Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.090 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

08.04.2004 18:20
#16 RE: Lagebericht antworten

Hi Ihrs,

das ist wieder so ein Thema,über das man wohl besser schweigt.
Was den einen gar nicht juckt,kann für den nächsten fatal sein....
Es soll Leute geben,die allein schon vom Geruch rückfällig werden,je nach schwere der Abhängigkeit.


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

08.04.2004 19:18
#17 RE: Lagebericht antworten

Hallo Max,

da ich weiß, dass es ziemlich unberechenbar ist, welche Alkoholerinnerung (Geruch, Geschmack etc.) einen Rückfall auslösen könnte, bin ich bisher auch sehr vorsichtig gewesen und habe sehr darauf geachet, dass nirgends Alkohol drin ist.

Aber geh´ mal mit Hautproblemen (Ausschlag im Gesicht) zum Arzt - da wird erst mal ordentlich Alkohol drauf getan zum desinfizieren. Ich habe mir dann gedacht, komm sei nicht albern und nichts gesagt...kommt Alkohol wirklich auch über die Haut ins Blut? Hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich desinfiziere doch auch Wunden mit Alkohol, z.B. bei meinem Kind.

Als ich mir das Gesichtswasser kaufte, dachte ich, es wäre ohne Alkohol und habe es bedenkenlos genommen. Als ich es dann wußte, bekam ich morgens und abends kleine Schweißausbrüche im Gesicht als ich es benützte (kann das wirklich sein??? - mein Mann hat zu mir gesagt, dass ich wohl jetzt anfange zu übertreiben...). Allerdings traten bei mir (zum Glück) bisher keine Rückfallgedanken auf.

Ich habe es jetzt seit ca. 10 Tagen nicht mehr benutzt.

Medikamente nehme ich grundsätzlich keine mit Alkohol. Allerdings habe ich z.B. ein Notfallset für Insektengift-Allergiker und wenn es zum Supergau kommt (d.h. ich gestochen werde), dann muss ich das Zeug sofort trinken. Tabletten gehen nicht, weil mir sofort der Hals zuschwillt. Der Arzt hat gesagt, man muss halt das kleinere Übel nehmen - das wäre dann in dem Fall wieder Alkoholrückfällig zu werden, da ich im anderen Fall ersticken würde.

Max, meinst du die Alkoholsorten in den Tropfen sind gefährlich für einen Alkoholiker?

Celestamine Inhaltsstoffe:
Propylenglycol, Sorbitol, Saccharose, Edetinsäure, Dinatriumsalz·2H2O, Citronensäure H2O-frei, Dinatriumhydrogenphosphat 2H2O, Natriumbenzoat, Aromastoff Vanillin, ger. Wasser.

Fenistil Inhaltsstoffe:
1 ml Tropfen, 20 Tropfen enthält:
Dimetinden maleat 1 mg, entspricht: Dimetinden 0,716 mg, Ethanol 6,3 Vol.-%, Methyl-4-hydroxybenzoat, Natrium-dihydrogenphosphat-2-Wasser, Sorbitol, gereinigtes Wasser.

Aber ich meine auch, wie Roswitha, dass es wahrscheinlich Alkoholiker gibt, denen z.B. Medikamente mit Alkohol nichts ausmachen und andere, bei denen dadurch der Rückfall eingeleitet wird. Und da man nicht weiß, wer drauf anspringt und wer nicht, ist das experimentieren halt ein Spiel mit dem Feuer.Man muss sich halt sehr gut beobachten. Von daher denke ich dann wieder, ist das mit dem Gesichtswasser wohl keine Spinnerei - ich habe ja eine (ungute) Reaktion bemerkt.

Gruß
Gaby


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

08.04.2004 19:51
#18 RE: Lagebericht antworten

Hallo Gaby,

das hatte ich ja gründlich mißverstanden, weil ich dabei überhaupt nicht an Kosmetik gedacht habe.

Also Gesichtswasser benutze ich ohne Alkohol, genauso Mundspülungen usw. Allerdings ist in jedem Parfum Alk drin und main Parfum lasse ich mir nicht nehmen. Hatte dabei auch noch niemals Rückfallgedanken.
In der Klinik damals wurde es allerdings eingeschlossen. Wenn ich mich mal besprühen wollte mußte ich im Schwesternzimmer Bescheid sagen und dann wurde es wieder weggeschlossen. Fand ich recht kleinlich, wäre niemals auf den Gedanken gekommen, sowas zu trinken.

Und wie schon erwähnt, Sachen die sein müssen, müssen halt sein. Vor jeder Injektion besprüht der Arzt auch die Haut mit Alkohol. Es heißt ja auch, daß ein Alkoholiker sehr vorsichtig mit Medikamenten sein soll. Trotzdem würde ich nicht auf die Idee kommen, mir einen Zahn ohne Spritze ziehen zu lassen oder eine OP ohne Narkose. Also bevor ich ersticken würde, würde ich die Tropfen nehmen. Dabei kommt es wohl auf die Einstellung drauf an ob Rückfall oder nicht.

Viele Grüße
Adobe


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

09.04.2004 05:28
#19 RE: Lagebericht antworten

hallo Gaby,
deine Inhaltstoffe: "Celestamine Inhaltsstoffe:
Propylenglycol, Sorbitol, Saccharose, Edetinsäure, Dinatriumsalz·2H2O, Citronensäure H2O-frei, Dinatriumhydrogenphosphat 2H2O, Natriumbenzoat, Aromastoff Vanillin, ger. Wasser.

Fenistil Inhaltsstoffe:
1 ml Tropfen, 20 Tropfen enthält:
Dimetinden maleat 1 mg, entspricht: Dimetinden 0,716 mg, Ethanol 6,3 Vol.-%, Methyl-4-hydroxybenzoat, Natrium-dihydrogenphosphat-2-Wasser, Sorbitol, gereinigtes Wasser."
Ethanol = Alkohol,
fragt sich welche Menge du davon nehmen sollst.
Der "Rest" ist völlig harmlos.
Aber zum Desinfizieren kann der Arzt ganz genauso auch iso-Propanol nehmen, da bricht er sich keinen Zacken aus der Krone. Kann auch sein, er kommt ja bloß nicht darauf.


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

09.04.2004 13:15
#20 RE: Lagebericht antworten

Hallo Adobe und Max!

Wisst ihr, was ich wieder mal durch das Schreiben hier - und eure Antworten dazu - gelernt habe?

Ich muss besser auf meine Gefühle hören. Wenn ich ein ungutes Gefühl habe, z.B. bei Gesichtswasser mit Alkohol, dann sollte ich es lassen und nicht immer versuchen mir mit vernünftigen Argumenten selbst erklären zu wollen, warum ich jetzt übertreibe und das ich mich nicht so anstellen soll etc. etc.

Ich werde auch bei meinem nächsten Allergietermin in der Uniklinik mal ordentlich nachbohren, ob es nicht doch ein Notfallmedikament OHNE Alkohol gibt - ich würde mich nämlich viel besser fühlen, wenn ich nicht dauernd ein kleines Fläschchen "Schnaps" mit mir rumschleppen müsste.

Liebe Grüße
Gaby


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen