Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.276 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Adobe Offline




Beiträge: 2.561

01.08.2004 13:58
#16 RE: Wochenendsauferei antworten

Hallo Gast,

Marathon laufen.....
Es ist ja allgemein bekannt, das Alkoholiker ziemlich diszipliniert sind. Wenn es noch nicht soweit ist, daß sie körperlich zusammenbrechen, leisten sie ganz schön viel.

LG
Adobe


Gästin ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2004 08:44
#17 RE: Wochenendsauferei antworten

Hallo Markus,

schade, daß du nicht beim Laufen geblieben bist...ist doch viel gesünder als saufen.
Falls Laufen eine Sucht sein sollte, dann lebe ich lieber mit einem "nassen Läufer" zusammen, als mit einem nassen Alkoholiker. Der "nasse Läufer" geht dann zwar jeden Tag laufen, stört mich aber nicht weiter, weil er dann ausgeglichener und zufriedener ist.
Wie gesagt, das war eine schöne und harmonische Zeit. Beim Laufen baut man super Streß und Ärger ab und kann dabei noch richtig konstruktive Lösungen für irgendwelche Probleme finden...

VG Gästin


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

05.08.2004 10:23
#18 RE: Wochenendsauferei antworten

hallo gästin,

seit einer woche bin trinke ich keinen alkohol mehr und widme mich wieder den sportlichen aktivitäten; einen tag fahrrad fahren einen tag laufen, einen tag pause. ich krame mir auch gerade wieder meinen trainigsplan raus. das hilft mir für ein bis zwei stunden abzuschalten wenn dann nicht das trainingsende naht.... ich habe mich früher immer mit einem kalten kölsch belohnt, aus dem dann am abend noch einige folgen sollten.

ich muss zugeben das ist mir diese woche recht schwer gefallen! aber ich habe nicht nachgegeben und hoffe das sich diese gedanken in den nächsten wochen verflüchtigen.

es ist schon interessant wie sich die leistung verändert..ich bin seit je her mit pulsfrequenz uhr gelaufen und habe die woche festgestellt das bei gleicher belastung die herzfrequenz um 10 schläge nach unten gegangen ist!
gestern war ich schon ein wenig stolz nach 4 wochen täglichem betrunken sein (2ltr, wein )eine 10 km zeit von 57min zu laufen... den letzen km musste ich in 4 :30 laufen um das zu schaffen und ich habe mich motiviert: komm markus das schaffst du so wie du das mit dem alkohol schaffen wirst...und siehe da, es hat verdammt weh getan aber ich habe es geschafft!

allen gute 24h! morgen gehts zur SHG und ich freue mich darauf.. kann ich doch voller stolz sagen ich bin trocken auch wenns erst kurz ist! aber es ist ein anfang....ich sehe es nun so wie beim laufen, es bedarf eines langen trainings einen marathon zu laufen, genauso wie es bedeutet für eine zufriedene trockenheit zu trainieren und ich gehe dieses training an.

markus


Gästin ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2004 11:00
#19 RE: Wochenendsauferei antworten

Hallo Markus,
bei 2 l Wein täglich die 10 km unter einer Stunde zu laufen ist schon eine ziemlich gute Zeit. Alkohol hemmt ja eigentlich eine Verbesserung der Kondition, deshalb kannst du wahrscheinlich davon ausgehen, daß sich sowohl Deine Pulsfrequenz, als auch Deine km-Zeiten weiter verbessern werden, ohne dass du härter trainierst.
Ich wünsche Dir viel Kraft für weiterhin trockene Tage...
VG Gästin


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

05.08.2004 22:11
#20 RE: Wochenendsauferei antworten

hallo markus,
du bist mit deiner Lauferei (auch im wörtlichen Sinne) auf gutem Weg. Man soll auch nicht zu heftig laufen. Meine 10 km Zeit beträgt 50 Minuten etwa. Und wenn ich lustig bin und genügend Wasser bei mir führe (am Fahrrad im Rucksack mit angeschlossen, Rundkurs von 5 km), dann laufe ich das selbe nach 5 min Pause auch noch einmal in 50 Minuten.
Und wenn die Marathonläufer doppelt so flink sind dann soll uns das überhauüpt nicht stören.
ich grüße dich, Max


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen