Monica,

manchmal werden die Leute schon etwas hart angefaßt. Ich weiß da auch nicht so recht, wie ich helfen könnte. Ob Streicheleinheiten oder mal ein etwas härterer Ton. Ich versuche aber, die Leute nicht auszuzählen.

Ich kann Bernd wirklich gut leiden und mir tut es immer in der Seele weh, wenn er - kaum daß er etwas auf der Reihe hat - wieder von vorne beginnt. Beil Solgar denke ich, daß er das recht schnell wieder auf die Reihe kriegt.

Monica, wenn ich mich vergreife, dann sag mir das ruhig, ich bin lernfähig und falsch machen möchte ich es auch nicht.

LG
Adobe


Michael ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 12:29
#4 RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo Monica

Mir auf die Schulter klopfen lassen, war an der Theke.

Diese Holzhammerweisheiten wie: „wenn du meinst, dass absaufen angesagt ist, dann gutes Gelingen...“ sind Antworten auf moralische Erpressungsversuche.

Hier auf dem Board ist das Empfinden für Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit schon sehr ausgeprägt, wie du an den Antworten an die offen Praktizierenden ablesen kannst. Das Klima schaffen sich die Betroffenen schon selber, denk ich mal

LG
Michael

Nevertheless
sometimes you must do it


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 12:30
#5 RE: Klimawechsel ? antworten

Zitat
Gepostet von amapola4y
Alle sollten sich mal an die eigene Nase fassen und mal überlegen wie viele Jahre sie gebraucht haben um trocken zu werden.



Hi Monica,

da ist leider der Knackpunkt, an dem ich nicht folgen kann. Ich kann es einfach nicht...und ich leg eigentlich auch gar keinen Wert drauf.

Natürlich hab ich viele Jahre rumgemacht, und versucht die Kontrolle wiederzuerlangen.

Aber aufhören, das wollte ich ein einziges Mal. Und das war auch das einzige Mal, wo ich das öffentlich erzählt hab. Genauer, ich habs nicht mal erzählt. Ich habs getan, und ein paar Tage später bin ich in die Suchtberatung, nüchtern. Mag ja sein, daß das irgendwann nochmal anders wird, was ich nicht hoffe.

Bis jetzt komm ich jedenfalls nicht mit, wie man permanent erzählen kann, daß man aufhören will, und es dann doch nicht tut. Da hab ich mich schon einige Male gefragt, ob es nicht doch einen Unterschied gibt, zwischen abhängig und abhängig.

Aber ich glaub, in Wirklichkeit liegt das dran, daß man sich was vormacht. So Leute wie Bernd wollen nicht aufhören, sie wollen Aufmerksamkeit. Sie wollen für ihre heldenhaften Versuche gelobt werden. Da würds ja nur stören, wenn sie wirklich aufhören würden, denn für was sollten sie dann so heroisch kämpfen? Wenn einer trocken ist, dann kriegt er eben nicht mehr dauernd Beifall.

meint

der minitiger


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 12:39
#6 RE: Klimawechsel ? antworten

Zitat
Sprüche: (kein Originalzitat) sauf doch ab oder sauf Dich doch zu Tode (sinnbildlich



Diese Sprüche mögen für Nichtalkoholiker hart klingen, nur sind sie für uns Alkoholiker die "nackte Realität".

ES GEHT BEI UNS UM LEBEN ODER TOD !

Bei meinem dritten AA-Meeting, da war ich "noch am forschen", ob ich überhaupt bin oder nicht....
wurden mir genau solche Dinge gesagt."Bring die Krankheit zum stoppen oder sauf halt weiter bis du es weißt, ob du Alkoholiker bist oder nicht!" Bei manchen ist es nur leider dann zu spät! Ich habe die Entscheidung und niemand kann sie mir abnehmen !

Wie schlecht ging es mir jedesmal nach solchen Meetings, wo solche harten Tatsachen nicht verschönigt wurden, sondern auf den Punkt gebracht und ausgesprochen wurden...erstmal...ich war jedesmal total down, habe auf dem Heimweg geheult etc.

Was passierte dann?
Die auf den Punkt gebrachte Realität hat mich dann doch gezwungen zu reflektieren und jedesmal ging es mir am nächsten Tag spätenstens mittags wieder blendend und ich war voller Kraft!

Ich bin meinen AA-Freunden heute so dankbar, dass sie nicht drumherrumgeredet haben! Alles andere hätte mir mehr geschadet, statt genützt!

Liebe Grüße

Bordeauxnixe

[f1][ Editiert von bordeauxnixe am: 29.07.2004 12:46 ][/f]


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

29.07.2004 12:43
#7 RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo Monica,

mir ist es eigentlich egal,ob nu jemand trocken wird oder nu doch nicht.
Ich kann ihm/ihr ihr/sein Gläschen/Fläschchen oder Fass gönnen...

Aber wenn es nach Heischerei von Aufmerksamkeit ausartet,so wie Minitiger es schon sagte,dann macht es dann keinen Spass mehr,sich überhaupt damit zu befassen...

Natürlich steht es auch den Boardbenutzern nicht an,darüber zu entscheiden,wer hier in welchem Zustand postet..

Aber als Benutzer kann man immer noch entscheiden,ob man sich auf teilweises weinseliges Gefasel einläßt...nicht zuletzt auch,um sich selbst zu schützen.
Wenn ich einem Rückfälligen zum X-ten Male "betüddele" riskiere ich damit meine eigene Trockenheit,denn wenn sein Rückfall gar nicht schlimm ist,wie harmlos stelle ich mir dann Meinen erst vor?

Der Pfeil sollte immer Richtung "Trockenheit" gehen und nicht zurück.
Wir "Trockenen" dürfen nicht anfangen,den nassen Maßstab hier anzulegen.

Das wäre meiner Meinung nach auch der Anfang vom Ende dieses Boards,denn der Grundgedanke lautete,falls ich da nicht etwas gründlich mißverstanden habe,Trockenheit.


Aber wie gesagt,bevor ich Haue kriege...es ist nicht mein Board und geht mich auch gar nichts an...hab nur das geschrieben,so wie ich persönlich es sehe.

Ich persönlich wäre auch schnell verschwunden,wenn dieses Board von Nicht-Aufhören-Wollenden überschwemmt werden würde,denen ich dann vielleicht auch noch großzügig erzählen solle,daß doch alles gar nicht soooooo schlimm ist.


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 12:51
#8 RE: Klimawechsel ? antworten

Hallo zusammen,

also ich mags gerne ein wenig härter

Ich halte auch nicht viel von zu viel Streichelei. Mir ist es lieber wenn mir jemand die nackte Wahrheit sagt und die ist beim Alkoholismus eben hart.

Sicherlich ist es schwierig wenn man einen Rückfall baut und man bekommt dann noch eins übergebraten aber wenn jemandem suggeriert wird "War doch nicht so schlimm, Du packst das schon" finde ich das eher schädigend. Die folge daraus ist das ich meinen Rückfall als nicht so schlimm einstufe und den nächsten schon gedanklich plane, da es ja nicht so schlimm war.

Dann lieber so: Solgar, Du idiot, bring dich doch um, aber jammer nicht immer soviel. Und besoffen will ich eh nix mit Dir zu tun haben.

Gruß der wieder nüchterne Solgar


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 12:54
#9 RE: Klimawechsel ? antworten

@Solgar:

Super !!!!!!!!!!!!!!!

endlich kann man mit dir mal wieder "vernünftig" reden!

grins....

Bordeauxnixe


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

29.07.2004 13:00
#10 RE: Klimawechsel ? antworten

Hi,

ich noch mal...nach gründlichem Nachdenken bin ich jetzt noch dazu gekommen,mich mal an Margot zu erinnern...

DAS war Hardcore vom Feinsten....

Wer kennt Margot noch???



[f1][ Editiert von Biene2 am: 29.07.2004 13:00 ][/f]


laufchrissi ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 13:04
#11 RE: Klimawechsel ? antworten

ach gottchen, (hätt ich fast gesagt)

aber das ist nicht meine Welt. Erst als keiner mehr meinen Dreck weg räumen wollte und mein damaliger Mann wörtlich zu mir gesagt hat "von mir aus kannst du dich tod saufen und es auch so gemeint hat" erst da konnte ich trocken werden.

Ich habe nicht gepflegt getrunken ich habe gesoffen, ich habe gekotzt und ich hatte Deliere. Und wenn es um Alkoholismus geht, verstehe ich nur eine Sprache und die ist deutlich.

Außerdem bemühe ich mich (es gelingt nicht immer) den Zeigefinger nicht zu erheben, sondern aus meiner Erfahrung zu sprechen.

Noch eins....ich war zwar seiner Zeit in einer Therapie aber ich kriege die Krise, wenn jeder sooft er will, eine Therapie machen kann. Ich erlebe es so oft, daß in den Gruppen gesagt wird, ich weiß auch nicht, mir geht es nicht gut, ich glaube ich beantrage dies, oder ich beantrage das.
Alkoholismus ist die einzige Krankheit, die ich selbst beeinflussen kann. Ich muß es nur wollen, dann bekomme ich Unterstützung, aber tun muß ich selbst. Die beste und teuerste Therapie nutzt nix, wenn ich nicht will und wen ich nicht tue.

So jetzt habe ich wahrscheinlich viel Öl ins Feuer gegossen und die Diskussion kann los gehen.


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 13:05
#12 RE: Klimawechsel ? antworten

Wer kennt Margot noch???


Scheiße, ich hatte es verdrängt


Gruß Solgar


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 13:10
#13 RE: Klimawechsel ? antworten

Hi Solgar

kuckuck

(der minitiger


Michael ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 13:16
#14 RE: Klimawechsel ? antworten

und was wohl Sakini macht....


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

29.07.2004 13:23
#15 RE: Klimawechsel ? antworten

Jau,

oder die Holzhammer von Rainer und Jörg....



[f1][ Editiert von Biene2 am: 29.07.2004 13:24 ][/f]


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen