Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.475 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Seemaus Offline




Beiträge: 216

21.07.2004 21:02
RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Ihr Lieben,

die letzte Zeit war für mich nicht gerade eine schlechte Zeit. Mein Freund und ich führen seit längerer Zeit nun eine wirklich sehr schöne Beziehung, schöner denn je....meine Arbeit macht mir zumindest meist Spaß,auch die Saufgedanken halten sich in Grenzen. Mein Freund trinkt wenn, dann mal ein oder zwei Bierchen am Abend, meine Tochter hat das 7. Jahr Gymnasium sehr gut überstanden, eigentlich alles wirklich schön, oder?

Ja, und wenn man denkt, dass es jetzt schön ist, dann kommt gewiss ein Hammer:
Blut im Stuhl. Mittwoch eine Darmspiegelung!
Und wisst ihr was? Eine Darmspiegelung macht mir mehr Angst, als der Gedanke nie mehr zu trinken.
Aber absurder Weise hatte ich auch den Gedanken, wenn da was Schlechtes bei rauskommt, kann ich auch wieder saufen.
Sind wir Alkoholiker nicht wirklich seltsam?

Wie auch immer, ich habe schreckliche Angst davor, aber wie immer muss ich da halt durch und ich werde das wohl auch überstehen.

Was ich eigentlich sagen wollte:
Ich bin immer noch trocken, jetzt dann bald 10 Monate und es geht mir soweit (bis auf den bevorstehenden Mittwoch) recht gut. Ich war mit meinem Freund die letzten Wochenenden hoch oben auf den Bergen und wir sind dort gewandert. Das kann ich wirklich nur allen empfehlen, dort oben denkt man ganz anders über das Leben und über sich selbst.

Liebe Grüße aus dem Allgäu und gute Nacht
Sabine


Nelli Offline



Beiträge: 188

21.07.2004 21:36
#2 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,

muss doch nichts schlimmes am Mittwoch rauskommen, zumindests nichts was es wert wäre wieder zur Flasche zu greifen. Ich weis dass ich da noch lange nicht mitreden kann weil da hast du einen riesen Vorsprung vor mir ... meine Trinkpause dauert grad mal eine Woche und da wage ich es nicht von Trockensein zu reden. Ich wünsch dir jedenfalls dass alles gut geht und lass den Kopf nicht hängen.

Liebe Grüße Nelli


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

21.07.2004 21:43
#3 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus und die anderen

Ich kenne das auch.
In den letzten Jahren war es oft so, dass ich dachte, ich habe einen guten Fortschritt gemacht und dann kam prompt irgendein Hammer. Mal waren es meine Gläubiger , mal 'ne Beziehungskiste , und dann habe ich Blut gespuckt .
Zum Glück verlief das glimpflich, der Arzt hat bei der Magenspiegelung einen Riß zugeklammert und seither ist Ruhe.

Also - keine Panik - und keine Flasche - helfen würde es ohnehin nicht.
Ich wünsche Dir alles Gute.


amapola4y Offline




Beiträge: 99

21.07.2004 22:19
#4 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus

eigentlich klar das Dir die Untersuchung mehr Sorgen macht das ist ja schon nächste Woche...also ein greifbares Ereignis.
Wenn Du schon seit 10 Monaten trocken bist ( was wirklich eine reife Leistung ist) solltest Du es auch bleiben.
Stelle Dir vor Du trinkst was und nachher stellt sich herraus Du hast nichts oder nur ne Kleinigkeit
Lohnt sich das ? Vielleicht solltest Du Deinen Mann mit ins Vertrauen ziehen und über Deine Ängste reden das hilft bestimmt !
Sowas ist kein Grund zum trinken denn dann geht es ja erst recht bergab.
Bei der Diagnose die Frank damals bekommen hat hätte ich es vielleicht sogar verstanden wenn er wieder getrunken hätte.
Er sagte nur : Die Zeit die mir noch bleibt möchte ich mit Dir und nüchtern verbringen sonst kriege ich ja nichts mehr mit......und Er hat Wort gehalten das werde ich Ihm nie vergessen
Also mache Dir keinen Kopf ( auch wenn das leicht klingt ich weiss) und warte die Untersuchung ab.
Du kannst ja weiter berichten

Alles Liebe

Monica
you never walk alone


Seemaus Offline




Beiträge: 216

21.07.2004 22:32
#5 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo,

ganz lieb, dass ihr antwortet!

Erstmal, missversteht mich nicht. Ich werde deshalb bestimmt nicht zur Flasche greifen, das wäre im Moment echt das Letzte, was ich mache. Wenn das Ergebnis der Untersuchung negativ wäre, dann sehen wir mal weiter....
Aber ich habe im Moment keine Angst vor dem Ergebnis, ich gehe nämlich davon aus, dass ich nichts oder nur etwas Harmloses habe. Ich bin ja Marcumarpatientin und da ist Blut im Stuhl wohl normal, aber man weiß ja nie. Beschwerden habe ich ansonsten eh keine.

Meine Angst gilt der Untersuchung, ich scheiß mir fast in die Hose vor lauter Angst und ich finde keine Ruhe mehr. Wenn der Tag nur schon vorbei wäre.

Und ja, ich spreche über meine Ängste mit meinem Freund (der ja Arzt ist), meiner Tochter, meinem Chef (der auch Arzt ist :grins2...ich glaub ich nerv schon alle mit meiner Angst. Und ich spreche mit euch über meine Angst.
Und jetzt versuch ich zu schlafen, denn ich muss ja morgen wie immer um 6 Uhr raus....


Die Angsthäsin


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2004 22:51
#6 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,
brauchst wirklich keine Angst vor der Untersuchung zu haben, denn im Nachhinein wirst du dich daran nicht mehr erinnern.

Nur bitte nicht nachher selbst Autofahren !

Nerviger ist schon die vorangehende Darmreinigung, nicht wirklich lecker, das Zeug. *schüttelmich*

Aber da kommst du schon durch.


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

21.07.2004 22:54
#7 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Und mal wieder nicht eingeloggt.
Sorry !


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

22.07.2004 02:48
#8 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,

ich kann deine Angst vor der Darmspiegelung verstehen. Ich hatte seinerzeit das "Glück" eine Narkose zu bekommen, weil gleichzeitig eine Blasenspiegelung gemacht wurde. Letztes Jahr hatte ich eine "kleine" Darmspiegelung, bei der ich mit Luft und irgendwelchen Schläuchen vollgepumpt wurde. Das war zwar alles nicht besonders angenehm, aber nach ungefähr 10 Minuten war es überstanden. Und dann habe ich dabei gedacht, dass ich schon mal ein Kind bekommen habe (du ja auch) und daaaas war ja erst ein Akt, dagegen ist die Darmspiegelung wieder ein Witz.:lichtWenn ich an Susan Stahnke denke, ist es wirklich ein Witz:grins2

Aber egal, welche Untersuchung ansteht oder welches Ergebnis rauskommt: Alkohol kann nichts verhindern oder verbessern. Und anstatt mit alkoholischen Gedanken zu flirten, solltest du dir lieber eine schöne Belohnung für die Untersuchung ausdenken, wie z.B. etwas zum Anziehen oder Kosmetik, ein Buch usw. Das wäre doch eine Überlegung wert,oder?

LG Laila


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

22.07.2004 08:27
#9 RE: Und wenn man denkt....... antworten

hallo Sabine,
danke für deinen Beitrag: „Eine Darmspiegelung macht mir mehr Angst, als der Gedanke nie mehr zu trinken. Aber absurder Weise hatte ich auch den Gedanken, wenn da was Schlechtes bei rauskommt, kann ich auch wieder saufen“
Dass du tatsächlich trinkst glaube ich nicht, denn du schreibst es ja auf.
Ich denke auch nicht dass es das ewig mitlaufende Gedankentonband ist, mit der falschen Botschaft ‚na dann trink doch‘.
Ich lese es als die ganz ordinäre Feststellung, dass andere Menschen gelegentlich (z.B. bei Stress) sich durch „ein paar Gläschen“ Erleichterung zufügen können, wir aber nicht. Und das kann einem ja nützlicher weise ab und zu durchaus mal einfallen.
ich grüße dich, Max


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

22.07.2004 08:42
#10 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Max,

das hast Du gut erklärt. Ich glaube, genauso ist es, wenn man mal auf die Idee kommt, jetzt ein Gläschen.

Viele Grüße
Adobe


helena Offline



Beiträge: 215

22.07.2004 13:01
#11 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,

die Darmspiegelung ist wirklich nicht so schlimm, ich kann das beurteilen, ich war schon hundertemale dabei und bekomme selbst alle zwei Jahre eine zur Kontrolle gemacht.

Ich laß mir nicht mal was geben, damit ich nichts mitkriege!!

Was wirklich nicht so einfach ist, ist der Tag vorher mit abführen und trinken ( mind. 6 Liter Flüssigkeit!!).

Und was das Ergebnis anbelangt : Erst mal abwarten, was rauskommt, meist ist es harmlos!!

LG Helena


Nelli Offline



Beiträge: 188

22.07.2004 15:00
#12 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,
ich kann nachvollziehen dass die Warterei auf die Untersuchung für dich echt nervenaufreibend ist.
War vor vielen Jahren mal mitten in der Führerscheinprüfung, da hat mich mein Frauenarzt ins Krankenhaus geschickt, wegen Krebs im Anfangsstadium, wurde nach acht Tagen auf freiwilligen Wunsch entlassen (nachdem die mich ganz schön zerschnippelt haben) damit ich meine Prüfung machen konnte ... ich konnt mich kaum auf dem Motorad halten aber ich hab bestanden.

Die Geschichte geht mir so im Kopf herum wenn ich deinen Bericht lese....

Liebe Grüße Nelli


Porzer ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2004 16:21
#13 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hi, Seemaus !
Schön, das es Dir so gut geht !!!!
Wünsche Dir alles Gute für die Untersuchung.
Falls was Schlimmes rauskommen sollte, brauchst Du bestimmt nicht wieder mit dem Saufen anfangen.
Dann hast Du nähmlich noch eine Schlimme Sache zusätzlich :
Der Suff.
Alles Gute:
Eric


Seemaus Offline




Beiträge: 216

22.07.2004 20:34
#14 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Ihr Lieben,

das ist sowas von toll, dass ihr auf meine Angst reagiert und mir teilweise sogar richtig Mut macht.
Und danke Max für das Danke

Schön zu hören, dass es wohl gar nicht so schlimm werden wird, ich denke inzwischen auch, dass ich es überstehen werde. Vielleicht wird es sogar weniger schmerzhaft als der Besuch bei meiner Kosmetikerin gestern (Beinenthaarung per Heisswachs!). Das tat vielleicht weh und ging eine Stunde und das hat mich noch Geld gekostet! Und da weiß ich ja, dass es weh tut und habe trotzdem keine Angst davor.

Also danke für euren Mut, den ihr mir gebt. Ich lasse mir übrigens nur Schmerzmittel geben, damit ich die Untersuchung mitbekomme, denn um ehrlich zu sein habe ich genauso Angst davor, betäubt zu werden und mich nicht kontrollieren zu können. Vollnarkose wäre kein Problem, aber diese Art von Betäubung, dass man ganz meschugge ist und dann hinterher nix mehr weiß, die mag ich irgendwie nicht. Das lass ich mir nur spritzen, wenn es gar nicht anders geht.

Apropos Belohnung für die Untersuchung:
Wie wär es mit einem Gläschen Sekt anschließend?
Nicht böse mit mir sein, ich will mich hier nicht lustig machen über uns Alkoholiker, aber diesen Gedanken hatte ich schon, aber inzwischen schmeckt mir ein Eisbecher viel viel besser und vielleicht belohne ich mich damit. Oder ich kaufe mir ein Ticket für eine Sessellift- oder Kabinenfahrt auf einen Gipfel und fahr einfach mal hoch und dann wieder runter. Um einfach mal wieder die Welt und das Leben aus einem anderen Blickwinkel zu sehen....

Gute Nacht euch allen...bleibt gesund, bleibt trocken! Oder werdet trocken, es lohnt sich und ist gar nicht so schwierig, da ist gesund bleiben schon schwerer....

Grüße
Sabine


Nelli Offline



Beiträge: 188

22.07.2004 22:20
#15 RE: Und wenn man denkt....... antworten

Hallo Seemaus,
du bist ja mutig dir heißes Wachs auf die Beine schütten zu lassen, das wär gar nichts für mich
Schenk dir als Belohnung besser einen Silk-e'pil von Braun das ziept zwar auch die ersten paar Mal aber nach 5 Minuten ist alles vorbei

Grüße Nelli


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen