Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 776 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Nina ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2004 17:04
RE: 2 Tage geschafft antworten

Hallo zusammen,

und vielen Dank für die Antworten und Hilfsangebote. Der Tag war nicht wirklich lustig, mich störte die Fliege an der Wand und ich war ungenießbar und nervös, hatte ständig einen trockenen Mund und,- ach ich kann es nicht in Worte fassen.Eben so richtig scheiße.
Kino gestern abend war okay, habe mein Wasser getrunken und Nachos gegessen, und echt kaum an Alkohol gedacht. Die Tabletten scheinen mir wirklich gut zu helfen. Nun ist 17.00Uhr und auch der 3. Tag somit so gut wie überstanden. Morgen früh MUß ich mich dringend ans Telefon schwingen damit ich Therapeutische Begleitung bekomme. Sonst wird das in die Hose gehen da bin ich sicher.
Wenn ich denke das ich es geschafft habe, dann bin ich sicher am meisten gefährdet, ist das so?
Ich kann unmöglich noch einen Monat warten, denn dann erst hätte ich den ersten Termin in einer Tagesklinik. Das klappt nicht, das weiß ich sicher!
Ansonsten hilft mir das hier sehr. Tut gut sich nicht schämen zu müssen, und irgendwie bin ich auch ein kleines bischen stolz. Endlich endlich habe ich einen Anfang gemacht!!!
Im übrigen habe ich mich hier angemeldet, aber ich hatte ja schon eingangs geschrieben das ich eine PC Niete bin, irgendwas habe ich falsch gemacht, nehme ich an. Ich werde morgen noch einen Versuch starten, heute muß ich, Sonntag hin oder her, leider noch was tun.
Und irgendwie tut jede Ablenkung super gut.
Vielen Dank schon mal an alle die mir die Daumen drücken und liebe Grüße von
Nina


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

20.06.2004 17:19
#2 RE: 2 Tage geschafft antworten

Hallo Nina,

super, das schaffst Du doch.

Der trockene Mund kommt von den Medikamenten. Das finde ich aber das kleinere Übel.

Du denkst, Du hast es nach dem dritten Tag geschafft? Nee, aber hauptsache, Du fühlst Dich gut ohne den Alkohol. Aber Vorsicht, er ist ein Teufel. Nach paar Tagen kommt der Gedanke - jetzt war ich ja so gut - und dann ist der Griff zur Flasche nicht weit.

Ich fand immer, daß das die schwierigste Hürde ist. Mir ist sie durch die Klinik genommen worden. Nur war das auch nicht so leicht, weil "liebe" Mitpatienten in der Hecke jede Menge Flachmänner hatten und mir auch zum Trinken angeboten haben. Das ist halt der Nachteil an einer offenen Station.

Ich wünsche Dir weiterhin gutes Standvermögen.

Viele Grüße
Adobe


Baerle1 Offline



Beiträge: 91

20.06.2004 21:24
#3 RE: 2 Tage geschafft antworten

Hi Nina,

auch von mir ein herzlichen Willkommen im Forum.

Adobe ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Von mir: Bleib mutig, es ist kein leichter Weg, aber ein äußerst lohnender. Der Tag wird vermutlich kommen, an dem Du Dich mit einem Gläschen "belohnen" willst oder Dein Kopf Dir vermitteln will, daß ein Gläschen überhaupt kein Problem ist, weil Du ja schon drüber weg bist. Oder daß Du ein Gläschen trinken willst, um kein Aussenseiter in einer Gruppe, die vielleicht gerade feiert, zu sein. FALSCH Nina, genau dann mußt Du mutig durchhalten. Es ist keine Schande, zu sagen, daß man nie wieder Alkohol trinken wird. Die Leute, die das nicht verstehen, kannst Du sofort einmüllen. Ich weiß nicht, warum ich genau den Fall so beschreibe, wird schon seinen Grund haben....

Ich freue mich auf den Tag, an dem Du wirklich und dauerhaft trocken bist!

Liebe Grüße, Bärle


Marieluu ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2004 23:13
#4 RE: 2 Tage geschafft antworten

Nina,

schön das Du hir bist
Du bist noch ganz am Anfang und wirst noch manche Hürde nehmen müssen.
Aber es lohnt sich wirklich zu kämpfen. Nimm jede Hilfe,die man Dir anbietet in Anspruch und denke daran, es geht nur um Dich.

Ich wünsche Dir gute 24 Stunden

liebe Grüsse
Marieluu


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2004 14:51
#5 RE: 2 Tage geschafft antworten

Hallo Ihr Lieben!

Leider bin ich mit dieser Mist Therapiegeschichte immer noch nicht weitergekommen.Ein guter Phsychater ist hier ganz in der Nähe, hat allerdings Wartezeiten bis zu einem halben Jahr. Das ist für mich nicht diskutabel. Nun will mein Hausdoc versuchen ein gutes Wort für mich einzulegen, damit ich irgendwie dazwischen geschoben werden kann.
Das Problem ist nur: Ich habe nicht immer ein Auto zur Verfügung, und auf Grund meines Jobs schon mal gar nicht immer die Zeit. Aber irgendwie muß es schon klappen.
Mein Freund hat heute vormittag in meiner Abwesenheit dann übringens alles was an Alkohol in der Wohnung war, weiß der Geier wohin verschwinden lassen.
Ich hatte ihm vorgestern gesagt das es mir doch lieber wäre wenn nichts trinkbares außer Wasser und Säften mehr vorhanden wäre.
Gut das er damit kein Problem hat, denn hätte er mitgetrunken, hätte sich sicher noch ganz lange die Kurve nicht gekriegt und mir mal den Spiegel vorgehalten.
Vorhandene " Freunde" scheinen sich ja schnell zu reduzieren, das kann gar nicht wahr sein. Eine Freundin hat sich aus dem geplanten Kinobesuch am Samstag ausgeklinkt, und das nur weil ich gesagt habe das ich sicher nichts trinken werde. Sie meinte daraufhin: Damit kannst du doch auch später anfangen. Worauf ich gesagt habe: Entweder aktzeptierst du das ich im Moment keinen Alkohol trinke, oder du bleibst am besten zu Hause.
Nun ja, sie blieb zu Hause!
Meine Begründung für meine Abstinenz ist meine Neurodermitis mit der ich schon sehr lange massive Probleme habe. Und seltsamer Weise sieht man nach diesen wenigen Tagen schon eine leichte Besserung.
Na, wenn das nicht noch ein zusätzlicher Ansporn ist, dann weiß ichs auch nicht.
Auf Dauer werde ich wohl schon sagen müssen was bei mir Sache ist. Aber das tue ich erst dann wenn ich mir ganz ganz sicher bin, es auch wirklich geschafft zu haben.

Seid lieb gegrüßt und noch einen schönen Tag!
Nina
P.S. bin ja gespannt ob das klappt mit den Smilies, bin ja bekannter Weise in dieser Richtung etwas blöd.(Aber Lernfähig)


Nina ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2004 14:52
#6 RE: 2 Tage geschafft antworten

Och, wie süß!!! Da sind se ja. Sooo geht das also!


amapola4y Offline




Beiträge: 99

21.06.2004 18:06
#7 RE: 2 Tage geschafft antworten

Hallo Nina

wenn Deine Freundin den Kinobesuch vom trinken abhängig macht dann sei froh das Sie abgesagt hat.Das Du in der ersten Zeit ne kleine "Ausrede" für Dein nichttrinken findest ist völlig normal und stolz kannst Du auch auf Dich sein Du hast nämlich das erste Mal gesagt: Ich trinke nicht!

Ich wünsche Dir erstmal alles Gute und kann Dir sagen das sich die Anzahl der " Freunde" noch weiter reduzieren wird aber was dann überbleibt sind wahre Freunde
Menschen die Dich so nehmen wie Du bist auch ohne Alkohol !!

PS: und schön das Dein Freund zu Dir hält

Grüße
Monica

you never walk alone


Miezekatz Offline




Beiträge: 731

22.06.2004 08:32
#8 RE: 2 Tage geschafft antworten

Hallo Nina,

wie wär's mit einer Gruppe, so lange du noch keinen Therapeuten gefunden hast? Ich möchte dir das sehr ans Herz legen, denn Gruppenbesuche sind auch eine Art Therapie. Du bist ausnahmslos unter Insidern, die sich bestens auskennen und du wirst begleitet und auch ein Stück "getragen" - gerade in den nicht einfachen Anfangszeiten.


Ich wünsch dir Glück!


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

22.06.2004 08:51
#9 RE: 2 Tage geschafft antworten

hallo Nina,
und egal ob nun mit Therapeut, oder mit Selbsthilfegruppe (eine solche war für mich das wesentlich wichtigere, weil da alle praktisch reden, und nicht so nach Prinzipien), oder solange du noch nichts gefunden hast auch ohne: "heute trinke ich nicht" geht immer, auch wenn's schwer fällt.
ich grüße dich, Max


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen