Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.646 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Bobby ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2004 12:29
RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Lieber Bernd, ich wünsche dir das du mit dem Alkohol aufhören kannst. Ich denke deine Probleme kommen daher!!! die Wunden an der Haut, die finanzielle Lage, falsche Entscheidungen und schließlich wohl die bevorstehende Trennung deiner langjährigen Partnerin.
Es ist aber wohl der Weg den die meisten hier gehen, tief ins Tal um dann wieder aufzusteigen, den steinigen Weg zurück ins Leben. Vielleicht nicht auf den Gipfel aber zumindest auf Null/Null, ein einigermaßen zufriedenes sinnvolles Leben.

in Liebe, dein Sohn, Boris


Bobby ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2004 19:22
#2 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

P.S.: wenn du was schreiben willst, musst du einfach dir einen Gastnamen aussuchen und ihn unter (ihr Name) eintragen. Dann den Cursor ins Nachrichtenfeld clicken, schreiben und dann auf Antwort hinzufuegen, unterhalb dieses Feldes, doppelclicken. Es steht dann im Forum.

Bobby


Bobby ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2004 12:23
#3 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Lieber Administrator,
da mein Vater mittlerweile keinen Strom mehr bezahlen kann, kann er auch die Mail nicht lesen.
Sie können die letzten Postings gerne löschen von mir!!!
(diese drei!).
Danke das ich das hier schreiben durfte,

Bobby


fallada Offline



Beiträge: 2.386

06.07.2004 21:43
#4 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hi Bobby,
wenn du mir versprichst, daß es nicht in Alk geht, und da bin ich mir bei dir eigentlich sicher, dann nmail mir mal deine BLZ & Kontonummer! Würde dir was für Bernds Strom und Telefon überweisen. Kann er wir natürlich irgendwann gern wiedergeben, muß er aber nicht.

fallada


Bobby ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2004 23:33
#5 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hi fallada, ich bin ganz baff über soviel entgegenkommen, hätte ich nicht erwartet.
Tja, aber ich denke die Lage ist so aussichtslos das jetzt das Geld nicht weiterhelfen könnte.
Es ist schon supertraurig was der Alk so aus einem Menschen macht. Booh, es sind so viele Sachen die zu bezahlen wären und das jeden Monat neu und dann der Alk.
Trotzdem super vielen Dank für das Angebot.

Bobby


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

06.07.2004 23:53
#6 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hallo, liebe Forumsleser!

Mit Erschrecken habe ich jetzt die Zeilen von Bobby gelesen. Besonders erstaunt war ich über Falladas Angebot, alle Achtung!

Da wir im Internet allerhand zurück verfolgen können, ist es auch aufgrund des Avatares von Bernd möglich, seine Daten einzusehen, wenn es sich um seine Homepage handelt, die da nachvollziehbar ist.
Vielleicht wohnt irgendjemand aus dem Forum in der Nähe?
Ist nur so ein Gedanke.
Vielleicht kann man irgendwie helfen?

Nachdenkliche Grüße
Jutta


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

07.07.2004 00:59
#7 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hallo Bobby,

es ist sehr erschütternd, was mit deinem Vater passiert.
Nur, alle Worte können nicht helfen. Ich meine, wenn der Strom schon abgeschaltet ist, dann wird mit dem Wasser dasselbe passieren. Bei Mietrückstand droht die Zwangsräumung.
Wenn dein Vater vollgepumpt mit Alkohol in seinem Chaos sitzt, wird er ohne Hilfe dort nicht rauskommen. Begreift er überhaupt, was los ist?
Wäre es nicht besser, dass jemand von Amts wegen (Sozialamt, Sozialarbeiter)eingeschaltet wird, der vor Ort die Situation einschätzen kann, um deinen Vater dann zum Entzug zu bewegen. Das wäre der 1. Schritt. Der 2. Schritt wäre eine anschließende Therapie.
Ich bin mir sicher, dass er sein finanzielles Chaos auf keinen Fall alleine regeln kann. Durch den Entzug geht ebenfalls Zeit verloren, wodurch evtl. Zahlungsfristen verstreichen.

Beim Gericht gibt es die Möglichkeit, sich für ein paar Euro beraten zu lassen, ob evtl. vorübergehend ein bestellter Anwalt (heißt wirklich so) das finanzielle Chaos entwirren kann, um evtl. Vermieter und Gläubiger usw. in Zusammenarbeit mit dem Sozialamt, erst mal zu beruhigen. Das müßte auch ganz schnell passieren.Ich denke,dass dein Vater im Moment und falls er keinen Entzug macht, nicht voll geschäftsfähig ist, weil er einfach seine Lage nicht peilt.
Von den Menschen, die ihm übrig geblieben sind, dürften doch welche in der Lage sein, diese Schritte einzuleiten oder zumindest versuchen.

Wenn dein Vater auch hier abblockt, ist ihm wirklich nicht zu helfen. Es wäre schade.

Mehr kann ich jetzt auch nicht vorschlagen.

Alles Gute

Laila


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

07.07.2004 07:27
#8 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

guten morgen Adobe

ich bin da nun ganz unruhig...das mit Bernd hatt mich heute nacht ganz schön mitgenommen und konnte fast nicht schlafen.
In einem anderem Thread schreibt er Gott sei dank: "er will noch leben"
es fallen mir da so eigene vergangene Erlebnisse mit meinem Bruder ein

leider wohnt er ziemlich weit von mir entfernt

Telephon nimmt er auch keines ab...klingeln tuts

Ich dachte man darf heutzuTage keinen Strom mehr abstellen ?

Bernd falls du doch noch Internet hast, dann schreibe doch bitte


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

07.07.2004 07:30
#9 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hi Leute,

sagt mal,hab ich hier was verpasst??????

Das ist Bobbys Daddy,um den es hier geht,nicht um Bernd48.....oder??????


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

07.07.2004 07:40
#10 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

ich dachte das ist Bernd 48 ??

nunaberdummguck


Kati55 Offline



Beiträge: 119

07.07.2004 07:40
#11 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hallo,

ich blicke da nun auch nicht mehr ganz durch, Bernd48 kann es ja eigentlich nicht sein, denn dem bräuchte Bobby nicht zu erklären, wie man hier schreibt
Dann hat ja kurz nach Bobbys erstem Post noch ein Gast B. geschrieben, da dachte ich es wäre sein Vater.....

LG Kati


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

07.07.2004 07:41
#12 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

So isses wohl.

Langsam rappel ich mich wieder auf.


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

07.07.2004 07:44
#13 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

So nun bin ich aber Baff

ich wieder mit meinen Gedanken

nun habe ich wohl Bernd 48 geweckt?


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

07.07.2004 08:20
#14 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten

Hallo Lisl

Du schreibst:
nun habe ich wohl Bernd 48 geweckt?

Wäre doch nicht verkehrt - im übertragenen Sinne.
Manchmal ist das Aufwachen nicht gleichbedeutend mit wach werden.
Und ich drücke Bernd die Daumen, dass er wirklich wach wird und sein Schicksal in die eigenen Hände nimmt.
Man hat nur das eine.

Gruß Jutta


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

07.07.2004 08:28
#15 RE: an meinen Vater, Bernd!!! antworten



ich war auch die ganze Zeit am überlegen, ob das unser Bernd ist. Nur war ich auch verwundert über die Anleitung wie man hier schreibt.

Hochachtung vor Fallada, finde ich enorm.

Viele Grüße
Adobe


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen