Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.382 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Melli Melli Offline




Beiträge: 138

27.02.2004 14:39
RE: Melli in Not antworten

Hallo,

jetzt ist der Moment da, wo ich nicht mehr weiß oder nicht mehr kann oder einfach
Hilfe!!
Ich bin so stolz auf mich.
Heute ist mein dritter Tag.
3 sagenhaft.
Und alles war so einfach.
Am ersten Tag war ich noch verkatert, daß ich bis nachmittags nicht ans trinken dachte.
Am zweiten Tag war ich soooo stolz. Ein Glücksgefühl ohne Ende.
Und...... es ist morgens auf meiner Postrunde für die Arbeit genau das passiert, wo ich immer und immer angst vor hatte.
Ich hatte eine ganze lange Weile die Polizei hinter mir.
Und war total nüchtern.
Sonst hatte ich mit Sicherheit noch Restalkohol im Blut der für Probleme genügen würde.
Ich war so sicher, so nüchtern und total glücklich.
Dann musste ich lange arbeiten weil die Kollegin ausfiel. Dann Großeinkauf. Zuhause war mein Mann schon da. Unterhalten und früh ins Bett.
(Müdigkeit > meine einzige Entzugserscheinung)
Heute morgen auch noch alles toll.
Aber jetzt hetze ich von einem mörderischen Freitagsloch zum nächsten.
Freitags sehr früh Feierabend. Sonst immer Sekt aufgemacht, warmes weiches Gefühl und nebenher Hausarbeit. Die Welt war bequem und schön. Wenn mein Mann nach hause kam wurde dann das Wochenende eingeläutet.
Jetzt bin ich zu hause und habe Zeit!!!
Ein Teil von mir ist noch immer stolz und sagt, weitermachen es geht mir gut.
Dann kommt dieses Freitagsloch und ein Teil von mir will und will und will was trinken.
Ist doch Wochenende, macht doch nichts, nächste Woche muss ich lange arbeiten, dann wird alles leichter.
Habe heiß geduscht. Erstes Freitagsloch vorbei.
Dann wieder eins. Exzessiv aufgeräumt. Vorbei.
Dann wieder eins. Mit meinem Mann auf der Arbeit über Gott und die Welt am Telefon geredet.
Jetzt geht es mir gerade wieder gut und habe angst vor dem, was in 10 Minuten mit meinem Willen geschieht darum tippe und tippe und tippe ich jetzt. Gleich bin ich vielleicht zu feige oder will nicht mehr.
Um 17 Uhr kommt mein Mann nach hause dann wird alles leichter.
Kann mir nicht bitte jemand für die nächsten 2 Stunden einen virtuellen Arschtritt geben??
Danke
Melli


Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2004 14:46
#2 RE: Melli in Not antworten

Hi Melli,

hier mal ein virtueller Arschtritt

Melli, es ist ganz einfach: Sauf und Du kannst die 2 letzten Tage vergessen. Trink und alles ist einfach. Alle Probleme sind weg.

O.K. ich geb es zu das hat nen Haken. Morgen hast Du sie wieder die Probleme. Und sie werden mehr. Viel mehr.

Also trink und lass es Dir gut gehen.

Aber irgendwie wäre es schade, hab gerade angefangen mich für Deine Nachrichten zu interessieren. Würde mir fehlen wenn Du nix mehr schreibst.

Also nochmal Arschtritt......

Gruss Solgar


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

27.02.2004 14:55
#3 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli,

sicher wird dir ein virtueller Tritt in den Allerwertesten auch allerhand bringen, aber die Entscheidung, gegen diese vielen Freitagslöcher anzukämpfen, liegt ganz alleine bei dir!

Schreibe hier, auch mir eine eMail, wenn du möchtest, lese hier im Forum und vor allen lies das, worauf hier alle stolz sind:
Dass sie widerstanden haben und es nicht bereut haben.

Du wirst dich hinterher ärgern, vor allem gibt es viel schönere Sachen, die Freude machen als nur "das warme Gefühl", das geht vorbei!

Ich drück dir alle meine Daumen und denke an dich.

Jutta


Tulipa Offline




Beiträge: 21

27.02.2004 15:02
#4 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli,
bitte laß den Alk stehen, es gibt so viel zu erleben an diesem Wochenende. Hol dir die zeitung und stöbere sie durch. Hast du kein Hobby? Tu irgendwas, nur nicht trinken. es ist so schön ohne Alk,und dein Mann wird stolz auf dich sein. Halte bitte,bitte durch
Gruß
Tulipa


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

27.02.2004 15:05
#5 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli,

noch eine Frage: Hast du AIM oder einen anderen Messenger installiert? Wir könnten über AIM "quatschen", einfach nur reden, das hilft!

Schreib einfach eine nMail.

Jutta


Schneeflocke Offline



Beiträge: 485

27.02.2004 15:09
#6 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli,
ich als Co bin keine gute Hilfe für dich.

Ich sitze gerade vor dem PC, auch in Wochenendvorfreude mit einem ganz tollen Getränk. Ich glaube Seemaus hat es mal hier beschrieben:

1/3 Aprikosennektar
1/3 Orangensaft
1/3 Ginger Ale

in der Reihenfolge in ein Glas kippen, Eiswürfel rein, fertig!

Schmeckt prima. Unser Lieblingsgetränk zur Zeit.

Wenn Du noch bis 17.00 Uhr Zeit hast, könntest du ja die Zutaten beschaffen und das Wochenende mal so einläuten.

Halt durch!

Viele Grüße

Sylvia.


lili Offline



Beiträge: 42

27.02.2004 16:13
#7 RE: Melli in Not antworten

hallo melli,
lass dich nicht unter kriegen, das blaumänchen ist in wirklichkeit sooo klein, weise es in die schranken, denn DU bist jetzt der CHEEF!!!

@noalktoday,
eine prima idee mit dem messanger, auch auf diesem board gibt es eine chatbox, sie wird nun glaublich ziemlich selten besucht obwohl sie in so akuten situationen bestimmt sehr hilfreich wäre.

ich grüße euch


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

27.02.2004 16:23
#8 RE: Melli in Not antworten

hallo Melli,
der dritte Tag war bei mir der schlimmste, da waren noch alle "unbestimmbaren 'Ängste" in Bauch und Kopf.
Aber dann gab am vierten Tag irgendetwas nach, mein Bauch entspannte sich und ich konnte sogar schon wieder was essen.
Bis dahin dachte ich das die Welt sowíeso untergeht, jednefalls meine, dass ich nie weider lachen kann und alles sowas.
Nun she ja, dass es nicht so wurde. Und für dich auch nicht.
ich grüße dich, Max


Horn ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2004 16:34
#9 RE: Melli in Not antworten

Liebe Melli,

In einer halben Stunde kommt Dein Mann nach Hause.
Lese, arbeite, surfe hier im Board, egal was Du tust aber lenke Dich irgendwie ab. Überstehe die halbe Stunde. Der verflixte dritte Tag. Übersteh ihn. Am Wochenende hast Du Hilfe von Deinem Mann.
Und dann bleibe dran.
Ich drücke Dir alle Daumen!!!

Viele Grüße
Werner


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

27.02.2004 19:42
#10 RE: Melli in Not antworten

Hi Melli,

wenn ich in so ein Freitagloch falle, dann fahre ich in den Supermarkt und kaufe mir Dinge zu essen,
die normalerweise nicht auf meinem Plan stehen.
Dann darf es schoneinmal eine Portion Riesen-Shrimps sein, frische Himbeeren mit Vanillesoße und eine Teesorte vom Feinsten.
Ich habe dann das Gefühl, ich tue mir etwas besonderes Gutes und Schönes.
Du könntest auch spontan Deine Tasche packen und für zwei Stunden schwimmen fahren.
Oder Dich im Schwimmbad einfach nur in den Whirlpool legen und entspannen.
Gibt es nicht ein Buch, das Du schon immer lesen wolltest?
Fahr in den Buchladen und stöbere dort herum.
Es gibt nichts Schöneres.
Du mußt sehen, daß Du aus der gewohnten Routine ausbrichst.
Ändere Deine Rituale.
Aber lege Dir welche zu. Mir haben bestimmte Rituale in der ersten Zeit sehr geholfen.

Du kannst Dir eine Lieblings-Keks-Sorte suchen gehen. Eine, die Dir zum Tee oder Kaffee einfach gut schmeckt.
Nichts ist tödlicher, als in den gewohnten Bahnen zu kreisen.
Du hast jetzt die Möglichkeit, Kleinigkeiten in Deinem Alltag zu ändern.
Hast Du schon ein neues Lieblingsgetränk?
Fahre los und kaufe Dir schöne Tassen oder Gläser dazu.
Zelebriere Deine neuen Gewohnheiten.

Wühle Deine Foto-Kiste durch und such Dir ganz schreckliche Bilder von Dir heraus - Bilder aus Saufzeiten.
Ich sage dir - ich habe eines hier liegen, das bringt mich jedesmal auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn ich mal wieder rumspinne.
Es zeigt mich mit glasigem Blick und Weinglas in der Hand - richtig schön schrecklich.

Hast Du auch Schubladen, in denen Du Deine Konto-Auszüge immer nur reinfeuerst?
Räum auf. Hefte Dein Papierkram ordentlich in Mappen ein.
Ist auch auf Besteck-Schubladen übertragbar.
Du kannst auch Deine Küchenschränke ausräumen und auswischen.
Deine CDs sortieren, Dein Wohnzimmer umdekorieren.

Äußere Ordnung schafft auch innere Ordnung.

Der Frühling steht vor der Tür.
Hast Du schon Osterglocken auf dem Tisch stehen?

Mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein.

Vielleicht ist ja etwas für Dich dabei.

Aber tu Dir einen Gefallen: trink nicht.

Es grüßt Dich

[f1][ Editiert von Ameise am: 27.02.2004 19:55 ][/f]


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

27.02.2004 20:01
#11 RE: Melli in Not antworten

Hallo Meli

wie geht es Dir???

Melde Dich doch noch mal
einfach so
egal was ist.


@ Ameise
da hast du mich ja wieder an einige unerledigten Arbeiten erinnert

Schönen Abend


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

27.02.2004 20:28
#12 RE: Melli in Not antworten

Melli, mir fällt da noch was ein:
Du könntest den Freitag als Deinen persönlichen Schönheitstag einrichten.
Sicher wird Dir mit der Zeit auffallen, daß Du von Tag zu Tag besser aussiehst.
Das ist einfach so, wenn man nicht mehr trinkt.
Warum das nicht unterstreichen?
Ein Bad, ein neues Pflege-Shampoo, eine Kur-Packung für die Haare, vielleicht eine neue Tönung, Pflegemasken fürs Gesicht, Ganzkörper-Peeling, eine neue Body-Lotion, Parfüm, Nagellack - Augenbrauen zupfen, Beine rasieren,
ich wüßte da tausend Dinge.
Uns Frauen sind doch da keine Grenzen gesetzt .
Und wenn Dein lieber Mann dann nach Hause kommt,
freut er sich, wenn er eine gepflegte, duftende, relaxte Frau vorfindet.
Da ergeben sich ja dann ungeahnte Möglichkeiten .

Mein neuester Schönheits-Hit sind Bleich-Strips für die Zähne.
Mir fällt in dieser Beziehung eigentlich immer was Neues ein.
Und ein Freitag bietet sich förmlich dafür an.
Also nur los!

Viele liebe Grüße von Helena


Tulipa Offline




Beiträge: 21

28.02.2004 10:58
#13 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli,
wie ist es Dir ergangen?
Melde Dich bitte aml, so oder so! Ich habe für Dich gebetet.
Gruß
Tulipa


WolframK Offline



Beiträge: 383

28.02.2004 13:26
#14 RE: Melli in Not antworten

Hallo Melli ,

hoffentlich hast Du den gestrigen Abend gut überstanden. Du hattest ja einige Zeit mit Dir zu kämpfen und ich wünsche Dir, dass Du diesen Kampf gewonnen hast.

Bitte melde Dich bei Gelegenheit und schreib über den gestrigen tag - egal was auch passiert sein mag.

Viele liebe Grüsse

Wolfram


Melli Melli Offline




Beiträge: 138

29.02.2004 09:03
#15 RE: Melli in Not antworten

Hallo,

zuerst: ich habe es geschafft. Das Feitagsloch ist überwunden und ich stecke heute
wirklich und wahrhaftig in meinem fünften Tag.
Es geht mir supergut und ich bin wirklich zufrieden und glücklich. Es hat mir nicht einmal etwas ausgemacht in der Pizzeria gestern Abend ein Malzbier zu bestellen.

Das alles habe ich zu einem ganz - ganz großen Teil Euch zu verdanken. Dieses Board ist eine wirkliche Hilfe und ich möchte mich auch noch einmal für die schnellen Antworten bedanken, vor allem auch für das Angebot zum anmailen und chatten.
Ich habe den Feitagnachmittag dann im Wechsel mit Hausarbeit und Boardlesen herumbekommen.

Es tut mir auch leid, daß ich nicht früher schreiben konnte, aber es ist am Wochenende ziemlich schlecht, da mein Mann und ich mittels eines kleinen 2 Personen Netzwerks surfen und er mir dabei quasi direkt im Nacken sitzt. Ich habe zwar mit Ihm über meine Probleme in Bezug auf Alkohol geredet, aber dies alles hier soll er nicht genau wissen. Irgendwie ist das was ich hier so schreibe für mich auf eine Art und Weise persönlich, die nur für Leute die das aus eigener Erfahrung kennen, gedacht ist.
So lese ich hier heimlich mit zweitem Fenster mit, wenn mein Mann da ist.

Gerade schläft er noch und ich will dieses Posting beenden.
Ich möchte mich gern unter der Woche noch einmal melden und hoffe, dann in einer anderen Kategorie etwas positives schreiben zu können. Vielleicht kann ich ja damit einem anderen „Frischling“ wie mir auch ein wenig Mut geben und gleichzeitig mir selbst helfen durchzuhalten.


Einen schönen Sonntag wünscht Euch

Melli


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen