Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.279 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2004 23:55
#31 RE: ansprache antworten

Mit sagte mal ein AA-Freund:

"Wenn du es noch nicht weißt, dann sauf halt weiter.....bist du es weißt!"

Das war ziemlich hart, aber hat den Punkt getroffen. Niemand hindert dich daran weiterzutrinken. Niemand!

Mit dem outen, denke ich , muß jeder seinen eigenen Weg gehen. Die einen wollen es , die anderen nicht! Ist auch okay so! Für mich war es nichts, da ich mich noch zusätzlich belastet hätte!

Ich finde es gut ,wenn du morgen in eine SHG gehst! Klasse! Mit dieser Entscheidung bist du schon sehr weit gekommen!

Liebe Grüße nochmals

Katharina/Bordeauxnixe

[f1][ Editiert von bordeauxnixe am: 13.07.2004 8:33 ][/f]


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

13.07.2004 03:30
#32 RE: ansprache antworten

Hallo Armin,

beim lesen deiner Posts ist mir der Gedanke gekommen, dass du der typische Winner bist, wie man so schön zu sagen pflegt. Berufliche Karriere, gesellschaftlich etabliert, eine prima Frau, ein schönes Zuhause, nette Freizeitgestaltung usw. Mit einem Wort, du stehst auf dem Siegerpodest und dieses Podest gerät durch den Alkohol ins Wanken - und zwar so sehr, dass aus der Nr. 1 vielleicht ein "ferner liefen" werden könnte. Solange dich der Alkohol im Griff hat, wird dein Podest früher oder später umfallen.

Allerdings ist mir etwas unverständlich: Wenn du weist,dass deine Verwandtschaft nur die Starken achtet und sogar so weit geht und Kranke als schwach bezeichnet bzw. Alkoholiker "ächtet" dann hättest du dein Alkoholproblem dort nicht ansprechen dürfen und stattdessen ganz fix eine SHG aufsuchen sollen.
Und bei diesem Schritt, den du nun gottseidank wagst, quält dich die Schwellenangst.
Ich glaube es geht dir gar nicht darum, dass dort vielleicht "aufgeschwemmte Narbengesichter" sitzen könnten, sondern du hast Angst, dass dein "Sonnyboygesicht-Image" heruntergerissen wird und du zu denen gehörst, wo du gar nicht dazugehören willst, aber längst mitten drin
bist.

Du kennst dein Problem, du weist, dass Alkoholismus, ohne Stopp, eine früher oder später tödlich endende Krankheit
ist, du dürftest wissen, dass jeder Mensch austauschbar ist, dass es für einen Generaldirektor genauso einen Nachfolger gibt, wie für die Putzfrau, dass beide ein privates Umfeld haben, wo der eine vielleicht sein Geld wiegt und der andere zusammenkratzt, beide haben eine Seele und JEDER HAT NUR EIN LEBEN, AN DEM JEDER HÄNGT.
Jeder Mensch ist bei Erkennen einer Krankheit bestrebt, alles daran zu setzen, um gesund zu werden. Da ist es egal, mit welchem "Beruf","Gesicht" oder Image" ich mein Zimmer im Krankenhaus teile. Wir ziehen alle an dem selben Strick, um wieder gesund raus zu kommen.

Genauso verhält es sich bei Alkoholismus. Scham, Stolz und/oder Angst sind völlig fehl am Platz, sondern der Wert des eigenen Lebens ist der Schritt über die Schwelle in eine SHG, Suchtberatung oder Therapie. Und weil du dein Leben "von aussen" als sehr gut bewertest, dürfte es dir nicht schwer fallen, alles daran zu setzen, damit es ohne Alkohol "von innen" auch wieder sehr gut werden kann.

Bei dieser Genesung muss man leider erst mal Federn lassen, die sich aber wieder neu entwickeln und die wichtigste Medizin ist am Anfang zwar etwas schwer ANzunehmen, aber von Tag zu Tag geht es leichter und sie wirkt immer besser.
Sie heißt: "Heute-lasse-ich-das-erste-Glas-stehen.


Liebe Grüße

Laila

[


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2004 08:41
#33 RE: ansprache antworten

@Hallo Laila:

danke für dein Posting. Dem kann man nichts mehr hinzufügen. Du hast es absolut auf den Punkt gebracht!
Es ist immer wieder klasse von dir zu lesen!



Grüße und einen schönen Tag noch
trotz dem sch.... Wetter
*Ich laß heute auch das 1.Glas stehen*
Katharina/bordeauxnixe


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

13.07.2004 08:46
#34 RE: ansprache antworten

Hallo Armin,
du schreibst: "ich bin jetzt 40 und habe bislang alles mit charme, wissen ( fachlich ) und humor geschafft. und auf einmal merke ich, die lockermacher, die helferlein wurden immer stärker. ich kann seit langem alle täuschen. bloß mich nicht."
Ich lese da heraus, dass du dein Leben fein gebastelt hast, mit . . .siehe oben. Und nun merkst du wie alleine du eigentlich dastehst. Und Gefühle gibt es noch, die immer stärker hochkommen wollen, und eines Tages beherrschen die dich vielleicht noch (ohne die "Lockermacher").
Du kannst aber in einen SHG gehen, gar nichts weitere sagen als "ich habe glaube ich Probleme mit Alk und möchte mal sehen und vergleichen etc. , reicht aus.
Jaja so um die 40, da kannst du's aber noch raffen.
Ich grüße dich, Max


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen