Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.394 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2004 16:08
RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hallo zusammen,

ich sitze jetzt hier im Büro und würde mir am liebsten die Birne zuknallen.

Einen Grund dafür gibt es eigentlich nicht. -----Doch es gibt Gründe.

Das was mir während meiner Therapie so gut getan hat fehlt mir-----Ehrliches reden.

Irgendwie sind alle Menschen in meinem Umfeld so belastet das ich nicht weis was ich wem erzählen kann/soll. Durch meine offene Art (ich sag jedem das ich Alki bin) fangen jetzt Leute an zu "vermuten". In meiner Fa. hab ich mich geoutet und Leute die vorher nichts davon mitbekommen haben reagieren jetzt doof.

Bsp: Wir hatte eine Tagung und ich hab 3 Leute bei mir im Auto mitgenommen. Alle haben am Abend gesoffen, ich bin mit ein paar anderen ins Bett. Am nächsten Tag während der Heimfahrt sagt einer der Mitfahrer zu einer meiner Mitarbeiterinnen: Ich glaube der Stefan hat was getrunken gestern. Es riecht so nach Bier im Auto.

Die hat mir das natürlich erzählt. Klar riecht es im Auto nach Bier wenn 3 Leute am vorabend gesoffen haben. Idiot...

Das reden fehlt mir............

@Jörg

zieh mich doch mal wieder runter

Gruss Solgar


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2004 16:15
#2 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Zitat
Gepostet von 2Solgar

ich bin mit ein paar anderen ins Bett.





Ist das nicht ein super Satz

Gruß Solgar

PS: Wer Editiert der meist verliert


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2004 16:22
#3 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

hi 2Solgar,

lese erst jetzt wie beschissen es dir geht.

Was soll ich sagen? Red´ doch hier einfach drauflos!

Ich nutze heute auch schon den ganzen Tag das Forum, um mich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.Obwohl ich euch alle gar nicht kenne!

Ich kann mich nicht offenbaren, und ich tue es vorerst gar nicht. Das würde mich noch zusätzlich belasten.

Ich als Beginnerin kann dir auch gar keinen Rat geben, wie man auf solche "Idioten" am besten reagiert! Keine Ahnung! Mir würde es wie dir gehen!

Big hug

Katharina


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2004 16:28
#4 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Mein Problem liegt nicht daran hier im Forum nichts sagen zu können, da kann ich....

Mein Problem liegt eher daran das es mir schwer fällt mich den Menschen mitzuteilen die ich liebe.

Reden ja, aber es ist schwer mit Menschen zu reden die man liebt.

Was sollte ich Deiner Meinung nach meiner Frau sagen: Schatz, ich habe Saufdruck und knalle mir jetzt die Birne zu ??

Oder soll ich meinen Chef anrufen (der viel von mir hällt und mich in allem was ich mache unterstüzt) und sage: Hi Micha, ich möchte mich jetzt besaufen ??


Oder irgendeine meiner "Freunde" anrufen und sagen: ich bin kurz vorm Rückfall.....die Freunde die eh keinen Plan haben vom Alkoholismus und deren Strategie es ist plötzlich nicht mehr in meiner Gegenwart zu trinken.....



Völlig planloser Solgar


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

02.07.2004 16:43
#5 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hallo Solgar,

schwierig so eine Situation. Das ist wohl nach einer LZT, wenn man dann plötzlich auf sich alleine gestellt ist.

Über die Arbeitskollegen würde ich mich auch fürchterlich ärgern. Das ist auch der Grund, warum ich mich nie geoutet habe. Wenn man dann mal mit Grippe im Bett liegt, heißt es gleich - die hat gesoffen. Diese Verdächtigungen wollte ich mir ersparen.

Mit Deiner Frau kannst Du doch aber Klartext reden? Sag ihr ruhig, daß Du Saufdruck hast. Den Nachsatz ich betrinke mich jetzt würde ich mir sparen. Aber aus dem Saufdruck mußt Du doch kein Geheimnis machen. Mach Dir eine große Kanne Tee und schlag Dir den Bauch mit essen voll. Mit vollem Bauch vergeht oft die Lust auf was zu trinken.

Viele Grüße
Adobe


Falballa Offline




Beiträge: 3.706

02.07.2004 16:47
#6 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hallo Solgar,

mit den anderen im Bett,
war's wenigstens schön?

Deine Stimmungslage kann ich sehr gut nachempfinden, das kenne ich nur zu gut.Ehrliches reden ,finde ich auch heute nur ganz selten. Die Leute sind so zu, von ihren Dingen.
Für mich war das noch ne Spur ernüchternder.Aber die Menschen sind so. Inwischen kann ich damit klar kommen.Deshalb genieße ich die offenen und ehrlichen um so mehr.Allerdings habe ich nie daran gedacht, wegen dieser
unehrlichen Leute zu trinken.Das hatte ich ja vorher. Die sind nicht wichtig . Wenn du ihnen genau zuhörst, kannst du merken, was bei denen im argen ist.Und da ist es für solche Leute doch viel besser, vor anderen Türen zu kehren, dann braucht man nicht bei sich aufzuräumen.
Der Satz hätte lauten müssen. " Was haben wir gestern gesoffen, Solgars Auto stinkt immer noch nach Bier".
Du weisst doch, das es nicht stimmte , was behauptet wurde.
Mir reichte mein Wissen, das es nicht so ist.
Vieleichtkann dir dein Wissen auch genügen?
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Gruß Manuela


fallada Offline



Beiträge: 2.386

02.07.2004 16:49
#7 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

"Was sollte ich Deiner Meinung nach meiner Frau sagen: Schatz, ich habe Saufdruck und knalle mir jetzt die Birne zu ??"

Hmm, warum eigentlich nicht? Wenn dus tust, bekommt sies ja eh mit! So, wenn du ihr dein Problem mitteilst, kann sie dich vielleicht zur Besinnung bringen!? Was für eine Liebe soll das sein, worin man nicht ehrlich sein kann?

fallada


Falballa Offline




Beiträge: 3.706

02.07.2004 16:52
#8 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

PS.

Dachte das bezieht sich nur auf deine Kollegen.

Hast du die Befürchtung du tust deiner Frau weh,wenn du ihr sagst du hast Saufdruck?

Gruß Manuela


Kati55 Offline



Beiträge: 119

02.07.2004 17:11
#9 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Weißt du, Solgar,

ich brauche dir sicher nichts über die "lieben Mitmenschen" erzählen, aber ich kann mir vorstellen, dass es sehr vielen Leuten überhaupt nicht recht ist, dass du nicht mehr säuftst.

Erwarte bloß nicht, dass sich die Leute ehrlich mit dir freuen, die meisten lauern nur darauf, dass du wieder umkippst, damit sie sich anschließend das Maul zerreißen können.

Was glaubst du wohl, wie vielen Leuten du nun ungewollt den Spiegel vorhälst, sei gnädig mit denen, sie können nichts dafür

Ich habe auch keinen Ansprechpartner vor Ort, bei mir läuft der Austausch nur via Mail und in Foren, aber ich bin zufrieden.

LG Kati


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

02.07.2004 17:24
#10 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

hi Manuela,
„Was haben wir gestern gesoffen, Solgars Auto stinkt immer noch nach Bier". Du weisst doch, das es nicht stimmte , was behauptet wurde. Mir reichte mein Wissen, das es nicht so ist.“
Das war auch einer der ersten Dinge, die ich erlernt hatte.
Im Grunde war ich „denen“ scheißegal.
Hinter dem Rücken reden tun „sie“ sowieso.
Und es reicht völlig aus, dass ICH genau weiss wer ich bin und was ich tue oder lasse.
Dazu brauche ich ein Mindestmass an Selbstwertgefühl und dann Selbstvertrauen (also echtes jetzt, und nicht wer die größte Klappe hat hat auch das meiste >Selbstvertrauen).
ich grüße dich, Max


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

02.07.2004 17:31
#11 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hallo Solgar,

kann dich voll verstehen.

Als ich aus meiner Entziehung nach Hause kam,war auch nichts mehr so wie es vorher war für mich.
Die ganze Geschichte hatte so etwas Endgültiges....Vorher hatte ich zig-Male allein entzogen,da war ich froh,wenn ich nüchtern war...aber nach der "Offiziellen" hätte ich mir am Liebsten auch die Birne wieder zugeknallt.

Hab ich aber nicht getan...ich hab' die Zähne zusammengebissen und bin da durch.Tag für Tag,von einer Woche in die Nächste.
Das erste komplette Jahr war nicht besonders prickelnd.Ich musste mein ganzes Leben neu orientieren...
Es war ja nicht nur eine Trink-Pause,sondern ein völliger Neustart...und DAS macht Angst,kann ich dir sagen!

Ich kam mir vor,wie auf einem Flur,mit tausend Türen,und hatte nicht die blasseste Ahunug,welche ich öffnen sollte

Da musste ich lernen,ich,die immer schon drei Schritte in der Zukunft war,was die Gegenwart bedeutet.Musste lernen mich genau in diesem Augenblick selbst auszuhalten,genau so wie ich gerade bin oder mich fühle....

War eine schwere Lernerfahrung,aber ich habe sie gelernt...nun weiß ich,daß selbst die dreckigsten Momente nicht für die Ewigkeit sind und das alles nur vorübergehend ist...

Hab Geduld mit dir und lass die Pulle stehen...das bringt dich im Moment keinen Schritt voran,aber ne' ganze Menge Schritte wieder zurück.

Ehrlich,Augen zu,Zähne zusammenbeissen ...und durch...

Und was die lieben Kollegen angeht?Da stehst Du doch drüber,oder?Dummes Gewäsch...und ne' Menge Unbehagen über den Spiegel den du ihnen vorhälst.


Merryl Offline




Beiträge: 822

02.07.2004 18:14
#12 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hallo Biene-Roswitha !

"Da musste ich lernen,ich,die immer schon drei Schritte in der Zukunft war,was die Gegenwart bedeutet.Musste lernen mich genau in diesem Augenblick selbst auszuhalten,genau so wie ich gerade bin oder mich fühle...."

das fand ich sehr, sehr schön gesagt. Als ich es gelesen habe, habe ich gedacht: man das wollte ich auch immer sagen. Kennst Du das, wenn man was hört und man merkt, das bringt es aber ganz genau auf den Punkt. So war das bei mir mit dem Satz!
Danke!
Merryl


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

02.07.2004 18:32
#13 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hi Solgar,

wenn du in DIR gefestigt bist, dann sollten dir die dummen Äußerungen am A....vorbei gehen.

Die "Leute" gieren förmlich darauf, wenn sie einen wunden Punkt bei anderen zum Tratschthema machen können.
"Schlappmaulwetzen" ist ein beliebter Volkssport.

Ein (Ex-)SäuferIn ist geradezu die beste Zielscheibe, damit die ach so kontrollierten "Zielwassertrinker" ihre verbalen Pfeile verschießen können.
Die Frage ist allerdings, wie tief sich die Zielscheibe treffen läßt.
Ist schon komisch, aber der Ruf z.B. als "frauenverschlingender Matratzenakrobat" wird gerne beklatscht, aber als ehemaliger "Schluckspechtmeister" wird gebuht.
Deshalb bin ich in Punkto Outing sehr vorsichtig.

Wenn du Saufdruck hast, hilft nur eins: Ablenkung. Egal was. Alles ist möglich. Aber lass das 1. Glas stehen!!!
Rede mit deiner Frau. Es muss doch möglich sein, über dein Problem, was auch ihrs ist, gemeinsam zu reden. Oder habt ihr bei bestimmten Sachen die Zungenschlafkrankheit?
Wäre ein neues Kapitel zum Aufarbeiten.

Ansonsten les`und schreib`im Board.
Das hilft ungemein.


LG Laila


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

02.07.2004 18:40
#14 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Gepostet von Max:

Zitat
Und es reicht völlig aus, dass ICH genau weiss wer ich bin und was ich tue oder lasse.



That's it!!!!

Danke Max! Ich hoffe, es haben alle gelesen!



Grüße


debbie Offline




Beiträge: 642

02.07.2004 19:04
#15 RE: Mir geht es echt beschissen. antworten

Hi Solgar,

rede mit deiner Frau, sage ihr wie du dich fühlst. Sie wird bestimmt Verständnis dafür haben und dir helfen sich abzulenken. Ich wäre froh gewesen wenn mein Mann nach der Therapie mit mir geredet hätte.

Geht ins Kino, schön essen oder streitet ein bißchen lass Dampf ab es wird dir bestimmt ein wenig helfen. Vielleicht muss auch der Keller oder der Dachboden einmal aufgeräumt werden, das Auto hat vielleicht auch mal wieder eine Wäsche nötig und muss doch bestimmt auch mal ausgesaugt werden. Wenn du das alles in Angriff nimmst ist der Tag schon bald um.

Pfeif auf die Kollegen, den die, die am meisten lästern haben meistens auch kein reines Gewissen. Du kannst es ganz bestimmt.

Sei recht herzlich gegrüsst.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen